Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
24
4,2 von 5 Sternen
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2014
Schnelles Essen - und dabei alles andere als »Fast Food«! Daniela Friedl setzt mit ihrem Buch »Schnelle vegane Küche« auf qualitativ hochwertige rein pflanzliche Lebensmittel aus Bio-Anbau und aus der Region. Die Rezepte gelingen flott und völlig unkompliziert - denn die Dauer der Zubereitung hat nichts mit der Qualität der Speisen zu tun. »Die vegane Küche ist weder umständlich noch aufwändig in der Umsetzung und lässt sich sogar in einen straff organisierten Tagesablauf problemlos integrieren«, so Daniela Friedl.

In »Schnelle vegane Küche« stellt sie leckere Rezepte für »Flotte Aufstriche« und »Pesto Pronto« vor, die innerhalb von nur 5 bis 10 Minuten zubereitet sind. »Spontane Süppchen«, »Hurtige Häppchen«, »Salatideen für Kurzentschlossene« und »Schnelle Gerichte für den großen Hunger« dauern in der Zubereitung maximal 30 Minuten, vieles ist schon innerhalb einer Viertelstunde fertig. Auch die »ungeduldigen Naschkatzen« kommen nicht zu kurz: Karibik-Triffle, Bananen-Pancakes, feurige Schokoladencreme und Brombeer-Sorbet sind schon nach 10 Minuten servierfertig. Die Rezepte sind alle einfach, die Zutaten überschaubar und leicht erhältlich. Die Zubereitungszeit ist jeweils angegeben. Daniela Friedl verzichtet auf Fleischersatz jeglicher Art und auf Sojaprodukte, da Soja zu den acht stärksten Nahrungsmittel-Allergenen zählt.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Ich bin eigentlich Vegetarierin und wollte es mal mit dem veganen Essen probieren. Darum habe ich mich für dieses Kochbuch entschieden. Es sollte kein großer Aufwand sein, wenn ich mich in die Küche stelle. Dieses Kochbuch erfüllt alle meine Wünsche, verschiedene Mahlzeiten, schnell und mit einfachen Zutaten zu kochen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vegan kochen ohne 'Schnick-Schnack' - so lautet die Devise der unkomplizierten Rezepte Daniela Friedl. Jedes Gericht soll laut Angabe der Autorin innerhalb von rund 30 Minuten zuzubereiten sein und tatsächlich konnte ich keine sehr aufwendigen Rezepte in dem Buch finden. Sehr viel Raffinesse begegnet deshalb den Hobbyköchen, die gerne und oft am Herd stehen, natürlich auch nicht. Die vegane Küche wird oft mit Soja assoziiert. Ob es sich bei dieser Hülsenfrucht um eine gesunde Alternative oder um ein kritisch zu betrachtendes Lebensmittel handelt, sei dahingestellt: Fakt ist, dass eine ausgewogene vegane Ernährung auch sehr gut ohne Soja möglich ist und Daniela Friedl beweist das einmal mit "Schnelle vegane Küche"

Das Buch ist übersichtlich aufgeteilt. Nach einer sehr kurzen Einführung, in der man etwas über Soja erfährt und man Einkaufstipps erhält, geht es auch schon mit den Rezepten los:

- Flotte Aufstriche: Hier die gefühlt in allen veganen Kochbüchern enthaltene Avocadocreme (ich gebe zu: Ich liebe sie in allen Varianten) und natürlich auch die obligatorische Kichererbsencreme. Am exotischsten ist hier vermutlich das Rezept "Zack die Bohne!" (mit roten und weißen Bohnen).

- Dreierlei Pesto pronto: Auch hier die Standardrezepte. Pesto aus Basilikum, Tomaten oder Oliven. Dazu noch das Rezept, wie man veganen Streu"Käse" herstellen kann.

- Spontane Süppchen: Hat mir persönlich nicht so viel gebracht, da ich sehr selten Suppe esse, aber die Rezepte klingen sehr gut (besonders die Curry-Mais-Suppe oder die Champignon-Hanf-Suppe). Für Suppenfans gibt es hier sicherlich so einige Highlights.

- Hurtige Häppchen. Für den kleinen Hunger gibt es hier Rezepte für gefüllte Weinblätter, Oliven- oder Auberginenröllchen und besonders lecker: Knoblauchbrot.

- Salat-Ideen für Kurzentschlossene: Magere drei Salatrezepte stehen zehn Suppenrezepten gegenüber. Da ich eher Salat- als Suppenfan bin, war ich hier ein bisschen enttäuscht. Immerhin: Der Waldorfsalat ist großartig.

- Schnelle Gerichte für den großen Hunger bietet dagegen wieder mehr Vielfalt. Für die schnelle Blätterteigpizza nimmt man einfach fertigen Blätterteig und trotz des Versprechens im Klappentext, gibt es hier natürlich trotzdem ein Spaghetti-Rezept (mit Kürbiscreme - ich mag mich darüber definitiv nicht beschweren). Bohneneintopf, Mangoldtaschen, Risotto und mein absolutes Highlight: Gebratener Erdnussreis. Das ist so einfach und lecker, aber auf die Idee bin ich nie gekommen.

- Süßes für ungeduldige Naschkatzen. Auch hier ist die Zubereitungszeit gering und es gibt so ziemlich für jeden Geschmack etwas: Einen erfrischenden Melonensalat, Hüftgold in Form eines Karibik-Trifles, Pancakes, Waffeln, Lassi.

Die Rezepte sind alle einfach nachzukochen, die Zutaten überschaubar und leicht erhältlich. Die Zubereitungszeit ist jeweils angegeben. Daniela Friedl verzichtet auf Fleischersatz jeglicher Art und auf Sojaprodukte, da Soja zu den acht stärksten Nahrungsmittel-Allergenen zählt. Sehr gut gefällt mir daran, dass man alle Zutaten sehr problemlos auch auf dem Land bekommen kann. Viele Rezepte sind sogar schon nach 10 Minuten fertig zum Essenfassen.

Daniela Friedls Buch "Schnelle vegane Küche" ist keine Mogelpackung. Für geübte Hobbyköche bieten ihre Rezepte zwar wenig Inspiration, aber für Berufstätige, Studenten und Menschen, die sich gerne gesund ernähren, aber nicht zu viel Zeit in der Küche verbringen möchten ist es nahezu ideal als Basisbuch.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Endlich sojafrei,mir wächst Tofu schon bei den Ohren raus, tolle Rezepte zu unschlagbarem Preis.Wahnsinns Layout und Bilder.

Besonders gut finde ich, dass kein Fleischersatz verwendet wird und die Gerichte sowohl ausgefallen und kreativ wie auch leicht zum selbst kochen sind.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Leckere und abwechslungsreiche Gerichte, bin restlos begeistert! Besonders toll - die meisten Zutaten hat man zu Hause, keine teuren Extras, die schwer zu bekommen sind. Kann ich nur empfehlen!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Die Gerichte sind nicht aufwendig aber das will man ja auch nicht bzw. erwartet man auch nicht wenn man ein Buch über schnelle Küche bestellt.I
ch bin begeistert wie einfach und flott sich alles umsetzen lässt und das sogar ohne Soja!
Mit Soja hab ich zwar kein Problem, aber es muss ja auch nicht täglich am Teller landen.
Die Fotos sind Top, machen echt Appetit und der Preis ist wirklich günstig für das was geboten wird!
Wir haben wirklich viel Freude mit dem Artikel :-)
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Genauso sind die Rezepte, von denen sich viele sicher schon in jeder veganen Küche tummeln. Es sind einfache Standardrezepte, die jeder schon einmal gekocht hat. Hier geben wir dann in die Karottensuppe noch etwas Ingwer.
Für jemanden, der regelmäßig kocht eher enttäuschend.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 28. November 2015
dieses kochbuch hat mich verblüfft: noch nie habe ich eines in der hand gehabt - und ich besitze eine leidenschaftliche sammlung! - , das mit so wenig zutaten auskommt, so schnelle und einfache rezepte anbietet- und das auch noch vegan und sojafrei. also echt alltagstauglich. dafür gibt es 5 sterne und ich empfehle dieses buch allen, die wenig zeit und kocherfahrung und auch wenig eigene ideen haben - alle anderen brauchen es nicht! schnell geht es vor allem auch, weil viele rezepte für häppchen, suppen, aufstriche, dessert, aber weniger hauptgerichte vorgestellt werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Jedes Rezept ein Treffer! Eigentlich sagt der Titel ja schon alles - schnell, einfach und Sojafrei ... Lecker haben sie vergessen! EinTipp für alle die vielleicht den Spagat zwischen veganer Ernährung und Familie und Fleischessern meistern müssen - hier spart man Zeit und alle mögen es!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
Ich bin leider enttäuscht von diesem Kochbuch. Die Rezepte hauen mich nicht vom Hocker - sie sind, für jemanden wie mich, der viel kocht, keine Neuentdeckung. Die Brotaufstriche gefallen mir und auch die Dessert-Ideen sind ganz nett. Die Salate allerdings sind für einen Gemüsefan ein Witz (nur ganze 3 Rezepte: Couscoussalat, Brotsalat und Waldorfsalat), auch bei den Rezepten für den großen Hunger fehlen mir pfiffige, schnelle Rezepte mit viel Gemüse. Z.B. Kürbissuppe, Karottensuppe oder Pizza ohne Käse sind mir zu öde... Schade.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden