Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2008
Leider ist im Schnitt nur etwa jedes zweite Neujahrskonzert seit 1987 vollständig auf CD erschienen, denn das komplette Programm eines Neujahrskonzerts kann nur auf eine Doppel-CD passen. Alle Veröffentlichungen auf Einzel-CD (und dies betrifft die Jahre 1987 und 1988, 1990 bis 1995 sowie 1999 und 2002) sind zwangsläufig um einige Stücke gekürzt. Bei dieser CD des Karajan-Konzerts von 1987 fehlen die Ouvertüre zum "Zigeunerbaron", das "Perpetuum mobile" sowie der "Kaiserwalzer". Letzteren hat die Deutsche Grammophon zwar in einer neueren Ausgabe als "Bonus-Track" hinzugefügt, allerdings ist er darin nach dem finalen "Radetzky-Marsch" eigentlich deplatziert (wie ja ohnehin die Plattenfirmen die Reihenfolge der Nummern aus unklaren Gründen oft geändert haben). Wer also das 1987er-Konzert vollständig will, sollte lieber auf die DVD zurückgreifen, die derzeit sehr günstig zu haben ist.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2004
Das Neujahrskonzert von 1987 ist relativ kurz: ca. 70 Minuten lang. Dabei ist zu beachten, daß für dieses wichtigste und schönste musikalische Ereignis des Jahres ein immerhin 78-jähriger Herbert von Karajan am Dirigierpult stand, der schon seit längerem an körperlichen Gebrechen litt.
Allerdings diese 70 Minuten haben es in sich! Glasklar und transparent die "Sphärenklänge", wuchtig und schwungvoll die "Delirien", bei der "Beliebten Annen-Polka" spürt man die Tanzschritten der Festgäste aus der spätklassischen Zeit, fetzig die Schlußkadenz der Wiener Bläser in "Ohne Sorgen", um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Karajan mit den Berlinern ist hervorrangend, noch besser aber ist Karajan mit den Wienern, auch mit 78 Jahren. Diese CD ist der eindrucksvolle Beweis. Musikalisch gehört dieses Neujahrskonzert für mich zusammen mit denjenigen von Carlos Kleiber aus den Jahren 1989 und 1992 zu den besten.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Was für CD's soll man sich für eine ordentliche Strauss-Sammmlung zulegen? Mit Fricsay liegt man nicht falsch, mit Karajan aber auch nicht. Diese Strauss-Aufnahmen live mit den Wiener Philharmonikern von 1987 (mit Applaus) enthalten die sehr gut gespielten langen Walzer von den "Delirien", "Sphärenklänge", "Frühlingsstimmen" (mit Kathleen Battle) und "An der schönen blauen Donau" - dazu noch ein paar schmissige kurze Stücke und die hervorragend gespielte "Fledermaus"-Ouvertüre. Mit 69 Minuten ein recht langes Vergnügen.
Ich finde, dass Fritz Reiner den Wiener Klängen noch mehr Drive und Delikatesse gibt, aber das soll das Vergnügen an dieser CD nicht schmälern, zumal Reiner die meisten Stücke dieser CD nicht eingespielt hat.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2012
Unter den Neujahrskonzerten genießt diese einen besonderen Ruf -der alte Meister mit seinem Orchester.
Kathleen Battle ist einfach unglaublich! Eine CD voller Juwelen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken