flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 7. Juli 2016
Ich habe mir dieses Programm bei der Sparkasse aufschwätzen lassen und bereue es immer noch.

Erster Eindruck:
Konten einrichten hat ganz gut funktioniert, jedoch als ich mich abmeldete um beim nächsten Mal erneut einloggte, lies sich mein Passwort nicht eingeben. Nach 8 Stellen ertönte dieser Ton, der abgespielt wird, wenn das "Feld voll ist". Ich war verwundert, denn dies trat plötzlich nach einem Update auf. Nach einigem Versuchen stellte ich fest, dass die Eingabe meines sehr langen Passworts trotzdem möglich war, wurde nur nicht angezeigt. Was is dat denn für en Schwachsinn?! Allein schon für die Idee, ein Passwort einer Bankingsoftware auf 8 Stellen zu limitieren, sollte es 1 Stern geben.

Was extremst nervt:
Da es nicht möglich ist, einen Dauerauftrag "einfach" zu löschen, hat mein alter Vermieter noch 2 Monatsmieten von mir bekommen.
Es ist nicht so, dass ich es nach dem ersten Monat nicht gemerkt hätte, ich war nur, wie auch davor, der Meinung, den Auftrag gelöscht zu haben. Erst nach einiger Internetrecherche war es mir möglich den Auftrag wirklich zu löschen. Sowas nervt einfach unheimlich, vor allem, da ich mir als Student nicht mal eben doppelte Mieten leisten kann. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass ich durchaus Technikversiert bin, es also nicht daran lag, dass ich ein DAU bin.

Auch nervig ist die Updatepolitik, das agressive Marketing und der Support, der wohl gemerkt nach einem Jahr endet.
Ich kann meinen Vorrednern übrigens zustimmen, es ist zu teuer für den Umfang!
NICHT KAUFEN!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2015
Bestes Bankprogramm niemals Fehler oder Schwierigkeiten damit gehabt, benutze es schon von 3 oder 4.0 . Werde es immer weiter empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Warum kauf man sich eine Finanzsoftware?

Der Hauptgrund für die Verwendung einer Finanzsoftware dürfte:

1. die Verwaltung mehrerer Konten mit einer übersichtlich strukturierten Benutzeroberfläche.
2. ein schneller Überblick über sämtliche Konten und Umsätze
3. die Anwendung hoher Sicherheitsstandards bei der Datenübertragung

sein.

Das waren auch für mich die Hauptgründe für die Anschaffung einer Finanzsoftware.

Nachdem ich von den Produkten wie ALF-BanCo 5 und Quicken 2014 (letztere war zu aufgebläht und instabil) enttäuscht war,
habe ich mich für die Referenzsoftware der Sparkassen "StarMoney" entschieden.

Eins schon mal vorweg:
StarMoney wird in der letzten Version 9.0 mit einer erheblichen Preisspannen verkauft.
Die günstigste Edition liefert die Stadtsparkasse München für 29,90 € im Sparkassenshop.
Die teuerste Version kommt über die Herstellerseite der Star Finanz GmbH.
Dort kostet das voll identische Produkt ganze 49,90 € (!).
Beide Versionen können vor dem Kauf 60 Tage kostenlos getestet werden.

Erkenntnisse nach 5 Tagen intensiver Nutzung:

Die Programmoberfläche ist eine Katastrophe. Unstrukturiert und unübersichtlich.
Die einzelnen Fenster für Kontenlisten, Lastschriftradar, Überweisungen,
Finanzstatus und Ausgangskorb können nur grob positioniert werden.
Der Inhalt innerhalb der einzelnen Fenster wird viel zu klein dargestellt.
Will man z.B. die Reihenfolge der angezeigten Konten ändern geht das nur über die linke Menüleiste über die Auswahl: "Einstellungen".
Unter der Option "Einstellungen" wählt man "Übersicht" aus.
Danach klickt man auf den Reiter "Kontenliste", markiert das gewünschte Konto und klickt auf die rechts angeordneten Bewegungsbuttons.
Mit jedem Klick wird das gewählte Konto um eine Zeile nach oben oder unten verschoben.
Zum Abschluss der Operation Klickt man auf den Button Speichern.
Insgesamt 6 Klicks (!) um ein Konto von der zweiten Reihe in die erste Reihe zu bringen.
So etwas wie "Drag and Drop" kennen die Programmierer von StarMoney anscheinend nicht.
Wer jedoch jetzt glaubt in allen anderen Kontenlisten wird die mühsam vorgenommene Sortierung Eins zu Eins übernommen, der irrt sich.
Die Neusortierung ist nur auf der Hauptseite sichtbar in allen anderen Fenstern wird die alte, unsortierte Kontenliste angezeigt.
Für jedes Fenster muss der Sortiervorgang nochmals - genauso umständlich - vorgenommen werden.

Eine einfache Standardüberweisung geht dagegen (fast) genauso komfortabel wie auf den
WEB Portalen der Banken bzw. Sparkassen.

Ein Klick auf den Button "Überweisung" links oben, öffnet das Fenster für "Neue Überweisungen".
In diesem Fenster wird eine Liste der bereits hinterlegten Auftraggeberkonten angezeigt.
Doch aufgepasst, es werden nicht alle hinterlegten Konten in dieser Liste angezeigt.
Einige werden einfach ignoriert (z.B. Hamburger Sparkasse).
Aufgelistet werden dagegen auch Konten die keine Überweisungen zulassen.

Was mich sonst noch stört:

1. Umbuchungen gehen grundsätzlich nicht.
Was auf den Online Seiten der Geldinstitute problemlos funktioniert
geht über die Finanzsoftware StarMoney 9.0 noch lange nicht.

2. Tagesgeldkonten von Autobanken können nur begrenzt eingebunden werden.
Manche erlauben nur den Abruf des aktuellen Kontostandes. Überweisungen oder Lastschriften funktionieren nicht.
Bei einigen geht selbst der Abruf des Kontostandes nicht.

Meine Bewertung:

schlecht:

- Übersichtlichkeit und Bedienung
- Verwalten von Tagesgeldkonten bei Autobanken
- Keine Umbuchungen möglich
- Keine erkennbare Darstellung der momentanen Datensicherheit (Siehe Screen Scrapping)

neutral:
o Schneller aktueller Abruf von Informationen zum Wertpapierdepot
(Chat, Profil) Aktien/Fonds Kauf und Verkauf möglich.

gut:
+ Kein Zwang zu einer kostenpflichtigen (jährlichen) Aktualisierung

Eine Beurteilung der tatsächlichen Programmsicherheit ist mir nicht möglich.
Da einige Kontendaten nur über das sogenannte Screen Scrapping Verfahren ermittelt werden
(im Hintergrund wird die Internetseite des Geldinstitutes geöffnet und die Kontodaten werden dort ausgelesen).
Die Sicherheit dürfte in diesem Fall vergleichbar mit einem direkten Aufruf der Bankseite sein.

.... mit einem Unterschied: Man merkt nicht wann Screenscrapping läuft und wann nicht.

Nachtrag 01.01.2014
Inzwischen habe ich mir die Testversion von WISO Mein Geld Professional installiert.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dieser Finanzsoftware.
- Umbuchungen können problemlos durchgeführt werden (über die SEPA-Funktion).
- Autobanken werden bei der Umsatzabfrage unterstützt (Auch die Banken die bei StarMoney keinen Zugriff erlauben).
- Übersichtliche und klarere Struktur der Startseite (Fenster können per Maus verschoben werden).
- Inhalt der Fenster kann einfach angepasst werden.
- Jedes angezeigte Fenster kann ausgeblendet oder durch andere Fenster ersetzt werden.
- Die Sicherheit des online-Bankkontaktes wird direkt angezeigt FinTS(HBCI) oder Pin/Tan WEB = Screenscrapping.
- Die Depotverwaltung ist einfach und übersichtlich.
- Einziger Wermutstropfen: Die Laufzeit ist - wie auch bei der Steuersoftware aus gleichem Hause - auf 1 Jahr begrenzt.

Noch habe ich nicht alles geprüft aber der erste Eindruck - nach 3 Tagen Nutzungszeit - ist vielversprechend
...wenn, ja wenn nicht der jährliche Aktualisierungszwang wäre.
review image
75 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 12. Februar 2015
Ich kann mich den meisten negativen Kommentaren hier anschliessen. Starmoney ist für mich vor allem in punkto Übersichtlichkeit und Bedienung ein ewiges Jammertal. Kleinigkeiten wie dass gespeicherte Konten dann doch nicht abrufbar sind oder ich noch keine Möglichkeit gefunden habe die Liste der gespeicherten Konten zu bearbeiten nerven mich quasi täglich. Ich frage mich bei Software wie dieser - die mit immensem Aufwand entwickelt wurde und ja auch in Deutschland sehr populär ist - warum die Softwarefirma nicht einfach eine Stelle (oder mehrere) für eine Usability-Abteilung schafft.

Ich musste wegen SEPA von einer einfachen Banking-Software zu Star-Money wechseln bin aber noch nicht überzeugt. Das geht auf jedem Fall besser zumal die Programmierer in punkto Anpassung an die verschiedenen Bank-Systeme wirklich gute Arbeit geleistet haben (da hatte ich mit meiner alten Software öfter mal Probleme).
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2014
Ich verwende Starmoney seit 10 Jahren. Meine Ansprüche sind die eines bescheidenen Privatkunden. Ich möchte meine Konten führen, Überweisungen tätigen und den Überblick über meine Ausgaben behalten. Im großen und ganzen tut Starmoney das was es soll, allerdings ist es nicht gerade benutzerfreundlich.

- Automatische Ausgleichsbuchungen lassen sich nur umständlich korrigieren.
- die Eingabe von Kategorien und Unterkategorien ist so umständlich, dass ich diese Funktion gar nicht benutze.
- Daueraufträge richte ich immer über die Website meines Kreditinstituts ein, da es über Starmoney jahrelang nicht möglich war.

Bei einem Problem kann man den Kundenservice für € 1,99 pro Minute anzurufen. Warum soll eigentlich der Kunde bezahlen, wenn das Programm nicht richtig arbeitet oder sich mit der EDV des Bankinstituts nicht versteht? Kontaktiert man den Kundenservice per E-mail, so bekommt man nach mehreren Tagen eine vorformulierte Mail zurück, die gar nicht auf das Problem eingeht.

Ich vergebe noch drei Punkte, weil das Programm immerhin funktioniert. Bei der Testversion von WISO Mein Geld war es schon nicht möglich den Kontostand richtig auszuweisen, da vorgemerkte Positionen (in diesem Fall noch nicht gebuchte Überweisungen) gleich doppelt abgezogen wurden. Die Alternativen sind also auch nicht besser.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juli 2014
Im Zuge der Sepa-Einführung war auch ich genötigt, mir ein Update zu beschaffen. Mangels bezahlbarer Alternativen und wegen der Altdaten bin ich bei Starmoney geblieben. Geändert hat sich hauptsächlich die Optik und die Möglichkeit des Sepa-Zahlungsverkehrs. Hinzugekommen ist u.a. die Möglichkeit, nach Registrierung und mit dem Zusatzmodul "Starmoney Web" seine Daten in einer Cloud (!) abzuspeichern und von überall Bankgeschäfte zu erledigen- und das bei einer Bankingsoftware!!! Meine Version von der Hausbank, welche etwas günstiger ist, unterstützt diese Funktion nicht. Darüber bin ich nicht enttäuscht...
Zur Bedienung: Im Zwang mit neuen Programmversionen neuen Umsatz zu generieren hat man es jetzt geschafft, dass Star Money in der Version 9 nur noch von Usern zu benutzen ist, die es seit Jahren kennen. Ich habe das Programm seit Version 6 und komme damit ganz gut zurecht, für Ungeübte ist die unlogische Navigation sicher mit einigen Stunden Einarbeitung verbunden.
Bei der Kategorienverwaltung hat das Update erstmal für reichlich Chaos gesorgt. In den Kategorien war man sehr kreativ, es sind reichlich Einträge hinzugekommen und die Zuordnung der Unterkategorien ist teilweise neu. Bei der Übernahme der Altdaten hat das dazu geführt, dass ich jetzt gleiche Einträge mehrfach finde, denn die alten Kategorien sind zum Glück geblieben. Die Bereinigung hat Spaß gemacht und mich dazu animiert, eine Rezension zu schreiben.
So wie es jetzt aussieht, könnte das die letzte Version gewesen sein, welche ich mir zulege. Allein die Möglichkeit der Funktion mit der Cloud beunruhigt mich ernsthaft, auch wenn ich diese Funktion nicht nutze.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Mai 2015
Ich habe mir die Software in der Version 9.0 gekauft und muss nun nach 1 Jahr Nutzung nachhaltig feststellen, dass ich die Usability immer noch wirklich extrem miserabel finde. Zuerst dachte ich noch, ich könnte mich daran gewöhnen, aber es ist immer noch wirklich nervig:

Das Abspeichern von Sepa Adressaten funktioniert zwar, aber das Abrufen selbigen (insbesondere wenn Adressaten mehrere Konten haben) funktioniert bei Überweisungen nicht (intuitiv). Ich konnte innerhalb des einen Jahres nicht herausfinden wie das geht. (Ok, das liegt sicher an meiner Dummheit.)

Dann das Ausfüllen eines Sepa-Formulars:
Wenn man nicht strikt die Reihenfolge von oben nach unten einhält ist man angeschmiert, weil dann alle zuvor eingegebenen Daten verschwinden. Danke sehr.

1 Stern weil es meistens das macht was es soll, nur für mein Empfinden unnötig den User gängelt.
Oft genug funktionieren Fremdbanken nicht, weil diese die Eingabemaske ändern, dann muss StarMoney nachbessern. Das geht jedoch recht schnell.
Ein weiterer Stern, weil das Programm immer noch besser ist als seine ganzen Konten einzeln durchzugehen.

Die unangenehm lange Ladezeit des Programms schiebe ich mal auf meinem 2013er Laptop Vierkernprozesser mit SSD und 8GB Ram und lasse dies bei der Bewertung unberücksichtigt.

Ich suche nun nach einer guten Alternative.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. September 2015
Es tut was es soll, aber alles sehr umständlich...

Wie bereits von anderen Benutzern der Software angemerkt wurde, ist die Oberfläche sehr unübersichtlich. Einige verwenden auch das Wort "Katastrophe" - was es in meinen Augen ziemlich gut trifft.
Ich bin durch ein Angebot von Pearl (4,90 €) von VR-Networld auf StarMoney gewechselt und bin froh nicht den regulären Preis für die Software gezahlt zu haben. Ich pflege verschiedene Konten bei der Volksbank, Sparkasse und Consorsbank - zumindest habe ich das mit StarMoney versucht, leider sehr sehr umständlich und vor allem unübersichtlich. Die Oberfläche ist so extrem überladen, dass ich erst einmal vieles ausblenden musste. Doch selbst danach waren viele Funktionen umständlich, vor allem die Überweisungsmaske...

Aus diesem Grund habe ich mich nach einer anderen Software umgesehen und bin bei "Banking 4w" gelandet. Bisher sehr zufrieden und kann ich allen nur empfehlen sich einmal anzuschauen, wenn man mit StarMoney nicht(mehr) zufrieden ist.

LG
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2013
Gewünschter Artikel, guter Preis, schnelle Lieferung, was will man mehr? Das Prgramm finde ich an manchen Stellen etwas gewöhnungsbedürftig und die Produktbeschreibung (Handbuch?) dürfte ausführlicher sein. Aber es arbeitet ordentlich und für meine Bedürfnisse reicht es aus.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Mai 2015
Ich bin seit mehreren Jahren Nutzer der oben genannten Software und kann die Software nicht empfehlen. Obwohl die Werbefunktion ausgeschaltet ist, erscheint in der vergangenen Zeit störende Werbung für die Nachfolgesoftware StarMoney 10. Dieser Hinweis soll wieder automatisch ausgeblendet werden. Ich empfinde die Werbung als sehr störend und kann daher die Anwendung nicht empfehlen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)