Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
25
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:22,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2013
In Ihrem Buch "Mein Körper erinnert sich: Symptomaufstellungen lassen Gefühle sprechen" dokumentiert Kristine Alex ihre Arbeit mit größtmöglicher Klarheit und schafft damit Transparenz. Somit wird deutlich: Aufstellungsarbeit ist keine Zauberei. Der Klient hat bei ihr auch immer die freie Wahl, das Ergebnis anzunehmen oder nicht und der Klient bestimmt selbst das Tempo und die Schritte, wie weit zu gehen er bereit ist.

Mit Hilfe zahlreicher Fallbeispiele berichtet Frau Alex in ihrem Buch von Ihren Erfahrungen, die sie über die Jahre hinweg mit der Aufstellung von Körpersymptomen gesammelt hat und eröffnet damit dem Leser eine erweiterte Sicht vom Wesen von Krankheiten, womit auch der Weg frei wird, Heilung aus einem völlig anderen Verständnis heraus anzugehen.

Aufstellungsarbeit ist indivduelle Bewusstseinsarbeit, die der Arbeit in einem Forschungslabor gleicht. In unseren Zellen gespeicherte Informationen (Glaubenssätzen, Identifikationen usw.), die zu Fehlsteuerungen führen und bewirken, dass das System Kraft verliert, geschwächt wird oder es gar krank werden lässt, werden "ans Licht" gebracht und nach Möglichkeit entmystifiziert und ggf. neu verortet. Indem dieser Prozess durch die Aufstellungsarbeit sichtbar gemacht wird, hat der Klienten eher die Möglichkeit "Das was wirklich krank macht" zu erkennen und dann umzulernen ( "Wie gehe ich damit um?" ). Sind wir dann wieder in der Lage in wirklichen Kontakt zu uns zu kommen, zu unserem Körper, unserem Gefühl, unserer Seele und unserem Verstand, dann können wir auch wieder die Sorge für uns selbst übernehmen und unsere wirklichen Bedürfnisse wahrnehmen und für deren Befriedigung sorgen. D.h. wir brauchen die Verantwortung nicht länger an externe Experten abgeben.

Die Evaluation von Aufstellungsarbeit muss auf der Körper-, Gefühls- und seelischen Ebene erfolgen. Wer nur allein die Verstandesebene berücksichtigt, wird dieser Arbeit nicht gerecht, da eine Aufstellung nur dann erfolgreich ist, wenn das Problem verschwunden oder gar ganz einfach vergessen ist.

Meiner Meinung nach leistet Frau Alex mit Ihrem Buch "Mein Körper erinnert sich: Symptomaufstellungen lassen Gefühle sprechen" einen wichtigen Beitrag zur Resilienz, geht sie doch mit Ihrer Arbeit in Richtung einer "neuen" Zeit, die ein neues Bewusstsein braucht und die uns in vielen Lebensbereichen zum Umdenken herausfordert.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2011
Das ansprechende Cover hat mich inspiriert, das Buch in die Hand zu nehmen, es zu lesen - und dann bin ich drangeblieben. Kristine Alex schafft es auch einen Laien wie mich durch den methodischen Buchaufbau, einen frischen und verständlichen Schreibstil, viele Aha-Effekte und nicht nur feinfühligen sondern auch tiefgründigen Erklärungen der Zusammenhänge für das Thema zu interessieren. Die seelischen Hintergründe von Körpersymptomen und die Einflüsse unterschiedlichster Stressfaktoren werden anschaulich beschrieben. Es macht neugierig, mehr über das Thema zu erfahren und vielleicht auch praktisch zu erleben. Auch oder gerade, wenn die beschriebenen Methoden völlig fremd sind und auf den ersten Blick auch abwegig erscheinen. Als aufgeschlossener Leser habe ich durchaus Anregungen erhalten, mit meinen Gefühlen anders und bewusster umzugehen, authentisch zu sein und auf eine andere Art und Weise auf die Dinge zu schauen. Es vermittelt neue, interessante medizinische Erkenntnisse und schlägt einen Bogen zur Epigenetik, der Bewusstseinsmedizin und befasst sich auch mit der Frage, wie weit wir durch unsere DNA für gewisse Krankheiten prädestiniert sind. Der Inhalt hält, was der Titel verspricht und regt auf jeden Fall zum Nachdenken über unsere Sichtweise der Behandlung von Krankheiten an.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Mit ihrem dritten Aufstellungsbuch ist Christine Alex ein Volltreffer gelungen, der genau dem Zeitgeist aktueller Aufstellungs-Thematiken entspricht. 100 häufige Körpersymptome ("Krankheitsbeispiele") werden jeweils in Kurzform als Klienten-Praxisfall dargestellt, die lösende Aufstellung beschrieben, die dabei zutage getretenen Ursachen aufgezeigt und mit einem erklärenden Fazit gewürdigt. Alle Symptom-Beschreibungen liefern hilfreiche Ideen, welche Lösungswege körperliche Symptome und emotionalen Stress zum Verschwinden bringen können. Erkenntnisse aus der Bewusstseins-Medizin (Epigenetik) erklären eine mögliche Wirkungsweise.
Symptomaufstellungen geben der Seele in Not eine Sprache.
Warum bin ich ständig gestresst? Wieso bekomme ich immer wieder Erkältungen, chronische Entzündungen oder allergische Reaktionen?
Was belastet meinen Rücken? Was raubt mir die Kraft? ...
Jede körperliche Erkrankung und jedes seelische Unwohlsein haben Ursachen, oft weit zurückliegende und bisher nie beachtete. Werden diese gefunden und geklärt, verschwinden Körpersymptome und psychische Leiden oft verblüffend schnell und Wohlbefinden stellt sich ein. Es ist möglich, fit und gesund zu bleiben und kraftvoll zu arbeiten. System-Aufstellungen können unbewusste Prägungen, uralte Erfahrungen, aktuelles Erleben und vieles mehr manchmal sehr klar in Gefühlen und Worten ausdrücken, und damit helfen, neue kreative Lösungswege zu erkennen.
Fazit von RAS-Training: Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der sich für die möglichen systemischen Ursachen seiner Körpersymptome interessiert, nicht nur Aufstellern, die Symptom-Aufstellungen für Klienten durchführen. Es gehört für mich zu den lehrreichsten unter den 50 Aufstellungsbüchern, die ich gelesen und auf meinen Webseiten rezensiert habe.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Von Kristine Alex habe ich 2 Aufstellungsbücher 'Die Ordnungen des Erfolgs. Eine Einführung in die Organisationsaufstellung! und 'Orte erinnern sich' gelesen. Beide schätze ich wegen ihrer Klarheit und dem Feingefühl wie Zusammenhänge (für viele noch sehr neu!) erklärt und Lösungswege dargestellt werden.

Nun war ich besonders gespannt auf das neue Thema: Körpersymptome. Ich habe es gleich in einem Rutsch durchgelesen und war fasziniert von der Vielfalt der Wirkungsebenen. Es dauerte eine Weile bis ich es wagte bei ihr ein eigenes chronisches Thema aufzustellen, meine mich immer wieder plagende Nieren- und Blasenentzündung. Ich war fasziniert über die mir schnell klar werdende Zusammenhänge und das schlummernde Konflikt-und Kraftpotenzial in mir. Der Prozess war sehr heilsam für mich und das erarbeitete Lösungsbild fühlte sich sehr stimmig an.
Bis jetzt habe ich keine neue Entzündung mehr bekommen. Ich kann nur jedem empfehlen ehrlich seine Themen anzuschauen und die eigene Macht für Veränderungen zu sehen und anzunehmen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Der Titel hat mich bereits angesprochen, da ich wie Frau Alex weiss, dass sich der Körper über viele Leben hinweg an Schmerzen, Traumatas u.a.m erinnert! Was mich beim Lesen des Buches besonders beeindruckt hat, war die Professionalität zu allen Körperanteilen und Organen, wie diese beschrieben wurden - ein echtes Lexikon zum Nachschlagen. Vieles hat sich beim Lesen bei mir selbst bestätigt, was meine eigenen Körpersymtome betrifft. Auch wenn man Menschen schwer kategorisieren kann, so trifft Frau Alex sehr oft den "wunden Punkt". Für alle zu empfehlen, die sich mit Ihrem Körper und mit Krankheitsthemen auf psychischer als auch auf Aufstellungsebene auseinandersetzen wollen, es lohnt sich ganz bestimmt!!! Jasmin Schober-Howorka, Buchautorin von "Familienaufstellung und frühere Leben"
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Für sich selbst gut sorgen und die Verantwortung übernehmen, dafür bietet das Buch den roten Faden. Einen ganz anderen Ansatz mit
sich, seinem Körper und dessen Symptomen umzugehen. Weg von der Denkweise der Schulmedizin hin zu sich selbst.
Das Buch ist von der Einführung in die Aufstellungsarbeit über den wissenschaftlichen Hintergrund bis zu den Fallbeispielen klar und strukturiert geschrieben und auch für Laien flüssig zu lesen.
Es regt auf jeden Fall zum Nachdenken an!
Nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich den Titel mehr als passend. Ich werde es sicher noch weitere Male lesen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Die vielen beschriebenen Beispiele in "Mein Körper erinnert" haben mich inspiriert über die seelischen, tieferen Ursachen von unterschiedlichsten Symptomen nachzudenken. Wir haben entschieden ein Körpersymptom unserer Tochter sowie eine Verhaltensauffälligkeit bei Kristine Alex aufstellen zu lassen. Nun sind wir ganz beglückt: Noch am gleichen Abend wirkte unsere Tochter vollkommen ruhig und entspannt, ihr Waschzwang war plötzlich vergessen. Ihre Hautirritationen, welche sie seit langem extrem störten, sind inzwischen auch abgeheilt. Vielen Dank! Ich kann nur jedem empfehlen sich mit der seelischen Botschaft von Körpersymptomen auseinanderzusetzen.

--
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Das Buch regt an.

Sich genauer mit sich selbst zu beschäftigen.

Die Methode kann lehren, zu spüren, zu erforschen, wie ich wirklich bin. Dazu braucht es etwas Mut oder auch Verzweiflung des Alltags, oder wie Kristine Alex entwickelt, Verantwortung für sich selbst.

Ich habe es zweimal gelesen. Einmal, weil ich dachte, es hat ein Rezept für mich, eine Idee, für eine der Krankheiten", die ich an mir festgestellt habe und an deren Beispiel ich beim Überfliegen in der Buchhandlung hängen geblieben war.

Das zweite Mal genauer, um die vielen kleinen Dinge zu sehen, die zwischen den Zeilen der klar strukturierten aber sprachlich sehr individuellen Beispielschilderungen auftauchten.
Das Buch kommt nicht als einer der zahllosen Ratgeber daher, sondern zeigt mir als Laien in seiner Klarheit und Aufmachung den Respekt vor den Dingen, wie sie wirklich sind
Die eigenen Möglichkeiten, mit Erkrankungen und Zipperleins umzugehen, auch mit einem Augenzwinkern. Wertvoll empfand ich auch die Verbindung zur wissenschaftlichen Erforschung.

Für die Erklärung der Methode habe ich mir dann auch ein früheres Buch von Kristine Alex geholt, die Ordnungen des Erfolges. Da bin ich noch dran. Und bald an meiner ersten eigenen Aufstellung.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
In den vergangenen Jahren habe ich an mehreren Aufstellungen sowohl im In- als auch im Ausland teilgenommen, als Stellvertreterin ebenso wie in eigener Sache. Die Methode der Aufstellungsarbeit, die in einem eigenen Kapitel anschaulich erklärt wird, war mir von daher bereits vertraut. Eine über viele Jahre nicht erkannte chronische Erkrankung brachte mich dazu, mich näher mit den Hintergründen und Ursachen von Krankheit(en) auseinanderzusetzen. Offen und interessiert an alternativen Heilmethoden und -anwendungen hat mich der Titel des neuesten Buches von Frau Alex deshalb besonders angesprochen. Mir war bereits bewusst, dass sich hinter jeder Erkrankung und jedem körperlichen Symptom oder seelischem Unbehagen eine meist tiefere Ursache verbirgt und ich war auf der Suche nach weiteren tiefgründigen Erklärungen von Zusammenhängen. Frau Alex bringt die Dinge dabei sehr anschaulich auf den Punkt - kurz, knapp, knackig und sehr klar gepaart mit gleichzeitig großem Einfühlungsvermögen werden die jeweiligen Lösungsbilder dargestellt und die verschiedenen Lösungsebenen anschaulich erklärt. Daneben widmet die Autorin auch der Epigenetik, d.h. der sogenannten Bewusstseinsmedizin ein eigenes Kapitel und stellt darin anschaulich das bisherigen Weltbild ("Das Leben wird durch Gene bestimmt") den neuesten naturwissenschaftlichen Forschungserkenntnissen gegenüber ("Äußere Einflüsse bestimmen den Zellzustand bzw. das Leben"). Mir hat das Buch beim Lesen viele Inspirationen geliefert und Mut gemacht, noch mehr Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, individuelle Bewusstseinsarbeit zu leisten und mit den eigenen Gefühlen tagtäglich sehr bewusst umzugehen. Daran erinnert Frau Alex immer wieder einfühlsam und liebevoll. Nicht nur in Ihrem Buch. Mit seinen zahlreichen Fallbeispielen sowie seiner klaren Struktur und Aufmachung und der verständlichen Sprache dient mir dieses Buch mittlerweile als wertvolles Nachschlagewerk, das ich nicht mehr missen möchte.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Der Wunsch, sich die seelischen Hintergründe von Körpersymptomen anzuschauen, nimmt bei meinen Klienten im Businesscoaching extrem zu. Viele achten verstärkt auf ihren Körper und das, was er an Botschaften vermittelt.
Das Buch zeigt anhand der vielen Beispiele sehr schön, wie man die Aufstellungsarbeit dafür unterstützend einsetzen kann. Für jeden ein wichtiges Thema! Das Buch ist sehr gut zu lesen und hat mich persönlich und meine Arbeit sehr bereichert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden