Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
13
4,2 von 5 Sternen
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2012
Das Digital Paintbook Volume 1 erschien 2012 als 1.Auflage. Die Herausgeber Katja und Roger Hassler veröffentlichten in Zusammenarbeit mit dem Verlag newart medien & design GbR ihr Werk. Dieses Band ist eine Art Fortsetzung der deutschen Ausgabe der Zeitschrift 2D Artist und greift erfolgreich das Konzept des Vorgängers auf.

In den 76 Seiten werden die Themen Concept Art, Creature Design, Matte Painting sowie die digitale Illustration und Malerei aufgegriffen. Zum Einen bietet diese Ausgabe nachvollziehbare Tutorials von internationalen Künstlern, die sich als Schritt für Schritt Anleitungen auf die erwähnten Gebiete beziehen. Zum Zweiten gibt das Interview und Portfolio des Künstlers Bente Schlick einen Eindruck über den Wandel vom traditionellen zum digitalen Zeichnen. Des Weiteren ist ein Softwareanteil über die Erstellung eines benutzerdefinierten Werkzeugpanels in Photoshop enthalten. Die eingebundene Galerie zeigt neben den Werken von namenhaften Künstlern, die Bilder von talentierten Lesern. Damit entsteht eine Präsentationsplattform, die Künstler aus der CG Szene vorstellt und Nachwuchstalente fördert. Die Aufmachung des Buches zeigt eine gute Druck- und Materialqualität, ein ansprechendes Layout und eine übersichtliche Struktur. Der Preis von 14,95 Euro ist auf den Inhalt bezogen gerade noch gerechtfertigt, erfüllte aber nicht die Erwartungshaltung.

Zusammenfassend gibt dieses Buch einen guten Einblick in das Gebiet des Digital Paintings. Jedoch ersetzt es nicht die Fachbücher, die sich mit den einzelnen Themen intensiv auseinandersetzen und somit ein fundiertes und umfangreiches Wissen vermitteln. Im Großen und Ganzen macht dieses Werk sowohl optisch als auch inhaltlich einen guten Eindruck. Es eignet sich für jeden der sich mit Digital Painting beschäftigt, vom Freizeitkünstler bis hin zum CG Newcomer und Illustrationsprofi. Der gesamte Inhalt kann von Künstlern, unabhängig von ihrem Erfahrungsschatz, als eine Inspirations- und Lernquelle genutzt werden. Einen weiteren Pluspunkt sehe ich in der Galerie, die jedem Künstler die Chance bietet seine Werke zu publizieren. Aus diesen Punkten erschließend ist das Digital Paintbook Volume 1 empfehlenswert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Nachdem ich das Digital Painting Workbook von Roger Hassler richtig schlecht gefunden habe, gefällt mir sein "Digital Paintbook Volume 1" erstaunlich gut. Es werden eine handvoll brauchbarer Tutorials von verschiedenen Künstlern vorgestellt. Relativ detailiert gezeigt und vor allem auch ausführlich beschrieben, wird man vom ersten Pinselstrich bis zum fertigen Werk durch den Entstehungsprozess des Bildes geleitet. Das Buch hält, was es verspricht und bringt ein Mindestmaß an handwerklicher Qualität mit.
Es gibt ein interessantes Interview mit Bente Schlick und der Configurator von Adobe, den ich selbst noch nicht kannte, wird vorgestellt.
Nett finde ich auch, dass sich der Inhalt hauptsächlich auf deutsche Künstler bezieht, anstatt auf die internationalen "üblichen Verdächtigen" aus Fernost oder den USA zurückzugreifen.

Fazit: Ein gutes, dünnes Tutorial-Buch für CG-Anfänger und etwas Fortgeschrittenere mit vielen Tipps. Abgesehen davon, dass es auf Deutsch ist, bietet es gegenüber englischsprachigen Tutorial-Büchern nichts Neues. "Digital Paintbook Volume 1" ist also eher ein Äquivalent.
14,95€ sind für 76 Seiten gerade noch zu verkraften.

(Die "newart medien & design GbR" gehört übrigens Katja und Roger Hassler. Insofern ist es keine Zusammenarbeit zwischen Hassler und irgendeinem Verlag, wie manche Rezensenten wohl glauben. Das Impressum auf der Internetseite der GbR gibt Aufschluss.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2012
wer eine Sammlung von Arbeiten inkl. Tutorials / Interviews unterschiedlichster Künstler, auch aus dem deutschsprachigen Raum, mag und sich dies in deutscher Sprache wünscht, der wird mit dieser Buchreihe glücklich sein. Der geneigte Leser möge beachten, dass ich hier eine Prognose basierend auf Volume 1 und der darin abgedruckten Ankündigungen für Volume 2 gewagt habe.

Einen Minuspunkt ohne Sternabzug vergebe ich aber trotzdem: Diese deutsch-sprachige Buchreihe stellt sich neben ähnliche Veröffentlichungen aus dem englisch-sprachigen Raum. Ich finde, der Buchtitel sollte dies durch Verwendung entsprechenden Vokabulars wiederspiegeln. Für mich wäre das Bild dann optisch runder, ansonsten ist es mir wurscht, denn ich kann beide Sprachen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Die beiden Ausgaben des Digital Paintbooks von Roger Hassler beeinhalten sehr schöne Inspirationen zum Thema. Interessant sind vor allem die Schritte der Entstehung der Paintings, auch wenn es kein Buch mit Tutorials für Anfänger ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Für diejenigen, die auf den Gedanken kommen, z.B Concept Artist werden zu wollen, kann ich es nur empfehlen. In diesem Buch gibt es erfolgreiche Künstler, die zeigen & erklären, wie sie beim zeichnen & malen in digitalen Bereichen bei der Arbeit vorgehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Habe gestern das erste Exemplar bekommen. Kenne schon die Hefte und habe fast schon alles gelesen.
Die Aufmachung gefällt mir sehr gut, mal eine ganz anderes Buchcover als man sonst kennt.
Es ist schön zu halten und gut zu Lesen. Ein Kennwort und Passwort findet man auf der vorletzten Seite zum Einlogen auf der Hauseigenenseite digital-paintbook.de.
Es gibt noch mal gute Extras zu den Berichten im Buch ansonsten das Übliche an paar Tagen Test Software zu Datensammeln der Anbieter.
Das es das Buch auch als E Book gibt find ich prima, werde das in Zukunft nutzen.
Hoffe das der Herausgeber mit diesem Produkt mehr Erfolg hat als mit den eigentlich auch sehr schönen Heften von 2DArtist.

Wüsche ich immer genug Gefühl
auf dem Grafiktablett
Gruß
Dieter Ettingshaus
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
meine eindrücke:
- Inhaltlich sehr mager gehalten.
- Schöne Bilder.
- eher für die die es schon können bzw sich mit photoshop oder anderen programmen auskennen.
- Tutorials wurden sehr kurz und knapp dargestellt, keine schritt für schritt tutorials wie beschrieben...
- Tutorials meist in fach sprache gehalten, werkzeuge werden zu ungenu erläutert.
- für anfänger ungeeignet ehr für leute die es schon draufhaben bzw profis
- ein paar hilfreiche tipps zum erstellen von eigenen werkzeugkasten ( bringt aber nix wenn amn die werkzeuge nicht kennt )

Meine meinung nach ist das buch schön gemacht aber für den preis zu matt gehalten sehr ungenaue beschreibungen
in einem tutorial werden wörter benutzt mit dem ein leihe nichts anfangen kann.

desdotrotz ein schönes buch (für mich eher ne kleine zeitschrift) werd mir volume 2 wohl nicht holen :/
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Ich kann diese Bücherserie jeden empfehlen, der sich mit dem Thema digital Zeichnen auseinader setzen will. Tip's ,Tricks, Anleitungen, Interview's und empfehlungen von Freeware, alles drinne was man benötigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
habs durchgeblättert und das wars, wirkt mehr wie Werbung. Paar schöne Sachen drin, aber ich nehme dann doch in Zukunft lieber andere Bücher, auch wenn sie mehr kosten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Nachdem es das Magazin 2d artist nicht mehr gibt, ist Digital Paintbook ein würdiger Nachfolger. Würde mir allerdings wünschen, das es öfters rauskommt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden