Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2007
Lou Gramm war,wer es nicht wissen sollte,der Ursänger von Foreigner und spielte alle großen Hits mit dieser Band ein. Lou stand aber immer etwas im Schatten von Bandboß Mick Jones,Gramm durfte und konnte nie so richtig seine musikalischen Ideen vollstens verwirklichen.Aus diesem Frust heraus entstand sein erstes Soloalbum Ready Or Not. Dieses geht weiterhin in die Foreiner Richtung, doch ist es im Gegensatz zu Agent Provocateur und Inside Information mehr aus einem Guß,rockiger und AOR lastiger. Es gibt eine Menge Spitzensongs mit herrlichen Melodien. Midnight Blue wurde die Hitsingle aus dem Album, doch ist es meiner Meinung nach gar nicht mal der stärkste Track.Mit diesem Album hat Gramm es Jones gezeigt, daß auch er als Solokünstler bestehen kann und singen tut er wie immer göttlich. Alle,die auf Foreigner,Bryan Adams oder Robin Beck stehen müssen dieses Teil hier haben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2008
Dieses Album von Lou Gramm ist wirklich hörenswert. Foreigner-Fans brauchen sich nicht umgewöhnen. Die Musik klingt recht ähnlich. Ich bin eher durch Zufall auf dieses Album gestoßen, als ich die MySpace-Seite von Lou Gramm aufrief und mir der dort integrierte Music-Player plötzlich einen total starken Song namens "Until I make you mine" um die Ohren bließ, welcher übrigens - für sich allein gesehen - 5 statt 4 Sterne von mir bekommt (=> Anspieltipp!).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2001
Die gigantische Stimme von Foreigner.
Voller Emotion. Gefuehl und Rockmusik in perfekter Verbindung. Abtanzen und Gaensehaut in einem.
Fuer Foreigner Fans ein absolutes Must. Aber auch Freunde des Rock der 80er werden sich begeistern koennen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Frühjahr 1986 begannen erste Planungen für ein neues Foreigner - Album. Lou Gramm hatte schon einiges Material zusammen getragen , unteranderem die Idee zu "Midnight Blue". Bandleader Mick Jones lehnte mit allen Mittel , dazu gibt es einige Anekdoten , Gramm's Material ab. Da Lou Gramm mit der Entwicklung seiner "Haus - Band" unzufriedener wurde und dazu noch Mick Jones einflussreicher Charakter ihm Probleme bereitete , entschied er sich , kurzer Hand ein eigenes Projekt zu starten! Sommer 1986 konnte er mit Nils Lofgren , den er sehr verehrte , als Gitarrist für sein Projekt gewinnen. Mit Bruce Turgon , Bandmitglied aus "Black Sheep" - Zeiten , verfasste er das restliche Material und begann im Herbst des gleichen Jahres die Studioarbeiten , bei denen auch sein Bruder Ben an den Drums mitwirkte. Februar 1987 ist es dann so weit , mit "Ready Or Not" erscheint das erste Solo - Album Lou Gramm's. "Midnight Blue" war die Vorab - Single und schaffte es bis auf Platz 5 der Billboard - Charts! Zum Album: der Titelsong "Ready Or Not" eröffnet das Album und macht nach wenigen Akkorden klar , hier ist ein authentischer Lou Gramm am Werk. Trockene Gitarren - Riffs mit kalt klingenden Synthesizern und knallige Drums laden in Gramm's musikalische Welt ein. Der Refrain verliert sich etwas und langweilt mit der Spielzeit."Heartache" kommt etwas uninspiriert und mit ähnlicher Machart daher. Mit seiner eindimensionalen Rhythmik lehnt es sich etwas an Foreigner's "Head Games" an ;-) Bei "Midnight Blue" hat man dann alles richtig gemacht! Der Einstieg mit den Percussion eines Drum - Computers verwirrt etwas , aber die danach einsetzende treibende Basslinie entschädigt. Hier fühlt man sich in eine Foreigner - Produktion versetzt. So möchte man einen Lou Gramm hören! Rockig und mit einer sehr guten Melodik ;-) Mit "Time" kommt der nächste "Rocker". Der Titel hält das Tempo und die Qualität hoch. Nun folgt die erste Ballade! Ein leises "Drumprogramm" leitet eine eher harte als romantische Pianosequenz ein. Ein fast wehleidig flehender Gramm intoniert "If I Dont Have You". An der Gitarre sein Bruder Richard. Durch viele Breaks baut man gekonnt Spannung auf , aber leider fehlt so ein bisschen die eingängige Melodik... Aber wir haben es ja schließlich nicht mit Foreigner zutun ;-) "Shes Got To Know" vereinigt die Familie! Vater Ben Sr. spielt die Lead - Trompete! Der Titel fühlt sich wie ein Fremdkörper auf dem Album an. Blues - Rockig mit Jazz oder Bigband anleihen eine genauere Klassifizierung fällt mir schwer. Es scheint jedenfalls Gramm's persönlichster Titel zu sein , ist er doch hier als alleiniger Autor aufgeführt! Ganz klar mehrmaliges hören empfohlen ;-) "Arrow Thru Your Heart" entschädigt für das Warten auf ein neues Foreigner - Album. Schwerfällig und hart rockt Lou Gramm und man ist fasst dazu geneigt "Es geht doch" zu sagen ;-) Mit "Until I Make You Mine" schafft Lou Gramm einen sehr schönen schmachtenden Schleicher. Sehr schöne Refrain - Melodie mit kraftvoller Rhythmik. Das flotte "Chain Of Love" steigt poppig ein und erinnert mich im zweiten Teil , durch die ständig wiederkehrende "ungewöhnliche" Bass - Melodie - Form , irgendwie an ein "russisches" Lied ;-) Die Gramm - Ballade "Lover Come Back" wird zwar Gesanglich sehr wehleidig dargebracht , klingt aber durch die harte Schlagzeug-Struktur gefühlskalt , da hilft auch nicht die von Mark Rivera gespielte Saxophonpassage... Fazit: Lou Gramm schafft ein von Mick Jones los gelöstes Solo - Album , das aber den internationalen Ansprüchen eines Foreigner - Sängers nur teilweise gerecht wird. Klanglich sehr schön auf CD gebannt! Sehr deutliche Kanalaufteilung der Instrumente. Für Foreigner - Fan's ein muss :-) Gelegentliche Hörer ohne "Hintergrundwissen" werden eher enttäuscht sein ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2010
Lou Gramm ist und bleibt einfach ein super Rocksänger.Alle Titel auf der CD sind noch heute hörbar,da alterslos.
Wer Foreigner liebt, kommt an dieser CD nicht vorbei.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
CD cd dcdc dc dc dcd dc dc dc dc dc dc dc cdc dc dc d cd dc dc
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,98 €
17,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken