Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2014
Ich habe mir dieses Buch gekauft, da ich mit weniger "Cholesterin" backen wollte. Alle bisher ausprobierten Muffins waren zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Zutaten sind recht leicht zu bekommen und die Muffins bleiben nach dem Backen noch recht lange saftig.

Leider stören mich die nicht umgerechneten Gewichtsangaben. Es gibt zwar im vorderen Teil des Buches eine Umrechnungstabelle, es hätten aber leicht vom Verlag bei der Übersetzung die metrischen Angaben gemacht werden können.

Außerdem finde ich die Zutaten der Frostings und die Zubereitungsweise etwas unübersichtlich angegeben. Aber dies ist nur meine subjektive Meinung.

Alles in Allem: Backergebnis gut - Aufmachung weniger gelungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Ich stehe dem Buch zwiegespalten gegenüber. Zum einen sind echt tolle Rezeptideen drin, wo ich mit Freude gebacken und verzehrt habe. Aber leider musste ich auch viele Enttäuschungen hinnehmen. Oftmals war der Teig exakt nach Vorgaben zusammengemischt viel zu flüssig. Beim ersten mal dachte ich mir, dass das vielleicht so muss.. Mittlerweile bin ich schlauer und kippe entsprechend mehr Mehl dazu. Ansonsten kann man beobachten wie die Muffins filmreif aufgehen und beim herausnehmen aus dem Ofen in sich zusammenfallen und innen noch roh sind, obwohl sie schon 15 Minuten länger als üblich drin waren. Zum anderen wurde das Buch entweder schlecht übersetzt oder geschrieben. Bei den Chai Latte Cupcakes z.B. steht bei den Zutaten Zucker dabei, aber bei der Anleitung wird der nicht mehr erwähnt. Beim veganen Frischkäsefrosting fehlt dann bei der Zutatenauflistung die Mengenangabe vom Frischkäse. Dort steht einfach nur "Tasse", ob jetzt 1/2 oder eine ganze darf man dann rätseln.

Trotzdem möchte ich das Buch nicht verfluchen, denn es ist schön geschrieben, sieht gut aus und ich hatte auch schon viel Spaß damit.
Ich würde es daher trotzdem niemandem empfehlen, der sich noch nicht so gut mit Backen auskennt, denn dann wird man möglicherweise enttäuscht sein. Gerade auch weil man die exotischen Zutaten, die mein/e Vorrezensionist/in erwähnte auch getrost ersetzen kann.. wenn man weiß wie!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Die Rezepte sind ganz okay.
Was mich jedoch stört, sind die extravaganten Zutaten, die man dann teilweise nur für eine oder mehrere Cupcake-Varianten braucht, und den Rest vom Jahr stehen sie im Schrank.
Und es werden sehr viele Extrakte verwendet, die man sich erstens wieder alle kaufen muss, und zweitens doch hmit „natürlichen“ Sachen auch gehen müssten. Eine Alternative im Buch anzuführen wäre toll gewesen

Hier mal Beispiele:
Vanilleextrakt
Kokosextrakt
Zitronenextrakt
Minzeextrakt
Mandelextrakt
Ahornextrakt

Zu den extravaganten:
Tapiokamehl
Quinoamehl
helle Melasse
Pfeilwurz
Piment
holländisch verarbeitetes Kakaopulver (und noch zwei andere Varianten von Kakao)
Mandelkleie
Haselnusslikör
Rosenwasser
Kalhua
Annanasmarmelade
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Ich bin keine Veganerin, und habe dieses Buch (in der englischen Version) nur auf Empfehlung meiner Tochter (Pastry Chef) gekauft. Inzwischen habe ich fast jedes Rezept daraus nachgebacken, und meine Familie und ich sind restlos davon begeistert.
Die Zutaten kann man in jedem Supermarkt kaufen, Buttermilch wird durch mit Apfelessig-gesäuerte Sojamilch ersetzt, Butter durch Pflanzenöl, alles ziemlich unkompliziert und die Anleitungen sind einfach zu befolgen.
Niemand, dem ich die kleinen Kuchen vorgesetzt habe, hat auch nur gemerkt, dass sie keine Tierprodukte enthalten. Auf Parties sind sie der grosse Renner und ich werde oft gefragt, ob ich welche mitbringen kann.
Vegane Backwaren halten länger frisch als reguläre und sind auch saftiger, was besonders bei Schokoladen-Cupcakes angenehm auffällt.
Meine Favoriten sind die Mexican Hot Chocolate Cupcakes und die Coconut-Lime-Cupcakes, aber sie schmecken wirklich alle gut. Einzig die vegane Vanillebuttercreme ist nicht so ganz unsere Sache, sie schmeckt zu deutlich nach Margarine (als Nicht-Veganerin nehme ich dann unorthodoxerweise doch mal Butter).
1313 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Ich habe es schon lange beobachtet und gewartet, bis es endlich lieferbar war. Die Rezepte sind gut, kommen ohne viel spezielle Zutaten aus. Ich habe in kurzer Zeit bereits zweimal Cupcakes gebacken, die wirklich super geschmeckt haben und auch "Normalesser" begeistert haben.
Das Buch ist schön aufgemacht, allerdings muss ich bemängeln, dass man teilweise ständig am umblättern ist. Die Mengen stehen bei einigen Rezepten auf der einen Seite, das zusammenmischen auf der anderen. Leider ist auch kein deutsches Maß angegeben. Man muss vorne nachschauen und selbst ausrechnen. Deswegen nur 4 Sterne weil es ein bisschen mühselig ist. Kann es aber trotzdem empfehlen und werde mir auch auf jeden Fall das Cookie Buch bestellen und hoffe noch auf das Pie Buch.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Wuhuu ... DAS ist ein wirklich gutes Cupcake Buch! Meine Liebe zu den kleinen Küchlein habe ich tatsächlich erst vor einigen Wochen entdeckt. Je, was ist mir in den letzten Jahren da nur entgangen!

Zahlreiche Cupcakes habe ich aus diesem Buch bereits nachgestaltet und eines kann ich garantieren: die Rezepte sind absolut geling sicher. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und nicht nur eine Vielfalt an Teigsorten hat dieses Buch zu bieten, auch die unterschiedlichen Toppings werden gut beschrieben. Da kann kaum was in die Hose gehen.

Dieses kleine Büchlein steht in meiner Küche immer griffbereit und wer Cupcakes mag, sollte sich dieses schöne Werk ebenfalls in seine Nähe stellen. Ich liebe dieses Buch! ♥
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Ich backe bereits seit Jahren mit der englischen "Schwester" des Buches und bin sehr glücklich darüber, dass es endlich übersetzt wurde! Die Cupcakes sind der Wahnsinn!!! Es gibt einfach kein besseres Buch, weder vegan, noch non-vegan!
Die Cupcakes sind der Renner, überall wo ich mit ihnen aufkreuze. Non-Veganer merken nie etwas, ganz im Gegenteil, sie sind immer restlos begeistert und wollen immer die Rezepte haben...bis jetzt musste sie ich immer selbst übersetzen, doch das hat jetzt ein Ende.
Alle Daumen nach oben!
review image review image review image
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Ich habe dieses Buch aufgrund der tollen Kritiken/Rezensionen für die englische Ausgabe gekauft. Die beiden Köchinnen sind ja bereits eine Institution im Bereich der veganen Ernährung und jetzt gibt es endlich eines ihrer Werke in deutscher Sprache (und wie ich gesehen habe, werden noch weitere folgen!!!). War auch schon recht fleißig und hab einige Rezepte ausprobiert .... und ich kann nur sagen, ich bin begeistert. Zutaten einfach zu bekommen, Backanleitung gut verständlich, Aufwand überschaubar und Ergbenis mehr als zufriedenstellend. Was ich besonders toll finde ist, dass man keine Waage benötigt: Maßeinheiten sind TL, EL und Tasse. D.h. wenn man einmal in seine Lieblingstasse 250 ml Wasser gefüllt hat, weiß man, wieviel sie fasst und dann muss man die einfach als "Messbecher" verwenden (1 Tasse, 1/4 Tasse, 1/2 Tasse) - supereinfach, kein Umrechnen der Maßangaben bei den Zutaten notwendig,Zeitersparnis und viel weniger Geschirr.
Ich war bis jetzt ja eher der Muffins-Typ, weil ich vor den Frostings und Icings immer zurückgeschreckt bin, aber Isa und Therry haben eine so herrlich unkomplizierte Art, die einzelnen Schritte zu erklären, sodass ich schnell Mut gefasst habe. Außerdem mag ich ihre einleitenden Worte zu jedem Rezept - als ob sie neben mir in der Küche stehen würden - herrlich (und sehr lustig)!
Schöne Bilder und gute Gliederung (mit Kapiteln zu Zutaten, Troubleshooting, Dekorieren, Grundrezepten, klassischen Cupcakes, schicken Cupcakes, Fillings und Frostings - zusätzlich zahlreiche Tipps aus ihrem langjährigen Erfahrungsschatz) - also alle 5 Sterne von mir und eine eindeutige Kaufempfehlung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Ich bin seit einigen Jahren vegan und habe wegen meiner Backleidenschaft ;) schon etliche Rezepte ausprobiert, aber an das, was Terry Hope Romero und Isa Chandra Moskowitz machen, kommt einfach nichts anderes ran. Schon der Teig ist dermaßen lecker, einfach irgendwie anders (die Note Salz z.B. macht echt einen Unterschied) und ganz fluffig. Geklappt hat es bisher auch immer, und es hat auch noch jedem Nicht-Veganer super geschmeckt!

Wer also wissen will, wie gut veganes Backen schmecken kann, sollte hier unbedingt zugreifen :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2015
Ich habe schon einige der Cupcakes nachgebacken und ich muss sagen, dass ich sie geschmacklich sehr gut finde. Insgesamt hätte es dieses Buch leicht geschafft, mit fünf Sternen bewertet zu werden, gäbe es nicht zwei Dinge, die mich sehr stören.

1. Es gibt keine Mengenangaben im metrischen System. Statt dessen sind die Mengenangaben in dieser Form angegeben: eine ganze Tasse, halbe Tasse, 1/3 oder auch 2/3 (!) einer Tasse, eine 1/4 Tasse.
Ich finde diese Art zu messen total umständlich und unpräzise, weil ich nie genau weiß ob ich die richtige Menge genommen habe. Auf den ersten Seiten des Buches findet sich zwar eine Umrechnungstabelle auf Milliliter, aber ist ist nicht gerade praktisch während des Backens dauernd blättern zu müssen. Man hätte sich die Mühe machen sollen die Rezepte ins metrische System umzurechnen.

2. Für jedes Rezept werden Extrakte gebraucht. Zum Teil sind diese so exotisch, dass ich sie nicht im Supermarkt kaufen kann. Davon abgesehen halte ich nichts vom ständigen Gebrauch chemischer Geschmacksstoffe. Ich verstehe nicht wieso man z.B.: Vanilleextrakt nehmen soll, wenn man in jedem Laden Vanilleschoten kaufen kann. Auch das Mandelextrakt habe ich durch Amaretto ersetzt, aber wodurch ersetzt man zum Beispiel Minzextrakt?

Die im Buch verwendeten, teils nicht so leicht erhältlichen Mehlsorten (z.B.: Tapiokamehl) habe ich problemlos durch herkömmliche Mehlsorten ersetzen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden