Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 5. April 2012
Das Buch ist wirklich schön aufgemacht, aber mir persönlich viel zu fleischlastig. Rinderlende mit Kräutern, Schweinelende mit Kräutern, das ist für manche sicher lecker, aber überhaupt nicht mein Fall. Mit dem Titel hatte ich leichte Küche assoziiert, aber vegetarisch ist nicht so viel in diesem Buch, und wenn dann ist das eher einfallslos oder altbekannt. Auch finde ich die allermeisten Rezepte kein bißchen "zauberhaft", sondern eher rustikal. Aber, wie gesagt, für Fleischesser sicherlich ein schönes Buch.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2014
Wer die Infos über die Siefersheimer Kräuterhexen und ihre geführten Kräuterwanderungen gelesen hat, wird nicht so ganz glücklich mit dem Buch werden. 7 der vorgestellten 20 Kräuter kennt man vom Gärtner oder vom Markt. Die sind weniger oder überhaupt nicht „wild“ und werdenauch nicht auf einer Kräuterwanderung entdeckt.
Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum ich unzufrieden mit dem Buch bin: Die schönen Fotos zeigen die Wildkräuter weder in ihre Umgebung, noch geben sie einen Eindruck, wie groß oder winzig die Pflanzen sind. (Beispiel: Vogelmiere). Warum wird da nicht ein Zentimetermaß angelegt? Warum nicht gezeigt, wo und wie das Kraut wächst.
Daher: eine Chance vergeben – Schade. Ich würde mir das Buch nicht noch einmal kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Mai 2015
Die „Siefersheimer Kräuterhexen“ Christine Moebus, Karin Mannsdörfer und Martina Schmitt sind ausgebildete Kräuterführerinnen und betreuen u.a. den vom Landesministerium Rheinland-Pfalz geförderten „Siefersheimer Kräuterwanderweg“, sie veranstalten individuell geführte Kräuterwanderungen und Seminare zu Themen wie Kochen mit Kräutern, Wellness, Räuchern und vieles mehr.

Auf 160 Seiten werden in zwanzig Kapiteln die verschiedenen Kräuter kurz in einem Steckbrief vorgestellt. Dann folgen jeweils vier bis fünf Rezepte (insgesamt ca. 90 leckere Kräuter-Rezepte), und dazu gibt es eine „Hexeninfo“ oder einen „Hexentipp“ mit vielen nützlichen Informationen, wo sich die Kräuter sammeln lassen und wie man sie am besten in der Küche verarbeitet. Auf jeder Seite finden sich ein oder zwei Rezepte, und häufig ein schönes Rezeptfoto. Die Fotos der Pflanzen sind klar und schnörkellos: häufig nur ein Zweig oder gar Blatt auf weißem Grund, auch die Food-Fotos sind sehr geschmackvoll und stellen das Gericht in den Vordergrund.

Bei der Auswahl der Kräuter ist alles dabei. Neben den allseits bekannten Klassikern (wie Basilikum, Thymian und Rosmarin) werden auch viele Wildkräuter wie Dost, Giersch, Beifuß und Scharfgarbe behandelt.

Die Rezepte sind gut strukturiert und lassen sich leicht nachkochen. Alles ist alltagstauglich, und was nicht selbst gesammelt wird, ist problemlos im gut sortierten Supermarkt zu bekommen.

Persönlich haben mir die folgenden Rezepte, sehr gut gefallen

Bärlauch-Tarte
Beifuß-Salz
Beifuß-Senf
Brennessel-Naan
Dostblütenessig
Gänsefuß-Lasagne
Rinderrouladen mit Gänsefuß-Füllung
Giersch-Nocken
Gierschkartoffeln mit Speck
Fliederbeersuppe
Holundereis
Raffinierter Erdbeerkuchen mit Holundercreme
Risotto mit Knoblauchrauke
Löwenzahn-Kartoffelsalat
Löwenzahnsirup
Getrocknete Tomaten nach Art der „Siefersheimer Kräuterhexen“
Rucola-Spinat-Schnecken
Forelle mit Wildkräuterfüllung
Sauerampfersuppe
Kräuterbutter nach Art der „Siefersheimer Kräuterhexen“
Gambas in Scharfgaben-Mojo
Thymian-Flammenkuchen
Kartoffelplätzchen mit Thymian
Brotaufstrich mit Vogelmiere
Waldmeisterbowle

Abschließend gibt es noch einen Erntekalender und ein Rezeptregister.

Fazit: Ein Buch mit vielen köstlichen, durch und durch alltagstauglichen Rezepten, wo für Gartenbesitzer/Kräuterliebhaber und den Fans der Wald- u. Wiesenkräuter gleichermaßen viel Köstliches dabei ist, das sich einfach und ohne großen Zeitaufwand herstellen lässt. Eine perfekte Kombination von Kräuterführer und Kochbuch von sachkundigen Autoren, die allen Kräuterfreunden Lust machen will, egal ob interessierter Laie oder Hobbykoch, der nach dem Besonderen sucht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. November 2010
Ein tolles Buch für alle Kräuterfans! Auch gut für Einsteiger, da sich ein Teil der Rezepte auf bekannte Küchenkräuter bezieht wie Basilikum oder Rosmarin. Daneben werden Kräuter wie Knoblauchsrauke oder Brennnessel vorgestellt und Tipps gegeben, wo man diese Kräuter findet und wie man sie in der Küche einsetzt. Habe das Buch geschenkt bekommen und freue mich schon sehr auf das nächste Frühjahr, wenn ich die nicht ganz so alltäglichen Kräuter sammeln kann. Bis dahin begnüge ich mich mit den Rezepten, für die ich die Kräuter zur Zeit finde wie Lammkeule mit Kräuterkruste mit Thymian und und Rosmarin, lecker!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. November 2011
Auch ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen! Ich hatte vor kurzem das Glück, die Autorinnen in einer Buchhandlung kennenzulernen und ich war wirklich begeistert. Sie haben mir ihr Buch wirklich schmackhaft gemacht und bis jetzt bin ich auch noch nicht enttäuscht worden! Passend dazu habe ich mir im April vorgenommen, das Angebot der Kräuterhexen wahrzunehmen und bei einer ihrer Kräuterwanderungen mitzumachen. Ich bin gespannt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2013
Danke, nette hexen
super Buch mit leckeren Rezepten.
Eingie Kräuter wachsen nicht in NRW
Konnte das Buch gut für meine Arbeit nutzen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden