20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
45
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,13 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Mai 2003
Insgesamt eine wirklich gelungene Scheibe - immerhin das Erstlingswerk von Apocalyptica in der ursprünglichen Vierer-Truppe, ohne zusätzliche Instrumente und Arrangements, nur vier Musiker mit ihren Instrumenten.
Die Originale von Metallica werden in der Tat recht "originalgetreu" nachgespielt, dadurch werden die Stärken (und auch Schwächen!) der Songs absolut verdeutlicht. Ein tolles Erlebnis.
Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten muss ich den Produzenten zu seinem Werk beglückwünschen. Von der Reinheit des Klangs her übertrifft keine der Folgeproduktionen diese CD, insofern handelt es sich hier auch um ein "audiophiles" Meisterwerk (glaubt mir, bei dieser CD trennt sich bei Verstärker und Boxen wirklich die Spreu vom Weizen).
Ohne Einschränkung: KAUFEN (wenn man Metallica mag)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. Januar 2016
Auf meiner Suche nach Metallica Tracks bei YouTube bin ich auf die Cover-Versionen von Apocalyptica aufmerksam geworden und war direkt geflashed. Die Qualität, der Spirit ist einfach unglaublich. Während andere Bands einfach das gleiche wie Metallica nur in schlechter spielen haben Apocalyptica mit ihren Streichinstrumenten etwas ganz Neues geschaffen, etwas das für sich besteht und großartig ist.

Dann habe ich mich mit der Band beschäftigt und weitergehend andere Alben gekauft und war nun gegen Ende des Jahres 2015 bei dem Konzert in Köln (Shadowmaker Tour 2015). Für viele wird es nervig sein, man muss diese Art der Musik lieben denke ich, aber für mich ist das Album mit den Metallica Covern einfach nur bewegend.

Wer keine Lust auf Streaming hat, der sollte sich die CD lieber gebraucht für einen Bruchteil besorgen (gibts hier ab 49Cent!) und keine 29€ ausgeben. Alle Songs findet man u.a. auf Spotify, aber der ein oder andere will die CD vielleicht im Regal stehen haben. Ich kann mich über die Qualität jedenfalls nur freuen und auch die neue CD Shadowmaker empfehlen. Aber dieses Album hier ist für mich einfach nur Geschichte, ein Klassiker von Metallica Klassikern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 1999
Stücke einer Metal-Band, gespielt von vier Cellos? Kann das überhaupt gut klingen? Es kann. Die CD der vier finnischen Musiker beweist es. Der Klang der Streichinstrumente gibt den eher harten Klängen eine völlig neue Klangdimension. Man sieht direkt vor sich, wie sie bei schnellen, agressiven Passagen ihre Instrumente malträtieren um sie dann bei sanfteren Teilen wieder mit sich zu versöhnen.
Auch die Auswahl der Stücke ist vom Feinsten. Ob Enter Sandman, Master of Puppets oder z.B. Sad but true, fast alle wichtigen Lieder sind dabei.
Alles in allem, für jeden Hörer, ob aus der klassischen oder aus der Metal-Ecke, ist diese CD auf jeden Fall einen Kauf Wert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2006
Also bei Metallica covern bin ich immer sehr vorsichtig gewesen und werde es auch bleiben denn z.b. bei MTV Icon haben ja Bands wie Limp Bizkit (Sanitarium) gecovert, das hat mir auch gefallen, blieb aber auch das einzig wirklich gute Cover bei dieser Veranstaltung.Und nun Apocalyptica mit diesem Cover Album das nur songs aus der ära zwischen "Ride the Lighting und dem Black Album" beinhaltet.Und beim ersten hören fällt auf das halt das Schlagzeug fehlt und der gesang eben so der aber von den Celli nachgespielt wird, was ich gut finde das bringt noch mehr MElodie in die songs.Es mag den songs zwar an gewissen stellen etwas an Kraft fehlen, wo die E-Gitarre mehr durchdringt beim Original aber das macht nix den das zählt hier eh weniger sondern man sollte diese schönen melodien einfach auf sich wirken lassen und sie genießen denn sie sind alle echt gut und man kann sagen das dass hier keine schlechten Cover sind, ganz im gegnteil hier hat man sich ins zeug gelegt und das merkt man auch das hier das Herz der Musiker voll dabei ist.Das einzige was ich etwas schade finde das nur 8Songs drauf sind das sind etwas wenig aber dafür ist die Auswahl der songs sehr gut und es sind nur richtige Klassiker dabei.Also leute wenn ihr gute Metallica Cover's sucht kauft euch dieses Album.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Also, die Platte an sich super und die 180 Gramm sind solide, was mich aber jedes mal wenn ich bei Amazon Vinyls bestelle MEGA stört, dass die Innenhülle im Cover IMMER an einer Seite gerissen ist!
Ich denke dass das an dem Versandunternehmen liegt und die Zusteller die Pakete/Päckchen hin un her schmeißen und deswegen die Schutzhülle reißt. DAS kotzt mich richtig an!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2003
Keine Frage: Die Idee, Rockstücke mit klassischen Instrumenten nachzuspielen ist nicht neu. Was dann als "Classic Rock" firmiert ist im Allgemeinen graussig kitschig - nicht so bei Apocalyptica. Die Finnen (allesamt renomierte Orchestermusiker) haben ein Gefühl für die Experimentierfreude moderner Musik. Das Ergebnis liefe eher unter "Experimental Jazz" - mit deutlichen Anklängen an Free Jazz. Vor allem hört man, dass die Musiker diese Musik wirklich lieben - und nicht nur von einem geldgeilen Produzenten dazu gedrängt wurden. Trotzdem ist das alles eingängig genug, dass auch ein "Metaller" viel Spass daran haben kann. So weit ist die Platte 5 Sterne wert.
Bedauerlich nur, dass der Produzent immer mal wieder geschalfen hat. Deswegen bleibt die Platte deutlich hinter dem Nachfolger "Inquisition Symphony" zurück. Für Einsteiger empfehle ich daher, sich zuerst diese anzuschaffen. Wer danach zum Fan geworden ist (und das dürften viele sein), der wird sich diese hier ohnehin auch kaufen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2000
Apocalyptica plays Metallica ist eine sehr interessante, wenn auch nicht immer geglückte CD. Von "The Unforgiven", über "Sad But True", bis hin zu "Enter Sandman" bieten die vier Finnen eine Reise durch die Metallica-Welt. Wer Spaß an mehr hat, dem lege ich die Nachfolge-CD "Inquisition Symphony" ans Herz. Dort sind weitere Metallica-Stücke und Lieder von "Faith No More" oder Sepultura in hervorragender Umsetzung zu finden. Für die gibt es 5 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2004
Einfach eine fantastische Umsetzung von Metallica's Welthits. Apocalyptica spielt moderne Klassik von der man mehr will. Die mit tiefen Bässen durchsetzten Lieder bringen jeden Subwoofer ans Limit. Die Lieder sind zwar nicht unbedingt für Feten geeignet aber für alle die ihre Ruhe geniesen wollen, sollten hier wirklich reinhören.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2000
Live sind es sicherlich mehr als 5 Sterne, denn diese Finnen haben musikalisch was drauf, und reissen das ganze Publikum mit, und das alles ohne Show und ohne Elektronik (Ausser Verstärkern natürlich) Falls man sie LIVE erleben kann, nichts wie hin, man wird es sicherlich nicht bereuen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2001
7-8 Sterne wären angemessener für diesen Geniestreich.
Wo ihre großen Vorbilder ihre Balladen verkitschen, hauen die Finnen in die Saiten, dass der Bogen kracht. Wo Metallica soliden, hundertmal gehörten Heavy-Metal Klischeés nahcgehen, trumpfen Apocalyptica mit experimentellen Harmonien auf.
Alles in allem: Nichts für die üblichen Heavy-Kids, die mehr von dem üblichen Einheitsbrei hören wollen. Aber wer offene Ohren hat, und sich für Experimentalmusik (etwa wie die frühen Neubauten) begeistern kann, der wird diese Platte lieben!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken