find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
8
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,77 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2001
Entgegen der allegemeinen Kritik finde ich daß Kravitz für seine Logistische Arbeit ( nämlich als Transporteur der guten alten Grooves die in den tristen 80gern alle vergessen hatten ) einen Orden verdient hat. Viele sagen :" Alles aufgewärmt....hat Hendrix auch schon gemacht etc." jedoch muss ich als Musiker feststellen das eben diese Dinge z.B. bei den Halbstarken im Jahre 2000 ohne den Kollegen Kravitz garnicht bekannt wären. Das dieser Mann nun sein Geld damit verdient, uns an gute Musik und an Zeiten zu erinnern in denen ein Song noch Seele und richtigen groove hatte, finde ich nicht wirklich schlimm. Das hier der Kritiker gelangweilt ist kann ich verstehen. Die Themen die besungen und entsprechend vertont sind, sind leider heute immer noch aktuell, oder nicht Mr. Cab Driver ? Diese Platte ist gut und darf bedenkenlos gekauft werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2012
Debut-Album des amerikanischen Musikgenies von 1989 mit der Rock-Hymne "Mr.Cab driver" und den Singel-Auskoppelungen "Let love rule"+"I build this garden for us"+"Be"+"Does anybody out there even care", dass in der Rock/Funkszene wie eine Bombe einschlug, und alleine in Europa 2 Millionen Tonträger absetzte. Lenny Kravitz mutierte über Nacht zum gefeierten Rockstar und sollte bis 1993 zwei weitere künstlerische Großtaten vorlegen, aber dies ist eine andere Rezension, bzw. Geschichte. 2009 veröffentlichte Virgin Records die "20th-Anniversary-Deluxe-Edition" als 2 CD-Box des Original-Albums plus 4 bis dato unveröffentlichte Bonus-Tracks + 2 Single-B-Seiten ("Cold turkey"+"Light skin girl from London"). CD2 enthält 9 bis dato unveröffentlichte Live-Tracks vom 28.03.1990 vom Paradise, Boston, U.S.A. + 1 Single-B-Seite ("Blues for sister someone") + 2 Promo-Live-Veröffentlichungen ("My flash on you"+"If 6 were 9") vom 20.12.1989 vom Paradiso, Amsterdam, Holland, die die Veröffentlichung zusätzlich aufwertet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Oktober 2008
Schon blöd, wenn man gleich mit dem Debut Album die Meßlatte so hoch legt, daß man diese Marke - zumindest in künstlerischer Hinsicht - nie wieder erreichen kann. Dieses Schicksal ereilte Lenny Kravitz mit ,Let Love Rule'.

Als es 1989 erschien dachte man, daß die Saat die Prinz 1984 mit ,Purple Rain gesät hatte endlich aufging, denn plötzlich gabe es wieder einen schwarzen Musiker der Rock, Funk, Soul und Songwriting so gekonnt zu einer homogenen Mischung verband, daß einem beim Anhören schlichtweg der Atem wegblieb. Eigentlich gibt es auf diesem Album viele großartige, einige sehr gute und keine schlechten songs. Auch ungewöhnlich für spätere Kravitz'sche Verhältnisse ist hier der zwar omnipräsente, aber eher zurückhaltende Einsatz der Gitarren. Hier gibt's noch viel Platz für das E-Piano, das viele Songs trägt, und vor allem Luft in den songs, hier ist noch nichts überladen oder zugekleistert. Bestes Beispiel ist das ergreifende ,Be' - ein song den Kravitz in dieser Qualität nachher nie wieder schrieb.
Das alles ist spät 60er, 70er Jahre Musik, die aber so geschickt und so zeitlos in Szene gesetzt wurde, wie es heute gerade noch Jack White zusammenbringt und die vor allem von eigenständigen tollen Kompositionen lebt.

Ab und zu schaffte Kravitz dann auf späteren Alben noch jeweils ein bis zwei songs die an dieses Meisterwerk erinnerten, meistens aber war er zu sehr damit beschäftigt sein Ego zu pflegen, und sich als legtimen Erben von John Lennon, Jimi Hendrix und Led Zeppelin zu inszenieren, um sich seiner eigenen kompositorischen Fähigkeiten und seiner Eigenständigkeit bewußt zu werden. Schade drum, denn dieses Debut war so verheissungsvoll.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 1999
Vor rund 10 Jahren veröffentlichte Lenny Kravitz sein Debütalbum "Let Love Rule". Mittlerweile ist Kravitz bekannt und erfolgreich. Den Grundstein dafür legte er mit diesem Album, mit dem er 1989 aufsehen in der Musikwelt erregte. Da macht doch einer so ganz bodenständige Blues-, Rock-, Pop- und Soulmusik, die ihrer Wurzeln in den 60er und 70er Jahren hat, genauso alt klingt, doch irgendwie etwas mehr Raffinesse und Groove hat. Schon der erste Track, "I Build This Garden For Us" schlägt die Brücke von den 60ern in die 90er Jahre. Mit "Let Love Rule" ist Kravitz ein wunderbarer, leichter Song gelungen. Insgesamt zeichnet sich Kravitz durch seinen ausdrucksvollen und vielfältigen Gesang, wie z.B. in "My Precious Love", durch seine Qualität als Songschreiber und durch sein Gefühl für Rhythmus und Melodie. Mir gefallen auch sehr gut die ruhigeren Stücke "Rosemary" und "Be". Wenn man bedenkt, daß dieser geniale Kravitz das alles alleine eingespielt hat. Das Debütalbum "Let Love Rule" gehört in jedem Fall zu Kravitz' besten Alben und ist eine CD, die eigentlich in keiner Plattnesammlung fehlen sollte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 1999
Ja, ja, so kennen wir ihn, so lieben wir ihn. Klar heraus, gut, einfach er, alles selbst geschrieben, selbst gespielt, selbst gesungen, selbst zum Hit gemacht. Lenny Kravitz als Phänomen der handgemachten Musik, als Protagonist dessen, was das Prädikat "geil" verdient. Weil die Musik echt ist, weil jeder Song eigenständig ist und doch deutlich aus einer einzigen Feder stammt. Weil die Songs auch noch nach vielen, vielen Jahren zu denen zählen, die man ohne weiteres auf jeder Party abspielen kann, die man der Angebeteten beim ersten Treffen zu hause vorspielt, die bei einem liveact das Publikum zur Ekstase treiben, die einfach zeitlos sind. Gute Musik ist zeitlos, und dieses Album ist vollgestopft davon. Vielleicht weil ein großartiger Musiker dahinter steckt, vielleicht weil er sich nicht auf überflüssige Schnörkeleien einläßt, vielleicht auch nur deshalb, weil es noch nie geschadet hat, Klang, Rhythmus und Energie in den richtigen Dosen zusammen zu mischen, auf eine CD zu brennen und die (wie die Musik) klare und geniale Botschaft "let love rule" darauf zu schreiben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Ich habe mir diese CD zugegebenermaßen erst spät zugelegt. Bin aber begeistert . Dieses Frühwerk von Lenny ist auf dem Niveau seines fünften Albums (Five). Ganz klares MUST HAVE !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2015
gutes Album,allerdings kann ich die Hysterie um diesen Mann nicht ganz nachvollziehen, einge Songs dieses Albums sind einfach schlecht...
aber hauptsache die Mädels fallen um..;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2005
Wie immer eine gelungende Cd. wenn auch von 1989. Das Jahr zeigt nur das Lenny schon immer ein Gefühl für Musik hatte. Besonders bei dieser Cd baut er viel auf Gefühl und Entspannung. sollte in einer Lenny sammlung nicht fehlen, schon gar nicht bei gemütlichen Stunden zu zweit !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
10,23 €
7,54 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken