Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juni 2017
Das Buch ist wirklich sinnlos.
Wer sich wirkliche Therapie Tipps erhofft die über Google hinaus gehen wird hier völlig enttäuscht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Smoothies und Saft Bücher gibt es in der Zwischenzeit sehr viele und da es im Moment sehr "trendy" wird, wenn darüber schon in diversen Zeitschriften geschrieben wird, ein kommender Markt für noch mehr Bücher.

Mir hat sehr gut der therapeutische Ansatz gefallen, denn das hat in der Masse der Bücher eindeutig gefehlt. Es ist mit soviel Informationen gespickt, dass sich sowohl Laien als auch Therapeuten Ihre nötige Informationen heraus ziehen können.

Werde die Saftkuren in meiner HP- Praxis an Patienten auf jeden Fall weiter geben - machen und umsetzen muss es - wie immer - jeder selbst!

So wünsche ich für jeden aktiv Umsetzenden viel Genuß beim "schmausen" (Begriff wird im Buch erklärt) der Säfte in allen Variationen für diverse Krankheiten bzw. einfach nur so für die eigene Gesundheit.

Ich finde das Buch so gut, dass es mich bewogen hat, meine erste Rezension zu schreiben.... das will was heißen!

Fazit: ein wirklich gut angelegter Energieausgleich in Form von bedrucktem Papier :-)
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Februar 2013
klar, smoothies liegen im trend, seit n. walker weiß zumindest jeder gesundheitsbewußte mensch um den wert von rohsäften - warum also noch ein buch?
für mich ist diese antwort einfach: weil genau dieses zusammenfassende und erweiternde, therapeutisch orientierte buch gefehlt hat und dadurch viele andere überflüssig macht. wer die herrlichen rezepturen und therapeutischen vorschläge befolgt, für den zahlt sich dieses höchst informative werk schnell aus. ob und wieviel man in entsafter und mixer investiert, muß jeder selber wissen, es gibt doch die unterschiedlichsten modelle. der zeitaufwand ist bestimmt geringer als beim kochen.
diese säfte, smoothies und latte macchiati sind wahre heilmittel, das habe ich am eigenen leib erfahren. sie dienen der vorsorge, der kur und dem genuss. für mich sind sie ein teil eines bewussten lebensstils.
die umfassenden auswirkungen dieser safttherapie auf stoffwechsel, gewicht, immunsystem, nervensystem... werden sowohl in einem speziell therapeutischen teil für die einzelnen gesundheitlichen probleme benannt, doch auch der alltägliche oder kurmäßige einsatz wird detailliert beschrieben. es wird zwischen rohsäften aus obst oder gemüse und den zahlreichen leckeren dicksäften und speziellen grünen smoothies unterschieden. für welche wirkung welcher saft? hier wird man fündig, das ganze jahr über!
das buch ist sehr ansprechend aufgemacht, mit vielen fotos und zahlreichen tabellen - wirklich alles drin!
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
wer die üblichen fehler in bezug auf säfte und smoothies vermeiden will, sollte zu diesem buch greifen. gut fundiert und mit vielen bildern illustriert beschreibt es, wie man im rahmen einer saftkur plus smoothies einen optimalen gesundheitszustand erreichen kann. sicherlich sind manche rezepte hardcore, nichts für waschlappen, schmiegehäschen oder heulbojen. nach der anfänglichen euphorie der grünen smoothies wegen, werden manche festgestellt haben, dass sich trotzdem nichts geändert hat. das liegt daran, dass die handelsüblichen grüne smoothies rezepte nicht für dahinsiechende ausgelegt sind, sondern eher etwas für den genuss zwischendurch. obendrein wird falsch kombiniert, verdünnt und ausgewählt. um diese schnitzer zu vermeiden, greift man am besten zu diesem buch. man wird es keinesfalls bereuen. natürlich braucht man als grundausstattung eine saftpresse (zb greenstar) und einen hochgeschwindigkeitsmixer, die es mittlerweile auch schon preiswert im handel gibt (wie zb. bianco oder omniblend)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Nach jahrelangem Smoothie-Fieber, hat mich nun auch noch der Saft-Virus gepackt! Was soll ich sagen… das Buch ist auch für Fortgeschrittene mit Sicherheit lesenswert. Man erhält eine Fülle von Informationen und Inspirationen für die eigene Saftpraxis, die ich in einer solchen Konzentration in keinem anderen Buch gefunden habe. Bei einem solch hohen Preis, ist das aber auch wünschenswert.

Allerdings richtet sich dieser Ratgeber mit seinem Aufbau und Rezeptinhalten in erster Linie an schwerer erkrankte Menschen, die ihren Heilungsprozess wirkungsvoll unterstützen wollen. Ich bin auch zutiefst überzeugt, dass der Körper & Seele es dankbar annehmen. Dennoch ist es für mich als einfacher Saft-Fan, der seine Gesundheit verbessern bzw. erhalten will, in manchen Punkten zu rigide. So empfiehlt die Autorin bei der Herstellung von Smoothies, Obst und Gemüse nicht zu vermischen – sprich entgegen aller anderen gängigen Ratgeber z.B. nicht den Salat mit Bananen zu mixen. Hier hat sie beobachten können, dass es für erkrankte Menschen oft zu Unverträglichkeiten führt und man ihrer Auffassung nach, ja auch nicht Obst mit Salat zusammen verzehren würde.

Aber genau dieses Verhalten hat Victoria Boutenko – die Begründerin der grünen Smoothie Bewegung – bei den Schimpansen beobachtet. Diese umwickelten ihre Bananen mit grünen (bitteren) Blättern, aßen so ein schmackhaftes Sandwich und führten bei Frau Boutenko zu dieser genialen Idee! ;-D

Dass man Säfte und Smoothies idealerweise in kleinen Schlückchen und langsam „kauend“ zu sich nimmt, finde ich da schon schlüssiger. Aber auch hier muss alles praktikabel bleiben.

Kurzum: ein sehr informatives Buch mit vielen hilfreichen Tipp’s und schönen Rezepten, von denen ich Einiges aber nicht Alles umsetzen werde!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Wenn man dieses Buch gekauft hat braucht man keine weiteren. Alle Informationen zu den Inhaltsstoffen der Früchte und Gemüsesorten werden ausführlich beschrieben. Dazu noch viele Rezepte. Das Buch ist sehr übrsichtlich gegliedert in Rohsäfte, Smoothies und Milchschaumgetränke.
Es werden verschiedene Früchte/Gemüse in Tabellen aufgeführt mit Nährwertangaben und ihren spezifischen Eigenschaften und Wirkungen. Ergänzt wird es durch wichtige Infos wie z.B. die Tageszeiten ( Früchte am besten nur morgens) welche Früchte / Gemüse miteinander harmonieren und welche Heilwirkungen bei welchen Krankheiten eintreten können. Man wird ermuntert eigene Erfahrungen zu sammeln und kreativ zu sein. Das Buch wird durch ein Zutatenindex und ein Stichwortindex ergänzt, welches die Suche z.B. nach bestimmten Krankheitsbildern erleichtern.
Ein durchdachtes Buch! Wirklich sehr empfehlenswert !!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Für alle die, die etwas Gesundheit auf einfache Art in ihr Leben bringen wollen, ist das ein Teil dazu. Für alle Saftpressenbesitzer eine wirkliche Unterstützung, wann sollte was konsumiert werden und warum. Bringt mehr Verständnis und Hilfeansätze für die Vorgänge im Körper bei einem hektischen Alltag. Mir hat es sehr geholfen, trotz meiner Vorliebe für Fleisch, auch Grünes besser zu konsumieren.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Das Buch kann ich 100% jedem empfehlen, dem Genuss wichtig ist und der strukturiert eine wirklich gesunde Saft-Kur machen möchte. Da zur Zeit Bücher zum Thema Säfte aus dem Boden schießen, sollte man sich gut überlegen, wie man sein Geld ausgibt.
Obwohl es auf den ersten Blick teuer ist, als andere Bücher, hat man am Ende Geld gespart, denn diese Rezepte führen auf Dauer (über die Jahre) sehr wirkungsvoll zu einer tiefen Zellreinigung.
Wir sind ein Grüppchen von Frauen und haben andere Bücher ausprobiert und waren dann jeweils nach 2 Jahren davon sehr enttäuscht. Die Rezepte von Frau Sonnenschmidt haben bereits nach wenigen Woche eine gesundheitliche Verbesserung in Gang gebracht, auch bei nur 1-2 Safttagen pro Woche.

Wie der Untertitel verrät, geht es um Smoothies, gesunde Milchschaumgetränke und Rohsäfte. Die Autorin klärt auf, welche wichtigen gesundheitlichen Unterschiede zwischen Rohsäften und Smoothies sind und warum geschwächte Menschen nur mit einer Rohsafttherapie beginnen sollen, um sich möglicher Weise bei einer chronischen Erkrankung zu heilen. Sie führt den Leser langsam in den Bann dieser Materie. Sie stellt dann die Milchschaumgetränke vor, die westlich von Ihr in diese Therapieform eingeführt wurden.
Es folgt eine fundierte, übersichtliche Beschreibung der Aminosäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und der Bezug, in welchem Obst oder Gemüse diese zu finden sind.
Sehr wichtig ist der Bezug der Säfte zum Tagsrhythmus. Es zeigt, dass die Autorin viel Erfahrung mit der Heilwirkung dieser Therapie bei einer Vielfalt von Erkrankungen hat. Morgens Obst, Mittags und Abends Gemüse. Dann beginnt im Buch der ganz praktische Teil und die Früchte für den Morgen werden genau aufgelistet, auch wieder unter dem Aspekt der Nährstoffe und Wirkungen, alles in übersichtlichen Listen mit Fotos jeder Frucht. Dann folgen die abwechslungsreichen Rezepte.
Als nächste beschreibt sie die Smoothies und betont, wie sie zu trinken, nein zu "essen" sind, nämlich langsam!
Dann Gemüse-Coctails und grünen Smoothies, der eigentliche Therapie-Plan und wie man seine Kur aufbaut.
Die Kur ist genau so beschrieben, wie sie im Tageslauf durchzuführen ist und sie funktioniert wunderbar.
UM den teuren Saft-Presse kommt man auf Dauer nicht herum. Aber: Wir haben uns mit 7 Frauen zusammengetan und benutzen gemeinsam zwei verschiedene Saft-Pressen, so geht es auch.
Fast jeder hat einen Pürierstab und vieles geht auch damit.
Jede Woche gibt es einen oder zwei Saft-und Smoothie-Tage, den/die wir gemeinsam machen und haben einige tolle Wirkungen.
Meine Freundin (71 Jahre) hat mit dem Buch 2 Wochen die ganze Kur durchgeführt. Sie war begeistert, es ging ohne Hungergefühl: nebenbei hat sie 4 Kg angenommen.
Am Buchende findet sich ein guter Stichwortindex.
Fazit: sehr gutes Buch, sollte in jeder Küche stehen!
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Rezension
Die Saft-Therapie von Rosina Sonnenschmidt

In ihrem Buch „Die Saft-Therapie“ gewährt uns Rosina Sonnenschmidt einen Einblick in ihre Tätigkeit als Heilpraktikerin und wir können ihr über die Schulter schauen beim Zubereiten von Rohsäften, Smoothies und Milchschaumgetränken, die sie selbst entwickelt hat. Dazu vermittelt sie ihr Wissen über die Anwendung einer Saft-Therapie am Morgen oder Smoothies/Dicksäfte am Morgen, aufbauenden Gemüse-Rohsäften sowie Grünen Smoothies, wobei sie auch auf Unverträglichkeiten und eine vorbereitende Entsäuerungskur eingeht. Auch an einen Therapieplan und eine Saft-Kur hat sie gedacht und die Anwendung bestimmter Säfte bei verschiedenen Leiden.
Das Buch hebt sich wohltuend von anderen Büchern mit ähnlichen Themen ab, weil es durchdacht ist und mit Liebe gemacht. Hier möchte jemand helfen und seine Erfahrungen mitteilen. Das Buch „Die Saft-Therapie“ kann ich allen empfehlen, die etwas auf natürliche Weise für ihre Gesundheit tun wollen und die bewährten Anwendungen und das Wissen darum nutzen wollen.
Ich kenne noch kein weiteres Buch von Rosina Sonnenschmidt, aber dieses Buch macht neugierig auf andere Bücher von ihr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. April 2013
Dieses Buch aus dem Narayana Verlag ist ein absoluter Gewinn und großartig dazu geeignet, um in die Welt der Rohsäfte einzutauchen.
Für Einsteiger genauso wie für Profis. Für Kranke, Gesunde und für Menschen in Heilberufen.
Es sind viele sehr einfache Rezepte dabei, die man unkompliziert zubereiten kann. Als Neueinsteiger in der Welt der Rohsäfte hat es mir besonders der Grapefruit/Orangensaft angetan. Und die versprochene Wirkung - man spürt sie einfach sofort.
Man kann die Säfte auch mit einer qualitativ guten Zentrifuge zubereiten. Vielleicht kommen die teuren Entsafter, wie Frau Sonnenschmidt sie verwendet, später - mal sehen. Es ist doch immer besser, ein bißchen zu tun, als gar nichts. Das gilt für Yoga oder Sport sicher genauso wie für eine gesunde Ernährung.

Und wer sagt, dass man mit Gerstengras und Buchweizengrün starten muss.
Einfaches Biogemüse tut es auch! Karotte, Rote Beete, Sellerie und Fenchel - die Welt ist so reich!! Und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Jede Wirkung ist genau beschrieben, alle Wertstoffe von Aminosäuren bis Mineralien aufgeführt.
Schon wenn man das Buch mit seinen wunderschönen Fotos in die Hand nimmt, ist man inspiriert, seinen Lieblingssmoothie oder Obstsaft zu mixen.
Viele Tipps erweitern das Wissen. So wusste ich bisher nicht, dass es hilfreich für die Aufnahme der wertvollen Stoffe bei Gemüse ist, einen Tropfen Öl beizufügen.
Solche und viele andere wertvolle kleine und große Details hält das Buch bereit. Und ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden