Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
33
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2010
"Like a Prayer" war meine erste Madonna-CD. Ich war begeistert von der Wandlungsfähigkeit, von den vielen Stilen, den Ideen. Sie wechselt zwischen Tiefsinnigkeit und tanzbarem Modestilen. Ob nun "Like a Prayer", "Express yourself", "Keep it together", "Till death do us part" oder "Dear Jessie", alles Perlen wie man sie sich wünscht, Madonna go on!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
Madonna, Like a Prayer, aus dem Jahr 1989, diese CD hat noch in meiner Sammlung gefehlt!
Richtig schöne gutelaune Songs☺
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Für alle Madonna Fans ein muss. Alle alten Hits von ihr drauf in toller Qualität. Super gut zu hören, macht Spaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2002
"Like a prayer" ist Madonnas persönlichstes Album und nach "True Blue" ist es auch mein absolutes Lieblingsalbum von ihr. Der berühmteste Song ist der Titeltrack "Like a prayer" und es ist auch der beste Song, den Madonna veröffentlicht hat und er wird es auch bleiben. Aber "Like a prayer" ist noch lange nicht das einzige Highlight. "Till death do us part" gehört ebenfalls zu den besseren Aufnahmen des Albums und verfügt trotz des schnellen Sounds über einen sehr ernsten Text. In der wunderschönen Ballade "Promise to try" singt Madonna über den Tod ihrer Mutter und in dem nicht weniger guten "Oh Father" singt sie über ihre Beziehung zu ihrem Vater. "Cherish" und "Dear Jessie" sind ebenfalls tolle Nummern und "Act of Contrition" bildet einen witzigen Abschluss der CD. "Keep it together" verfügt zwar über gute Lyrics, aber die musikalische Untermalung des Songs ist nicht sehr gut gelungen. "Express yourself" ist viel zu überbewertet und ich gehöre zu den wenigen, denen dieser Song- abgesehen vom Text- nicht gefällt. "Love Song" ist der schwächste Song des Albums und Madonna hätte gut daran getan, diesen Track in der Versenkung verschwinden zu lassen. Aber abgesehen von diesen Ausrutschern ist "Like a prayer" sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2001
Beim Kauf der CD ließ ich mich sehr von dem bezauberndem und mitreißendem Song "Like A Prayer" leiten, ohne zu erwarten, daß "Like A Prayer" nur ein !TEIL! eines Meisterwerks ist. Wie immer überzeugt Madonna mit ihrem unverwechselbarem Stil, aber auch mit der unnachahmlichen Experimentirfreudigkeit. Die Songs schließen perfekt einander an, ohne Brüche zu erzeugen. Neben absolut eingängigen Beats + Lyrics ("Like A Prayer", "Express Yourself") ist auch eine gewöhnungsbedürftige, aber nachdem das erste Eis gebrochen ist, sehr überzeugende Ballade mit Prince ("Love Song"), und letztenendes auch Madonna's Fähigkeit, perfekt inszenierten Balladen mit ihrer Stimme den letzten Schliff zu geben, zu finden. ("Promise To Try") Letztlich spielt Madonna mit der Musik, ohne dabei abstriche bei der Qualität zuzulassen, und überzeugt den Höhrer mit einem fulminanten Finish ("Act Of Contrition"), um dem Zuhörer freien Lauf bei seinen Interpretationen zu lassen. Fazit: 5 Sterne wegen bewundernswerter Harmonie von Stimme(n), Lyrics, Beats, Melodies und Soul!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2002
Like a Prayer ist eins der besten Alben der Queen of Pop. Besonders gefällt mir das fast alle Stücke einen persönlichen Hintergrund haben. Madonna hat nach den erfolgreichen Jahren 85-87 eine sehr schwere Zeit durchgemacht, die sich in einigen Songtexten auch wiederspiegeln. Auch wenn der Titeltrack, ein ziemlich umstrittener ist, ist er wohl zum ewigen Partyknaller geworden. Auch einige andere Tracks (Express yourself, Dear Jessie, Promise to try, Pray for Spanish Eyes und 'till Death do us part) zeigen nach dem Superalbum True Blue eine ganz andere Seite der Ausnahmekünstlerin Madonna. Madonna zeigt sich hier sehr stark von der gefühlvollen Seite und sie erzählt viel von sich selbst. Dieses Album gehört für mich persönlich zu den besten Alben von Madonna. Es zählt zwar nicht zu den experimentellsten, aber es ist sehr gut gelungen. Fazit : für Fans ein Muss und für Leute die Madonna's Musik kennenlernen wollen ein guter Einstieg sehr zu emfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2009
März 1989: Der Rolling Stone Kritiker J. D. Considine schrieb zu Like A Prayer: - "so nah an Kunst, wie Pop-Musik überhaupt kommen kann" -

Dem Satz ist im Grunde nichts mehr hinzuzufügen: Noch während die Like A Prayer Phase in vollem Gange war, wurde ich zum Madonna Fan. Like A Prayer ist bis heute mein liebstes Madonna Album geblieben und das hat mehrere Gründe:

Ich kann mich auf die Musik dieser grandiosen LP zu 100% einlassen und darin versinken, jeder Song ist anders und jeder Song hat etwas ganz besonderes an sich... Die intimen Textgeständnisse tun ihr übriges und schaffen eine unglaublich schöne und besondere Atmosphäre.
Noch heute hüte ich meine Vinyl LP wie einen Schatz, der weihrauchartige Geruch von Patschuli ist noch immer vorhanden, ich verbinde unglaublich viel mit diesem Album. Für mich das bis heute persönlichste und das handwerklich am besten ausgefeilte Madonna Album. Diesen Monat werden es nun sagenhafte 20 Jahre...

Die Songs im einzelnen:

* Like A Prayer - Rock, Gospel, Church-Feeling - ein Jahrtausendsong!
* Express Yourself - Madonna goes Motown, fetzige Powerhymne!
* Love Song - Madonna/Prince - herrlich anders...
* Till Death Do Us Part - Die Abrechnung mit Sean Penn in starken Drums verpackt...
* Promise To Try - traurige und zutiefst intime Ballade
* Cherish - Pop-Klassiker, der durch seine Schlichtheit besticht!
* Dear Jessie - Traumhaft schöne Streicherballade!
* Oh Father - ein herrlich intimes Geständnis, musikalisch mitreissend...
* Keep It Together - Funkiger Hit, allerdings sind die zahlreichen Remixe noch besser...
* Pray For Spanish Eyes - Göttliche Ballade, die man nie mehr vergisst
* Act Of Contrition - zum Ende eine kurze Hardrock-Einlage...

Like A Prayer ist Popkunst, ein must have für anspruchsvolle Musikfreunde, ein Album das musikalisch sehr experimentell ist und man sich auch daher in manche Songs reinhören muss, aber man sollte sich drauf einlassen können. Handgemachte Drums, ein paar Gitarren und immer wieder wunderschöne Streicher und dazu ein unglaublich schöner Gesang von Madonna. In ihrer Stimme fühlt man die Themen der einzelnen Songs, nie klang Madonna bis dato intimer, zerbrechlicher und mutiger!

Like A Prayer ist für mich auch das Album, welches mich am meisten beim hören aufwühlt und das meine ich in positiver Hinsicht. Ich höre die Songs und fühle in jeder Zeile des Albums mit ihr. Eine solche Intensität auf einem Album habe ich noch nie wieder gefunden. Ray Of Light kam dieser Atmosphäre schon verdammt nahe, aber Like A Prayer bleibt auch in der Hinsicht mein Favorit. Zudem ist Like A Prayer auch für mich das 80er Album von Madonna, welches man am besten entdecken und ergründen kann, im musikalisch und lyrischem Sinne...

Ich finde es noch immer eine Schande, das Like A Prayer nicht einen einzigen Grammy erhalten hat (wahrscheinlich war den Juroren Madonna seinerzeit noch zu skandalös), aber es stellte mich zufrieden, das die damaligen Kritiker hin und weg waren vor Begeisterung. Madonna hatte meiner Meinung nach schon immer ein perfektes Händchen für die lyrische Verschmelzung mit der Musik. Ein tiefgründiger Song wie Promise To Try zum Beispiel braucht nicht mehr als das Piano- und Streicherthema, um eine Einheit mit Madonnas Stimme zu erhalten. Es ist auch Wahnsinn, wie nackt und intim das Album ist, ob sie nun nachdenklich sinniert (Like A Prayer), zerbrechlich (Promise To Try), oder wütend ist (Till Death Do Us Part).

Interessant finde ich auch, das alle Songs des Albums auch als A-capella Versionen bestens funktionieren würden. Ein weiterer grosser Pluspunkt ist die authentische Instrumentierung. Von den Synthesizern weg gekommen, zu mehr handgemachter Musik war ein wichtiger und logischer Schritt in Madonnas Schaffen und trägt zur Atmosphäre und Intimität des Albums bei. Ich mag True Blue beispielsweise auch sehr gerne und halte es für die 80er Jahre sehr prägend, aber von True Blue zu Like A Prayer war die 360° Wandlung und Wendung hörbar.

Für mich Madonnas bestes Album, aus dem sage und schreibe 6 Hit-Singles hervorgingen!
1616 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2001
Madonna ist und war schon immer für Überraschungen gut. Hörte man nach ihren erfolgreichen Jahren 86 und 87 ein Jahr lang gar nichts von ihr, meldete sie sich im Februar 89 mit diesem Superknaller zurück. Neben dem Titeltrack beweisen die anderen Singles "Express Yourself", "Cherish" und "Dear Jessie" Madonnas Songwriterqualitäten und ihre Vielseitigkeit. Der beste Song auf dem Album ist wohl "Spanish Eyes", eine wunderschöne Ballade und unverständlicherweise nie als Single veröffentlicht. Das Album ist sehr abwechslungsreich und beweist, dass Madonnas Musik auch ohne Videos Substanz hat. Einziges Manko ist das grauenhafte "Love Song" mit Prince.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2008
"Like A Prayer" ist mein Lieblingsmadonnaalbum aller Zeiten, wenn man The Immaculate Collection nicht mitzählt.

Ich finde Madonna kommt nie wieder, nicht einmal in Ray of Light, so ehrlich rüber wie in "Like A Prayer"
Sie singt über den Tot ihrer Mutter, über ihre gescheiterte Ehe mit Sean Penn, über die Beziehung zu ihrem Vater, die immer schlechter wurde, über ihren Freund, der an Aids starb, ... usw.

Auf dem Album befindet sich auch mein absolutes Lieblingslied "Express Yourself". Hier bringt Madonna den Mädchen bei, sich auszudrücken.
Einfach ein tolles Album, dass in keiner Plattensammlung (egal ob Rock,Dance,Punk,HipHop) fehlen darf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2003
Man kann über Madonna sagen, was man will, eins steht fest:
ihre Musik ist - und war - immer erstklassig (und wird es hoffentlich auch bleiben).
Das ist beim neuen Album "American life" so, und das war so bei "Like a prayer" anno 1989.
Zwar wurde das Album ein bisschen überschattet durch den Skandal um das "Like a prayer"-Video, aber nichtsdestotrotz verkaufte es sich - wie alle Madonna-Alben - millionenfach.
Und warf eine Reihe Superhits ab (die genauen Chartplatzierungen weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf): die erste Single "Like a prayer", die wohl jeder kennt, das poppige "Cherish", das vom ersten Rollergirl gecoverte "Dear Jessie", die wunderschöne Ballade "Oh father", "Express yourself" sowie "Keep it together".
Sechs Auskopplungen bei zehn Stücken finde ich schon ziemlich viel (wobei anzumerken bleibt, dass "Act of contrition" kein Song ist, sondern eine Art Outro).
Wie man sieht, war Madonna zu der Zeit sehr auf dem Religionstrip, da die Songtitel darauf anspielen; außerdem denke man an das Video...
Wie auch immer, natürlich sind nicht nur die Singles erwähnenswert, auch die Albumtracks sind in höchstem Maße hörenswert. Eins meiner Lieblingsstücke auf der CD ist das schnelle "Till Death do us part", in dem Madonna über ihre gescheiterte Ehe mit Schauspieler Sean Penn singt.
Auch "Pray for Spanish eyes" ist toll, und die anderen Songs selbstredend auch. "Love song" ist in Zusammenarbeit mit Prince entstanden.
Summa summarum ist "Like a prayer" einfach ein Klassiker von dem einzigen wirklichen Superstar (?) unserer Zeit. Punkt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken