find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2002
Beethovens Symphonien werden häufig als die "klassischen" Modelle einer Musikepoche angesehen. Doch die drei hier eingespielten symphonischen Kompositionen zeigen, daß auch ein Klassiker wie Beethoven sich ständig auf dem schmalen Grat zwischen Tradition und Zukunft bewegte.
In seiner Sechsten Symphonie fußt Beethoven einerseits auf der reichen Tradition des pastoralen Sujets in der Musik und weist andererseits voraus auf die romantische Musikästhetik.
Beethovens Anweisung "mehr Ausdruck als Mahlerey", die er gleichsam als Motto seiner Symphonie voranstellte, ist vor dem Hintergrund damals populärer Programmusik zu verstehen.
obwohl viele Passagen der Sechsten eindeutig Klangmalerei sind, wie die Satzbezeichnungen unschwer zu verstehen geben, will Beethoven sich distanziert wissen von einer oberflächlichen musikalischen Beschreibung von Naturereignissen.
Das Chorwerk "Meeresstille und glückliche Fahrt" von 1814/15 zu zwei Gedichten von J.W. von Goethe ist ebenfalls illustrativ komponiert, jedoch ohne daß die lautmalerische komponente dominiert.
Die anschließende "Glückliche Fahrt" hat ein beschwingtes trioähnliches Metrum.
Für ein Konzert am 22. Dezember 1808 im Theater an der Wien, in dem die Uraufführungen seiner Fünften und Sechsten Symphonie stattfanden, schrieb er in aller Eile noch ein Gelegenheitswerk als krönendes Finale. In diesem werk, der sogenannten Chorfantasie op. 80 verknüpfte Beethoven Instrumental- mit Vokalstimmen und durchbrach damit die dreihundertjährige Tradition der Fantasie als reines Instrumentalstück.
Die CD ist nicht nur für Beethovenliebhaber ein Genuß, da Claudio Abbado eine Interpretation abliefert, die ihres Gleichen sucht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Diese CD ist einfach ein muß für Klassische Musik Liebhaber. Würde ich mir immer wieder kaufen. Denn über Geschmack läßt sich bekannter weise nicht streiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Die Pastorale imer wieder schön. Die Chorfantasie finde ich etwas zu ruppig gespielt. Da gibt es bessere Interptretationen. Die Orchester sollten nicht vergessen, dass es hierzu auch eine Textfassung von Johannes R. Becher gibt, die kaum noch einer kennt. (na Becher war ja auch aus der DDR) und die nach meiner Meinung viel besser passt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken