Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
44
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2014
Diesen Reiseführer kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Beschrieben ist eine Route samt Nebenrouten von Vanccouver, quer durch die Rockies beis Calgary und retour. Sowohl für Reisende mit Wohnmobil/Zelt oder mit Übernachtung im Hotel finden sich zahlreiche hilfreiche Tips.
Die Informationen sind anahnd des routenverlaufs aufbereitet und die entsprechende Seite mit Informationen zum aktuellen Ziel findet sich fast wie von selbst. Die Smart Route (tabellarische auflistung der gesamtenn Route nach Kilometerstand/Ort/Seitenverweis) ist anfangs kurz gewöhnungsbedürftig, danach aber sehr hilfreich.
Die Informationen sind größtenteils korrekt und man hat das Gefühl, dass alle Beschreibungen aus eigener Erfahrung sind.
Für mich sehr wichtig waren die Beschreibungen der einzelnen Trails, diese waren gut, aber nicht ganz vollständig. Das kann man aber auf Grund der fast unendlichen Wandermöglichkeiten verzeihen, da ein Besuch in den Visitor Centers sowieso Pflicht ist.

Da die aktuelle Auflage im April 2014 noch nicht verfügbar war, habe ich noch die 2013er Auflage gekauft. diese war noch ziemlich aktuell bis auf geringfügige Abweichungen.

Ein Tipp für alle die diese Reise heuer planen:
Ab 20.05.2014 ist die Talfahrt mit der Gondelbahn vom Sulphur Mountain/Banff zwischen 11 und 18 Uhr kostenpflichtig! Preis 17.95 CAD + tax. Danke Brewster!
Der Skywalk am Icefield Parkway ist seit Anfang Mai 2014 eröffnet, den Besuch kann man sich aber getrost sparen.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2016
Unser Urlaub steht noch bevor und dieser Reiseführer kommt auch auf jeden Fall mit. Auch für 2016 gab es wieder eine neue Auflage. Schön, dass man hier offenbar ständig versucht aktuell zu bleiben.
Das Buch enthält auch einen guten allgemeinen Teil.
Hauptbestandteil ist die beschriebene Hauptroute. Diese startet in Vancouver, geht bis Calgary und auf größtenteils anderer Strecke wieder zurück bis Vancouver, also eine Rundreise. Vancouver Island ist übrigens nicht enthalten. Die Route ist in größere Etappen unterteilt. Es werden immer wieder Alternativrouten angeboten und beschrieben. Die Beschreibung ist detailliert (km-Angaben etc.) - hier hat sich wirklich jemand sehr viel Arbeit gemacht.

Da wir die Route nur One-Way (Calgary-Vancouver) fahren werden, muss man die Streckenabschnitte zum Teil "rückwärts lesen" - das erfordert eben etwas Mitdenken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
ist sehr hilfreich für geplante Reise, informiert über alle interessannten Details des Reiseziels, Umfang ist optimal, ist gut illustriert, Preis ist angepasst
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2016
Wir kommen gerade von unserer siebenwöchigen Wohnmobil-Reise in BC und Alberta zurück. Ich kann leider die sehr guten Bewertungen über dieses Buch nicht teilen.
Das Buch gibt einen guten Überblick über die Hauptroute. Die Tabelle mit der Smartroute zu Beginn des Buches ist zwar etwas ungewohnt, aber doch sehr praktisch. Allerdings wäre das Buch viel dünner, wenn es nicht so viele Doppellungen enthielte. Die Route wird zu Beginn, dann erneut in den einzelnen Kapiteln beschrieben und dann direkt dahinter nochmal unter jeder einzelnen Sehenswürdigkeit aufgeführt. Statt der vielen Wiederholungen (und der breiten grafischen Balken, die viel Platz wegnehmen) hätte ich mir noch mehr Details zu den einzelnen Orten beziehungsweise zur Route allgemein, also nicht nur zu den Hauptorten, gewünscht. Dann könnte man das Buch auch problemlos verwenden, wenn man nicht nur die vorgeschlagenen Orte anfährt und/oder sich auch etwas mehr Zeit lässt. Mit der Aktualität ist es wie bei allen Reiseführern: es gibt immer wieder die teils Kommentar nicht mehr ganz stimmen (zB Zustand der Straßen).
Wir hatten uns leider zu sehr auf dieses Buch verlassen, wissen aber heute, dass ein Basis-Reiseführer wie der Lonely Planet oder Reise Know-how eine sehr sinnvolle Anschaffung gewesen wäre. Zum Glück gibt es in Kanada auch super gute Touristen-Infos!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Vorab: Ich lese SEHR viele Reiseführer und bereite meine - sehr auf fotografische Zwecke angelegte - Reisen immer sehr gründlich vor, würde also für mich in Anspruch nehmen, derartiges bewerten zu können.

Der Reiseführer weist in meinen Augen - gerade zu anderen, die das gleiche Gebiet abdecken - zahlreiche Defizite auf, die es mir schwer fallen, selbst 2 Sterne zu vergeben.

- Der Aufbau ist viel zu unübersichtlich, die Informationen zu einem bestimmten Nationalpark finden sich auf ganz unterschiedlichen Seiten, oft liegen 30 (!) Seiten dazwischen
- Es findet sich eine absurde Mischung aus zu wenig Informationen einerseits, zu vielen Wiederholungen andererseits. Immer wieder wird kurz ein Punkt angerissen, dann später auf ihn zurückgekommen aber beileibe nicht unbedingt vertiefter (z.B. Kootenay Valley Viewpoint wird auf S. 202 angesprochen und dann nochmals auf S. 209, wäre letzteres eine deutlich Vertiefung, dann wäre es ok, aber praktisch finden sich kaum mehr Informationen)
- Gerade im Vergleich zum Reiseführer "Kanada - der Westen" vom Michael Müller Verlag finden sich nachgerade lachhaft wenig Informationen, viele Sehenswürdigkeiten werden kaum angesprochen und wenn dann viel zu oft auf eine Art und Weise, die nicht wirklich Interesse daran weckt (wer dann nicht google-Bildersuche bemüht, wird viel schönes schlicht übersehen)
- Völlig absurd ist es, dass die Namen der Wanderwege auf Deutsch übersetzt werden. Was bitte schön soll das? Es sorgt nur für Verwirrung!
- Auch inhaltlich ist die Beschreibung der verschiedenen WAnderungen, gelinde gesagt, ein Witz. Was den präsumtiven Wanderer erwartet, wird so gut wie nicht beschrieben - auch insoweit ist der o.g. Reiseführer aus dem Hause Michael Müller um LÄNGEN besser.
- Der Reiseführer erschöpft sich viel zu sehr in breiten historischen ERzählungen (die sich z.T. sogar wiederholen, naja mit "copy+paste" kann man den Umfang etwas preistreibend aufblähen). Die sind ja nett, aber praktische Informationen sind dann im ZWeifel halt für die Reiseplanung doch deutlich wichtiger, den Rest erfährt man vor Ort idR unschwer ohnehin.
- Eine klare Wertung, welche Sehenswürdigkeiten gut, sehr gut oder herausragend sind, fehlt im Wesentlichen (ein Fehler, den zugegebenermaßen aber viele Reiseführer aufweisen).
- Als sehr engagierter Hobbyfotograf schließlich noch ein letzter Kritikpunkt: DAss die Bilder und die Bildqualität in Reiseführern oft nicht gerade ein Highlight darstellen, ist ein offenes Geheimnis. In diesem Reiseführer ist beides aber nachgerade UNTERIRDISCH. Man hat nachgerade den Eindruck, die Bilder wurden mit Absicht zur jeweils schlechtesten Tageszeit mit der billigsten verfügbaren Kompaktknipse aufgenommen. Besonders krass ist das Bild von den Sunwapta Falls, das ist so schlecht, da würde ich aufgrund des Bildes nie hinfahrt - schaut man sich die Falls dagegen "vernünftig" fotografiert an, sind sie durchaus einen Abstecher wert. Oberpeinlich, dass sowas gedruckt wird.

Fazit: Finger weg
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2016
Im Gegensatz zu allen anderen von mir gefundenen Reiseführern ist die Detailgenauigkeit dieses Buchs unübertroffen. Perfekt recherchiert!!!
Einziger Nachteil: sobald man die vorgeschlagenen Routen bzw. Regionen verlässt, muss man auch dieses Buch beiseite legen. Es ist nicht der gesamte Südwesten beschrieben sondern wirklich nur bestimmte Routen. Aber für diese Routen habe ich keinen besseren Reiseführer finden können. Top!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Ich war schon von Mittelmeer-Küste Spanien aus diesem Verlag begeistert. Deshalb habe ich Nationalparkroute Kanada für meine Eltern bestellt, da sie dort Urlaub machen. British Columbia und Alberta werden dort beschrieben. Reiseführer aus dem Conbook Verlag sind aktuell und auch kritisch, was mir sehr gefällt, da viele Reiseführer wirklich veraltet sind. Ich bin mir sicher, daß er meinen Eltern sehr behilflich ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Der Reiseführer ist insgesamt gesehen sehr gut aufgebaut und sehr informativ, wie schon aus den übrigen Rezensionen ersichtlich. Einige Details stimmen nicht mehr seit der 5. Auflage 2013, aber das wird mit jedem Reiseführer passieren, der eine derart große Fülle an Details liefert.
Wir fanden es sehr pratisch, dass man sich den Routenverlauf mit allen Informationen ("Smartroute") als pdf-Datei aus dem Internet auf DIN A4 ausdrucken kann, um dort eigene Bemerkungen zu notieren.
Dieser Routenreiseführer ist für Kanada-Neutouristen, die die klassische Nationalparkroute fahren möchten, sicherlich die beste und erste Wahl. Wir haben weitere Reisefüher nur noch zum Einlesen zu Hause verwendet und gar nicht mehr mitgenommen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
bin mit 4 Freunden im Juli 2013 die Route nach dem Buch abgefahren und es war wirklich alles sehr ausführlich beschrieben und gut erklärt...
Es stehen viele Infos in dem Buch die man im Internet nicht oder nur sehr schwer findet...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
Ich besitze einige Routenführer von verschiedenen Verlagen - aus dem Hause Conbook war bisher noch keiner dabei. Ich entschied mich für den Routenführer da es für einen Kanada-Neuling etwas einfacher ist, eine Route zu planen bzw. zumindest eine Idee zu bekommen.

Die Route ist gut erklärt, zu den einzelnen Stopps gibt es viele und vor allem übersichtliche Informationen (Länge Wanderwege, Eintrittspreise, Übernachtungsmöglichkeiten). Sicherlich wird einem der Gang zu den einzelnen Informationszentren nicht erspart, aber das versteht sich von selbst. Für die wichtigsten "städtischen" Zentren gibt es jeweils Karten. Auch der Hinweis auf die letzte Tank- und Einkaufsmöglichkeit fehlt nicht. Schön ist auch, dass auch jeweils etwas zur Geschichte der Orte / Parks und deren wirtschaftliche Bedeutung etwas gesagt wird.

Gefreut hätte ich mich über eine Übersichtskarte, auf der die ganze Route eingezeichnet ist. Aber zu Zeiten von google maps ist das sicherlich kein Problem. Außerdem wäre der Hinweis auf kostenlose Campingplätze (die es wohl auch gibt) hilfreich gewesen. Das sind jedoch nur persönliche Wünsche, die dem Gesamteindruck nicht betrüben.

Insgesamt hat der Reiseführer daher ***** verdient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden