Fashion Sale Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Hier klicken saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
22
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:17,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2009
Ich habe als Informatikstudent mehrere Websites "so nebenbei" erstellt und am Laufen gehalten. Meist habe ich dafür fertige Softwarepakete verwendet, also Wikisoftware oder CMS. Um Webdesign, also die Frage, wie eine Seite aussehen soll und wie man ein eigenes Design erstellt, habe ich mich allerdings recht lange herumgedrückt. Ich bin froh mit "CSS einfach erklärt" die richtige Lektüre ergriffen zu haben, um mich dem Thema CSS anzunähern.

Das Buch klärt absolute Anfänger in Sachen "Webseiten erstellen" erst einmal über die wichtigsten Themen auf: HTML, Tags, Layout. Diese Einführung gibt Anfängern die wichtigsten Mittel in die Hand und fällt kurz genug aus, damit sich alte Hasen nicht langweilen. Tatsächlich habe ich dort ein paar Sachen gelesen, die auch ich noch nicht kannte. Weiter geht es mit dem eigentlichen Thema: CSS. Hier gibt es hin und wieder interessante Ausblicke in andere Themengebiete, z.B. welche Schriftart für welchen Zweck verwendet werden sollten usw. Diese Ausblicke sind kurz und sehr verständlich gehalten. Man wird vom eigentlichen Thema nicht abgelenkt, sondern erhält einen Blick über den Tellerrand um Designentscheidungen nicht nur mit "weil's gut aussieht" zu begründen, sondern mit ganz sachlichen Argumenten.

Da ich gerade mitten im Studium stehe und mich deswegen parallel durch zahlreiche andere Lehrbücher wälze, muss ich wirklich sagen, dass Hr. Kilgenstein hier ein didaktisch und fachlich sehr hochwertiges Werk abgeliefert hat. Gerade bei der Didaktik, also dem Erklären, könnten sich einige Professoren eine dicke Scheibe abschneiden.

Der Ablauf des Lernens mit diesem Buch ging bei mir folgendermaßen zu:

Zu Beginn werden die notwendigsten Begriffe und Funktionen erläutert. Man kann sich das wie eine leere Werkbank vorstellen, vor der man als Schüler steht und auf die der Meister einige wenige Werkzeuge legt. Nun erläutert der Meister den Umgang mit diesen Werkzeugen und wozu man sie einsetzt (und wozu nicht). Im Buch werden Codebeispiele präsentiert und erläutert. Diese tippt man ab und verändert einzelne Funktionen (Werkzeuge) im Rahmen von im Buch gestellten Aufgaben, um andere Effekte zu erzielen.

Wenn man eine Lektion beendet hat, so dass man mit allen Werkzeugen vertraut ist, denkt man sich "jetzt müsste ich nur noch irgendwie dasunddas machen können"...und genau das folgt im nächsten Kapitel. Das wirklich Gute dabei ist, dass nicht völlig andere Beispiele verwendet werden, in die man sich neu hineindenken muss. Stattdessen wird der Code, den man schon in den vorhergehenden Kapiteln geschrieben hat, ständig erweitert. Die Werkbank wird vom Meister also stetig um ein neues Werkzeug bereichert, genau dann, wenn man es braucht. Auch bleibt das Werkstück stets dasselbe. Man bearbeitet es nur mit den neuen Werkzeugen.

Eh man sich versehen hat, steht man plötzlich vor einer eigenen Webseite, die man komplett selbst geschrieben hat. Man hat aber eben nicht nur seitenweise abgetippt, sondern man hat jedes Element mindestens einmal selbst verändert und verstanden, wozu es da ist und wie man es seinen Wünschen entsprechend verändern kann.

Das Buch mündet in viele gute Ratschläge (Regeln), mit denen der Weg zum qualitativ hochwertigen Arbeiten mit HTML und CSS gezeigt wird. Auf der Werkbank liegen nun alle notwendigen Werkzeuge und anstatt das der Schüler mit Spezialwerkzeugen für seltene Zwecke überfüllt wird, setzt sich der Meister hin und gibt seinem Schüler Ratschläge, wie er das Erlernte möglichst effektiv einsetzt. Das empfinde ich persönlich als ganz wichtige Eigenschaft eines Lehrenden: Zu erkennen, wann genug Neues gelehrt worden ist. Man kann alles "totreden" und in Detailaspekte aufspalten. Dabei bleibt aber das Verständnis für die Sache an sich und auch für Grundlagen häufig auf der Strecke.

"CSS einfach erklärt" wird seinem Namen im doppelten Sinn gerecht. Es erklärt "einfach" und es erklärt das Einfache an CSS.

Wer von Null auf ein probates Arbeitsniveau gehoben werden will, ist mit diesem Buch bestens beraten - Wer schon gut mit CSS umgehen kann und nun den Expertenstatus erreichen will, sollte und muss bei wesentliche umfangreicheren und teureren Werken zugreifen.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2009
Bisher hatte ich mit hängen und würgen immer nur Vorlagen angepasst, also Farben und Abstände verändert. Größere Eingriffe haben nie wirklich funktioniert, am Ende war das komplette Layout zerschossen. Diese ganzen Zusammenhänge mit Kaskade und Vererbung hatte ich nicht richtig kapiert. Obwohl ich zwei dicke CSS-Bücher zu Hause habe, aber wer liest schon mehr als 400 Seiten...
Dieses Buch hingegen funktioniert anders. Ausführlich wird nur das erklärt, was man wirklich zum Verständnis von CSS benötigt, nämlich Trennung von Inhalt und Gestaltung, Box-Modell inklusive Positionierung, mehrspaltige Layouts und eben Kaskade und Vererbung. Und so schafft es der Autor in unglaublicher komprimierter Form den Blick auf das Wesentliche zu lenken, ohne notwendige Grundlagen zu unterschlagen. Die Aufgaben und Beispiele laden zum Mitmachen ein, was das Learning by Doing antreibt. Mittlerweile habe ich mit den Beispielen aus dem Buch meine Homepage von der Pike auf neu gestaltet. Alles in allem ein sehr gutes Buch um CSS zu lernen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2009
Seit ich dieses Buch gelesen habe weiß ich das CSS gar nicht so schwer ist wie ich immer dachte. Der Autor nimmt den Leser an die Hand und entwickelt in kleinen Dosen eine ansehnliche Website. Dank der einfachen Sprache und der vielen Beispiele versteht man wo die essenziellen Probleme liegen. Die Kapitel sind nicht zu lang gehalten, das steigert die Motivation weiterzumachen. Überhaupt verliert sich der Autor nicht, wie bei vielen anderen Büchern, in unwichtigen Kleinigkeiten, die man sowieso nicht zum erlernen benötigt. Statt dessen wird der Schwerpunkt auf wichtige Dinge wie das Floaten von Elementen oder Vererbung gelegt. Insgesamt ist das Buch sehr empfehlenswert. Sowohl Einsteiger mit HTML Erfahrung als auch Fortgeschrittene profitieren davon, da es in extrem kompakter Form einen vollständigen Überblick über die Möglichkeiten von CSS bietet und trotzdem nicht nur an der Oberfläche kratzt. Und das zu einem sehr moderaten Kaufpreis.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Das Buch ist eine übersichtliche und gute Einführung in das Thema. Besonders gut gefällt mir, dass immer das Prinzip erklärt wird und dann am konkreten Beispiel die Anwen dung folgt (oder auch mal anders herum).
Ich habe nur einmal beim Lesen gedacht, "jetzt hat er aber was vergessen", und schwupps! 2 Seiten weiter stand es dann.

Ich lerne so am schnellsten.

Für Designer ist es nichts, aber darum geht es ja auch nicht.

Daumen hoch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Ich hab mit der Konzeptahnung, die mir das Buch vermittelte, es in nur einer Woche (inkl. Durcharbeiten des Buches!) geschafft eine professionelle Webseite zu analysieren und nach ihrem Vorbild die Webseite für einen Freund in weiteren 2 Wochen zu bauen. Und ich bin mir sicher, dass ich es ohne das Buch nicht geschafft hätte, der Quelltext laß sich vorher wie Böhmens Prärie, ich hatte keinerlei Überblick. Dummerweise verkaufte ich das Buch ein Jahr später, da ich meinte: "och, ist ja jetzt alles einfach, was da drin steht, da brauche ich nur die Beispieldateien...". Pustekuchen, ich lechze nach dem Buch, um nach 3 Jahren Pause wieder reinzukommmen. Habs gerade zähnenirschend (wegen des Preises) nochmal bestellt:-)

Warum ich es damals noch verkauft hab: Der Druck ist insgesamt nicht gerade wertig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2010
"CSS-einfach erklärt", der Titel passt zum Inhalt. Auf lockere Art und Weise führt der Autor den Leser direkt in das Thema ein. Wie versprochen, führt er den Leser auf direktem Wege in die grundsätzlichen Prinzipien, auf denen CSS beruht, hin. Nach einer knappen und klaren Darstellung, welche Aufgaben dem HTML-Code und welche der CSS-"Programmierung" zufallen, geht es direkt in die Praxis. Es wird eine komplette Website erstellt, wobei alle Übungen sehr gut erklärt sind und auf einander aufbauen. Einmal angefangen, möchte man nicht mehr aufhören. Dadurch, das immer wieder auf vorangegangene Übungen verwiesen wird, dringt man tief in den Stoff ein. Wer das Buch mit den Beispielen durcharbeitet, ist am Ende in der Lage eine doch etwas anspruchsvollere Webseite mit mehreren Unterseiten zu erstellen. Das Buch richtet sich an Anfänger und an Fortgeschrittene.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2012
Selten habe ich ein Fachbuch so verschlungen wie dieses. Ich bin heilfroh, nach mehreren Fehlversuchen nun endlich ein optimales Buch für den Einstieg in die Webdesign-Thematik gefunden zu haben!

Das Buch ist unglaublich gut strukturiert und vor allem sehr einfach zu verstehen. Der notwendige theoretische Background wird nicht isoliert erklärt, sondern anhand einer konkreten Website, die man quasi "nebenbei" nachbaut. Hierdurch hatte ich sehr schnell Erfolgserlebnisse, die mich auch motivierten, bei den etwas schwierigeren Kapiteln am Ball zu bleiben. Während des Lesens hat es dabei an unglaublich vielen Stellen bei mit 'klick' gemacht und ich hatte stets das Gefühl, CSS endlich zu verstehen.

Ein netter Nebeneffekt ist war übrigens auch, dass die nachgebaute Website durchaus als Basis für ein eigenes Projekt dienen kann. Jedenfalls konnte ich Teile davon für meine eigene Website nutzen, zumal ich bei Problemen auf die hervorragende Dokumentation im Buch zurückgreifen konnte.

Ich kann das Buch allen (Wieder-) Einsteigern nur empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Die in diesem Buch angebotenen Informationen dienten mir zur Vertiefung scho9n vorhandener CSS - Kenntnisse. Die Führung einer CSS Entwicklung ist prima. Leider stört mich ein klein wenig der Verweis auf eine parallel zum Kurs anzulegende echte Seite auf dem lokalen PC. Die Seite m u s s nachvollzogen werden, um die Lerninhalte optimal aufzunehmen.. Daher nur die 4 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Ich kann bestätigen, dass die Art und Weise wie der Autor in die Materie einführt sehr gut ist. Die einzelnen Schritte sind gut nachvollziehbar und alles was dabei gemacht wird ist auch gut erklärt.

Das Buch ist jedoch 2009 erschienen und kann daher die Änderungen bei HTML5 nicht berücksichtigen. So ist beispielsweise das Kapitel 7: "Mehrspaltige Layouts" obsolet: ".... Bei der Realisation steht man als Webdesigner vor der Herausforderung, dass CSS leider keine Möglichkeit vorsieht, mit der sich ein mehrspaltiges Layout direkt erzeugen lässt. Es gibt schlichtweg keine CSS-Eigenschaft, die direkt für die Anordnung in Spalten sorgt ........" "Sidebar1 und sidebar2 sucht man vergebens.

Eine überarbeitete Neuauflage wäre hier sicher wünschenswert, für Webdesign-Neulinge dennoch zu empfehlen, aber eben nicht vorbehaltslos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2016
Ich hatte es dringend nötig, CSS nachzulernen, da ich es in der Schule verpasst habe und es dann wieder brauchte. Das Buch hat mir wirklich weitergeholfen. Lediglich die Tatsache, dass es ein wenig unsortiert ist, ist ein wenig schade und mir auch keinen fünften Stern wert. Jedoch empfehle ich es definitiv weiter
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden