Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
3
Prisoner in Disguise
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 16. Oktober 2008
"Prisoner In Disguise", veröffentlicht 1975, war Linda Ronstadts sechstes Soloalbum und das zweite, das auf dem Asylum-Label erschienen ist. Für mich war Linda Ronstadt damals in der Form ihres Lebens, auch schon bei den beiden Vorgänger-Alben "Don`t Cry Now" und "Heart Like A Wheel"! Egal ob Pop, Rock, Folk, Country oder gar Motown, sie konnte (kann) wirklich alles singen und den 11 für dieses Album gecoverten Songs ihren eigenen Stempel aufdrücken! Auf dieser MFSL-Gold-CD, im Miniatur-LP-Cover, klingt das Ganze so gut, transparent und vinylmäßig warm wie nie zuvor! Knappe 36 Minuten zum Genießen und Dahinschmelzen, nicht nur bei ihrer Version von Dolly Partons "I Will Always Love You", gegenüber der selbst Whitney Houston eindeutig das Nachsehen hat!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2009
Ich bin auf Linda vor etwa 12 Jahren aufmerksam geworden. Als Fan von Dolly Parton legte ich mir das erste Trio-Album zu und war sofort angetan, von Lindas Stimme, die wirklich toll und voller Kraft ist.
Dieses Album war dann das erste, was ich mir von ihr gekauft habe. Und noch heute gehört es zu meinen Lieblingsalben (und das sind neben denen von Dolly gar nicht mal so viele).
Später habe ich mir noch alle anderen Alben von ihr gekauft. Aber keines reichte an dieses kleine Kunstwerk heran. Nur zwei Stücke gefallen mir nicht. Heat Wave passt irgendwie nicht zu den anderen Songs. Und I Will Always Love You ist im Original von Dolly Parton einfach emotionaler gesungen. Linda schreit mir dabei zu sehr. Dabei geht es bei diesem Lied nicht darum laut und kraftvoll zu singen, sondern zärtlich und traurig.

Ganz toll ist The Tracks of my Tears. Das hat Dolly Parton letztes Jahr auch gesungen. Aber hier bleibt Linda einfach unübertroffen.
Wer gerne beeindruckende Lyrics im Country-Gewand mag, ist hiermit bestens bedient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juni 2004
This album, like so many of Linda's albums, contains plenty of covers. Among them are Love is a rose (Neil Young), Hey mister that's me on the jukebox (James Taylor), Roll um easy (Little feat), Tracks of my tears (Smokey Robinson and the Miracles), Heat wave (Martha Reeves and the Vandellas), Many rivers to cross (Jimmy Cliff) and I will always love you (Dolly Parton) - quite a variety of sources including folk, rock, Motown country and reggae, reflecting Linda's eclectic musical tastes.
The other songs might be covers or originals. They are two John David Souther songs (the title track and Silver blue), one Anna McGarrigle song (You tell me I'm falling down) and the traditional-sounding Sweetest gift - this song is a duet with Emmylou, which has since been covered by the Judds and by Trisha Yearwood.
Somehow, Linda and her producer, Peter Asher, managed to create a cohesive album from an unlikely collection of songs. My favorite tracks are I will always love you (the earliest cover of this song that I know of, recorded just a few months after Dolly's original), Love is a rose, Tracks of my tears and Sweetest gift, but there's a lot of wonderful music here. Among her rock albums of the seventies, my favorite is Simple dreams but this one is a close second.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Simple Dreams
5,29 €
Hasten Down the Wind
35,96 €
Greatest Hits 1 & 2
7,99 €
Don't Cry Now
9,24 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken