Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
75
3,6 von 5 Sternen
GESUNDGEVÖGELT. Jeder redet über Sex. nur nicht über den eigenen...
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:15,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Dezember 2012
Was für ein Spaß - endlich mal ehrliche Worte zum Thema Nummer Eins der Nation. Schaue ich mir die Leute um mich herum so an, könnte die allgemeine Unzufriedenheit bis hin zum "burn out" mit einem unerfüllten Sexleben zusammenhängen? Ja, auf alle Fälle. Also Buch lesen und los!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Das Buch verspricht wesentlich mehr als es halten kann! Meiner Ansicht nach ist es auf eine Kundenerwartung zugeschnitten, die mit der Wirklichkeit wenig zu tun hat (offensichtlich wie beim Telefonsex). Nach dem 2. Kapitel wird's langweilig, so dass eine Lektüre eher anstrengend als erhellend ist - und dafür ist es dann viel zu teuer!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Ich war schon vor der Lektüre dieses Buches nahezu so weit, neue Wege zu beschreiten - mit diesem Buch habe ich mich dann auf den Weg gemacht, umgehend.
Ich kann nur sagen, wow, das tut gut, auch hier Auszumisten, die alten tabuisierten Vorstellungen unserer Eltern erneut zu hinterfragen, festzustellen,
dass sie nicht mehr zeitgemäß sind, sie aus dem Fenster zu schmeißen und einfach Neues auszuprobieren. Ich habe das Buch sowohl verschenkt, als auch weiterempfohlen. Die Zeit ist einfach reif für solch einen Stoff. Ich danke der Autorin und den Leuten, die sie unterwegs befragt hat, das steckte das
Quäntchen Mut, was mir bis dato noch fehlte.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Nach Mißtrauen auf der einen, Neugier auf der anderen Seite, habe ich mir das Buch erworben. Und - es fast in einem Rutsch gelesen! Ehrlich, authentisch und mit einem schönen Schuß Humor widmet sich die Autorin diesem "gewaltigen" und dennoch sensiblen Thema. Sie macht Lust damit, muntert zum selber ausprobieren und kennenlernen auf; und entzieht jeder Form von Anrüchigkeit den Boden. Ein gutes und lesenswertes, wie auch an- und erregendes Buch. Danke.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Die Autorin, gelernte Ökotrophologin und Ernährungsberaterin, präsentiert in diesem Buch ein heiteres Potpourri aus eigenen sexuellen Erfahrungen, bunten Interviews, Esoterik, Plattitüden und Kulturklischees sowie Werbung für ihr sympathische Unternehmen/r, darunter eine Nacktputzagentur und eine Veranstalterin von Dildoverkaufsparties.

Unbestreitbar ist, dass einige der dargebotenen Informationen durchaus einmal notiert werden mussten. Wertvoll das Zitat einer Hobby-Prostituierten, S. 73: "Was ich in meinem Job gelernt habe ist, jeden zu lieben. Ich mache mein Herz auf. (...) Wenn Du jeden liebst, kannst Du auch mit jedem Liebe machen. Dann ist es egal, wie der aussieht, wie groß er ist, ob er dick oder schlank ist. Wenn du jemandem wirklich ohne Vorurteil begegnest, Dein Herz öffnest und jeden so nimmst, wie er ist (...)." An einigen Stellen aufschlussreich auch Kapitel 8, "naturgebumst", über Sex in unserer Gesellschaft im Vergleich zu nicht-westlichen Gesellschaftsformen. Recht hilfreich auch Kapitel 9, "Raus aus dem Kopfkino", das von Pamela Behnke geschrieben wurde, zum Thema "Du, sag mal, das fühlt sich gerade an, als machst Du Selbstbefriedigung mit meinem Körper" - Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit für Anfänger.

Die wenigen wertvollen Einsprengsel und die generelle Botschaft, dass das Volk zu seinem eigenen Wohl endlich einmal seine Verklemmung aufgeben möge, damit wir alle einfach in Frieden und Freude zusammen leben können (ganz meine Meinung), ändern dann aber doch nichts daran, dass Autorin und Lektorat (wenn der HORIZON Medienverlag denn ein solches hat, welches entweder zu bezweifeln, oder eben an diesem Buch verzweifelt ist) wirklich einiges unternommen haben, den halbwegs gebildeten und aufgeklärten Leser vor den Kopf zu stoßen.

Krassester Fehler, S. 64, im Kontext von "Selbstverliebtheit" und "Egomanie": "Der Gedanke: Ich muss mich erstmal selbst lieben, hat einen fundamentalen Denkfehler!" - Eben nicht! Wer sich nicht zuerst selbst lieben kann, der kann auch niemand anderen lieben. Nur: Selbstverliebtheit ist etwas ganz anderes als Selbstliebe. Das hat Erich Fromm schon 1956 in Die Kunst des Liebens dargestellt und dort seinerseits Meister Eckhart zitiert (S.77): "Hast du dich selbst lieb, so hast du alle Menschen lieb wie dich selbst. (...) So steht es recht mit einem solchen Menschen, der sich selbst liebhat und alle Menschen so lieb [!] wie sich selbst [!], und mit dem ist es gar recht bestellt". Der Unterschied zwischen Selbstliebe und Egozentrik/Narzissmus/Selbstverliebtheit, zwischen gesundem und mangelhaftem Selbstwert, ist der Autorin also völlig unbekannt. Das ist wirklich ziemlich arm.

Den Rest des Buches durchziehen formidable Weisheiten wie "Orgasmus und Extase. Jeder Mensch hat einen inneren Magnetismus. Einen positiven und einen negativen Pol. Das ist die Quelle unserer höheren orgasmischen Erfahrungen." (Infokasten S. 97), oder auch "Sex ist Frauensache. Männer haben davon keine Ahnung!" (Kapitel 12, Überschrift. Natürlich, denn _alle_ Männer haben _ausnahmslos_ keine Ahnung von Gefühlen, Sinnlichkeit und Kommunikation, und _niemand_ kann es ihnen beibringen...)

Das Buch entbehrt ferner jeder inneren Struktur, die Kapitel wurden scheinbar wahllos aneinandergereiht und werden ihrerseits nur mühsam durch ihre Überschriften zusammengehalten. Kommen die Inhalte anfangs noch wie mäßig recherchierte Einspieler im Frühstücksfernsehen daher, merkt man späteren Kapiteln an, dass sie dafür geschrieben wurden, Seiten zu füllen - damit der Leser im Buchladen auch ordentlich was in die Hand nehmen kann. In die andere, meine ich.

Meine persönliche Meinung: Dieses Buch schadet eher, als dass es hilft. Aufklärung tut not, aber nicht nur über Vögeln, sondern auch über Lieben. Wären der Autorin Erich Fromms Werke bekannt gewesen, sie hätte es vielleicht nie geschrieben - und das wäre besser gewesen. Denn was neu ist, nimmt manchmal eben einfach nur Aufmerksamkeit von den Dingen, die wirklich wichtig sind. Und was alt ist, ist nicht deswegen schlechter, weil es keiner verstanden hat.
11 Kommentar| 132 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Hatte das Buch mit anderen Erwartungen erworben, leider haben sich diese in keinster Weise erfüllt.
Lässt sich laufend wie in einer Endlosschleife über das gleiche aus. Die "Interviews" werden ebenfalls (aus meiner Sicht) mit schrägen Typen geführt. Jeder mag ja einiges ausprobieren und sich fallen lassen aber diese Art der Wahrnehmung geht eher in spezielle Genre wie "Verkleidungs-, sowie Fesselfetischisten. Wer also auf Tantra sowie esoterische und spirituelle Ausrichtung steht kann es vielleicht gebrauchen. Otto Normal "Verbraucher" wird sich dort, selbst wenn er sehr aufgeschlossen ist, nicht wiederfinden.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Öde, öde, öde. Eine Aneinanderreihung von persönlichen Erlebnissen der Autorin, größtenteils im Swinger-Sado-Maso-Milieu angesiedelt. Langweilig. Enttäuschend. Kann keine Kaufempfehlung aussprechen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Das Buch ist nett geschrieben. Eine Freundin, die 30 Jahre verheiratet war fand es genial.
Für mich hat es nicht wirklich Neues enthalten. Finde es aber sehr gut, dass eine Frau so offen über dieses Thema und ihre eigenen Erfahrungen schreibt, Hut ab.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Sex ist schon lange ein Thema in der Gesellschaft, nicht zuletzt seit dem Kassenschlager "Shades of Grey" wird das Thema auf besondere Weise aufgegriffen.

Die Unternehmerin und Key-Note-Speakerin Frau Wendel outet sich in ihrem frechen Werk mit ihrer persönlichen Geschichte und würzt das Gesamtpaket recht augenzwinkernd mit wissenschaftlichen Fakten und Hintergründen.

Interessant ist hier vor allem, dass hier frank und frei über das Thema Sex referiert wird, was in der Gesellschaft teilweise noch recht stiefmütterlich und prüde angegangen wird. Dabei provoziert das Buch durchaus bewusst und schnell findet man viel über seine eigene Sexualität heraus.

Ein prickelndes und brisantes Buch, das Spaß macht und endlich auch mal Klartext spricht.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ich muss zugeben, dass ich schon häufiger darüber nachgedacht habe sexuell mehr auszuprobieren aber am Ende habe ich mich doch nie wirklich getraut. Wie offen und ehrlich Susanne Wendel über ihre sexuellen Erfahrungen spricht finde ich einfach unglaublich mutig. Wie recht sie doch hat, dass alle über Sex reden nur nicht über den Eigenen. Sie lässt einen ganz bewusst durchs Schlüsselloch gucken. Es macht Mut sich wieder auf die Suche nach der eigenen,individuellen Sexualität zu machen und das mit oder ohne Partner. Dieses Buch empfiehlt sich auch für faule Leser, denn jedes Kapitel ist in sich abgeschlossen. Ich bin meiner Neugierde gefolgt und habe mich zuerst den Kapiteln gewidmet, die mich am meisten angesprochen haben. Ein Buch, dass ich wirklich jedem empfehlen kann.
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden