Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
8
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. November 2015
Nachdem der Beginn des Openers "Shred" dem Hörer einen gewaltigen Schlag in die Fresse verpasst, muss man sich tatsächlich nochmal vergewissern, dass wir es hier mit einem Album von Overkill, welches "Under The Influence" heisst und 1988 erschienen ist, zu tun haben und nicht mit einem von Napalm Death. Aber Spaß beiseite, nach ca. 20 Sekunden ist die Welt wieder in Ordnung und Overkill tun, was sie immer getan haben, nämlich gutklassigen Metal spielen, der irgendwo zwischen Speed und Thrash pendelt und sich alleine schon durch die hohen Kreisch Vocals von Blitz aus der Masse abhebt.

In einer so langen Karriere, wie sie Overkill nun schon erleben, ist es selbstverständlich, dass die Qualität der Alben hier und da mal differiert. "Under The Influence" ist gut und solide, kommt aber an die Klassiker Alben nicht ganz heran, beispielsweise finde ich die beiden Nachfolger "The Years Of Decay" und "Horrorscope" aufgrund der größeren Hitdichte deutlich stärker. Anderseits bietet "Under The Influence" mit "Hello From The Gutter" einen hymnenhaften Alltime Band Klassiker, der fast auf keinem Konzert fehlen darf. Bei der Produktion wäre auch noch einiges an Luft nach oben gewesen, aber selbst ein mittelmäßiges Overkill Album ist ein gutes Album des Genres, von daher darf man "Under The Influence" eigentlich nicht mit weniger als 8 von 10 Punkten bewerten.

.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2003
Dies war meine Einstiegsdroge von den US-Thrash-Göttern Overkill. Damals noch auf Tape von einem Bekannten überspielt bekommen und kurz danach auf CD gekauft, liebe ich diesen Meilenstein des Thrash-Metal immer noch!
Die Stücke drauf sind sehr abwechslungsreich, hammerharte Riffs, Bobby "Blitz" Ellsworth's einzigartige Stimme, all dies macht dieses Album so fantastisch, einzig das Nachfolgealbum The Years Of Decay finde ich noch besser und noch abwechslungsreicher. Danach wurden Overkill meiner Meinung nach zwar immer schlechter (bis auf die Killbox 13, da gehts wieder nach oben), aber auf so einem hohen Niveau, das andere Bands froh wären, dies zu erreichen.
Mein Tipp: Kaufen!!! Für Thrash-Metal-Fans ist der Besitz dieser Scheibe und der TYOD ein unbedingtes Muss!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Overkill ist einfach Wow. Kann nur eines Sagen: Kauftes oder lasst es.
Overkill ist das beste was es wahr und ist und bleibt das beste !
Under the Influence von Overkill, ich hab mir keine Gedanken gemacht, sondern Gekauft.
Das ist das Beste was ich tun konnte, ob von 1975 oder 2015 solange es Metallic ist,
solange Gesungen und nicht ins mikro Geschrieen wird Super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2011
1988 erschien das dritte Album von Overkill mit dem Titel *Under The Influence*. Man mußte damals doch glatt die Rekordzeit von anderthalb Jahren warten bis man neues Futter für den Plattenspieler bekam. Was nach heutigen Maßstäben ein sehr schnelles Arbeitstempo wäre, war damals eine halbe Ewigkeit an Warterei. Aber natürlich auch verkraftbar, es gab ja noch genügend andere Metal-Bands mit cooler Mucke.

An der Warterei kanns nicht gelegen haben, aber irgendwie wollte *Under The Infuence* nicht sofort zünden. Irgendwie war da ein Einfluß in den Songs, der mich etwas befremdete. Das war nicht nur Thrash-Metal, sondern da klang auch etwas durch das ich dann später als Punk auszumachen glaubte und der mich immer noch stört. Das Album enthält starke Songs wie *Shred*, *Never Say Never*, Brainfade* und *End Of The Line*, genauso wie sich schwache Songs der Marke *Hello From The Gutter*, *Head First* und das völlig indiskutable *Overkill III* auf der Scheibe tümmeln.

Irgendwie fehlt die klare Linie oder anders gesagt der rote Faden durch die Songs. Nach *Feel The Fire* und *Taking Over* war ich schwer entäuscht und war entsprechend vorsichtig als ich mir 1989 den Nachfolger *The Years Of Decay* zulegte, das sich allerdings dann als weiteres Overkill-Hammeralbum herausstellen sollte.

FAZIT: haut mich in letzter Konsequenz nicht von Hocker...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2009
das dritte album der thrasher aus new jersey aus dem jahre 88
wuchtet nicht mehr so heftig und brachial, wie sein vorgänger "taking over", sondern glänzt eher mit seinem vom punk angehauchten sound, der
der zeit damals doch recht dementsprechend klingt. der nachfolger "years of the decay" ist dagegen doch recht langsamer und düsterer ausgefallen.
"under the influence" macht einfach spass zum hören und gehört zur großen schaffensphase der band. wer spass am hören von heavy metal hat, kann an dieser platte nicht vorbeikommen.
zum song "hello from the gutter" wurde damals ein videoclip gedreht, der damals große rotationen auf dem musiksender MTV hatte
und dies ist auch das erste album mit dem drummer sid falck.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2005
Dieser dritte Streich von Overkill ist ein Klassiker.

Darauf finden sich so viele gute, alte Songs, die man auf den Live-Alben zu hören bekommt, und die heute immer noch live gespielt werden.

Hier ein paar Anspieltipps:

Shred
Never say never
Hello from the gutter
End of the line
Overkill III

Und die Overkill-Hymne, die auf dem ersten Album begann, geht hier nun in die dritte Runde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2013
over kill ist mit dieser Album ganz gross am kommen, man hat sehr lange darauf gewarten bis die Gruppe dieser Album herausgebracht hat.
Es ist ein muss dieser Album zu besitzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Wer Fan ist hat diese CD oder er braucht sie und sollte seine Sammlung damit erweitern. Ich würde sie auf alle Fälle wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken