flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • Toto
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
20
Toto
Format: Audio CD|Ändern
Preis:27,09 €+ 4,24 € Versandkosten

am 19. Mai 2018
Ich spreche für mich und was die Band Toto und Ihre Musik betrifft.
Es gibt Bands bzw. Alben da ist man froh auf diese früh gestoßen zu sein.
Zu solchen Bands gehört Toto und dieses Album.
Hier treffen sich begnadete Musiker/Songwriter und liefern 200% Leistung.
Wie schon hier erwähnt wurde auch eine unglaublich gute Liveband (siehe auch Toto Live in Poland, Toto in Paris (mit J.Porcaro))
Ich kann dieses Album oder besser gesagt die CD nur jedem weiter empfehlen.
KAUFEN!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. April 2017
Von Anfang an eine Top-Band, Top-Band Band, Top-Band, eine Top-Band, Top-Band, Top-Band,..... was sollte man sonst schreiben. Live immer wieder ein Genuss!!!!!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Die Toto ist einfach ein Klassiker, den man sich immer und immer wieder anhören kann. Sowohl im Auto als auch in laut und auf einer guten Anlage zu Hause sind die Stücke einfach gut.
Die Jungs hatten und haben es einfach drauf.
Für alle Eltern von kleinen Kindern: wenn ihr was sucht, was Kindern gefällt und bei was ihr nicht nach spätestens einer Viertel Stunde Kopfschmerzen bekommt, dass versucht es mit dieser CD. Bein knapp drei jähriger Sohn liebt diese Scheibe.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2014
Auch heute noch gut anzuhören. Für ein Toto Fan ein absolutes Muss.
Kann locker mit der heutigen Musik mithalten. Einfach klasse.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 4. April 2012
Von Mitte der siebziger bis etwa Mitte der achtziger Jahre dauerte die ganz große Zeit des AOR (Adult Oriented Rock). Dieser zeichnet sich laut Wikipedia durch eine starke kommerzielle Ausrichtung und einen hohen Grad an Professionalität aus. Genau so isses.

Das musikalisch abwechslungsreiche Debüt der von einigen erfahrenen und virtuosen Studiocracks in Los Angeles gegründeten Band Toto gehört zu den 'Großen Drei', deren namenlose Erstlinge zu den meistverkauften Debütalben aller Zeiten zählen: BOSTON (1976), FOREIGNER (1977) und TOTO (1978).

Der instrumentale Auftakt "Child's Anthem" sowie "I'll Supply The Love", "Hold The Line" und die verschachtelt aufgebaute, grandios komponierte und arrangierte Ballade "Angela" sind die Highlights, während einige Parts von "Georgy Porgy" mich damals genervt haben und es auch heute noch tun. Nun ja, es ist eben eine sehr auf das amerikanische Publikum zugeschnittene Nummer.

TOTO war der gelungene Auftakt einer langen, wechselhaften Karriere, deren kommerzieller Höhepunkt 1982 mit dem reichlich glatt gebügelten Album TOTO IV und heutigen Evergreens wie "Rosanna" und "Africa" kommen sollte. Ein solcher ist natürlich auch längst die Melodic-Rock-Hymne "Hold The Line", der größte Hit des Debütalbums.

Kritiker haben die Musik von Toto häufig als zu professionell, zu perfekt und daher auch leider etwas steril bezeichnet. Gänzlich unrecht hatten sie damit sicherlich nicht. Trotzdem macht es immer noch gelegentlich Spaß, ihr zu lauschen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2016
Ein ganz tolles Album - vom ersten bis zum letzten Song - das mich auch heute immer noch mehr anspricht als die gewiss nicht schwachen aber doch etwas zu weich gespülten Alben aus den Achtzigern. War eine tolle Zeit damals als das Album raus kam.
Anspieltipps: Georgy Porgy, Childs Anthem, I`ll supply your love, Hold the line....
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Januar 2007
1977 taten sich in Los Angeles sechs Musiker zusammen, die alle schon über mehr als genügend Erfahrung als Session- und Studio-Musiker verfügten: David Paich (Keyboards, Gesang), Steve Lukather (Gitarre, Gesang), Bobby Kimball (Gesang), David Hungate (Bass) sowie die Brüder Steve (Keyboards) und Jeff (Schlagzeug) Porcaro. Zusammen bilden sie trotz einiger Umbesetzungen auch nach rund 30 Jahren unter dem Namen TOTO (benannt nach dem Hund aus dem Zauberer von Oz") eine der besten und beliebtesten Bands des AOR.

Dabei steht selbst bei solchen hoch begabten Musikern immer der Song im Vordergrund, keine Solos nur um dabei zu zeigen, was für ein toller Instrumentalist man doch ist (das tun sie dann live wesentlich effektiver). Dies kommt immer nur dezent zum Einsatz, wenn es zum Stück passt (so wie etwa bei der Schlusssteigerung bei GIRL GOODBYE). Auf ihrem Debüt liefern TOTO neun astreine Pop-Rock-Songs, sowie ein Instrumental, vom Feinsten ab. Dabei besticht das Werk durch seine Ausgeglichenheit zwischen Rock- und Pop-Songs sowie Balladen.

HOLD THE LINE klingt heute noch jedem Fan guter Rockmusik als eines der markantesten Riffs neben DEEP PURPLE's SMOKE ON THE WATER und LED ZEPPELIN's WHOLE LOTTA LOVE im Ohr. Und auch Songs wie CHILD'S ANTHEM, GEORGY PORGY und auch GIRL GOODBYE werden heute immer wieder gerne bei den Konzerten der Band intoniert. Das spricht bei einer solch langen Karriere auch für die Qualität des Erstlingswerks, denn hier gibt es keinen Ausfall und auch nach der langen Zeit klingt TOTO I erstaunlich frisch und modern.

Häufig wird TOTO vorgeworfen, dass die Musiker ihre Talente nicht wirklich ausreizen (diese Kritiker will ich mal das Schlagzeug bei ROSANNA spielen sehen oder aber die Gitarren- und Bassarbeit bei JAKE TO THE BONE), auf der anderen Seite ist ein gern gesehener Vorwurf, dass TOTO zu sehr auf Balladen setzen, aber bei der Qualität würde ich das auch, zumal Rockmusik einfach im Radio nicht gespielt wird und nur die Balladen laufen (mal abgesehen von unsterblichen Klassikern wie eben ROSANNA oder HOLD THE LINE). Wer sich von solchen vollkommen haltlosen Vorwürfen nicht stören lässt, der sollte sich die Musik von TOTO einmal genauer zu Gemüte führen, er wird mehr Qualität bei uneingeschränkter Zugänglichkeit erleben, als er vielleicht für möglich gehalten hätte.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 10. Januar 2007
1977 taten sich in Los Angeles sechs Musiker zusammen, die alle schon über mehr als genügend Erfahrung als Session- und Studio-Musiker verfügten: David Paich (Keyboards, Gesang), Steve Lukather (Gitarre, Gesang), Bobby Kimball (Gesang), David Hungate (Bass) sowie die Brüder Steve (Keyboards) und Jeff (Schlagzeug) Porcaro. Zusammen bilden sie trotz einiger Umbesetzungen auch nach rund 30 Jahren unter dem Namen TOTO (benannt nach dem Hund aus dem Zauberer von Oz") eine der besten und beliebtesten Bands des AOR.

Dabei steht selbst bei solchen hoch begabten Musikern immer der Song im Vordergrund, keine Solos nur um dabei zu zeigen, was für ein toller Instrumentalist man doch ist (das tun sie dann live wesentlich effektiver). Dies kommt immer nur dezent zum Einsatz, wenn es zum Stück passt (so wie etwa bei der Schlusssteigerung bei GIRL GOODBYE). Auf ihrem Debüt liefern TOTO neun astreine Pop-Rock-Songs, sowie ein Instrumental, vom Feinsten ab. Dabei besticht das Werk durch seine Ausgeglichenheit zwischen Rock- und Pop-Songs sowie Balladen.

HOLD THE LINE klingt heute noch jedem Fan guter Rockmusik als eines der markantesten Riffs neben DEEP PURPLE's SMOKE ON THE WATER und LED ZEPPELIN's WHOLE LOTTA LOVE im Ohr. Und auch Songs wie CHILD'S ANTHEM, GEORGY PORGY und auch GIRL GOODBYE werden heute immer wieder gerne bei den Konzerten der Band intoniert. Das spricht bei einer solch langen Karriere auch für die Qualität des Erstlingswerks, denn hier gibt es keinen Ausfall und auch nach der langen Zeit klingt TOTO I erstaunlich frisch und modern.

Häufig wird TOTO vorgeworfen, dass die Musiker ihre Talente nicht wirklich ausreizen (diese Kritiker will ich mal das Schlagzeug bei ROSANNA spielen sehen oder aber die Gitarren- und Bassarbeit bei JAKE TO THE BONE), auf der anderen Seite ist ein gern gesehener Vorwurf, dass TOTO zu sehr auf Balladen setzen, aber bei der Qualität würde ich das auch, zumal Rockmusik einfach im Radio nicht gespielt wird und nur die Balladen laufen (mal abgesehen von unsterblichen Klassikern wie eben ROSANNA oder HOLD THE LINE). Wer sich von solchen vollkommen haltlosen Vorwürfen nicht stören lässt, der sollte sich die Musik von TOTO einmal genauer zu Gemüte führen, er wird mehr Qualität bei uneingeschränkter Zugänglichkeit erleben, als er vielleicht für möglich gehalten hätte.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Januar 2007
1977 taten sich in Los Angeles sechs Musiker zusammen, die alle schon über mehr als genügend Erfahrung als Session- und Studio-Musiker verfügten: David Paich (Keyboards, Gesang), Steve Lukather (Gitarre, Gesang), Bobby Kimball (Gesang), David Hungate (Bass) sowie die Brüder Steve (Keyboards) und Jeff (Schlagzeug) Porcaro. Zusammen bilden sie trotz einiger Umbesetzungen auch nach rund 30 Jahren unter dem Namen TOTO (benannt nach dem Hund aus dem Zauberer von Oz") eine der besten und beliebtesten Bands des AOR.

Dabei steht selbst bei solchen hoch begabten Musikern immer der Song im Vordergrund, keine Solos nur um dabei zu zeigen, was für ein toller Instrumentalist man doch ist (das tun sie dann live wesentlich effektiver). Dies kommt immer nur dezent zum Einsatz, wenn es zum Stück passt (so wie etwa bei der Schlusssteigerung bei GIRL GOODBYE). Auf ihrem Debüt liefern TOTO neun astreine Pop-Rock-Songs, sowie ein Instrumental, vom Feinsten ab. Dabei besticht das Werk durch seine Ausgeglichenheit zwischen Rock- und Pop-Songs sowie Balladen.

HOLD THE LINE klingt heute noch jedem Fan guter Rockmusik als eines der markantesten Riffs neben DEEP PURPLE's SMOKE ON THE WATER und LED ZEPPELIN's WHOLE LOTTA LOVE im Ohr. Und auch Songs wie CHILD'S ANTHEM, GEORGY PORGY und auch GIRL GOODBYE werden heute immer wieder gerne bei den Konzerten der Band intoniert. Das spricht bei einer solch langen Karriere auch für die Qualität des Erstlingswerks, denn hier gibt es keinen Ausfall und auch nach der langen Zeit klingt TOTO I erstaunlich frisch und modern.

Häufig wird TOTO vorgeworfen, dass die Musiker ihre Talente nicht wirklich ausreizen (diese Kritiker will ich mal das Schlagzeug bei ROSANNA spielen sehen oder aber die Gitarren- und Bassarbeit bei JAKE TO THE BONE), auf der anderen Seite ist ein gern gesehener Vorwurf, dass TOTO zu sehr auf Balladen setzen, aber bei der Qualität würde ich das auch, zumal Rockmusik einfach im Radio nicht gespielt wird und nur die Balladen laufen (mal abgesehen von unsterblichen Klassikern wie eben ROSANNA oder HOLD THE LINE). Wer sich von solchen vollkommen haltlosen Vorwürfen nicht stören lässt, der sollte sich die Musik von TOTO einmal genauer zu Gemüte führen, er wird mehr Qualität bei uneingeschränkter Zugänglichkeit erleben, als er vielleicht für möglich gehalten hätte.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juli 2007
1978 startete eine großartige karriere einer großartigen band namens TOTO.
der HIT auf ihrem debüt ist natürlich "hold the line". allerdings muss man
dazu sagen, das die platte eigentlich kaum von solchen songs , wie "hold..."
gespickt ist. meistens ist jazz-fusion, leicht angehauchter disco, so wie
natürlich addult oriented rock enthalten. toto gehören mit foreigner, styx
und survivor zu den bekanntesten interpreten des addult oriented rock (AOR).
wie auch immer, schadet die etwas weniger an rock orientierte jazz-fusion
musikrichtung der platte keinesfalls. es macht einfach spass sich dieses
voll energie und power sprühende album anzuhören. für mich eines der besten
alben der welt. keine schnulze drauf außer (nur ansatzweise) "angela", wie man vielleicht denkt, denn bei
songs, wie "girl goodbye" , "you are the flower" oder "I`ll supply the love" denkt
man doch an liebeslieder, ist aber nicht so. wenn man etwas relaxen oder
ein bisschen tanzen will, dann bitteschön mit dieser platte. gute laune
garantiert ! und das sage ich als metalfan !
anspieltips: angela (fängt leicht schnulzig, wird später von einem geilen gitarrenriff unterstützt und der sänger des songs ist der gitarrist steve lukather) und natürlich hold the line !
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken