Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,61 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Februar 2001
Der zweite Streich "Lean into it" offenbarte zumindest mir daß bei Mr.Big zwei der besten Musiker dieser Welt mitspielen: Billy Sheehan am Bass und Paul Gilbert an der Gitarre, zumal beide nicht ihre spielerische Künste in den Mittelpunkt stellen sondern sehr songdienlich spielen, was ja im Endeffekt gute Musik ausmacht. Zusammen mit Eric Martin's bluesigem Gesang und Pat Torpey's präzisem Drumming sind solche Perlen wie "Daddy, Brother,Lover,Little Boy", "Alive and kicking"; "Road to Ruin" und das sehr feine "Green Tinted Sixties Mind" entstanden. Ach ja, "To be with you" ist natürlich auch noch drauf (was ja den Durchbruch für Mr.Big bedeutete) wobei ich finde daß "Just take my heart" die etwas stärkere und intensivere Ballade ist, aber das ist ja Geschmackssache. Für jeden Fan gut gemachter Hardrockmusik ist "Lean into it" auf jeden Fall eine lohnenswerte Anschaffung.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
„ Du hörst Mr. Big? Waren das nicht die mit dieser kitschigen „To Be With You“ – Ballade? Die find ich aber doof!“

So oder so ähnlich hab ich das inzwischen schon oft erlebt, wenn ich mich mal mit Freunden über die Band unterhalten habe. Dabei tut man der Supergroup um Sänger Eric Martin, Gitarrist Paul Gilbert, Bassgenie Billy Sheehan und Drummer Pat Torpey großes Unrecht wenn man sie allzu eilig auf ihren größten Singlehit reduziert.

Die 1989 von Sheehan und Gilbert gegründete Band gilt seit ihrem Bestehen als eine der am härtesten arbeitenden Combos im ganzen Business und hat sich durch ihre immer wieder mitreissenden Livegigs einen fantastischen Ruf unter Genrefans erarbeitet. Nachdem ihr selbstbetitelte Debüt 89 an den Verkaufskassen leider floppte, schafften sie 1991 also mit „Lean Into It“ ihren kommerziellen Durchbruch – und der hat ganz sicher nicht nur mit erstklassigen Balladen wie „Just Take My Heart“ oder eben das besagte „To Be With You“ zu tun. By the way: ich liebe den letztgenannten Song ja – für mich eine der schönsten Rockballaden ever. Ausserdem verbind ich damit einige sehr persönliche Erinnerungen.

Weitere Highlights auf dem Album sind energiegeladene Rocker wie „Daddy, Brother, Lover, Little Boy (The Electric Drill Song)“, das bluesrockige „Voodo Kiss“ und das mitreissende „My Kinda Woman“. Bester Song des Albums ist für mich „Road To Ruin“ – rockt ohne Ende, die Gitarrenarbeit von Paul Gilbert ist zum niederknien und der Chorus einfach nur ganz groß.

Fazit:

Auch wenn alle anderen Veröffentlichungen der Jungs alles andere als schlecht sind, bleibt „Lean Into It“ ihr bis heute bestes Werk. Handwerklich top gemachter Hardrock mit einem der besten Sänger die das Genre zu bieten hat.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Viel möchte ich eigentlich gar nicht schreiben, nur so viel muss ich sagen: Diese Platte hat es in sich! Zwar ist man manchmal am rätseln, ob Eric Martin jetzt Männchen oder Weibchen ist, seine Stimme ist wirklich irgend so ein Zwitterding, deswegen aber nicht minder geil! Der S*** groovt ordentlich, die Gitarren fetzen, Erics Stimme ist Power. Eine richtig, richtig, richtig fette Scheibe!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2015
LEAN INTO IT ist die CD, mit der sich Mr. Big aller Zukunftssorgen entledigte. Mr. Big waren von ihrer Gründung weg als Supergroup bezeichnet worden: mit Eric Martin, seines Zeichens Sänger der recht erfolgreichen Eric Martin Band und vor allem Komponist, dessen Kreationen sich Bands wie Triumph bedienten; Billy Sheehan, dessen Ruhm im Rockbereich gerade durch seine Wahnsinnsperformance auf den David LeeRoth ' Soloalben gefestigt worden war; Pat Torpey, der grundsolide, extrem groovende Drummer, der bei House of Lords, Impeliterri, Robert Plant sowie zahlreichen anderen Projekten mit von der Partie war sowie Paul Gilbert, dem Super-Gitarren-Shredder, der auf Mike Varneys Shrapnel Label mit RACER X sensationelle Musik abgeliefert hatte ' speedig, hart, jedoch unglaublich melodiös.
Das 2 Jahre zuvor erschiene selbst betitelte Debutalbum begeisterte zwar Kritiker, doch in der Breitenmeinung wurde es oft als Produkt von exzellenten einzelnen Musikern, die sich noch nicht gefunden hatten, angesehen. LEAN INTO IT und vor allem der darauf enthaltene Hit TO BE WITH YOU katapultierte Mr. Big in die Champions League der Rockmusik, wohin sie definitiv anhand ihrer musikalischen Qualitäten (sowieso) , doch besonders anhand ihrer Fähigkeit, großartige, eingängige, melodische Songs zu schreiben, hingehören.
LEAN INTO IT bietet alles, was ein Hard & Heavy Rock ' Fan sucht ' Härte, Soli und Shreddings in allerhöchster Perfektion, atemraubende Gitarre ' Bass ' Duellfeuerwerke, bedingungslosen Groove, viel Abwechslung, Balladen, Mainstream Rock und einen Sänger im wahrsten Sinne des Wortes, der in der Lage ist, jeden Ton in verschiedensten Tonlagen und Härtegraden zu interpretieren. Eine besonderer Leckerbissen dieses Album ist, dass Paul Gilbert als Intro zu fast allen Songs ein kurzes Gitarrenschmankerl intoniert.
Kevin Elson, vor allem aus seinen Werken mit JOURNEY bekannt, legte eine hervorragende Produktion hin, keinesfalls zu glatt poliert, sondern die rockigen Kanten beibehaltend und sehr auf das Gesamtbild fokussiert. Das Cover witzig, die Songtexte mit kurzen linear notes versehen, welche kurz die Geschichte der einzelnen Songs beleuchten.
Zu den Songs:
DADDY, BROTHER, LOVER, LITTLE BOY (DRILL SONG)' Opener unzähliger Mr. Big ' Liveshows und die wohl grandioseste Eröffnungsnummer, die man sich für ein Rockalbum wünschen kann. Das Solo spielen Gilbert und Sheehan mit Akkubohrmaschinen und das nicht nur bei den Studioaufnahmen, diesen Gag praktizieren sie auch live. Dieser Song geht ab wie die Sau, ein hämmernder Rhythmus, waghalsige Soli (und nicht nur wegen des Bohrers), ein prägendes Gitarren-Riff und der absolute Mitgröhlchorus laden zum headbangen ein.
ALIVE AND KICKING ' es geht fulminant, rockig, ungemein groovend weiter. Auch dieser Song ist ein absoluter Livehammer. Gnadenlos hart, jedoch in jedem Ton stimmig und melodiös. Exzellent ' durchgehend auf dem ganzen Album ' die backing vocals von Gilbert, Sheehan und Torpey.
GREEN TINTED SIXTIES MIND ' nach wie vor mein absoluter Lieblingssong von Mr. Big. Verfasst von Paul Gilbert und beginnend mit einer einfach klingenden Gitarrenspielerei (die wohl jeden semi professionellen Gitarristen zur totalen Verzweiflung bringen würde), entwickelt sich diese Nummer zum Gute Laune-Melodic-Kracher, wie man ihn eingängiger nicht schreiben kann. Witziger Text über ein Mädchen, welches von alten Filmen der 60er Jahre begeistert ist, deren Bilder etwas grünstichig wirken (green ' tinted).
CDFF ' LUCKY THIS TIME ' etwas härter als der vorherige Song, jedoch immer noch sehr AOR ' mäßig, allerdings natürlich auf höchstem musikalischen Niveau.
VOODOO KISS ' Mr. Big wurden oft ' zusammen mit Bands wie Lynch Mob, Extreme ' mit dem Prädikat Groove Rock oder Groove Metal in Verbindung gebracht, bei diesem Song passt dieses Prädikat wie die Faust aufs Auge. Etwas funkig, bluesig angehaucht, dominiert ein stampfender, bedingungsloser Rhythmus. Topp.
NEVER SAY NEVER ' ähnlich wie CDFF eine AOR ' Nummer, die mit hörenswerten Gitarre-Bass ' Shreds verfeinert ist. Zerfließt im Gehörgang.
JUST TAKE MY HEART ' wunderbare Ballade, völlig kitschfrei, zu der es auch ein sehr appetitliches Video gab. Als Singlehit nicht so erfolgreich wie TO BE WITH YOU, trotzdem in den Top 20 vieler Hitlisten enthalten. Großartige Lead und Backingvocals, tolles Gitarrensolo , perfekt.
MY KINDA WOMAN ' harter, stampfender Rocker, diese hauptsächlich von Gilbert verfasste Nummer erscheint später unter anderem Namen (MAD AT THE WORLD) auch auf dem Racer X ' Album SUPERHEROES. Gefundenes Fressen für alle Heavy Metal Fans, sowohl in der Mr. Big als auch in der Racer X ' Version.
A LITTLE TO LOOSE ' legendär die Sheehans Bluesvocals als Einstieg in diesen Song. Generell ist dieser Song ungemein heavy bluesig gehalten, die Geschwindigkeit wird gedrosselt. Toller Text ' I got a little to lose in Oklahoma City ' '. ' and all I left her was a slippery souvenir! Absolut einzigartig die Kommunikation zwischen Sheehans Bass und Gilberts Gitarre.
ROAD TO RUIN ' treibender Heavy Rock, der beschreibt wie die Liebe zu einer Frau einen auf die road to ruin bringt. Ein running Gag bei Liveauftritten, den Eric Martin gerne zu Lasten von Sheehan macht.
TO BE WITH YOU ' kennt wohl jeder, eine Spitzen ' Akustik ' Ballade, die zum weltweiten Megahit mutierte, der Band viele Türen öffnete, sie jedoch in der öffentlichen Wahrnehmung oft darauf reduzierte. Eine einfache Melodie, hervorragend gesungen und mit tollen Akustikakkorden und einem kurzen prägnanten Solo versehen, ist das zurecht einer der Songs, die man mit den 90er Jahren in Verbindung bringt und zurecht ein Song, der in zahlreichen Ländern die Charts anführte. Zeitlos gut. Dabei wollte die Band diesen Song gar nicht als Single auskoppeln, als jedoch eine eher kleine Radiostation in Nevada das Lied tagaus, tagein spielte und andere Stationen auf diesen Trend aufsprangen, bliebt der Plattenfirma nichts anderes übrig. Live eröffnet der Song zumeist den Zugabenteil des Sets und wird mit der Vorstellung der Band verbunden, die Eric Marten mit den Worten abschließt ' and I'm the one who wants to be with you !
Fazit: für mich das beste Album aller Zeiten, ein toller Song jagt den anderen, alleine der Start mit dem Drillsong und die ungemeine Abwechslung, die dieses Album bietet, hat mich dazu verleitet, es in den letzten 25 Jahren wohl 1000 mal anzuhören und es wird auch in Zukunft ständig in meinem CD ' Player rotieren.
Darum: wer es noch nicht hat, KAUFEN, es ist der Rockdiamant der 90er Jahre und ich suche verzweifelt den verdammten sechsten Stern für meine Bewertung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2005
Ich hatte ursprünglich vor, die CD meiner Freundin zum Geburtstag zu schenken, nachdem sie, jedes mal, wenn sie bei mir war, an meinem PC erstmal die "to be with you" angemacht hatte. Anfangs hörte ich das lied nur, um es auf Gitarre nachzuspielen, aber irgendwann ging es mir, dank ihr, so dermaßen auf den Keks, dass ich es schon löschen wollte.
Das stieß nicht auf viel Gegenliebe, also beschloss ich, ihr, versöhnlicherweise, ein Mr. Big Album zum Geburtstag zu schenken. (Der Fakt, dass ich die Band bei ihr zuhause nie zu hören bekam, und das trotz der Dj-Tätigkeit ihres Vaters, ließ mich hoffen, mit dem Geschenk richtig zu liegen.)
Die CD kam vor zehn minuten hier an und ich konnte es mir nicht nehmen lassen, mal rein zu hören. (Die CD war nicht in Folie gepackt.) Anfang waren meine kopfhörer noch auf "leise" - jetzt sind sie mittlerweile auf "LAUT" und ich habe noch kein Schmerzverzerrtes Gesicht! Im Gegenteil - ICH LIEBE DIESE CD.
Die Songs sind sehr intesiv und gefühlvoll, die Pallete reicht dabei von "hart/rockig" (Daddy, Brother,Lover, little Boy; Alive and Kickin';My Kinda Woman) über "Groovy" (Green-tinted sixties Mind; Road to Ruin) bis hin zu "eisbergschmelzend-romantisch" (Just take my Heart" und natürlich "to be with you" *narf*)oder sie liegen "irgendwo dazwischen" (a little to loose).
Insgesamt sehen 11 Titel vll. etwas mager aus, aber dafür sind sie lang, reif und durchdacht. Alle haben sehr gute bis geniale Instrumental Parts. Besonders Gitarrentechnisch wird viel mehr als der heute weit verbreitete "4-Chords-Drop-D-Guitar-Hook-Einheitsbrei" geboten.
Die Texte sind allesamt durchdacht, tiefgehend und passend zur Stimmung. Und doch nie die Hymnischen Refrains vergessend.
Wo wir grade bei den Vokals sind. Die Stimme Erik Martens ging mir schon nach dem dritten mal "to be with you" auf den Sack. Ich wusste nicht wie ich eine ganze CD davon je überleben sollte. Allerdings scheint er doch nicht so eine Heulsuse zu sein, wie ich dachte. Die bluesige Stimme passt Perfekt zum Stil der Band und klingt in den andern Songs auch sehr gut. Ich mag sie mittlerweile...
Kommen wir nun zur Klangqualität der CD. Kurzum: Der Klang ist Glasklar, schön beefy, man hört den Hardrock super raus, nur der Bass ist ein bisschen in den Hintergrund geraten - schade, Billy Sheehan ist dabei ein so guter Bassist.
Mr. Big sind:
Pat Torpey (drums)
Billy Sheehan (bass)
Eric Martin (vocals)
Paul Gilbert (guitar)
Fazit:
Eine CD für alle Altersklassen, Geschlechter und Weltanschauungen - wenn sie denn auf Rockmusik stehen.
Eine CD, die "echte Kerle" ihrer Freundin schenken und trotzdem gut finden können können - und sich dabei nichtmal schämen müssen. Eine CD, die man man sowohl Laut im Auto als auch leise auf der Couch hören und mitsingen kann - jedoch niemals heimlich und verstohlen, wenn niemand im Umkreis von einem Kilometer zu sehen ist. Dafür ist sie einfach zu gut.
PS: Jetzt muss nur noch meine Freundin die CD gut finden... ;)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Wer nur ansatzweise in den 1990igern jung war der kennt Mr. Big oder etwa nicht ? Damals gab es keine Party wo nicht Songs wie Lucky this Time, Just take my Heart, Green Tinted Sixties Mind und natürlich die Mega Ballade To Be with you liefen. Die CD ist wirklich absolut der Hard Rock Brunner kein schwacher Song. Ich wurde zum Hard Rock Fan mit dieser CD :-) das war der Anfang von was ganz grossem ! Mr. Big mag ich auch heute noch höre sehr gerne die beiden Comeback CDs What if und the Stories we could tell. Aber Lean into it ist natürlich unerreicht. Top Freunde nur leider werden Kult Bands wie Mr. big und auch die zeitgleich am Werk rock enden Extreme immer nur auf eine blöde Ballade reduziert. Dabei sind beide Combos doch viel mehr als das ! 5 Sterne ganz klar !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2009
Diese CD war der Durchbruch von Mr. Big 1991.
Durch den Song "To Be With You" wurde auch das Album schnell bekannt und verkaufte sich sehr gut.

Aber auf der CD ist kein weiterer Song wie der Hitsingle zu finden. Der Rest der Songs sind pure Rocknummern.
Trotzdem sind alle Stücke auf diesem Album gut gelungen.

Wenn man also von Mr. Big etwas haben möchte, empfehle ich diese CD noch vor einer Best Of, da diese hier auch soetwas darstellt.
Danach ging es mit der Band langsam wieder bergab. Mittlerweile hat sie sich aufgelöst.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
10,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken