Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
67
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juli 2017
Wow ich bin echt total begeistert von dem Buch. Einmal angefangen war es schwer wieder aufzuhören. Ich war sofort gefesselt und in der Geschichte drin. Ich habe gelacht , auch das ein oder andere Tränchen verdrückt. Eine Lovestory, ein bisschen Krimi, und fantasy in einem ganz tollen Mix. Eine ganz klare kauf und lese Empfehlung, mit 5 mehr als verdienten Sternen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Eine romantische Geschichte ist ja eigentlich überhaupt nicht mein Ding, gepaart mit Fantasy noch weniger. Aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel und so hat mich diese Geschichte um die lebende Liz und den toten Danny voll und ganz in ihren Bann gezogen.
Schon die Inhaltsangabe sprach mich an und machte neugierig und so konnte ich der Autorin nur sagen: „Ja, ich probier mal was Neues“
Paranormale Erscheinungen und Magie, sowie geheime Kulte sind die Schlüsselthemen in dieser Geschichte, gepaart mit Romantik (kein Kitsch) und viel Humor. Aber auch eine Kriminalgeschichte findet hier ihren Anfang.
Im London der heutigen Zeit werden die wenigsten an Geister und paranormale Dinge glauben, aber die Autorin zeigt, dass die Gemeinde der „Gläubigen“ gar nicht so klein ist und auch Protagonistin Elizabeth muss bald einsehen, dass der Tod vielleicht nicht immer das Ende ist.

Denn ihre Bekanntschaft Danny ist tot – und doch kann sie ihn sehen. Schnell entstehen weitere Bande als eigentlich von beiden gewollt, denn welche Zukunft hätte das schon? Doch wie auch am einzigen gemeinsamen Abend vor seinem Tod fühlen sich die beiden unglaublich voneinander angezogen. Und selbst das driftet für mich nicht in Kitsch und Unglaubwürdigkeit ab, denn C.M. Singer gibt dem Leser plausible Gründe dafür – wenn man nur daran glaubt.

Mit einfachen Worten führt sie einen in die Welt des Paranormalen ein, erklärt uns den Zauber von Sonnenauf- und -untergang und der starken Magie von Seelenverwandtschaft. Und das alles nicht unglaubwürdig, sondern man merkt, dass Recherche dahintersteckt.

Sie beherrscht den Spagat zwischen Romantik und Humor meisterhaft, es wird nie zu kitschig, immer wieder lockert ein Spruch die Stimmung auf. Die Spannung kommt ebenfalls nicht zu kurz, so ist ein Hauptaspekt natürlich die Suche nach Danny’s Mördern, gewürzt mit viel Dramatik, denn besonders im zweiten Teil hätte ich nicht mit Liz tauschen wollen.

Kurzum ist der Autorin ein kleines Meisterwerk gelungen, die gekonnte Mischung aus verschiedenen Genres. Und diese Charaktere... Man verliebt sich schnell in sie und lebt mit ihnen, man fühlt sich selbst als Teil einer Gruppe, die es gar nicht gibt.
Danny und Liz passen perfekt zusammen, ohne selbst perfekt zu sein: beide haben Fehler, werden menschlich gezeigt und auch unsicher, so wie Menschen einfach sind.
Und auch die Nebencharaktere muss man einfach lieben, sie sind klasse ausgearbeitet und passen harmonisch ins Gesamtbild-

Man taucht ein in die Geschichte, findet die Charaktere humorvoll und liebenswürdig und will immer mehr davon...

Info:
Da Ghostbound nun Teil 1 und 2 der ehemaligen "...und der Preis ist dein Leben"-Trilogie enthält, habe ich meine beiden Rezis zu einer verkürzt. Band 1 erhielt 4 und Band 2 5 Sterne, die ich nun auf 5 aufgerundet habe, da ich diese Reihe einfach großartig finde und sie bereits mehrfach gelesen habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Oh Mann, was für eine Geschichte. Durch Zufall auf Facebook entdeckt und kaum aus der Hand legen können. Das nächste Buch ist schon auf meinem Kindle, weil ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Ich habe am Ende Liz echt gehasst, weil ich dachte, wie dumm kann man sein. So viele Hinweise, warum sieht die keiner? Aber es ist alles so plausibel erklärt, bzw, die Protagonisten finden plausibel Gründe, warum etwas so und so sein muss und übersehen dabei das Offensichtliche.

Liz arbeitet bei einem Schmierblatt und soll recherchieren, wie sich Eltern fühlen, wenn ihr Kind ermordet wird und um mehr über die Tat zu erfahren.. Dabei lernt sie 2 Polizisten kennen, die in dem Fall ermitteln. Es wurden bereits 8 Teenager ermordet und es gibt keinen Hinweis. Da Liz bei den Eltern nicht weiterkommt, bzw, gar nicht erst angehört wird, heftet sie sich an die beiden Polizisten und verliebt sich gleich am ersten Abend in Danny, dem einen der beiden. Der wird allerdings noch vor dem ersten Kuss ermordet. Sehr traurig, man fühlt richtig mit. Aber durch verschiedene Umstände taucht er plötzlich als Geist wieder auf. Tatsächlich wächst ihrer beider Liebe, trotz der widrigen Umstände. Nur Liz kann Danny sehen, überzeugt aber noch andere, dass er tatsächlich noch da ist.
Es passiert so viel, viele Nebendarsteller tauchen auf, unter anderem Riley, ein junger Mann, dem Danny mal geholfen hat, und der ihn ebenfalls wahrnimmt, hört aber nur seine Stimme.
Ach ja, ich könnte hier seitenlang weiterschreiben, aber ich will nicht zu viel spoilern. Nur noch soviel, die Gruppe, bestehend aus Liz, Riley, Danny, seinem Kollegen und Liz, macht sich auf die Suche nach den Mördern, dabei machen sie erstaunliche Entdeckungen und kommen einer Verschwörung auf die Schliche, die es Liz und Danny nicht leicht macht. Man will beide trennen, bzw, voneinander fernhalten, was aber nicht so leicht ist. Eine große Rolle spielt dabei ein Sonnen-Anhänger, der Seelen verbindet und so eine Art Professor, der sehr sehr viel über Antiquitäten weiß. Er fördert Liz auffällig, nachdem sie ihren Job verloren hat und hilft bei den Ermittlungen. Er ist in meinen Augen ... Nein, das müsst ihr selber lesen! ;)

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Fehler habe ich jetzt keine entdeckt. Eine tolle Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann, und jetzt gehe ich weiter lesen. :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2017
Rezension zu "Ghostbound 1" von C. M. Singer

Cover: Passend zur Geschichte

Was für eine Geschichte. Elizabeth und Daniel, ihr Aufeinandertreffen bei der Arbeit, nur war es nicht genug. Sie wollte mehr wissen. Doch bevor man sich besser kennenlernen konnte, wurden sie zu Opfer. Von wem, muss man selbst lesen. Einfach unglaublich was hier alles in einem Buch passiert. Trauer, Freude, Verbundheit, Gefahr. Ja immer wieder in Gefahr.
Es gibt Dinge, die man nicht logisch erklären kann. Doch Liz muss sehr viel ertragen. Das zu verraten, liegt mir fern.
Das Ende des Buches ist sehr aufwühlend.

Meine Empfehlung: Unbedingt lesen!

Fazit: Ein Buch, was bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Gefühle werden auf eine rasante Achterbahnfahrt geschickt
Protas muss man lieben, selbst die bösen sind sehr gut ausgearbeitet. Kopfkino an!

Bekommt von mir 5 Sterne von 5 möglichen!
Prädikat außergewöhnlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2017
Eine ungewöhnlich Geschichte, aber eine Gute.

Erste Zeilen:
Konnte sie bitte jemand daran erinnern, was sie hier tat? Seit einer kleinen Ewigkeit stand Elizabeth mit gesenktem Kopf vor der Eingangstür eines vikotorianischen Reihenhauses in Chelsea und rang mit ihrem Gewissen.
Seite 7

Warum ungewöhnlich? Naja es geht hier um eine Liebesgeschichte um die lebendige Liz und den
Geist von Danny. Dieser ist bei einem Überfall ermordet worden, kurz nachdem sich die beiden
kennen gelernt haben. Und so fängt alles an.
Es war total interessant zu lesen, wie Liz auf die gesamte Situation reagiert. Ich konnte fast alles
super nachvollziehen und man stellt sich während des Lesens die Frage, wie steht man selbst dazu. Glaubt man an ein Leben nach dem Tod... Wenn ja wie sieht das aus?
Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen und ich fand es sehr spannend mit ihnen auf Reisen zu gehen.

C.M.Singer hat einen schönen flüssigen Schreibstil, den ich als sehr angenehm empfand. An den richtigen Stellen wurde Spannung aufgebaut, aber nicht zuviel sondern immer passend. Auch wurde einige humorvolle und romantische Parts eingeschrieben, dass das Ganze ein bischen auflockerte. Für mich eine perfekt Mischung.

Eine schöne aussergewöhnliche Liebesgeschichte, die super umgesetzt wurde. Durch den tollen Schreibstil kommt man sehr gut durch diese Geschichte. Eine klare Leseempfehlung für euch. Für alle, die mal von der normalen Liebesgeschichte wegwollen.

⭐⭐⭐⭐⭐
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch hat mir unglaublich spannende, aber auch traurige Lesestunden beschert.

Die Charaktere dieser Geschichte sind sowas von Real, dass sie einem mächtig unter die Haut gehen.

Der Schreibstil ist flüssig und lädt zum "in einem Rutsch durchlesen" ein.

Es hat zwar ein offenes Ende, aber das ist nicht ganz so tragisch, da Teil 2 (Soulbound) ja bereits erschienen ist.
Somit muss ich nicht allzulange drauf warten, um zu erfahren, wie es mit Elizabeth & Daniel weitergeht !!!

Um es auf den Punkt zu bringen: Diese Geschichte ist ein absoulutes Übrraschungsei der Emotionen.
Hier erwartet den Leser : Liebe, Spannung , aber auch die Dramatik kommt nicht zu kurz.

Also, eine klare Leseempfehlung, für die von euch, die sich gern von einem guten Buch fesseln lassen.

Danke an C.M. Singer !!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Journalistin Elisabeth arbeitet für die doch recht unseriöse Zeitung London Star. Richtig zufrieden ist sie nicht mit diesem Job, versucht aber das Beste daraus zu machen. Ihr neuster Artikel soll über eine Mordserie an Londoner Jugendliche handelt. Ihr Chef schickt sie dafür zu den Eltern des letzten Opfers. Hier trifft sie auf Detective Daniel Mason und seinen Kollegen. Leider kommt sie mit Ermittlungen hier nicht weiter und hofft, über Mason mehr über den Fall zu erfahren. Leider wird Mason direkt nach ihrer ersten Unterhalt in ihrem Beisein getötet. Elisabeth ist geschockt, denn gerade hat sie gemerkt wie sympatisch er ihr ist. Da taucht Daniel wieder auf, als Geist und nur Elisabeth kann ihn sehen. Gemeinsam machen sie sich daran, die Morde aufzuklären.

Bei dem Buch handelt es sich um die Neuauflage der Reihe ... und der Preis ist dein Leben. Ghostbond beinhaltet Teil 1 und 2 dieser Reihe. Diese Reihe stand jetzt schon länger auf meinem Wunschzettel und jetzt wurde mir die Chance geboten, die Neuauflage in einer Leserunde bei Lovelybooks zu lesen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Der Romantikanteil ist sehr hoch und spielt eine wichtige Rolle. Aber auch die Ermittlungen spielen eine wesentliche Rolle. Beide Hauptfiguren sind sehr sympatisch und man hofft natürlich die ganze Zeit über, dass es für die beiden gut ausgeht. Neben Daniel und Elisabeth gibt es eine Reihe interessanter Nebencharaktere, die ebenfalls sehr liebenswert und interessant sind. Natürlich gibt es am Ende einen echt fiesen Cliffhanger, aber zum Glück ist der 2. Teil bereits erschienen und landet ganz schnell auf meinem Reader.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Autorin C.M. Singer verfolge ich schon eine ganze Weile und nun habe ich mir die Zeit genommen ihre Debütreihe zu beginnen.
“…und der Preis ist dein Leben” erschien im Aavaa - Verlag bereits im Dezember 2011.
Dieses ist der erste Teil mit dem Titel “Mächtiger als der Tod” und umfasst 319 Seiten.

Elizabeth ist Journalistin mit dem Auftrag einen spektakulären Artikel über die mysteriösen Jugendmorde zu schreiben.
Bei einem Besuch der Eltern, eines der Opfer, begegnet sie Daniel.
Dieser ist einer der führenden Ermittler in dem Fall und zusammen mit seinem Partner Anthony erbost er sich über die Skrupellosigkeit mancher Journalisten.
Doch Elizabeth gibt nicht nach, sie weiß, dass mehr hinter den Morden steckt, und ist an einem seriösen Bericht interessiert.
Sie trifft Daniel in einer Bar wieder … und verbringt einen überraschend angenehmen Abend mit ihm.
Bis er vor ihren Augen ermordet wird …

Elizabeth ist eine sehr natürliche Protagonistin in C.M.Singers “… und der Preis ist dein Leben” Reihe.
Sie merkt schnell ihre eigene Stärke und will etwas erreichen im Leben, auf ehrliche Weise, nicht so, wie ihr bisheriger Arbeitgeber “Star” das handhabt.
Dass sie dabei einer großen Sache auf der Spur kommt, ist zu Beginn der Geschichte nicht erkennbar.
Daniel ist ein sehr angenehmer Gegenpart, auch wenn die beiden in ersten Augenblick vom Schicksal andere Wege vorgeschrieben bekommen.

Doch jeder bekommt im Leben eine zweite Chance, so auch diese beiden Figuren.
Wenn es einen doch sehr melancholisch stimmt, beim Tod von Daniel das Leiden von Elizabeth Figur miterleben zu müssen, so bekommt die Geschichte dadurch einen gewaltigen Aufschwung.
Zuerst mutet C.M. Singers Geschichte ehr einem Krimi an, doch dass Übernatürliche hält Einzug.
Dies geschieht nicht nur in Form von Hinweisen bezüglich der Teenagermorde, sondern auch beim Überfall auf Daniel.
Er kommt zu Elizabeth zurück, die schon bei dem gemeinsamen Abend merkte, dass sie sich in ihn verliebt hat, doch ist seine neue Erscheinung alles andere als förderlich für ein normales Leben - er ist ein Geist.

Bei diesem erneuten Auftauchen der Figur Daniel musste ich unwillkürlich an einen bestimmten Film mit Patrick Swayze, Demi Moore und Whoopi Goldberg denken.
Vielleicht hat die Autorin auch genau diesen Gedanken bezwecken wollen und versucht damit die Leser noch mehr in ihre Geschichte hinein zu ziehen.
Aber egal wie und warum, die neue Wandlung der Geschichte machte sie für mich noch interessanten und ebenso tat sich ein größerer Handlungsspielraum auf, an dem zu Beginn noch nicht zu denken war.

Was ich aber hier bemängeln muss, ist das der Ermittlungsfall bezüglich der Morde sehr ins Stocken gerät und ich die Beführung habe, dass sich die Aufklärung noch bis in den letzten Teil hinziehen wird.

Auch die zahlreichen Nebenfiguren bereichern hier die Handlung.
Vor allem hervorstechend ist Daniels Partner Anthony, der nicht wirklich begeistert von Elizabeth ist und ihr dies auch offen zeigt.
Doch die Beiden müssen sich zusammenraufen, um gemeinsam an den Fällen weiterzukommen.

Sehr ansprechend finde ich in diesem Debüt die Liebesszenen.
Hier ist es nicht wie in anderen Büchern, dass sich die Protagonisten körperlich nahekommen können.
Die Figuren übermitteln, dass Zeit mit einem geliebten Menschen mehr zählt, als die körperliche Vereinigung, wie sie in zahlreichen Werken zelebriert wird, gerade wenn einer der Partner aus nicht greifbarer Materie besteht.
Die Autorin hat ein tolles Händchen bewiesen und diese liebevollen Szenen überaus ansprechend und einfühlend beschrieben.

C.M. Singer spickt “… und der Preis ist dein Leben” nicht nur mit allerhand Mystik, Liebe und Sehnsucht, auch findet Action und zahlreiche Rätsel ihren Weg hinein, was die künftigen Leser sehr gut unterhalten wird.

Nachdem ich im Sommer 2013 den ersten Teil von C.M. Singers Reihe „…und der Preis ist dein Leben – Mächtiger als der Tod“ gelesen habe, war ich nun gespannt auf seine Fortsetzung.
Mit „… und der Preis ist dein Leben – Ruf der anderen Seite“ setzt die Autorin auf 239 Seiten, seit dem 19.Dezember 2011, ihre Geschichten weiter.

Danny und Elizabeth sind geschockt, seit dem Danny bei Sonnenaufgang beinahe verschwunden ist, setzten sie alles daran das Geheimnis um seinen Mord zu lüften.
Viel Lösungen und neue Probleme stellen sich ihnen in den Weg, doch die größte Frage bleibt – wie viel Zeit bleibt ihrer Liebe noch …

Bereits der erste Teil von C.M. Singers Reihe hatte mich begeistert.
Mit ihrer Mischung aus Liebesroman, Krimi und paranormalen Elementen beginnt sie eine unterhaltende Reihe, die den Leser mit den Protagonisten auf Spurensuche schickt.
Nach dem schockierenden Ende des ersten Teils geht nicht nur von den Figuren ein Aufatmen aus, darüber, dass Danny noch immer bei Elizabeth ist.

In dieser Fortsetzung lenkt C.M. Singer den Fokus auf die Suche nach den Mördern von Danny und das Geheimnis der ganzen Symbole und Dolche, die im ersten Teil gefunden wurden.
Aber auch Dannys Familie, seine Nichte und seine Schwester, lernt der Leser besser kennen und durch sie wird auch deutlich, wie wertvoll Elizabeth für Danny geworden ist.
Natürlich kommen auch die witzigsten Situationen zustande, schließlich kann nur Elizabeth und Dannys kleine Nichte ihn sehen.

Durch die Ermittlungen gegen die Mörder wird Elizabeth schnell ins Visier einer geheimnisvollen Organisation genommen, doch sie hat nicht nur Danny an ihrer Seite.
Auch sein damaliger Kollege Wood und Riley, der Geister spüren kann, stehen bei den Ermittlungen bereit, um unter die Arme zu greifen und neue Erkenntnisse zu erlangen.
In Elizabeth kommt derweil immer wieder der Gedanke hoch, ob es richtig ist für Danny, bei ihr zu sein und sich dem Gang ins Jenseits zu entziehen.

Danny setzt dem Ganzen oft noch einen darauf und träumt davon, was gewesen wäre, wenn der Abend seiner Ermordung anders verlaufen wäre und die Zukunft dann für beide sich verändert hätte. Doch je mehr er träumt desto mehr hatte ich das Gefühl, dass Elizabeth ins Grübeln verfällt.
Als Leser kennt man das selbst, dass durchspielen von Situationen, das „Was Wäre Wenn“-Spiel in der eigenen Fantasie, doch das böse Erwachen und Sehen der Tatsachen hat schon wohl schon jeden von uns die Beine unter den Füßen weggerissen.
Eine Figur steht beim mir persönlich auf der Verdächtigenliste – Sir Thomas. Mag dieser Herr sich auch noch so freundlich darstellen, in manchen Szenen legt er eine dunkle Seite an den Tag, in der er zu einflussreich wirkt.

Und wer das Ganze in voller Aufmachung und Teil 1 und 2 hintereinander genießen möchte, für dem ist seit dem 14.Oktober 2013 „Ghostbound“ erschienen, mit neuem Cover.

C.M. Singer setzt ihre „… und der Preis ist dein Leben“-Reihe würdig fort. Mit Spannung und sehr viel Gefühlen werden ihre Leser erneut in Dannys und Elizabeths Geschichte gezogen, um auf Spurensuche nach dem Mörder zu gehen und erfahren zu können, wie es zwischen dem Geist und seiner Seelenverwandten weitergeht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Kurzbeschreibung

Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der gutaussehende und charmante Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie in London kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet.
Doch was wie das grausame Ende ihrer aufkeimenden Romanze wirkt, ist in Wahrheit erst der Anfang. Denn Daniel ist als Geist in dieser Welt gestrandet und Elizabeth die Einzige, die ihn wahrnehmen kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und kommen dabei einer mächtigen Bruderschaft auf die Spur, die alles daran setzt, ihr Geheimnis zu wahren und Neugierige von der Bildfläche verschwinden zu lassen.

Inhalt

Die Journalistin Elizabeth ist von Oxford nach London gezogen um einen privaten und beruflichen Neustart zu wagen. Sie arbeitet für den `Londoner Star'welcher nicht seriös ist, aber sie hofft bald eine Anstellung bei einer renomierten Zeitung zu bekommen. Bei den Recherchen zu einer Mordserie trifft sie auf die Polizisten Daniel und Anthony denen sie aber keine Details entlocken kann. Um doch noch an Informationen zu kommen, sucht sie privaten Kontakt zu Daniel. Das berufliche Interesse weicht privatem und die beiden verbringen einen schönen gemeinsamen Abend. Auf dem Heimweg werden die Beiden überfallen. Daniel wird schwer verletzt und stirbt in Elisabeths Armen. Doch Daniel verläßt diese Welt nicht sondern taucht ein paar Tage später wieder bei Elisabeth auf - als Geist. Nur sie kann ihn sehen und mit ihm reden. Gemeinsam wollen sie herausfinden, wer Daniels Mörder ist und stossen auf ein Netz aus Geheimnissen, welche es zu entwirren gilt.

Meinung

Elisabeth, genannt Liz, ist eine sympathische Protagonistin. Sie ist gebildet, offen, humorvoll und liebenswert. In ihrem bisherigen Leben hat sie sich kaum Gedanken zum Leben nach dem Tod oder Paranormalen gemacht.
Daniel, genannt Danny, gehört zur Kategorie Traummann. Ein gutaussehender Polizist mit Charme, Einfühlungsvermögen und Humor, welcher in einer Band spielt und sich für benachteiligte Jugendliche einsetzt.
Zu den beiden Hauptprotagonisten gesellen sich weitere interessante und liebeswerte Charaktere z.B. Tony (Dannys Partner), Nan O`Shea (eine Zigeunerin), Sans (eine Hexe) und Riley (ein Jugendlicher dem Danny mal geholfen hat).

Die Geschichte ist eine Mischung aus Romance, Fantasy und Krimi mit einen guten Schuss Humor. Der Romantikanteil ist relativ hoch, drängt sich jedoch nicht in den Vordergrund und hält sich mit dem Kriminalanteil die Waage. Der Spannungsbogen baut sich langsam auf und bleibt dann kontinuierlich bestehen.

Wir erleben das Geschehen aus der Sicht von Liz und bekommen Einblick in ihre Gefühls und Gedankenwelt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, herzlich, humorvoll und angenehm zu lesen. Wunderbar gefühlvolle Dialoge die ans Herz gehen als auch herrlich sarkastische Wortgefechte mit `geistreichem'Wortwitz zum Schmunzeln.

Ghostbound ist die Neuauflage von "... und der Preis ist dein Leben" und enhält Band 1 und 2 dieser Reihe.

Fazit: "Ghostbound" von C. M. Singer ist der gelungene erste Band einer Trilogie. Ein Romance-Fantasy-Krimi Genremix mit viel Gefühl indem die Spannung nicht zu kurz kommt. Absolute Leseempfehlung für Fans dieser Genrerichtung!

Zitat

"Ich wünschte, ich hätte dich früher kennen gelernt, Danny", seufzte sie.
"Ja, das wünschte ich mir auch...", hörte sie ein antwortendes Seufzen.

(Seite 39)

Trilogie

Band 1: Ghostbound

Band 2: Soulbound

Band 3: Spellbound (erscheint voraussichtlich September/Oktober 2014)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Elisabeth ist jung und arbeitet als Journaslistin in einem eher dubiosen Verlag namens Star.
Sie arbeitet dort eher aus Not als aus Lust und bei einer Mordserie stößt Sie auf Danny einen der zwei Komissare. Nachdem das erste zusammentreffen nicht ganz so gut verlief, recherchiert Sie das Danny wahrscheinlich in einer band spielt und beschließt Ihn dort höchst selbst zufällig zu treffen. Aber anstatt Ihn wegen der Morde auszuhören, finden die zwei Interesse aneinander und Danny wird auf dem Heimweg ermordet. Liz bekommt alles nur Schemenhaft mit und was Ihr von Danny bleibt ist ein verloren gegangener Kuss und ein Amulett das er zum Schutz um den Hals trug.
Elisabeth ist geschockt von den Ereignissen und dann erscheint Ihr auch noch Dannys Geist und gemeinsam wollen Sie nach dem ersten Schock den Mord an Ihm und an den anderen aufklären.
Absolut genial geschrieben, man fiebert mit bis zum Schluss und ich kann nur sagen Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
12,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken