Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
15
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,67 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2003
Wer nach all den Jahren noch auf diese Platte aufmerksam geworden ist dem sei gesagt, dass es sich auf jeden Fall lohnt! Ein wirklicher Klassiker - selbst nach bald 10 Jahren höre ich die Platte immer noch gern an.
Sehr unaufdringlich, sehr funky, sehr relaxed... es ist jetzt kein Song dabei, der einem wegen seiner Genialität vom Hocker haut aber das gesamte Album überzeugt einfach durch seine schönen Basslines, die geilen Raps und die überall auftauchenden angedeuteten Melodien.
Es sei aber darauf hingewiesen, dass das Album sehr kurz geraten ist (nicht mal 40 Minuten).
Aber es lohnt sich!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2006
Anfang der Neunziger hatte Death Row Records so ziemlich alle Homies von Dr. Dre und Snoop Doggy Dogg unter Vertrag. Bis auf einen: Dre's Halbbruder und Snoop's 213-Kollege Warren G. Er wurde als einer der wenigen Künstler aus L.A. vom New Yorker Traditionslabel Def Jam Recordings gesignt und bewies, dass man auch ohne Death Row Support von Dre oder Dat Nigga Daz ein gleichwertiges G-Funk Album produzieren kann. Nicht nur, dass Warren alles allein produzierte, er verzichtete auch Features seiner berühmten Freunde, mit Ausnahme von Nate Dogg. Dieser ist gleich beim ersten Song "Regulate", das eigentlich vom "Above The Rim" Soundtrack stammt, mit am Start. Jeder kennt wohl diesen Westcoast-Klassiker, der aus einem verdammt groovigen Instrumental und unglaublich lässigen Flows von Warren und Nate besteht. Trotz dieses genialen Tracks, ist für mich trotzdem "This Is The Shack" das beste Lied des Albums. Der Beat ist etwas schneller, trotzdem funky und die Vocals sind einfach nur Geil, auch wenn Warren G nur einen Kurzauftritt unter den unbekannten The Dove Shack hat. Richtig geil ist auch "Runnin' Wit No Breaks". Wieder ein etwas schnellerer Track bei dem Warren's chillige Raps auf die etwas härteren Rhymes von Jah-Skillz und The Twinz treffen. Eine geniale Kombination. Das selbe Prinzip wird auch bei "Super Soul Sis" angewendet. Harte und coole Raps der unbekannten Jah-Skillz gemischt mit Warren's lässigen Flows, diesmal jedoch auf einem entspannten Funk-Beat. Eigentlich sind alle Songs echt geil geworden. Egal, ob etwas langsamer und chilliger oder ob etwas dynamischer, es macht einfach Spaß, sich diesesn Ohrenschmaus anzuhören, da alle Instrumentals so verdammt groovy und funky sind, wie es selbst G-Funk Label No. 1 Death Row nicht besser hätte hinkriegen können. Ähnlich wie bei den Alben von Dr. Dre und Snoop Doggy Dogg überzeugt nicht nur der Hauptact, sondern auch die zahlreichen Guestfeatures, auch wenn man von denen auf "Regulate... G-Funk Era" nie mehr groß etwas gehört hat. Alle, die auf G-Funk und Westcoast-Rap stehen, kommen an Warren G's Debüt sicher nicht vorbei, da es auf einer Ebene mit anderen Klassikern, wie "The Chronic", "Doggystyle" oder "Dogg Food" steht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. Juli 2007
''Regulate... The G Funk Era'' ist ein tolles Album geworden, was sehr gut zum Zurücklehnen und Entspannen geeignet ist. Es wurde komplett von Warren G selbst produziert und enthält sehr stimmige Beats und dazu passende lockere Texte. Leider ist es etwas kurz geraten.
Auf dem Album ist natürluch auch einer der wohl besten Tracks der Hip Hop-Geschichte vertreten, "Regulate" und ein ebenfalls großartiger Remix. Viele Tracks sind einfach super wie z.B. "Do You See", "This DJ" oder "Super Soul Sis". Allerdings sind die zwei Skits unnötig auf der ohnehin schon kurzen Scheibe. Jedoch ist dies Meckern auf einem gehobenem Niveau und dieses Album ist mittlerweile ein echter Klassiker und immer noch sein Geld wert. Für mich ist es unverständlich, warum es keine 5-Mic-Wertung von der "Source" erhalten hat. In meinen Augen reiht es sich nahtlos in die Liga von hochkarätigen Alben wie Dr. Dres "The Chronic" und Snoop Doggs "Doggystyle" ein.

Leider lässt sich das "Regulate"-Video dieser Remastered-Ausgabe nicht abspielen, doch darüber kommt man aufgrund der restlichen überzeugenden Qualität hinweg sehen. Auch vermisste ich beim Anhören Snoop Dogg, der zusammen mit Nate Dogg und Warren G als 213 bekannt sein dürfte. Ein Auftritt von Snoop und Dr. Dre, der im Video zu "Do You See" zu sehen ist, hätte das Album dann noch perfektioniert, aber seis drum.

Wer relaxte Rap-Musik haben will, ist hier bestens bedient. Ein exzellentes Album aus der G-Funk-Ära...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. Oktober 2007
"Regulate... G Funk Era" ist ein tolles Album, was sehr gut fürs Zurücklehnen und Entspannen geeignet ist. Es wurde komplett von Warren G selbst produziert und enthält sehr stimmige Beats und dazu passende lockere Texte. Leider ist es etwas kurz geraten.
Auf dem Album ist natürluch auch einer der wohl besten Tracks der Hip Hop-Geschichte vertreten, "Regulate". Viele Tracks sind einfach super wie zum Beispiel "Do You See", "This DJ" oder "Super Soul Sis". Allerdings sind die zwei Skits unnötig auf dem ohnehin schon kurzen Album. Jedoch ist dies Meckern auf einem gehobenerem Niveau und dieses Album ist mittlerweile ein echter Klassiker und immer noch sein Geld wert. Für mich ist es unverständlich, warum es keine 5-Mic-Wertung von der "Source" erhalten hat. In meinen Augen reiht sich dieses Album nahtlos in die Liga von solch genialen G-Funk-Alben wie Dr. Dres "The Chronic" und Snoop Doggs "Doggystyle" ein.

Leider vermisste ich beim Anhören Snoop Dogg, der zusammen mit Nate Dogg und Warren G als 213 bekannt sein dürfte. Ein Auftritt von Dr. Dre, der im Video zu "Do You See" zu sehen ist, hätte das Album dann noch perfektioniert, aber seis drum. Das gesamte Album hat mich dennoch völlig überzeugt.

Jedoch würde ich zu der Album-Version aus dem Jahre 2000 raten, die remastered wurde, das "Regulate"-Video sowie einen großartigen G-Funk-Remix von "Regulate" enthält. Wer jedoch Original-Versionen von Alben bevorzugt, kann bedenkenlos zu dieser Erstauflage aus dem Jahre 1994 greifen.

Wer relaxte Rap-Musik haben will, ist hier bestens bedient. Ein sehr gutes Album aus der G-Funk-Ära...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 1999
Für alle Kenner ein Muss! Der soundtrack 'Regulate' zum Film "Above the Rim" ist mittlerweile Kult.Wer sich den beat von diesen track gibt wird ihn nie wieder loslassen.Allein dieses Lied ist es wert das Album zu kaufen. Die CD ist ansonsten Warren G typisch! Durchgehende G-Funk beats die einem im Ohr bleiben! In meinen Augen eine CD die einfach zur Grundausstattung gehört!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2001
Das Debutalbum von Warren G ist herausragend und ein Bereicherung für jede Hip-Hop und R&B CD Sammlung.Es fährt meiner Meinung nach nicht auf der Gangsta-Rap oder Underground Schiene, hört sich deshalb nicht so aufdringlich und dominant an und ist somit auch für eine ruhige Stimmung gut geeignet. Hingegen besitzen alle Titel einen gewissen "Groove" der für G-Funk typisch ist, was man am Besten an Regulate erkennt( hört euch denn Titel an und ihr wisst was ich mein). Dieser Titel ist durch das Feature von Nate Dogg einfach genial . Da das Album auch noch ein Regulate Video und ein Remix beinhaltet, kann ich nichts anderes als 5 Sterne vergeben. ;-)
Ein echter Klassiker, der in keiner Sammlung fehlen sollte!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
G Funk und insbesondere Westcoast Rap gehören für mich zu den besten Genres innerhalb der Rapmusik. Dennoch konnte ich mich für "Regulate... G Funk Era" nie wirklich begeistern. Vergleicht man diese Scheibe mit dem G Funk Sound von anderen Musikern, welche in dieser Zeitspanne Alben veröffentlicht haben (z. B. Eazy-Es "It's On" oder die Debutalben von Dr. Dre und Snoop Dogg), so fällt mir persönlich ein riesiger Unterschied auf: Ich vermisse die tiefen, brummenden Basslines und die piepsenden, hohen Synthesizer - genau das macht G Funk für mich aus und genau dies fehlt auf Warren Gs Album. Bis auf "This DJ", "Do You See" und "What's Next" (die allesamt solide Songs, aber auch nicht mehr sind) gibt es keinen Song, der mich persönlich nachhaltig überzeugt. Die anderen Tracks sind zwar allesamt nicht schlecht, aber klingen größtenteils austauschbar.
An sich hat "Regulate... G Funk Era" einen sehr weichen Sound, welcher sehr gut zum Rapstil Warren Gs passt. In den Rezensionen lese ich oft, dass das Album einen sehr relaxten Klang hat, dem kann ich nur zustimmen. Wem die Single "Regulate" zusagt, der kann hier bedenkenlos zugreifen.
Mir ist bewusst, dass ich einer der wenigen G Funk Fans bin, die mit dieser Veröffentlichung - welche als Klassiker gilt - wenig anfangen können. So seltsam es klingt, aber daher kann ich Album dennoch an Liebhaber dieses Genres empfehlen. Zumindestens sollte man sich eine kleine Hörprobe genehmigen.
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Geniale CD, ideal im Auto zum chillen und cruisen. Das war noch richtig guter Hip Hop. Nicht so Ramsch Mukke wie heutzutage. Da hatte die Musik noch eine Botschaft. Auch von der technischen Seite her gut produzierte CD aus jener Zeit als Loudness War noch ein Fremdwort war. KAUFTIPP
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2001
Dieses Album ist eines der besten Rap-Alben der 90er. Warren bringt hier einen Tophit nach dem anderen. Keines der Nachfolgealben erreicht diese Klasse. "Regulate" mit Nate Dogg ist natürlich das beste Lied, aber der Rest ist eigentlich genauso gut.
Keiner kann so entspannt rappen und so smoothe und abwechslungsreiche Beats produzieren wie Warren G. Da er sein ganzes Können in dieses Album gepackt hat, alle Gäste überzeugen und die Musik nie langweilig wird, ist das Album ein Muss für alle G-Funk-Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2001
Hammer Album und meiner Meinung nach das beste von Warren G. Mit diesem Album hat Warren neue Maßstäbe im Hip Hop Business gesetzt. Die dann aber einige Jahre später von Meister 2Pac aufgestockt wurden. Mit Nate Dogg als bester singender Rapper an der Seite kann nur sowas geiles rasukommen, was die beiden mit dem Lied Regulate( das auch ein Soundtrack zum Film Above the rim) beweisen. Also kurz gefasst das Album is ein Muss für jeden Hip Hop und Westcoast fan
peace
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken