Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive wint17



am 27. Dezember 2017
Diese Folge steht meiner Meinung nach hinter anderen Folgen deutlich zurück. Obwohl der Fall an sich sehr einfach und geradlinig ist, werden immer wieder neue Seiten- und Nebenfiguren, Nebenschauplätze und Szenen hinein gefriemelt, so dass ich am Ende der ersten CD schon beinahe vergessen hatte, worum es ursprünglich ging. So wurde eine solide Story künstlich auf 160 Minuten aufgeblasen.
Die Qualität der Produktion lässt aber wiedermal nichts zu Wünschen übrig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2014
Ich nehme mal vorsorglich vorweg, dass ich in dieser Kritik spoilern werde!

Erstmal zum Erfreulichen: dieses Hörbuch/-spiel ist hervorragend gemacht! Die Sprecher sind top, tontechnisch ist alles bestens umgesetzt und die Story ist verblüffend, spannend und gut durchdacht.

Warum also von mir nur 2 Sterne? Das liegt an dem Inhalt der Story. Dieser ist bei allem Gutdurchdachten aus meiner Sicht mehr als fragwürdig.
Es beginnt mit Feldern, die eine unnatürliche silbrige Verfärbung aufweisen. Das Ganze führt über religiöse Verschwörungstheorien hin zu Logen und Vereinigungen, wie die Freimaurer, die sich mit solchem Gedankengut beschäftigen. Und hier entgleist die Geschichte!
Natürlich stecken Moriaty, seine rechte Hand Moran und deren Zöglinge dahinter. Allesamt in Bruderschaften verbandelt, Drogen nehmend und Orgien feiernd! Selbstverständlich stecken diese Verschwörer auch hinter den Rippermorden! Der Autor ist recht kühn und lehnt sich dabei weit aus dem Fenster.
Eines muss man Herrn Preyer lassen, er hat Fantasie und die Geschichte ist bei einer immensen Tragweite gut durchdacht.
Aber gerade diese Tragweite ist es über die ich stolpere. Moriaty und Moran sind zum Zeitpunkt des Geschehens bereits tot. Aber ihre Zöglinge führen das Werk des Bösen weiter und das Netz, welches M + M zu Lebzeiten spannten hat Bestand und weitet sich immer mehr aus. In diesem Netz verstricken sich historische Figuren, deren Namen dann im Zusammenhang mit Drogen, Orgien und Morden genannt werden. Aus meiner Sicht äußerst fragwürdig!
In diesem Netz der Verderbtheit befinden sich natürlich auch Taten, wie Kornfeldmanipulationen, die Rippermorde und anderes Hanebüchenes. In Verbindung mit den Rippermorden wird in diesem Hörbuch/-spiel das Zitat: "Die Jews sind nicht die, denen man die Tat nicht anlasten kann" so oft zitiert, dass ich es irgendwann nicht mehr hören konnte!
Nur unserem guten alten Sherlock ist es zu verdanken, dass diesem Treiben Einhalt geboten wird! Leider kann ein Mitglied der Organisation entkommen und ich befürchte, dass er uns in weiteren Folgen beschäftigen wird!
Was kommt wohl dann? Steckt dieser Zögling Moriaty's später hinter dem Erfolg der Nazis und fungiert als böser Berater Hitler's?
Das Freimaurer-Komplott ist inhaltlich so abgedreht, dass man ohne Weiteres auf solche Gedanken kommen kann!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. September 2014
Diesmal haben wir es mit einem gealterten Holmes zu tun, der auf Spurensuche geht.
Mit Spannung habe ich auf diese Folge gewartet, denn sowohl Thema wie auch das Cover haben mich angesprochen.
Um es vorweg zu nehmen: Mich hat die Folge komplett überzeugt, Schwächen waren für mich persönlich nicht vorhanden – ich jedenfalls kann die Folge bedenkenlos weiterempfehlen.
Besonders hat mir auch die musikalische Untermalung gefallen. Im Gegensatz zu anderen Folgen dieser Serie ist sie mir hier besonders aufgefallen, im positiven Sinne.
Die Handlung verläuft vom Prinzip her ziemlich gradlinig (was aber nicht stört), und Persönlichkeiten aus dieser Zeitepoche spielen bei dieser Folge tragende Rollen.

Bleibt noch zu sagen, dass ich diese Folge nicht bei Amazon gekauft habe, da ich deren momentane Preispolitik nicht verstehe und auch nicht nachvollziehen kann.

Die Folge mit 19€ zu verkaufen bedeutet, dass Amazon der teuerste Anbieter ist (mittlerweile geändert auf 12€).

Wenn hier die Folge wegen des Preises schlecht bewertet wird, ist das keinesfalls gerechtfertigt. Die Kritik geht dabei an den Falschen. Einfach „googlen“ und die Folge bei einem günstigeren Anbieter kaufen, denn davon gibt es einige.

Fazit: Klasse Folge einer super Serie! Weiter so!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2014
Wie wir Hörspiel- und Krimi-Liebhaber es von der anspruchsvollen Reihe "Sherlock Holmes Chronicles" gewohnt sind, behalten hier Sprecher, Musik, Regie sowie die Aufmachung weiterhin ihr sehr hohes Niveau bei. Und darüber hinaus beweißt J.J. Preyer ein weiteres Mal, warum er unter Sherlock Holmes Kennern als einer der besten deutschen Autoren gilt! Wo führt uns die Geschichte diesmal hin ...?? Volle Punktzahl!!
P.S.:Nicht für Kinder geeignet!! Und Achtung vor den schwankenden amazon Preisen ... besser gleich und (meistens) günstiger beim Verlag bestellen!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. September 2014
wahr das letzte was ich von dieser Sherlock Holmes Serie Bestellt habe mit jeder folge immer schlechter!!!
Nix für Holms Fans!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. September 2014
Für diese neunte Folge der beliebten und ausgezeichneten Reihe stand wieder ein Buch des österreichischen Autors J.J.Preyer Pate, das seinerzeit beim Blitzverlag erschien.
Von Preyer stammten bereits die Vorlagen für die Folgen „Die Moriarty-Lüge“ und „Der Teufel von St. James“. Preyertypisch verlässt er auch hier die eingefahrenen Holmespfade und präsentiert eine ansprechende aber in vielen Punkten auch schwer verdauliche Story über Freimaurer, Kornkreise und die Rippermorde.
Die Vorlage ist daher diesmal leider nicht so gelungen, aber man hat das beste daraus gemacht. Die Sprecher agieren wie immer auf hohem Niveau, Geräusche und Musik wurden erneut exzellent eingesetzt, so dass man gut 160 Minuten (beide CDs sind mal wieder rappelvoll) topp produzierte Unterhaltung geboten bekommt.
Auch, wenn es die bisher vielleicht schwächste Folge ist, so ist das natürlich Jammern auf hohem Niveau. Eine Empfehlung fürs Fans ist es allemal.

Daher 5 Sterne für eine weitere gelungene Folge einer der besten Holmesserein am Markt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2015
Bin ein Fan von Holmes....:) Würde es immer wieder kaufen ; Kann nur jedem Fan von Sherlock Holmes empfehlen, sich diese Hörspiele zuzulegen !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2014
?.....habe bis jetzt jede Folge gekauft und mit Genuss gehört.
Aber bei der Folge überlege ich ob ich sie mir kaufe. Die einzige Folge die über 19,-€ kostet? Warum??? Für mich nicht nachzuvollziehen. Sorry

...Nachtrag: wundersamer Weise sank der Preis nachdem sich viele Personen darüber beschwert hatten. Eine Reaktion von Amazon?!
trotzdem kann ich der Folge nicht die volle Punktzahl geben. Sie fesselte mich einfach nicht. Unmotiviert wirken manche Nebendarsteller auf mich. Es ist meine persönliche Meinung. Finde es befremdlich wenn die Watsonstimme als Erzähler fungiert, aber von sich in der Geschichte nicht in " Ich Form" redet.
44 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden