Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
25
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2010
Was Cypress Hill im HipHop machen, schaffen Monster Magnet im Rock: Musik zum Kiffen. Erinnern sie beim ersten Song noch sehr stark an Black Sabbath, haben sie bei dem Rest der Songs einen eigenen Stil hervorgebracht. Ich nenn ihn jetzt einfach mal Dope-Rock oder auch Stoned-Rock. Auf dieser Platte gibt es heftige Gitarrengewitter wie bei "Look to your orb for the warhead" und "Third alternative", aber auch eine gitarrenlastige Ballade mit "Blow 'em off". Überhaupt ist diese Platte sehr gitarrenlastig ausgefallen. Dies merkt man vor allem an dem Lied "Ego, the living planet", welches eigentlich nur Gitarre mit einzelnen Kreischeinwürfen von Sänger Dave Wyndorf ist, und dem Instrumentalstück "Theme from "Masterburner"". Hört man sich "Vertigo" an, kann man sich sogar vorstellen, daß diese Platte an einem Stück produziert wurde, da die Stimme des Sängers hier stark nachläßt. Auch das letzte versteckte Instrumentalstück "Forbidden Planet" gefällt. Also: Wer keine Angst vor Gitarren hat, sollte hier mal reinhören. Kiffer aber auf jeden Fall.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2015
sorry 4 buying late.

wer pop mag, fette gitarren, bass ohne ende und eher kein metal... sollte mm testen.
liedtexte sind scifi lastig, psychedelisch wie die indische sitra die immer wieder auftaucht.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Musik ist ganz klar Geschmackssache. Mit diesem Album hat sich Monster Magnet aber einen Schritt in die Richtung entwickelt, die mir gefällt. Was danach kam wurde immer besser... *Daumen hoch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 1999
Monster Magnet ist nicht unbedingt meine Lieblingsband, auf „Dopes to infinity" findet sich aber durchaus das ein oder andere gelungene Stück. Hitverdächtig ist der Song „Negasonic Teenage Warhead" der mit wohl voll auf die Cross Over Sparte abzielt, das aber richtig gelungen. Manche Stücke kommen einem allerdings wie regelrechter Dosenrock vor, Musik die tausend andere genauso machen. Lediglich „King of Mars" sticht aus diesem Wust noch etwas heraus. Alles in allem aber muß man diese Platte nicht im Regal stehen haben, die guten Songs sind wie gesagt spärlich gesät. Wer allerdings so richtige Rock Musik gerne mag, dem gefallen vielleicht sogar noch ein paar Stücke mehr auf dieser Platte.....wer weiß.... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
66 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
Warvdas perfekte Geburtstagsgeschenk für meinen Freund und eine nette Erweiterung für unsere LP Sammlung. Super LP für nette Abende zu zweit oder mit Freunden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2013
Diese Musik ist ganz sicher Geschmacksache, aber ich persönlich liebe sie wenn ich mich im Studio schaffe. Auf dem Ergometer gibt das den nötigen Antrieb.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Eine wirklich sehr empfehlenswerte CD. Diese CD kann ich guten Gewissens empfehlen und ich würde die CD jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2000
„Dopes to Infinity" ist mit Abstand Monster Magnets bestes Album! Es war mein erstes und seitdem habe ich mich in ihre Mucke verliebt. Eine kaum zu beschreibende Mischung aus Rock und Metal, mit viel Glamour und einem verdammt saftigen Sound! Irgendwie klingen sie anders als Bands dieser Richtung, aber man hat das Gefühl, daß niemand anders als Monster Magnet sie besser vertreten könnte. Allein der Opener ist den Kauf der CD auf jeden Fall wert! Danach kommt das Titelstück, einigen vielleicht bekannt durch das Video, welches vor ungefähr zwei Jahren auf diversen Musiksendern gespielt wurde. Den Rest der CD zu beschreiben würde den Rahmen dieser Rezension sprengen. An deiner Stelle würde ich jetzt eh nicht weiterlesen, sondern die CD in meinen Einkaufswagen packen. Viel Spaß! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2007
Monster Magnet werden und ihre Musik werden ja immer wieder gerne - und natürlich nicht zu unrecht - in die Kiffer-Ecke gestellt. Der Titel der CD spricht ja schon für sich selbst.

Aber dieses Album, wie seine zwei Vorgänger "Superjudge" und "Spine of God", funktioniert auch bestens völlig nüchtern, weil nicht nur 10 bis 30 minütige Soundcollagen durch die Boxen wabern, sondern eine klare Produktion und zwingende Songs für reichlich Rock'n'Roll sorgen. Das Album ist auch nach über 10 Jahren aktuell, kein Stück altbacken.

Hits: Negasonic Teenage Warhead, King of Mars, Blow'em off, I control I fly.

Zusammen mit "Monolithic Baby" und "Superjudge" das beste Album der Band, da große Hitdichte und wenige Füller.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2011
mir gefallen die neuen, sowie die alten Sachen von Monster Magnet.
Während bei den alten Alben vorwiegend psychedelischer Stoner Rock
zelebriert wird, ist es bei den neueren eher Hard Rock mit psychedelischer
Stoner Schlagseite. Eine perfekte Mischung aus beiden Richtungen stellt dieses
geniale Album dar. Jedes Stück ein Volltreffer und während am Anfang der meisten Songs
straight gerockt wird, folgen zum Ende hin lange, psychedelic Outros. Und genau das
ist aboslut geil ! Instrumental gibts nichts auszusetzten. Geile Riffs von Mundell
und gelungene Vocals von Wyndorf. Für mich eines der Besten Alben dieser Ausnahmeband.
Klare 5 Sterne !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €
5,97 €
5,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken