Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
10
Drum Fitness: Dein individueller Trainingsplan für schnellen Erfolg
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 6. Dezember 2016
Ich bin zuerst mehr oder weniger zufällig auf das Heft "Cajon Fitness" gestoßen, von dem ich komplett begeistert bin. Danach habe ich mir dann dieses Heft gekauft, welches vom Trainingskonzept ähnlich aufgebaut ist. (Mittlerweile habe ich auch "Akustik Guitar Fitness" gekauft und muss sagen, dass dieses Konzept einfach spitze ist!)
Absolut genial sind die Videos und die detaillierte Beschreibung der einzelnen Bewegungen, die eben durch die Videos sofort nachvollziehbar sind.
Die Videoqualität ist leider nicht auf dem neusten Stand der Technik (das Bild ist verhältnismäßig klein), daher bekommt dieses Heft nur 4 Sterne, aber mein Fazit lautet:
Wäre das Buch für Analphabeten, könnte damit jeder Lesen lernen!
Das Heft ist sowohl für Komplettneulinge als auch für alle, die - wie ich - schon seit Jahren spielen, aber die Technik nicht beherrschen, ein muss!
Mehr Unterricht zu dem Preis bekommt man nirgends. Die Disziplin zum Üben muss man aber immer aufbringen. Von selbst lernt man auch mit dem Heft nichts. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2014
Endlich mal eine Methode, die klare Struktur ins Üben bringt. Die Workouts machen mir sogar Spaß, wenn die Bewegungen erstmal "in Fleisch und Blut" übergegangen sind.
Viele der Techniken kannte ich schon aus anderen Lehr-Werken. ABER: Durch den Trainingsplan verzettelt man sich endlich nicht mehr beim Üben. Man bekommt eine klare Übersicht, aus welchen Komponenten sich das Schlagzeugspiel zusammensetzt und was man wann trainiert. Und es funktioniert einfach - ich habe mich klar verbessert.

Also, ich empfehle dieses Buch vor allem, um strukturiert zu Üben (und bis zu einem gewissen Maß auch zum Erlernen der jeweiligen Techniken). Zur Vertiefung der einzelnen Gebiete kann man dann ja optional noch das einschlägige Material von bspw. Jojo Mayer, Dave Weckl etc. verwenden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2012
Ich habe das Schlagzeug spielen autodidaktisch erlernt, dementsprechend viele Fehler im Bereich: Stockhaltung, Sitzen und alles Rund um lockeres Spielen begangen, die sich mit der Zeit leider eingeprägt haben. Dieses Workout hat bei mir eine Veränderung erzielt, indem meine Fehler langsam ausgemerzt wurden. Der DVD Inhalt ist sehr gut, teils etwas lustig, interessanter gestaltet. Ohne Lange drum herum zu "quatschen", das Set (CD,DVD, Notenheft) bringt Verbesserung für jedermann, bei gutem Preis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2010
Wenn Sie schon ein Instrument erlernt haben, werden Sie das vermutlich kennen: Sie haben Freude am Spielen, stoßen aber technisch schnell an Ihre Grenzen. Zunächst versuchen Sie selbst Ihre Patzer auszubessern, schaffen es jedoch nicht nachhaltig, weil Sie nicht wirklich wissen, wo Sie ansetzen könnten. Die Übungswerke, die Ihnen deswegen Ihr Lehrer empfiehlt, sind nervend und langweilig, sodass Sie damit viele leere, lustlose Kilometer verbringen.

Aber es gibt auch das Gegenteil: Lehrer, die sich systematisch mit dem Bewegungsabläufen auseinandergesetzt, vielleicht ein wenig über Hirnforschung umgehört und hoffentlich Gerhard Mantels "Cello üben" gelesen haben. Sie wissen, dass technischer Fortschritt nicht durch viele Wiederholungen kommt, sondern durch wenige(!), aber fehlerlose Durchgänge der zu übenden Bewegungsmuster. Man geht bis zu dem Tempo, das man noch fehlerlos schafft, und lässt die Übungen dann bis zum nächsten Tag liegen. Den Rest erledigt das Gehirn in den dazwischenliegenden Pausen. Ich konnte mit dieser Methode mein Klavierspiel neben voller Berufstätigkeit in der Mindeststudienzeit bis zum Lehrdiplom bringen!

Nun lerne ich Schlagzeug und bin beim Stöbern in der Musikalienhandlung über dieses Buch gestolpert. Es ist ein wahrer Glücksfall. Ich nehme die 10 Minuten aus dem Buchtitel wörtlich und beginne damit meinen Tag. Dabei folge ich dem empfohlenen Trainingsplan und schau mir manchmal unter Tags in einer Pause die überaus informativen Videos an. Daneben arbeite ich an drei bis vier Tagen in der Woche an Grooves und anderen musikalischen Themen.

Der Effekt: mein Lehrer bezeichnet mich als seine fleißgste Schülerin. Aber da irrt er sich. Ich übe nur vermutlich einfach am effektivsten.

Wenn Sie daher Schlagzeug lernen, SCHAFFEN SIE SICH DIESES BUCH AN!!!!! Ich würde ihm 10 Sterne geben, wenn das möglich wäre.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2013
Der Author behandelt in diesem Buch die Grundlagen des Schalgzeugspielens. Die Qualitaet der beigefuegten Lehrviedeos ist miserabel. Ich wuerde dieses Buch nur in Verbindung mit einem vollwertigen Lehrbuch empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2009
Wenn man mal den komischen Untertitel (10 Minuten...) weglässt, hat man tatsächlich eine sehr kompakte Sammlung der wichtigsten Technik Grundlagen zur Hand. Unschlagbar gut strukturiert und verständlich erklärt.
Der Autor fokussiert auf Bewegungsabläufe und das habe ich in dieser Form als Buch noch nirgends gefunden. Endlich mal einer, der unter 'Basics' nicht nur die üblichen Rudiments reinschreibt, die man ohne gute Anweisung gar nicht bewältigen kann.
Das beiliegende Video verzichtet dankenswerter weise auf die üblichen Tempo-Orgien und zeigt in bis zu drei Perspektiven die wichtigsten Bewegungsabläufe, langsam und lange genug, dass man auch mal was sieht. Ist auch teilweise echt witzig.
Man sollte allerdings nicht denken, dass man es hier mit leichter Kost zu tun hat. Im Gegenteil. Wenn man die Anweisungen zu den Übungen wirklich ernst nimmt benötigt man ein ungewöhnliches Maß an Konzentration. Da muss man sich erst mal reinknien. Wer das macht wird allerdings auch mit großem Lernerfolg belohnt.
Mir als Schlagzeug-Lehrer hilft das Buch sehr den Unterricht zu strukturieren: Ich habe die Drum-Fitness Inhalte als tägliche "Pflicht Übungen" eingeführt und erarbeite so die unvermeidlichen, technischen Grundlagen. Parallel kann ich die Themen besprechen, die Spaß machen. Grooves, Playalongs, Fill Ins usw
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. November 2010
Habe seit ca. 2 Monaten das Buch "Drum Fitness" und bin schwer begeistert!

Ich bin "schon" 41 und habe erst vor ein paar Jahren mit dem Trommeln angefangen. Als berufstätiger Familienvater ist die Zeit knapp und so vernachlässigt man dann gerne mal die Basics und die Technik. Ich spiele so ganz passabel zu Playalongs oder anderer Musik, aber irgendwann merkt man dann, dass der Fortschritt langsamer wird, ausbleibt und das Spiel irgendwie stagniert. Späte Erkenntnis: Hätt'ste mal mehr Technik geübt!

Vor einem Jahr bekam ich eine Lern-DVD eines sehr bekannten Schlagzeugers geschenkt, der besonders für Präzision und perfekte Technik bekannt ist, also flugs mit der DVD ans Set gesetzt und los. Allerdings scheint der Hauptzweck derartiger DVDs zu sein, zu zeigen wie toll und unglaublich schnell ER alle möglichen Rudements und Stickings spielen kann. Es gibt viele DVDs in der Art kann-schneller-trommeln-als-Du-gucken-kannst, aber diese helfen einem nur begrenzt weiter.

Vor einem Monat hatte ich dann mal wieder gegoogelt und dieses Buch gefunden. Die Rezensionen bei Amazon schienen glaubhaft und so habe ich's bestellt. Das Buch hält wirklich was es verspricht. So habe ich mir eine Lern-DVD zum Thema vorgstellt. Der Autor macht alle Übungen ganz langsam und schrittweise vor. Als ich erstmal nur die DVD angeschaut hatte, dachte ich, naja, ist ja doch was langahtmig, aber wenn man die Übungen z.B. am Übungs-Pad mitmacht, ist es Gold wert. Man braucht nicht zig Mal zurückspulen und wieder anschauen, sondern hat Zeit und Muße, um sich auf die Übungen einzulassen und mitzuspielen. Wirklich gut. Sogar beim allerersten Kapitel zum Thema Sitzposition und Stockhaltung konnte ich für mich noch das eine oder andere rausziehen und verbessern.

Ich hatte auch immer so meine Last mit der linken Hand, die war deutlich schwächer als die rechte und die Stockkontrolle war schlechter. Eine Swing Motion habe ich mit links quasi garnicht hinbekommen. Schon nach einer Woche mit dem Buch und der DVD wurde das deutlich besser! Die Stockkontrolle ist viel besser geworden und die Swing-Motion Übungen kann ich mittlerweile beidhändig im Tempo wie auf der DVD mitspielen.

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch und eine sehr hilfreiche DVD. Alle Übungen werden auf der DVD sehr detailiert und langsam gezeigt - da kommt kein Frust auf, denn man kommt einfach tempomäßig mit. Die Videosequenzen der Übungen sind jeweils lange genug, sodass man ganz in Ruhe mitüben kann und ohne hin und her spulen genug Zeit hat, den Blick zum Vergleichen vom Bildschirm auf die eigenen Hände und Füße und zurück lenken kann.
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2010
Wie der Untertitel schon sagt gibt es hier ein Trainingsprogramm um die Techniken zu erlernen, die man bei den "Großen" immer sieht bzw. hört.
Dieses Buch lernt einem keine Beats oder Fills in dem Sinne, sondern gibt einem eine technische Basis um einfache und komplexe Rythmen bzw. Breaks mühelos und groovey zu spielen.
Aber machen wir uns nichts vor - um das zu erlernen muss man trotzdem sehr viel üben. Und genau dieser Weg wird einem hier gezeigt. Und das praktischerweise auch auf einer beigelegten DVD, mit der man die Bewegungsabläufe perfekt erkennen kann.

Daumen hoch. In dieser Form hat meines Wissens es so ein Lernprogramm noch nicht gegeben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2009
Am Wochenende habe ich das Buch bekommen und bin sehr begeistert. Das ist genau das was ich immer gesucht habe. Die Bewegungsabläufe sind endlich mal verständlich erklärt und Dank beiliegender DVD gut zu erlernen. Sehr überrascht war ich über den Stroke. Bei diesem habe ich bisher immer mit dem Handgelenk nach unten beschleunigt. Mehr oder weniger je nach benötigter Lautstärke. Die in dem Buch gezeigte Stroke Vorübung aus Fallenlassen und anschließendem Hochreißen hat mir einiges verständlich gemacht und mir neue Sounds und sehr leises Spielen sofort ermöglicht.
Sehr gut sind auch die Erläuterungen zum Übungsablauf/-plan wodurch strukturiertes Üben möglich wird. Ich freu mich jetzt auf das Durcharbeiten der folgenden Kapitel und bin mir sicher, daß ich noch einiges lernen werde.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Da ich als Schlagzeuganfänger schnell an meine Grenzen z.B. schnell und sauber Grooves zu spielen gestoßen bin und mich mein Lehrer auch auf eine falsche Technik hingewiesen hat,bin ich bei meiner Recherche auf dieses Buch gestoßen.Die mitgelieferte DVD veranschaulicht wunderbar die Bewegungsabläufe der Hände und Füße beim Schlagzeugspiel und gibt Tipps über verschiedene Techniken.Ich kann dieses Buch ,wie auch den Band 2,für den fortgeschrittenen Drummer wirklich nur jedem empfehlen.Sogar mein Schlagzeuglehrer,der mittlerweile seit 25 Jahren spielt,entdeckte die ein oder andere unbekannte Technik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden