Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
7
3,3 von 5 Sternen
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2017
Dieses Mammutwerk kann man nicht einfach als Unsinn abtun. Der Autor hat offensichtlich sehr viel Arbeit reingesteckt und tiefgründig recherchiert. Es ist auch kein Buch für Gutmenschen und naive Optimisten, sondern es schildert das skrupellose und blutrünstige Vorgehen der herrschenden reptiloiden und teils reptiloiden Spezies auf unserer Erde. Ich persönlich finde auch die Kritik des Autors am passiven Verhalten der Menschheit sehr richtig und überhaupt nicht übertrieben. Für Leute, die bspw. die Präastronautik kategorisch ablehnen, ist das Buch natürlich nichts, für Interessierte eine Art Lexikon über Dinosauroide ;)

Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: Zu viel der griechischen Mythologie als Beispiele. Aber wer's mag? Man weiß ja auch, dass es Leute gibt die ständig nach mehr Quellen schreien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2017
Weil nach alter Icke-Manier mal wieder nicht zwischen der anunnakischen Spezies und der reptiloiden bösartigen Spezies, die sich nur mit den Federn der Menschheitsschöpfer schmückt und aus dem alten Asien stammt (dort hat sie sich in der Antike eingeheiratet um sich mit der menschlichen DNA besser ummanteln zu können) NICHT deutlich unterschieden wird. Das ist schade. Der Menschheitsschöpfer ENKI, der schon immer Feind der Reptiloiden war, wird in keinem Satz erwähnt. Das ist unbegreiflich. Die s.g. "Weissen" sind durch ihre eigene Unfähigkeit bedroht, Wahrheit von Unsinn zu trennen. Nur deswegen konnten die Reptos es so weit bringen wie es jetzt ist. Vermutlich haben die Reptos bei den Enki-Menschen einen Logikfehler ins Gehirn gepflanzt, damit sie immer auf mit Lügen gestreckte Halbwahrheiten reinfallen und auch bei s.g. Alternativmedien NICHT filtern oder selber denken können. Als reptiloider Hybrid aus Zentralasien, vermischt auch mit europäischen Dynastien, hätte ich so auch keinen wahren Gegner mehr und könnte mir ins Fäustchen lachen. Übrgiens sind auch die verfälschten "Neo-Nazis" ein Werk dieser grünen Reptos, mit historischen Dingen hat das alles nichts gemein. Man hat alle echten menschlichen "Führer" der Politmatrix längst entfernt, egal ob gut oder schlecht, und sie durch Marionetten-Befürworter und Marionetten-Gegner ersetzt, die in der heutigen Matrix gegeneinadner antreten dürfen weil die Reptos es toll finden, uns alle hinters Licht anstatt IN DAS LICHT zu führen. TRUST IN ENKI!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Nun ja, wenn man den Autoren ernst nimmt, dann hat er ja augenscheinlich die heimliche Diktatur der Echsen aufgedeckt und seine Erkenntnisse in 3 Bänden, die man bei Weglassen der Dopplungen gut und gerne auf einen Band zusammenraffen könnte.

Da der Autor ja davon ausgeht, dass diese Erkenntnisse unterdrückt werden und die Echsen überall ihre Spione haben, stellt sich unwillkürlich die Frage, wieso konnten die 3 Bände veröffentlicht werden. Nach den Ausführungen des Autoren müssten demnach diese Bücher verschwinden und der Autor als Aufdecker von seinen eigenen Echsen aufgefressen werden. Da das nicht passiert ist, obwohl der Autor sogar in Fernsehsendungen auftritt und wirbt, kann es nur bedeuten, dass der Autor nur Blödsinn schreibt oder der Autor mit seinem Buch den Echsen dient indem er weitere Verwirrung stiftet.

Wenn er aber nur den Echsen dient, dann macht der Autor genau das, was er ja gerade mit seiner Aufdeckung verhindern will.

Nun denn, am Ende des Buches zeigt uns der Autor in seinem Nachwort nochmals den Rest aus der Büchse der Pandora, nämlich Hoffnung. Die Hoffnung dass wir die Echsen überwinden und uns selbst erkennen. Da in uns ja ein Rest des göttlichen sein soll, würde diese Erkenntnis jedoch dazu führen, dass wir doch wieder unsere Unterdrücker als unsere Eltern lieben oder ggf. auch auffressen.

Erkennt man jedoch zu Gunsten des Autoren in den Reptilien die Herrschenden als Unterdrücker der Menschheit, dann enthält das Buch neben den immer wieder eingestreutem nationalistisch, rassistischem Gedankengut, auch ein wenig Wahrheit. An vielen Stellen zeigt der Autor nämlich auf, dass das Volk, eingelullt von Alkohol und Fernsehen zum Stimmvieh degeneriert ist und die Herrschenden insoweit tun und lassen können, was sie wollen. Wenn das die Quintessenz der Trilogie ist, dann mag der Autor damit Recht haben, jedoch bedarf es dazu nicht der Echsen im Hintergrund. Das bekommen wir Menschen auch ohne solche Reptilien hin.

Alles in allem zeigen die ständigen Wiederholungen innerhalb der 3 Bände, dass es dem Autoren wohl eher um eine Gewinnmaximierung ging. Insgesamt kostet die Trilogie ca. € 74 (2014). Bei vernünftiger Edition wäre die Trilogie mit einem Band ausgekommen. Aber als zukünftiger Prediger der Befreiung von den Echsen-Theologie, wie sich der Autor selbst zu sehen scheint, bedarf es wohl eines solchen Monumentalwerkes. Insoweit kann das Buch für Psychologie-Studenten sehr interessant sein, weil hierin genau die Art und Weise der Gehirnwäsche und Theologiegründung dargestellt wird.

Insbesondere ist der oben genannte Aspekt zu ergründen, wonach das Buch entweder als grober Unfug oder auf Basis der eigenen Ausführungen des Autoren von den bösen Echsen initiiert gelten muss.
99 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2016
Sein Trilogie ist nicht schön zu lesen! Aber ich denke mir das er sich doch sehr viel Mühe gegeben. Wen ich die Rezession lesen bin ich doch überrascht wie viel das für Blödsinn halten oder erwarten das man die Totalen beweise gibt ! Die gibt es ja,&gt;&gt; Riesen Menschen <<< you tube nur haben sie die Professoren,Staat so viel mühe gegeben das zu verschweigen ! Wie kann es sein an Hand von solcher Fakten das größte teil immer noch an Darwin und Evolution glaubt. Aber träumt ruhig weiter!schaut doch mal unser klassischen Religion Systeme sind sie nicht genauso voll von Aliens. Was soll jetzt hier soooo schlimm sein ! Es gibt so viel Religion auf der Welt und der Mensch macht seit tausend von Jahren immer das gleich weiter und weiter. Es ist nur eine Neuauflage des alten . Veränderung gleich null! Nach dem ich mich langer mit diesen Thema beschäftige ,bin ich selber zum temporären Schluss gekommen . Unser Gott ist ein Alien und Gottes reich ist ab da wo man von Himmel redet oder warum werben alle damit ? So sind wir in der Hölle oder sind wir auch nur Böse Aliens die sich Kollektiv für gut halten .so wie die welt sich darstellt stehen wie wohl auf auf das negative zeug oder !
Ich habe persönlich Erfahrungen mit andern eben! Mir hat da keiner gesagt :" So geh mal und bekehre die Menschen "

Ein tip von mir Ayahsusca da braucht man nicht 30 Jahre Meditation um andere Welten zu sehen und man dann auch für sich selber entscheiden ob das real ist oder kann mir jemand wirklich beiweisen ob diese Welt real ist oder nicht?

Wer sagt nein sowas will ich nicht machen kein Problem will ja niemanden auffordern sowas zu machen der kann auch in eine Dunkelraum Klausur machen die hat den selben Effekt wie ayahusca .nur muß man auch meher wochen in dunklheit verbringen .
Ich spiel hier auf ein Buch von Holger kalweit Dunkelraum-Therapie an.
Dunkelraum gilt als letze Praktik. Wenn ich sein Buch übe Dunkelraum immer wieder mal lese muß ich lachen wen er schreibt das ma sich nicht auf die dunkelheit mit meditation yoga etc vorbereiten kann ,den die Dunkelheit Frist alles auf ! Wunderschön!

danke und bald ....

Andere themen : Fliegt ein rakete wircklich im Vakum ?? Wenn nicht dann lügt die Die nasa und Co . Ist die erde Hohl oder keien kugel ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
@Für den Leser meiner Rezension!!!
Auf Amazon werden Rezensionen schon lange nicht mehr anhand ihrer Behilflichkeit und anhand ihres Informationsgehalts bewertet, sondern lediglich nach politischer/religiöser Weltsicht, und/oder nach Geschmack und "dank" Trolle, Hater und Internet-Tough-Guys, sind die Bewertungen der jeweiligen Rezensionen sowieso kaum noch ernst zu nehmen... Ich bitte daher den Leser meiner Rezension, meine/jede Rezension NICHT anhand der Kundenbewertungen vorzuverurteilen... DANKE!

Komme ich nun zum Buch: »Die Diktatur der Drachen - Die Trilogie der Drachen Band 3. von Holger Kalweit«

Im dritten Band der Trilogie der Drachen »Die Diktatur der Drachen« liefert Holger Kalweit im Großen und Ganzen "lediglich" die Antwort(en) über die Verführung von Körper und Seele der Menschen mittels Dionysos und Orpheus (~ mittels Drogen und/oder Religionen).

Wir Menschen können lange Zeiträume nicht überblicken, wodurch wir naturgemäß die Geschichte vergessen. Auf der Grundlage unserer Vergesslichkeit können die außerirdischen Schlangenwesen/Reptiloide/Sauroide/Nagas/Drachen durch Schrittweise eingeführte Veränderungen/Manipulationen schließlich einen großen Wandel hervorbringen, um mit jeder neuen Kulturschicht die vorhergehende zu verdrängen und uns vergessen zu lassen (eine so genannte „friedliche Bücherverbrennung“). Denn der Mensch soll seine Geschichte ~ seinen Ursprung vergessen oder sich falsch erinnern, wodurch sie unverständlich wird und die wahren Strippenzieher im Hintergrund nicht mehr aufgedeckt werden können.

Die große List der Reptiloiden heißt also:
„geschichtsloses Dasein“ oder
„geschichtsverfälschte Existenz“ - laut Kalweit.

„Die Geschichte lehrt die Menschen,
dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“
-Mahatma Gandhi-

Besäßen wir ein echtes und vor allem vollständiges Geschichtsbewusstsein, würden wir die Verfälscher erkennen und einen Befreiungsversuch starten. Denn eine Menschheit, die frei über sich verfügt, entwickelt sich nicht durch verschiedene Kulturphasen hindurch!
Die Menschen wurden künstlich geschaffen, künstlich stimuliert, um zu richtigen und/oder falschen Entdeckungen/Erkenntnissen zu kommen, die die Reptiloiden von Zeit zu Zeit "einbauen", um uns in die bestimmte Richtung zu stoßen.
Für diese künstliche Stimulierung verwenden die Reptiloiden damals wie heute Drogen und/oder Religionen.

(ACHTUNG: SPOILER !!!)

Holger Kalweit schreibt zwischen den Unterkapiteln
WIE BAUT MAN EINEN „GOTT“ AUF? auf Seite 146 bis
DIONYSOS BETÄUBT MITTELS WEINKULT auf Seite 150,
dass die Titanen Dionysos kochten und verzehrten und dadurch in uns Menschen der so genannte Kampf zwischen Gut und Böse entstand.

Kalweit schreibt unter anderem:
»(…) Er (Zeus) vergewaltigt sogleich auch die Tochter (Persephone), und diese gebiert Dionysos. (…) Dieser, (…) bekommt sofort die Herrschaft über die Götter übertragen. Doch aus Eifersucht locken Zeus' Konkurrenten, die Titanen, das Kind mit allerlei Spielzeug (…) aus der Hut seiner Wächter, der so genannten Kureten, und zerreißen ihn in sieben Teile, die sie kochen und verzehren. Zeus (…) verbannt sie in den Hades, wo sie ohnehin herkommen; (…)«

»Die Titanen erhalten angeblich nicht-titanische Gattinnen, spich Menschenfrauen, doch es zeigt sich, dass es in Wahrheit ebenfalls Göttinnen sind. Diese sechs Paare gelten als Titanen, ebenso wie ihre Nachkommen. Alle Folgegötter stammen also von diesen ab, womit alle Götter außer dem Urpaar Titanen genannt werden können. Obwohl die Titanen mit Titaninnen zusammen sind, zeugen sie gelegentlich mit Menschenfrauen. Schließlich wurde die Menschheit zum Zweck der Prostitution und als Arbeitskräfte geschaffen. Es muss also bereits eine Menschheit geschaffen worden sein, (...) die ich hier MENSCHHEIT 1 nenne. Mit diesen ersten Menschen vermischten sich dann die Titanen, woraus die MENSCHHEIT 2 hervorging! Da die Titanen zuvor angeblich Dionysos "verzehrt" hatten, enthält die neue Menschengattung auch Dionysisches. Wir Menschen müssen nun angeblich das Titanische in uns selbst bekämpfen, und zwar paradoxerweise mittels des Dionysischen, nur so würden wir zur Erlösung gelangen. Erlösung wovon? Recht widersprüchlich, denn Titanen, ebenso wie Dionysos, sind Götter, es besteht also kein Unterschied zwischen beiden. Handelt es sich um Manipulation, um das Titanische, also Reptiloide in uns zu stärken? Es heißt: Aus den Gliedern der verbrannten Titanen, sprich nur deren "Asche", erschafft Zeus dann das dritte Menschengeschlecht, und diese Menschen, heißt es, besäßen eine titanische Natur, also den zerstörerischen Trieb, das ist MENSCHHEIT 3. Ich meine, das lässt sich nicht verbergen.«

»(…) Bei diesem angeblichen "Götterkrieg" wurde ganz nebenbei die erste Menschheit vernichtet, denn eine neue sollte geschaffen werden. Warum? (…)«

»(…) Dionysos soll von Zeus gezeugt worden sein, um die Seele der Menschen aus dem Körpergrab zu befreien, heißt es. Das klingt ziemlich nach Umkehrung! Es kann nur das Gegenteil gemeint sein: Fesselung an Körper und Materie! Dazu erfand er die Reinigungsriten und die Enthaltsamkeit (kein Fleisch essen). Das vermittelten den Gläubigen die Weihepriester, die Orpheotelesten. (…) Das Dionysische im Menschen kann ihn angeblich aus dem Körper befreien und seine titanischen Machtgelüste und Bosheiten auslöschen, so wurde den Menschen suggeriert. Also nicht anders als beim Christentum, wo ein gewisser Jesus angeblich das Leiden der Menschheit auf sich nahm. Auch die Dionysosreligion war eine Erlöserreligion. (…) Wo ist da die Logik, wenn Dionysos ebenfalls ein Titan war? (…)«.

(M)EIN GEDANKENEXPERIMENT!

Angenommen, Dionysos war kein Titan (geschweige ein Gott), sondern eine altertümliche Hochtechnologie/Kampfmaschine/Waffe/„hundertarmiger Riese“ (exakt wie die ersten Kinder Uranos), so würde dies bedeuten, dass die Titanen Dionysos zwar in sieben Teile "zerrissen" (eigentlich demontierten) und untereinander aufteilten, aber nicht kochten und verzehrten, sondern die Handhabung erlernten und ihn/es einsetzten (gegen Zeus)!

Die Frage, die (leider) auch Holger Kalweit nicht beantworten konnte, lautet:
Von welcher Titanengruppe ist die Rede?

In der Titanomachie kämpfen Uranos und seine Titanen die Uraniden gegen Kronos und dessen Titanen die Kroniden. Im so genannten Titanenkampf/Götterkrieg befand sich auf der einen Seite die Uraniden, darunter Atlas (= einst Herrscher über Atlantis), und auf deren Gegnerseite (der Freimaurerspruch: „Teile und herrschen“ lässt grüßen) befanden sich die Kroniden und Zeus, der im späteren/nächsten Götterkrieg, um seinen Vater Kronos zu entmachten, ebenfalls Titanen erschuf/züchtete/kreierte
(ich verweise hierzu noch auf das Unterkapitel
ATLAS UND DER TITANENKAMPF auf Seite 243/244 im Buch:
»Herrscht eine Echsenrasse über die Erde? - Die Trilogie der Drachen Band 2« [!]).

Angenommen, die Urjaphetiten (~ [die Ersten] vom Volke Fryas), sprich Weiße, waren MENSCHHEIT 1 (wie sie Kalweit in seinem Buch bezeichnet). Sie wurde sozusagen "vernichtet" (eigentlich verunreinigt oder [vielmehr] verbessert [der Freimaurerspruch: „Das Gegenteil ist wahr“ lässt grüßen]), durch die Vermischung ihrer Gene mit denen der Titanen/Götter, woraus die MENSCHHEIT 2 (die heutigen Japhetiten ~ [die heutigen] vom Volke Fryas) hervorging.
MENSCHHEIT 3 wären/sind dann die Juden, die durch Vermischung ihrer Gene mit denen der besiegten Nachkommen der Titanen (~ die nachsintflutlichen Riesen) hervorging!
Nicht aus den Gliedern der verbrannten Titanen erschafft Zeus das dritte Menschengeschlecht, sondern durch erneutes Vermischen der Nachfahren der Titanen (~ die Rephaim - laut alttestamentarischen Texten), die Seite an Seite mit den Ammonitern und Philistern (beides Nordvölker) gegen die ersten Hebräer/Israeliten (die Urjuden) kämpften.
Somit wäre bewiesen, das die (Ur-)Juden nichts weiter als marodierende mulattische/eurasische Bastarde oder (im "besten" Fall) nichts weiter als Geächtete, Banditen und/oder Mischlinge waren, die vergewaltigten.
(ich verweise hierzu noch auf die Unterkapitel
DIE FLUCHT DER HEBRÄER AUS ÄGYPTISCHER GEFANGENSCHAFT auf Seite 610/611 und
KRIEG DER HEBRÄER GEGEN DIE PHILISTER auf Seite 611/612 im Buch:
»Irrstern über Atlantis« - Die Trilogie der Drachen Band 1« und
KYKLOPEN AUS DER ZEIT VOR DER FLUT auf Seite 613 bis 616 im Buch:
»Irrstern über Atlantis« - Die Trilogie der Drachen Band 1« oder auf Seite 252 bis 255 im Buch:
»Herrscht eine Echsenrasse über die Erde? - Die Trilogie der Drachen Band 2« [!]).

Angenommen, Dionysos war doch keine altertümliche Hochtechnologie/Kampfmaschine/Waffe/„hundertarmiger Riese“, aber auch kein Titan/Gott, sondern einfach nur ein (Ur-)Japhetit (~ [einer der Ersten] vom Volke Fryas ~ ein Hyperboreer/Artiker/Arier), sprich ein weißer Mensch, ebenso die anderen Titanen..!

Eventuell könnte die gesamte Entwicklung der Menschheit auf Vergewaltigung und (vor allem) auf Kannibalismus zurückgeführt werden, diesen die Menschen vom Volke Fryas zuerst vollzogen (ca. 100.000 bis ca. 40.000 Jahre v. Chr. ~ also bis zur Sintflutkatastrophe).

Als die Götter (eigentlich Außerirdischen) sich bemühten, auf "unserem" Planeten eine Weltraumstation aufzubauen, züchteten sie neue Wesen, sprich den(/die) Mensch(en), jedoch fing dieses neu erschaffene Wesen an zu rebellieren, indem es versuchte gottgleich zu werden.
Zu vergleichen mit den Juden, die versuchen Arier anstelle der Arier/Nordmenschen/Hyperboreer/Artiker/Atlanter zu werden
(siehe: Meine Rezension zu Band 1 der Trilogie der Drachen)!

Das Alte Testament (~ die Torah) erwähnt ausdrücklich, dass der Mensch als Art oder Gattung am Ende des Schöpfungsaktes entstand und anfangs mit den (anderen) Tieren in Frieden lebte, dass heißt, dass er kein Fleischesser, sondern Vegetarier war. Dies wird noch deutlicher, wenn Gott (wer oder was auch immer dieser „Gott“ gewesen sein mag) zum Menschen sagte, dass er ihm allerlei Planzen und fruchttragende Bäume gab, damit er von diesen essen kann.
Von Tieren war mit keinem Wort die Rede!

Die Schlange, die im Alten Testament für die Sexualität (~ Verführung) steht
(um genau zu sein, beschreibt das Alte Testament die Schlange als das schlaueste und listigste Tier der Erde, wodurch die Schlange für die Sexualität UND Intelligenz steht),
versprach den Menschen höhere Intelligenz, wenn sie von der „Frucht des Wissens“ essen. Durch die Schlange versinnbildlicht, war das Motiv, für den Verzehr des Apfels (= Abalus, Avalun, Avalon und/oder Aballonia [~ also Apfelland]), sexueller Natur. Der Verzehr des Apfels war die Ursünde! Warum? Weil der Mensch diese Frucht in seinem Wunsch nach sexuellen Lustgefühlen ass, und diese ihn gleichzeitig intelligenter machte. Das Alte Testament (~ die Torah) erwähnt ausdrücklich, dass die (beiden) Menschen sich aus Angst versteckten und schämten, weil sie nackt geworden seien.
Woher wussten sie das auf einmal?

Gott (eigentlich Götter ~ vielmehr Außerirdische) "wusste", dass das Erwerben von Intelligenz auf diese Weise (~ also gegen die natürliche Ordnung) sich negativ auf sein vegetarisches Wesen auswirkte (zu vergleichen mit der Einnahme von Anabolika - anfangs hilft es, später treten die Nebenwirkungen auf). Im Geschlechtsleben und Geisteszustand des Menschen sollten Anomalitäten auftreten! Das Alte Testament (~ die Torah) erwähnt ausdrücklich, dass Gott weitere Folgen durch den Verzehr der „Frucht des Wissens“ verkündete. Gott sprach, dass er zwischen der Schlange und dem Weibe und zwischen den Abkömmlingen von beiden eine Feindschaft setzen wird und dass im Weibe ein Verlangen nach dem Manne entstehen würde. Die Schlange sollte auf der Erde nach dem Weibe kriechen und sie in die Fersen stechen.
Oder anders formuliert: Wenn die Schlange für die Sexualität und Intelligenz steht, so soll fortan die sexuell-erotische Form der Frau mit ihrer Intelligenz im Widerspruch stehen!

Weiter heißt es: Ihr sexuelles Verlangen nach dem Manne ist die Schlange, die dem Weibe jederzeit in die Fersen stechen kann.
Was ist dieser Stich? Eine Frau weiß nicht (mehr), ob sie nach einem sexuellen Verkehr ein Kind bekommt oder nicht, weil ihr die wahrnehmbaren Signale für die Periode der Befruchtbarkeit abhanden gekommen sind!
Gott verbot daher den Verzehr von unkoscheren (~ also rohes und/oder blutiges) Fleisch und schränkte obendrein durch Fasttage das Verzehren von Fleisch ein.

Das/die Gedankenexperiment/-e kann/können selbstverständlich totaler Unfug sein, jedoch möchte ich den Leser meiner Rezension zwei Fragen stellen, die sich (mir) nun ergeben.
Diese lauten:

„War die ‚Frucht (= der Apfel) des Wissens', die klug und nackt machte, eventuell das GEHIRN der Titanen/Götter/Außerirdischen und später das GEHIRN der Halbgötter (auch als Helden oder Heroen bezeichnet) und der kannibalisierten (weißen) Menschen?“
und
„Sind die außerirdischen Schlangenwesen/Reptiloide/Sauroide/Nagas/Drachen nichts weiter als eine erfundene Metapher, um absichtlich oder unabsichtlich den Menschen vergessen zu lassen, dass der so genannte Kampf zwischen Gut und Böse in ihm nichts weiter ist, als Neid und sexuelles Verlangen, ausgelöst durch die Schönheit der Titanen/Götter/Außerirdischen (eigentlich Urjaphetiten ~ MENSCHHEIT 1) und (viel) später durch die Halbgötter (auch als Helden oder Heroen bezeichnet) und der Arier/Nordmenschen/Hyperboreer/Artiker/Atlanter (~ MENSCHHEIT 2) auf jene, die sozusagen noch eine Pyramidenstufe unter ihnen standen/stehen?“.
Stichwort: „Planet der Affen: Prevolution“ und/oder „Prometheus“!

Zeus (~ oder vielmehr JHWH, Elohim[s], Adonai) gaukelte den Hebräern/Israeliten als angebliches (!) „auserwähltes Volk“ vor, sie seien die einzig Wichtigen..! Warum? Um ihnen die Überheblichkeit zu geben, andere Völker/Rassen ohne Grund auszulöschen. Bis heute gibt es daher im Judentum das Gesetz, andere Völker - speziell die Nordvölker - abzuschlachten und zu versklaven.
Dieses Gesetz/dieser Auftrag gilt bis heute!

Als marodierende und vergewaltigende mulattische/eurasische Mischlinge, waren/sind die Juden doch bestens geeignet, um die Asiaten (vom Volke Findas [= Gelbe]), die Afrikaner (vom Volke Lydias [= Schwarze]) und (vor allem) die Arier (vom Volke Fryas [= Weiße]) zu verunreinigen (oder [aus der verkorksten/geblendeten Sichtweise der Juden] zu verbessern [der Freimaurerspruch: „Das Gegenteil ist wahr“ lässt erneut grüßen]), und somit allesamt zu vernichten/auszurotten oder zu juderisieren(?)!
So oder so, verhinderten/verhindern die Juden zusammen mit "Zeus"/Gott, dass die MENSCHHEIT 2 gottgleich werden kann/konnte (der Freimaurerspruch: „Wie im Himmel, so auf Erden“ lässt grüßen)! Gott (eigentlich Götter ~ vielmehr Außerirdische) bekämpft(e) sein erschaffenes/gezüchtetes Wesen vom Himmel/Norden/"Tartaros"/Erdorbit/Weltraum aus, indem er unter anderem den „Turm von Babel“, Hyperborea/Thule mit der Sintflut und Atlantis mit der Phaéthon-/Kometenkatastrophe zerstörte, und seine „Armee der Finsternis“ bekämpft(e) die MENSCHHEIT 2 von der Erde/Süden/Hades/Hölle (~ von hinten [die Dolchstoßlegende lässt grüßen]) aus.

Der Leser meiner Rezension darf nicht vergessen, dass das Judentum nichts weiter als eine niederträchtige Übernahme - per „copy and paste“ (allerdings mit diversen Veränderungen) - der Geschichte der Nordvölker ist
(siehe: Meine Rezension zu Band 1 der Trilogie der Drachen)!

Sollte(n) das/die/"mein(e)" Gedankenexperiment(e) falsch sein, so möge der nichtfundamentalistische und erst recht der fundamentalistische Leser meiner Rezension den Baum im Garten Eden erklären!

Die älteste und der ursprünglichen Form am nächsten kommenden Version der so genannten Genesis im Alten Testament liegt in Mesopotamien (einst Megalithkultur, sprich Nordvolkland) auf gebrannten Tontafeln in einer Bilderschrift (!) festgehalten.
Sie stammt noch aus der Zeit vor der Sintflut, also vor ca. 40.000 Jahren.
Vor ca. 3.000 Jahren wählten Moses und andere jüdische Philosophen die beiden am wenigsten verstümmelten sumerischen Varianten dieser "Geschichte" aus. Daher enthalten die so genannten „5 Bücher Moses“ zwei varianten der Genesis! Da der Inhalt der sumerischen Genesis sich jedoch auf die Geschichte und Lebensweise der Nordvölker bezieht, haben die (Ur-)Juden diese wirr, "nichtnordmenschenfreundlich" und vor allem auf ihr Volk/"Kultur"/Rasse uminterpretiert, ohne die lange Zeit dazwischen zu berücksichtigen.

Wer einmal eine alte Bilderschrift zu entziffern versuchte, weiß, wie schwierig es ist, das Bildzeichen eines Baumes und eines Menschen zu unterscheiden.

Wie wurde ein Mann in der Bilderschrift dargestellt?
Wie wurde ein Baum in der Bilderschrift dargestellt?

Auf den oberen Ende einer senkrechten Linie steht ein Kreis, der den Kopf darstellt.
Beim Baum ist dies die Krone.
Am unteren Ende der Linie sind zwei gespreizte Linien als Beine und dazwischen seine Kronjuwelen angebracht.
Beim Baum sind dies die Wurzeln.

Ist das jetzt nun ein Mann oder ein Baum, der eine Frucht trägt?

Es war also unvermeidlich, dass die jüdischen Philosophen (darunter Moses) das Zeichen eines Mannes in der so genannten Genesis für das eines Baumes hielten/umwandelten, weil die Juden sich Erstens nicht vorstellen wollten, dass sie nur durch Vergewaltigung von Arierfrauen und (vor allem) durch Kannibalismus, sprich den Verzehr von Halbgötter-/Helden-/Heroengehirnen und/oder Arier-/Nordmenschen-/Hyperboreer-/Artiker-/Atlantergehirnen, das so genannte Titanische, Göttliche, Arische und/oder Dionysische erwerben/erlangen konnten,
und Zweitens die Geschichte der Nordvölker um jeden Preis verschleiert werden musste.

Der eine oder andere Leser meiner Rezension wird mich sicherlich für einen Spinner deklarieren.
Ich bin aber weder Christ, Muslim, Hindu, Buddhist, Kommunist geschweige Jude,
noch bin ich nicht in der Lage mein(e) Gedankenexperiment(e) beweisen zu können!

EIN BEWEIS WÄRE:

Die Zirkumzision der männlichen Juden und auch Muslims und einiger Völker in Afrika. Die Reizempfindlichkeit der Eichel wurde/wird dadurch geschwächt, wodurch die sexuelle Stimmulation nicht ins Extrema ausrudert(e), obwohl weiterhin Kannibalismus betrieben wurde (wenn auch später nur sporadisch und hinter verschlossenden Türen).
Stichwort: „Freimaurerlogen“ und/oder „Al Gores Blutkoffer“!

EIN WEITERER BEWEIS:

Während die weißen Menschen (vom Volke Fryas) zunächst enorme Kenntnisse über das Universum und allgemein Intelligenz, durch den Verzehr von Titanengöttergehirnen, erwerbten/erlangten, und obendrein (noch) in der Lage waren sich mit den Schöpfern der Titanengötter per Gedankenübertragung/Telepathie kommunizieren zu können, waren sie mit Recht stolz. Hiermit schien der Kannibalismus und das Vermischen ihrer Gene mit Titanengöttergenen (hauptsächlich mittels Vergewaltigung) lohnend und sogar berechtigt gewesen zu sein, weil die weißen Menschen, welche zu Halbgöttern/Helden/Heroen generierten, nun ähnlich(er) wie Gott geworden waren.
Also musste für die Gottähnlichkeit ein passendes sichtbares Symbol gefunden und als Denkmal aufgestellt werden. Da das Gehirnessen und das Vergewaltigen, welche zu diesen vorerstigen Triumph führten, immer ausschließlich Männersache war, gab es kein besseres Symbol als das männliche Geschlecht - den Penis!

Penisse, wo man auch hinschaut, Penisse!
Obelisken, Lingams, Phallussäulen, Türme (der „Turm von Babel“), Wolkenkratzer, usw.

Ist es nicht ein unglaublicher Zufall, dass sich im dritten Band vor dem Unterkapitel
WIE BAUT MAN EINEN „GOTT“ AUF? zwischen den Unterkapiteln
DER ZWECK VON KULT UND KULTUR und DIONYSOS UND SEINE MYSTERIEN auf den Seiten 143/144
gleich zwei mal zwei Bilder der Phallusverehrung im Dionysoskult abgebildet sind..?

Dionysos - „diós nus“ heißt auch
„Geist des Zeus“ oder auch
„Freude der Sterblichen“ - laut Kalweit.

EIN DRITTER BEWEIS:

Die Sprache ist kein Ergebnis einer höheren Inteligenz, sondern ein notdürftiger Ersatz für die verlorene Fähigkeit, sich durch Gedankenübertragung/Telepathie zu kommunizieren.
Da der Verlust aller übersinnlicher Wahrnehmungsfähigkeiten der Halbgötter/Helden/Heroen und (vor allem) der Hyperboreer/Artiker/Arier kurz vor oder nach der Sintflut eintrat, gab es früher auch keine Sprache. Sprachen sind erst viel später entstanden!

Wie unglaublich es auch klingt: Die Schrift war eher da als die Sprache.
Der Satz: „Am Anfang war das Wort“ muss richtig lauten:
„Am Anfang war der Gedanke“!

Der Mensch schrieb also kein Alphabet und Wörter,
die es ja noch nicht gab, er schrieb in Bildern,
sprich in Hieroglyphen (Erhard Landmann lässt grüßen).

EIN LETZTER BEWEIS:

Beim so genannten Abendmahl, auch Kommunion genannt, werden Brot und Wein zu Fleisch und Blut Christi umgewandelt. Durch den Verzehr dieser Substanzen sollen geistige Vorteile entstehen - laut Bibel. Dieses Ritual ist zudem mit dem Konzept der Buße und des Schuldgefühls verbunden!

Kalweit behauptet, dass Dionysos, Orpheus, wie Buddha, Krishna, Jesus, und andere Religionsgründer allesamt nie existiert haben, sprich erfunden wurden, um die Menschen mit positiven Zukunftsglauben zu betäuben/stimulieren, weil wir sonst die Gegenwart nicht ertragen könnten und somit die Verfälscher erkennen und einen Befreiungsversuch starten würden.
Dies muss der Leser meiner Rezension für sich selber entscheiden, obwohl es eigentlich keine Rolle spielt, da mit und ohne Jesus Christus diese Religion (~ dieser Kult) so oder so "funktioniert"!

Doch genug zu Dionysos... Komme ich nun zu Orpheus.
Ich möchte mich zu Orpheus etwas kürzer auslassen!

Holger Kalweit schreibt zwischen den Unterkapiteln
DIE LEIER: ORPHEUS' HOCHFREQUENZTECHNOLOGIE auf Seite 256 bis
ORPHISCHE JENSEITSEINWEIHUNG auf Seite 264,
dass Orpheus scheinbar im Besitz einer fortgeschrittenen Schwingungstechnologie gewesen sei, sofern es ihn gab und alle Geschichten minimale Echtheit besitzen.

Kalweit schreibt auf Seite 257:
»(...) Welche Technik liegt hier vor? Mit Sicherheit ist die Leier kein herkömmliches Musikinstrument gewesen. Orpheus bezwang zudem alle Tiere und selbst Persephone, die Unterwelt selbst. Die Leiertechnologie mit ihren Schwingungen wirkte so auf Objekte und auf das Bewusstsein von Menschen und Bäumen. Wie weit ist die Wissenschaft heute hinsichtlich Schwingungstechnologie? Was ist mit HAARP? Wie kommt die vage Erinnerung an göttliche Hochtechnologie in die Orpheusgeschichte?«.

Einfach köstlich der Vergleich..!

JETZT DAS NEGATIVE ZUM BUCH »Die Diktatur der Drachen«!

Abgesehen von vereinzelten Rechtschreibfehlern und Satzbaufehlern (Kalweit schreibt mit Schreibmaschine [!]), wobei mehr als im ersten und zweiten Band der Trilogie der Drachen vorhanden sind, wahrscheinlich, weil Holger Kalweit dieses Mal unter Zeitdruck arbeitete, gibt es sehr viel Negatives zu berichten.

Als Erstes wäre die gigantische Bilderflut zu kritisieren.
Das Buch besteht aus ca. 40% reihnen Bildtafeln und sehr viele Seiten beinhalten ebenfalls ein bis zwei Bilder. Dies wäre ja nicht weiter tragisch, jedoch sind zum einen einige Bilder in den anderen Büchern vorhanden
(z.B. das Bild „Höllendarstellung, Dämon frißt Menschen. Cappella Bolognini in San Petronio, Bologna" auf Seite 170 befindet sich ebenfalls in »Herrscht eine Echsenrasse über die Erde?« auf Seite 488),
und zum anderen sind viele Bilder extrem überdimensioniert!
Dem einen oder anderen Leser wird das Gefühl aufkommen, dass der J.K.Fischer-Verlag dies absichtlich machte, um auf mindestens 400 Seiten zu kommen, damit er erneut 25€ absahnen kann!
Für diejenigen, bei denen dieses Gefühl nicht aufkommen sollte, möchte ich speziell auf das Bild mit dem Illuminaten-Symbol „Die Lilie, die Phallos und die Hoden darstellt (...)“ auf Seite 402 aufmerksam machen.
Über die gesamte Seite ein Bild mit diesem Symbol muss nun wirklich nicht sein, oder?

Als Zweites wäre die Unvollständigkeit zu kritisieren.
Holger Kalweit schreibt des Öfteren in seinem Buch, dass Er dieses oder jenes Thema in einem Folgewerk zeigen wird.

Kalweit schreibt zum Beispiel auf Seite 328:
»(...) Sämtliche Religionen sind satanisch-reptiloiden Ursprungs. Die so genannten Religionsgründer Krishna, Buddha und Jesus haben nie existiert, wie ich in einem Folgewerk „Jesus hat nie existiert“ zeigen werde.«.

Ist das nicht eigentlich das Hauptthema,
oder zumindest Teil des Hauptthemas,
im dritten Band der Trilogie der Drachen?

Als Drittes wären die übernommenen Informationen aus anderen Büchern zu kritisieren.
Dass Holger Kalweit diverse Informationen aus anderen Werken in Seinen Büchern übernimmt ist ja nicht weiter tragisch, aber im dritten Band der Trilogie der Drachen auf eine dermaßen plumpe Art und Weise, dass der eine oder andere Leser Ihm stupides „copy and paste“ unterstellen wird.

Wer unter anderem »Die 13 satanischen Blutlinien Bd.1, 2 & 3. von Robin de Ruiter«,
»Die wahre Geschichte der Bilderberger. von Daniel Estulin«,
»Schattenmeister. von Daniel Estulin«,
»Die Drachen von Eden - Das Wunder der menschlichen Intelligenz. von Carl Sagan«,
»Schwarzbuch Freimaurerei. von Guido Grandt«,
»Das Deutschland Protokoll Bd.1. von Ralf Uwe Hill« (vom J.K.Fischer-Verlag),
»Das Deutschland Protokoll Bd.2. von Andreas Clauss« (vom J.K.Fischer-Verlag),
»Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht. von Stephan Berndt«, und/oder
»Worte eines Propheten - Der Seher van Rensburg. von Adrian Snyman«
kennt, wird einige Passagen in »Die Diktatur der Drachen« wiedererkennen.

Kalweit schreibt zum Beispiel auf Seite 355:
»(...) Wir haben ein Reptiliengehirn. Daher all unsere kulturellen Schwierigkeiten. Zugleich besitzen wir aber noch Säugetiereigenschaften. Wie sehen diese S-Eigenschaften aus, und wie können diese die R-Eigenschaften relativieren oder wie vermischen sich beide? (...) Frage: Steckt in diesem gelöschten oder blockierten DNS-Teil Gutes für eine Höherentwicklung oder gar noch Schlechteres bzw. noch mehr R-Eigenschaften? (...)«.

»Die Drachen von Eden - Das Wunder der menschlichen Intelligenz. von Carl Sagan« lässt grüßen!

Ansonsten wäre noch zu kritisieren, dass auf Seite 31 der gesamte (!) Text von Seite 30 1zu1 doppelt gedruckt wurde, welches ein weiteres schlechtes Licht auf den J.K.Fischer-Verlag wirft. Für 25€ lediglich 427 Seiten - hingegen besitzt der zweite Band 621 und der erste Band sogar 682 Seiten, und beide kommen mit weit weniger Fotos/Zeichnungen/Bildtafeln aus.

Schön wäre es auch gewesen, wenn Band 3 (wie Band 1 und Band 2) der Trilogie der Drachen statt broschiert als Hardcover erschienen wäre!

FAZIT:

Mit Dionysos und Orpheus als so genannte Drogen und/oder Religionen, hat sich Holger Kalweit eventuell ein Eigentor geleistet..?
Wobei die Kernaussage nicht verkehrt ist!
Kalweit klammert sich dermaßen an Seine Studien der griechischen Antike, dass Er die Geschehnisse aus einem etwas eingeschränkten und einseitigen Blickwinkel betrachtet(e). Er liefert selbsverständlich interessante Thesen, aber die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass die (griechischen) Götter/Halbgötter/Menschen, die mit Schlangen in Verbindung gebracht werden (können), sexbesessene und/oder neidische Götter/Halbgötter/Menschen auf jene(/andere) Halbgötter/Menschen/Untermenschen gewesen waren, die sozusagen eine Pyramidenstufe unter ihnen standen (und umgekehrt), ist scheinbar nicht (mehr) möglich gewesen..?

„Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.“
-Deutsches Sprichwort-

Wobei dies eigentlich keine Rolle spielt, da jeder "Kunde", der sich den ersten Band »Irrstern über Atlantis« UND den zweiten Band »Herrscht eine Echsenrasse über die Erde?« zugelegt hat, so oder so auch den dritten Band »Die Diktatur der Drachen« kaufen wird. Des Weiteren auch, weil er/sie sonst das so genannte „Vierte Buch“ (und die Folgebücher), auf dies Holger Kalweit auf Seite 416 verweist, eventuell nicht (oder nur teilweise) verstehen wird.
Darum spielt es auch keine Rolle, ob ich für den dritten Band der Trilogie der Drachen »Die Diktatur der Drachen« vier, drei, zwei oder einen Stern(e) vergebe..!

Wie auch immer... Fakt ist: Dionysos, Orpheus, wie (eventuell auch) Buddha, Krishna, Jesus, und andere Religionsgründer dien(t)en dazu, Körper und Seele zu verführen und die Seele irdisch zu fesseln, sodass durch den so genannten Kampf ("in uns" Menschen) zwischen
Gut und Böse, oder
Göttlichen und Menschlichen, oder
Arier und Nichtarier, oder
sexbesessen/neidisch und nichtsexbesessen/-neidisch, oder
Titanischen und Dionysischen,
die Menschen nie und nimmer Gottgleich werden sollen/können, weil sie ihr/das (vollständige) Geschichtsbewusstsein vergessen/verdrängen.

Die große List der Reptiloiden heißt also:
„geschichtsloses Dasein“ oder
„geschichtsverfälschte Existenz“ - laut Kalweit.

„Wer die Vergangenheit kontrolliert,
kontrolliert die Zukunft.
Wer die Gegenwart kontrolliert,
kontrolliert die Vergangenheit.“
-George Orwell-

Dipl.-Ing. D. I. Schulz
66 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Der Schreibstil verfängt sich im Belehren, ausgedrückt durch zu viele auch störende Wiederholungen, gleicht es auch bisweilen dem Diktat oder der Doktrin - ab drei Wiederholungen tut auch das Gehirn von ECHSEN.Menschen was- ?-

Historisch ist das Buch sehr gut und umfangreich vereint - in etlichen Bereichen fehlt jedoch Tiefe und auch das zu diesem Thema tiefer sortierte theosophisch, spirituelle Wissen oder gar Lebensphilosophien spiritueller Naturen würden ergänzend helfen den christlichen Mythos nicht so sehr in den Vordergrund zu stellen - aber das ist beliebt.

Haben ICKE und dieser Autor den gleichen Auftraggeber? Die Frage ist doch warum die Echse als Zentrum des Übels als Weltenbeherrscher freigegeben wurde, wie es scheint, als ZENTRUM des ÜBELS, wie einst die Frau/Schlange, heute wieder zum Abschuss freigegeben - welche Königin so sie denn die Echsenkönigin ist, erlaubt ihrem Narr die größte ARENA ihres Reiches zu mieten?

Wenn der Mensch, so schreibend, um seine Wiedergeburt erkennt, warum arbeitet er dann nicht mit der inneren Trennung und dem Echsentrauma in seinem Geist? Wer sagt, dass es elektrisches Plasma bleiben muss?

Studiert man wahrhaft die hinterlassenen spirituellen Möglichkeiten außerhalb von GOOGLE-Esoterik und kehrt zum wahren TUN zurück - entdeckt man dass es nicht nur ECHSEN Mädchen sind die den ÄPFELN heimlich das Gift unterjubelten und fortan als BÖSE Schlangen durch die Welt ziehen.

Sehr POLAR - und weltübergreifend typisch europäisch - die Frage ist, was kann er berichten, wenn er in einem ECHSEN Körper steckt? Ist es dann die Wahrheit, wenn auch sein HIRN von elektrischem Plasma durchflutet wird?

Die Dualität ist ihr Gegner in sich selbst - Einheit steht für sich! -

Wo wollen Aufklärung und Verschwörung hin? In das PARADOX, das EPI-Genetisch verankert den GUT-Menschen züchtet, damit es einen schlecht Menschen gibt - hier nicht wieder provoziert? Frei nach dem Moto, wer die Schuld hat, erzählt es und erlaubt dem mit der weißen Weste die Wahrheit zu sagen, obgleich die Schuld jene ist die beim Zeigen bereits die größte Kraft bekommt?

Vielleicht präsentiert Band 4 die Technik wie man aus dem elektrischen Plasma rausfindet - aber dafür muss man die Wege der Herrscher studieren - DUAL heißt immer ZWEI, das heißt auch man kann sich in der Mitte vereinen...das wäre ein Weg, der Neutralität.

Tolles Werk, alle Drei - ohne christlich-psychologisches Weltbild - wäre ein reifer Autor hervorgegangen - aber Angst & Glück sind eben nur HORMON...mal sehen was er liefert, wie man den organischen Körper aus der Echse wandelt - oder ist Schluss in der neuen Angst?
66 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2015
Wie auch zu Band 2, muss ich es einfach loswerden: Hätte der Autor mal lieber eine phantastische Roman-Trilogie geschrieben und sie auch so genannt. Phantasie hat er - aber holla!

1. Das Dumme bei Verschwörungstheorien (wie hier) ist: Würde ich mich inhaltlich kritisch äußern, gehörte ich ja zu den Bösen. Alles sage ich lieber nix ;)
2. Das Lektorat hatte es wohl genau so eilig mit der Arbeit wie der Autor: Redundanzen und Geschwurbel ohne Ende. Ein Jahrmarkts-Hypnotiseur könnte es nicht besser.
3. Zugute halten kann ich dem Verfasser, dass er sich selbst manchmal fragt im Text "Wo steckt hier bloß der Sinn?" und offen zugibt, dass er nur spekuliert und es in Richtung SciFi geht.

Das Fazit: Selbst, wenn auch etwas daran wäre: "So what?!" Handlungsimpulse für den "versklavten Menschen" gibt es hier nicht. Null.

Schade, schade, dass der Autor mit diesem Machwerk nun all seine anderen Arbeiten ebenso der Lächerlichkeit preisgibt. Herrjeh, man stelle sich vor, bei dem Mann ein Dunkelretreat gebucht zu haben.
66 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden