Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
55
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2017
Sehr gutes und interessantes Buch !
Mit viel Blick auch hinter die Kullissen eines absoluten Top Kommentators.
Leider nur etwas viel über Bayern sonst absolute Kaufempfehlung. Für die Bayernfans ein 5 Sternebuch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Das Buch habe ich förmlich in mich aufgesagt. Ich schätze Wolff-Christoph Fuss als Kommentator sehr und daher war die Entscheidung genau dieses Buch zu lesen ein leichtes für mich. Herrliche, zum Teil unglaubliche Geschichten die hier erzählt wer. Absolute Empfehlung für jeden Fussballfan.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2017
Schreibt wie er redet, super Ding. Kann man sich jederzeit geben, denn ist mit Humor und Inhalt gespickt. Wolf Fuss halt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2017
Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen da es wie ich finde sehr interessant und zum teil auch echt Humorvoll geschrieben ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Es ist bereits alles von den Vorrednern gesagt. Wolff Fuss bringt seine Geschichten auf den Punkt. MIt Humor und Ironie, aber immer ohne jemand bloß zu stellen, ausser vielleicht sich selbst, aber wer über sich lachen kann ist mir eh am liebsten. Humor wie in man gern hat. Ich hoffe das noch eine Fortsetzung gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Bisher hielt ich Wolff-Christoph Fuss nicht gerade für den sympathischsten Fußballkommentator Deutschlands. Warum ich das Buch dann trotzdem lese? Ganz einfach: Ich liebe Fußball und interessiere mich nicht nur für die Dinge, die auf dem Platz passieren. Außerdem war ich gespannt, ob sich das Bild eines parteiischen, etwas selbstverliebten Kommentators bewahrheitet.

Super finde ich, dass Wolff-Christoph Fuss in so manchen Situationen auch das Fußballgeschäft kritisch hinterfragt. Es werden immer wieder Beispiele aufgezeigt, wo man sich als Leser UND Fußballfan fragt: Was soll das? Es ist doch NUR Sport. Die Verantwortlichen scheinen das ja manchmal wirklich zu vergessen. Gut, dass auch Wolff-Christoph Fuss das manchmal kritisch hinterfragt.

In "Diese verrückten 90 Minuten" macht man eine kleine Zeitreise in das Fußballgeschäft der letzten 20 Jahren. Man wird wieder an Situationen in der Bundesliga erinnert, die man schon fast vergessen hat, wenn man nicht unbedingt Fan von ausgerechnet diesem Verein war. Wolff-Christoph Fuss zeigt sich dabei sehr neutral und unparteiisch, was ich sehr überraschend, aber als angenehm empfand.

Die nationalen Berichte waren zwar nett, aber richtig unterhaltsam wurde es erst, wenn der Ball auf internationalen Plätzen rollte. Man merkt beim Lesen einfach, dass diese Reisen für Wolff-Christoph Fuss ein Erlebnis sind und er genießt jede Minute. Mit Begeisterung schreibt er da von der Mentalität der Fans und irgendwann hat man das Gefühl, als ob man selber schon dagewesen wäre.

Gestört haben mich die Statistiken der Fußballspiele, die mitten in den Kapiteln auftauchen und für mich eigentlich uninteressant waren. Für den Moment hätte der Ausgang des Spiels komplett gereicht. Torschützen, Aufstellung, Aus- und Einwechslungen, gelbe, gelb/rote und rote Karten sind dann doch einfach zu viel für eine Biografie.

Diese Biografie eignet sich nicht nur zum Selberlesen, man kann sie auch jedem Fußballbegeisterten schenken. Der Vorteil dabei ist, dass man keine Rücksicht nehmen muss, von welchem Verein diese Person Fan ist. Fast jeder Verein wird einmal in dem Buch erwähnt.

Das Buch hat mein vorher eher negatives Bild von Wolff-Christoph Fuss sehr ins positive verändert und noch dazu habe ich ein paar interessante Hintergrundinformationen über die Aufgaben eines Kommentators bekommen. Gerade wenn es um die internationalen Fußballspiele geht, spürt man, mit was für eine Leidenschaft Wolff-Christoph Fuss dabei ist.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich Wolff Fuss Sprache in den Live Reportagen für journalistisch einwandfrei, erfrischend spaßig und metaphorisch bzw allegorisch für sehr gelungen halte. Zudem ist Fuss ein wirklicher Fußballfachmann. Die Geschichten, die er in dem Buch zum Besten gibt, sind sehr kurzweilig und erwartungsgemäß witzig formuliert.
Dennoch muss ich zwei Sterne abziehen, da mir die Beweihräucherung meiner Ansicht nach völlig überbewerteter Ex-Fußballer wie Lothar Matthäus, Michael Ballack und vor allem Franz Beckenbauer extremst auf den Sender geht!
Wie gesagt, ansonsten ein netter Zeitvertreib.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2016
Ich bin ja totaler Fan von Borussia Dortmund und wir haben uns extra Sky angeschafft, damit wir alle Spiele sehen können. Früher oder später kommt man da auch in den Genuss, Wolff Fuss als Kommentator zu hören. Ich "liebe" seine Art und Weise ein Spiel zu kommentieren, seine bildhafte Sprache, die ganze Art und Weise. Er macht das nicht so bierernst wie manche Kommentatoren und er hat manchmal derart witzige Kommentare auf Lager.
Wer ihn also als Kommentator liebt, wird auch dieses Buch mögen. Er schildert auf seine unnachahmliche Weise, wie er zum Kommentieren gekommen ist und schildert auch so manche Panne, die er bis jetzt erlebt hat und unter welchen Bedingungen er teilweise so manches
Spiel verfolgen musste. Einfach genial.

Ich hatte das Buch an drei Abenden durchgelesen und konnte es kaum weglegen. Ein echter "Pageturner" eben.

Hier gibt es eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Leichte Unterhaltung… Man bekommt jede Menge Geschichten geliefert, die irgendwie den einen oder anderen Sportsmann bauchpinseln. Vielleicht ist Herr Fuss ja auch ein ganz Netter, der einfach mit Land und Leute klar kommt. Das ist weder verrückt und schon gar nicht spannend. Wolffs große Erkenntnis: Den Job bekommt man nur durch sehr viel Glück; zur richtigen Zeit am richtigen Ort die machtvolle Person treffen. Und immer schön nett sein. Aber, Herr Fuss kann lustig sein. Bisweilen erinnern seine Anekdoten und Kuriositäten sehr an Klamauk und Slapstick aus dem Fernsehprogramm. Vielleicht soll es auch sympathisch erscheinen, dass Herr Fuss sich selbst gerne als großen trotteligen Bären darstellt, einen, den Frau immer knuddeln will, weil er doch so süß ist. Naja, was soll‘s… man bekommt etwas, was man nicht erwartet hat, und das ist dann sogar manchmal schmunzelig. Die Kickernote wäre eine 4,5. Hier gibt es zwei Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2015
Für mich, als jemand der sonst häufig auch Fanzines (also genauer gesagt Zeitschriften gefüllt mit Reiseberichten zu Sportevents) liest, ein nettes unterhaltsames Buch. Nach einem kurzen „wie kam ich zum Beruf Kommentator“ berichtet der Autor von diversen Reisen zu Fußballspielen und Erlebnissen, die er auf diesen machte.

Beim Lesen hatte ich dann jedoch das Gefühl, dass Beruf und Lebensweise Wolff-Christoph Fuss extrem prägten und beeinflussten. Vom kleinen Kommentator zum Aushängeschild berichtet er fast gleichgültig, dass sein damaliger Arbeitgeber Sat 1 die Übertragungsrechte für die Champions League verlor. Vermutlich war er sich aufgrund seiner Position und Kontakte sicher, dass er dann halt beim nächsten Sender weiter macht. Natürlich schön umschrieben mit „dies ist ein normaler Vorgang wie Transfers in der Bundesliga“. Auch an anderen Stellen wird immer wieder deutlich wie wichtig die Kontakte gerade in der Medienbranche sind. „Privataudienzen“ bei Trainern und Persönlichkeiten wie Louis van Gaal oder Jupp Heynckes untermauern dieses deutlich, denn dieses Privileg durften vermutlich nur wenige Kommentatoren genießen.

Wer also gerne über Fußballreisen liest und nebenbei noch ein wenig über die TV-Branche rund ums Thema Fußball erfahren möchte, dem sei dieses Buch ausnahmslos empfohlen. Schade fand ich, dass er in diesem Buch so gut wie nichts privates verrät. Wäre doch hier ein “Blick hinter die Kulissen” nicht uninteressant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden