Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
16
State Of Euphoria
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 26. Oktober 2005
Wie oben bereits erwähnt haben Anthrax mit "STATE..." das meiner Meinung nach schwächste Album mit dem damaligen Sänger Joey Belladonna abgeliefert. Das kann man sich am Anfang aber garnicht mal so vorstellen, da es mit "Be All, End All" und dem Banger "Out Of Sight, Out Of Mind" erstmal zwei richtig tolle Songs um die Ohren gibt, bei denen Härte, Melodien und Groove genau da sitzen wo sie sollen. Aber bereits beim dritten Song "Make Me Laugh" wird dieses Bild getrübt, da dieser Song mit seiner penetranten Gesangslinie in der Strophe äußerst nervig daherkommt (obwohl es zum Text passt) und auch sonst auf bewährten Mustern aufbaut, was sich später bei manchen Songs wiederholt. "Antisocial", eine Coverversion der Rockband TRUST, ist zum hören zwischendurch ganz witzig, aber meiner Meinung nach eher überflüssig. "Who Cares Wins" ist dann wieder ein richtig gelungener Song mit tollem Text über Obdachlose, auch "Finale" kann auf ganzer Linie überzeugen, ein Song mit witziger Thematik und geilen Riffs.
Die restlichen Songs sind alle nicht wirklich schlecht, aber erwecken den Eindruck, dass die Luft raus war aus Anthrax. Manche Riffs und Strukturen kommen einem einfach schon zu bekannt vor...
Als Fazit kann man sagen, dass das Album definitiv gut ist; Einsteiger sollten aber besser zu "Spreading The Disease" oder, wenn man viel Wert auf eine gute Produktion legt, zur "Persistence Of Time" greifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. August 2013
Super Teil bekommen!Der Optik wie beschrieben!Guter Anbieter!Vielen Dank!Sehr zu empfhelen!Wenn Ich wieder was finde,sehr sehr gerne!Gute Scheibe auch zu hören!Gruss..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2013
Hab diese Scheibe nur als LP gehabt und nun auf CD. Ist immer wieder gut zu hören. Eine super Scheibe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. September 2008
Ich war damals bei der Tour zur Platte, auf dem Konzert in Stuttgart. War das geil. Vorgruppe Suicidale Tendencies und dann Anthrax. Ich glaub meine Nackenmuskeln waren danach hart wie Stahl. "Antisocial" ist voll der Partyknaller und "Make me Laugh" ist ziemlich anspruchsvoll und beim ersten mal anhören gar nicht so toll. Aber bei öfterem Hören voll der Bringer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2011
Was soll man zu dieser Scheibe sagen? Nicht das
beste aber mit sicherheit auch nicht eines der
schlechteren Alben der New Yorker! Immer noch mit
zahlreiche Highlights durchsetzt! Absolut geile
Partymucke!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2000
Diese CD war ganz nett, konnte aber nicht darüber hinweg täuschen, daß Anthrax ihre besten Zeiten schon hinter sich hatten, denn die besten Alben der Band bleiben zweifelslos, die ersten beiden "Fistful of Metal" und "Spreading the Disease". Falls ihr also diese Band nicht kennt holt euch lieber diese beiden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken