Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
21
4,6 von 5 Sternen
Alive II
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 17. August 2017
KISS – Alive II, 1977

Und auch hier wie schon bei Alive! neigt sich langsam aber sicher eine Ära dem Ende zu. Doch zuvor holt man mit Alive II noch mal ein heißes Eisen aus dem Feuer und präsentiert den Fans eine Besonderheit. Seite A, B und C sind live (?!). Seite D hingegen enthält neue Studioaufnahmen. Wie gewohnt findet man auf Alive II ebenso nur die besten Songs von Destroyer, Rock And Roll Over und Love Gun. Aber mit den Studioaufnahmen American Man, Rockin’ In The USA, Larger Than Life und Rocket Ride gibt’s noch das I-Tüpfelchen oben drauf. Leider werden diese Songs nie live gespielt. Weiters befindet sich mit Anyway You Want It ein 2. Mal ein Coversong auf einem Kiss – Album.
Fazit: Kult

Punkte: 6,54 von 7,00 (+0,25 LP)
(7/7/6,25/7/7/7/6/6/7/6//6,25/7/7/7/7/5/5/5/5,5/4,75)
Sehr gut, herausragend – Klassiker, Meilenstein

Auf Amazon: 4,67 von 5,00
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2017
2. Doppel-Live-Album nach weiteren 3 Studioalben(insgesamt also 6 Studioalben) - Oktober 1977 - 20 Songs auf 71:30 Minuten - Produzent: Eddie Kramer

Die 15 ersten Songs sind die Live-Songs der letzten 3 Studioalben, von jedem Album 5 Songs, die meisten Album-Hits /-Höhepunkte stammen vom Erfolgsalbum Destroyer(1976) - am Schluss wurden 5 neue Studioaufnahmen(darunter 1 Cover) hinten angestellt, die allerdings alle nicht überzeugen konnten, und eher belanglos daher kamen. Es gibt also keinerlei Überschneidungen mit Alive 1. "Hard Luck Woman" und "Tomorrow and Tonite" sollen im Studio eingespielt worden sein und die Zuschauer dazu gemischt. Ansonsten muss man sagen, dass die 15 Live-Songs voll überzeugen können, so dass auch hier qualitativ wieder ein Feuerwerk abgeschossen wird, und dies Alive 1 nur wenig nachsteht - schade nur, dass die neuen 5 Songs so gar nicht überzeugen konnten. Deswegen entscheide ich mich hier auch für 4 Sterne.
Anspietipps: "Detroit Rock City","I stole your love","Shout it out loud","King of the Night time World"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. März 2004
Mit "KISS Alive!" lieferten die vier Maskenmänner das ultimative Livealbum ab, klar dass da ein Nachfolger erscheinen mußte. Das eigentliche Album, dass in Japan aufgenommen wurde und dass auch Eddie Kramer abmischte, erschien leider nie. Für dieses Album mußten vier Nächte im L.A. Forum herhalten. Böse Zungen behaupten, dass "Alive II" zu 100% in der leeren Halle, quasi als Soundcheck aufgenommen wurde. Fakt ist, dass "Beth" in Japan aufgenommen wurde und vom "Lost Alive II" Album stammt. "Hard Luck Woman" sowie "Tommorow and tonight" wurden nie wirklich live gespielt, so dass diese beiden Tracks definitiv vom Soundcheck stammen müssen, sofern sie nicht im Studio eingespielt wurden.
Trotz dieser Ungereimtheiten ist "Alive II" ein absolutes Meisterwerk und selbst von KISS nicht mehr zu toppen. Der 70er Sound und die Mörderkulisse bilden ein einzigartiges Fundament für wahre Knaller wie "Detroit Rock City", "Love Gun" (Der Hammer) sowie "Shout it out loud". Der Drumsound könnte schon fast zu einer Bigband passen, war jedoch typisch für die 70er und passt sehr gut zum Gesamtsound. Leider kommen die Gitarren etwas dünn daher und die Studioseite hätten sich Simmons & Co. sparen können (es gab genügend Livematerial für eine vierte Seite, z.B. "Do you love me?", "Take me" oder auch "Flaming youth" etc.)
Fazit: Wer sich in die späten 70er zurück versetzen will, findet hier den passenden Sound dazu. Neben "Alive!" ein weiterer unerreichter Meilenstein, den selbst "Alive IV" nicht mal ansatzweise bringen kann.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2001
Alive 2 trägt zwar den gleichen Titel, aber dennoch unterscheidet sich der Mitschnitt leicht von seinem Vorgänger. Der Sound ist etwas mittenlastig, bei Alive! kommt die Konzertatmosphäre für meinen Geschmack besser zum Ausdruck. Nichtsdestotrotz dokumentiert der Mitschnitt der damaligen Love Gun-Tour, dass die Jungs live ein Feuerwerk nach dem anderen abschiessen können. Besonders gut kommen "Ladies Room", "I stole your love" und "God of Thunder".
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2015
Ziemlich genau zwei Jahre nach "Alive" erschien "Alive II" im Oktober 1977. Kiss waren Paul Stanley (Vocals, Rhythm Guitar), Ace Frehley (Lead Guitar, Vocals), Gene Simmons (Vocals, Bass Guitar) und Peter Criss (Drums, Vocals). Produziert wurde das Album von Eddie Kramer und Kiss.

Kiss schwammen im Jahr 1977 auf einer Erfolgswelle, was sich auch mit "Alive II" nicht änderte. Im Gegenteil, die Popularität der Band wurde weiter gesteigert. Es gibt keine Überschneidungen mit dem ersten "Alive"-Album, da nur Songs von "Destroyer" (1976), "Rock And Roll Over" (1976) und "Love Gun" (1977) am Start sind. Absolute highlights sind `Detroit rock city`, `God of thunder`, das von Peter Criss gesungene `Beth`, `Shock me` von Ace Frehley gesungen, `Love gun` und `I want you`. Weitere Hits sind `I stole your love` und `Shout it out load`.
Ich kann es jedoch nicht leiden, wenn Studio-Songs auf einem Livealbum sind. Hier bei "Alive II" sind dies direkt 5 Titel (alle auf der damaligen 4. Seite der LP). Dazu kommt, dass die Studio-Songs eher unteres Kiss-Mittelmaß sind. Es wurde kein Stück davon zum Klassiker. Meiner Meinung nach hätte man ruhig 5 Songs bringen können, die bereits auf dem ersten Livealbum sind. Das zieht für mich die Bewertung nach unten.

Insgesamt reicht es somit nur zu 4 Sternen für "Alive II". Die 5 Studio-Songs können mit den Livetiteln nicht mithalten. Trotzdem gibt es für "Alive II" eine Kaufempfehlung, da Stücke wie `Detroit rock city` und `God of thunder` einfach grosses Kino sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juli 2001
Mit Alive 2 lieferten KISS einen wirklich guten Nachfolger zum ultimativen KISS Album Alive! ab, aber an eben dieses kommt Alive 2 doch nicht ganz heran. Was man dem Album nicht absprechen kann ist, dass die noch heute gespielten Classics wie Detroit Rock City, Dr. Love, Shout it... drauf sind, aber die hinzugefügten Studiotracks, auch wenn sie ganz angenehm sind, machen das Alive 2 Bild doch kaputt. Hinzu kommt, dass der Titel Hard Luck Woman nie live gespielt und einfach zusammengemischt wurde. Auch nicht sehr schön dass Ace Frehley allein den Zusatz Titel Rocket Ride einspielen konnte und ansonsten bei den Studiotracks von Bob Kulick ersetzt wurde. Die heile KISS Welt begann zu bröckeln. Meine Wertung: 4 Sterne. Trotz allem aber ein Must für Fans!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2004
Das Album hatte aufgrund der vielen Vorbestellungen seinerzeit schon Gold erreicht, lange bevor es tatsächlich im Plattenladen stand! Und das nicht ohne Grund! KISS haben hier einen Meilenstein hingelegt, den sie selbst nicht mehr toppen konnten! Ein Hammer-Doppelalbum, dem es an nichts fehlt. (Einzig "Rock And Roll All Nite" ist aus unerklärlichen Gründen nicht dabei.) Ein Monster-Sound und schreiende Massen vermitteln ein Gefühl davon, wie es in der Detroit Cobo Hall an diesem Abend gewesen sein muss, zu einer Zeit, als KISS die Welt des Rock & Roll beherrschten, wie es vor und nach ihnen nie eine andere Band geschafft hat! You wanted the best, you got the best...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2015
Ziemlich genau zwei Jahre nach "Alive" erschien "Alive II" im Oktober 1977. Kiss waren Paul Stanley (Vocals, Rhythm Guitar), Ace Frehley (Lead Guitar, Vocals), Gene Simmons (Vocals, Bass Guitar) und Peter Criss (Drums, Vocals). Produziert wurde das Album von Eddie Kramer und Kiss.

Kiss schwammen im Jahr 1977 auf einer Erfolgswelle, was sich auch mit "Alive II" nicht änderte. Im Gegenteil, die Popularität der Band wurde weiter gesteigert. Es gibt keine Überschneidungen mit dem ersten "Alive"-Album, da nur Songs von "Destroyer" (1976), "Rock And Roll Over" (1976) und "Love Gun" (1977) am Start sind. Absolute highlights sind `Detroit rock city`, `God of thunder`, das von Peter Criss gesungene `Beth`, `Shock me` von Ace Frehley gesungen, `Love gun` und `I want you`. Weitere Hits sind `I stole your love` und `Shout it out load`.
Ich kann es jedoch nicht leiden, wenn Studio-Songs auf einem Livealbum sind. Hier bei "Alive II" sind dies direkt 5 Titel (alle auf der damaligen 4. Seite der LP). Dazu kommt, dass die Studio-Songs eher unteres Kiss-Mittelmaß sind. Es wurde kein Stück davon zum Klassiker. Meiner Meinung nach hätte man ruhig 5 Songs bringen können, die bereits auf dem ersten Livealbum sind. Das zieht für mich die Bewertung nach unten.

Insgesamt reicht es somit nur zu 4 Sternen für "Alive II". Die 5 Studio-Songs können mit den Livetiteln nicht mithalten. Trotzdem gibt es für "Alive II" eine Kaufempfehlung, da Stücke wie `Detroit rock city` und `God of thunder` einfach grosses Kino sind.
55 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2008
und mein Einstieg in die "harte" Musik. Sicher hat die Maskerade und die Magie die die Band seinerzeit ausstrahlte sein Übriges dazu getan. Aber dennoch: die hier gebotene Musik ist erstklassig und die Liveatmosphäre mit dem laut gemischten Publikum erzeugt auch heute noch Gänsehaut. Und auch die Studiosongs (Rocket Ride ist Top) finde ich so schlecht nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2007
Musikalisch und stimmungsmäßig braucht sich Alive II kaum hinter seinem berühmteren Vorgänger verstecken, einziges Manko sind wohl die hinzugefügten Studio-Tracks. Warum hier Füller verwendet wurden, ist kaum nachvollziehbar, da doch genug Livematerial vorhanden gewesen sein dürfte. Aber egal.
Diese japanische Ausgabe jedenfalls macht richtig Freude: absolut originales Cover-Artwork, also Gatefold mit zwei CDs, die jeweils noch in einem kleinen Plastiktütchen stecken. Dazu ein Faltblatt mit (japanischen) Liner-Notes und allen Texten und ein kleiner Lappen mit Tattoos (!!).
Außerdem ziert das Cover natürlich der ursprüngliche KISS-Schriftzug mit den kontroversen beiden S, die sicherlich schon damals nicht als Bezug zum SS-Symbol gedacht waren.
Was will man mehr?
44 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken