Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2013
Juhuuu, auch für nächstes Jahr gibt es wieder einen Slopinski-Kalender. Das macht mir die Geschenke-Frage vor Weihnachten doch so viel leichter!
„Der Kalender von Slopinsky“ fand nämlich im letzten Jahr sehr begeisterten Anklang in meinem Freundeskreis, daher werde ich ihn auch in diesem Jahr wieder an meine Lieben verschenken. Und wie schon letztes Jahr konnte ich es nicht lassen, wieder ein paar Blicke hinein zu werfen - obwohl ich ja eigentlich Smartphone-Kalender-Benutzer bin ;). Schließlich hat mich die „Kalender Soap“ schon im letzten Jahr in ihren Bann gezogen und ich wollte wissen, wie es weitergeht mit dem Privatdetektiv Robert Slopinsky, seinem Hund Bruno und seiner großen Liebe Anna.

Der Kalender von Slopinsky ist nämlich kein normaler Taschenkalender, sondern er enthält bereits Notizen und witzige Zeichnungen vom besagten Robert Slopinsky. Übers Jahr kann man dann sein Leben und seine Arbeit verfolgen und das ist nicht nur lustig, sondern auch sehr spannend. Aber verraten möchte ich noch nichts. Nur eins: Am Schluss erfährt man leider nicht die ganze Wahrheit und muss wieder ein ganzes Jahr auf die Fortsetzung warten. Es ist halt eine Soap - und macht gerade deshalb so viel Spaß!

Rein optisch ist der neue Slopinsky-Kalender ein Hingucker und noch mal eine Steigerung zum letzten Jahr. Z.B. wird er diesmal statt durch ein Gummiband durch einen Magnetverschluss zusammengehalten. Natürlich ist neben Slopinskys Einträgen noch Platz für eigene Termine und Notizen. Wer allerdings sehr viel Platz zum Schreiben braucht, für den könnte es evtl. etwas eng werden, man teilt sich den Kalender halt mit jemand anderem! Es gibt am Anfang wieder eine Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse, so dass auch Neulinge einen leichten Einstieg in die Geschichte finden. Diesmal gibt’s sogar ein paar kleine Gedichte zu lesen, die meist passend zur Jahreszeit geschrieben sind. Die sind größtenteils lustig, aber teilweise auch nachdenklich, das ist eine ganz neue Seite von Slopinsky. Man könnte fast glauben, dass Herr Slopinsky wirklich existiert. Auch auf Facebook treibt er sein Unwesen. Wer weiß, vielleicht gibt es ihn ja wirklich? ;-)

Also ich kann den Kalender nach wie vor empfehlen, ist einfach ein lustiges Geschenk, was Besonderes, nützlich und liebevoll gemacht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Schon mehrfach verschenkt und immer gut angekommen - lustiger Typ berichtet mit kleinen Anekdoten und Skizzen aus seinem Leben, welches immer wieder lustig und skuril daher kommt. Daneben ein schicker Kalender... Auch dieses Jahr 3 mal verschenkt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken