find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2016
Ich habe mir das Buch gekauft, um mir Akustik Grundlagen anzueignen, um meinen Raum akustisch zu verbessern und hierfür halte ich das Buch für sehr gelungen.

Zeit und Konzentration sollte man aber mitbringen, ein so komplexes Thema wie Akustik lässt sich eben nicht als einfaches How-To abferkeln.

Diejenigen, die ganz schnell und einfach einen Raum etwas besser machen wollen, ohne sich großartig mit Formeln abquälen zu wollen, sind besser damit bedient, im Netz nach "Raumakustikrechner" suchen. Das gibt schon mal einen Anhaltspunkt, worauf zu achten ist und wo man z.B. tendenziell Raummoden findet, die man lindern kann. Eine genau Berechnung und Optimierung ersetzt das zwar nicht, es ist aber zumindest ein Anfang.

Mein persönlich präferierte Vorgehensweise ...
1. Buch lesen und verstehen welche "Todsünden" man vermeiden soll (z.B. Überdämpfung im Bereich der hohen Töne durch zu viel Stoff)
2. diese ggf. beseitigen
3. Raum messen, um die Probleme festzustellen
4. mit dem Know-How des Buches verstehen, wie man den Raum optimieren muss (Absorber, Diffusor ...)
5. Berechnung der Abhilfemaßnahmen und checken auf Machbarkeit
6. Priorisierung (je nach Geldbeutel)
7. Kauf oder Bau der Maßnahmen (je nach Geldbeutel)
8. Raum wieder messen, um zu sehen, ob die Maßnahmen greifen.

Für die Berechnung und den Bau der Maßnahmen findet man wertvolle Hilfen und auch Budgettipps in diesem Buch. Mir hat das Buch geholfen und vor allem auch die Augen dafür geöffnet, welche im Internet angepriesenen Maßnahmen teuer aber sinnlos sind - daher 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2016
Ich war in der Thematik schon ein bisschen belesen. Die Bauakustik hab ich irgendwann ein bisschen überblättert, weil ich mir diesen Punkt bisher schlicht in der Praxis noch nicht leisten könnte (wie wohl die meisten).
Dennoch erkärt das Buch einfach und auf den Punkt kommend die Grundlagen für Raumakustik. Und gegen Ende wird es dann praktisch interessant. Ich hatte mir selbst mal Exceltabellen für Helmhöltzer etc. erstellt. Diese konnte ich wieder kicken, weil die im Buch beiliegenden Dateien einfach für die Praxis gut durchdacht sind. Natürlich sollte man sich noch umfassender mit dem Thema beschäftigen. Bauanleitungen im Netz gibt es zu Genüge. Mit Hilfe des Buches kann man so neue Ideen besser reflektieren.
Fazit: Ich mag das Buch und den Datenanhang sehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2017
Ich halte das Buch vor allem aus der Sicht der praktischen Realisierbarkeit für unbrauchbar. Die Formeln sind nach dem simplen Schema ein Wert Eingabe ein Wert Ausgabe konstruiert. Tatsächlich brauche ich aber für die physikalische Berechnung Bereichsdefinitionen, die Welt ist halt etwas komplexer. Als Einführungslektüre wäre mir das außerdem zu unstrukturiert. Als formale Anmerkung: der Formelsatz ist schlecht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Ich hab das Buch schon zwei Jahre und muss sagen es ist ein sehr gutes Buch um seine Grundkenntnisse zu erweitern.
Ich kann die negative Rezessionen die hier Absolut nicht verstehen. Akustik ist nun mal ein Thema der Physik (Absorption, Reflexion, Hallradius und Co) und um diesen Teil kommt man nicht herum wenn man eine Professionelle Raumakustik anstrebt. Das Buch ist sicher nichts für Vollprofis aber mit Sicherheit ein Werk das die Grundkenntnisse vertieft. Als Leihe kommt man mit Sicherheit mit einem "Aha"-Effekt aus dem Buch und wird merken, dass Eierpappen an der Wand keine Lösung für Akustische Probleme sind.

Ich Empfinde den Schreibstile für ein Fachbuch sehr locker. Das Buch ist auch gut gegliedert, sodass man auch mal schnell was Nachschlagen kann. Von der einfachen Physik ( Schallgeschwindigkeit, Schallschnelle, Absorption, Reflektion) über Bau akustische Probleme ("Raum in Raum" - Konstruktionen , Studiofenster , Regiekonstruktionen) oder Absorber-/Diffuserbau bis hin zu Akustischen Messungen und Berechnung von zB Rt60 , Hallradius.... ist alles dabei.... Für den Ambitionierten Akustiker schon ein Tolles Buch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2016
Die Mathematik hinter der Raumakustik wird in diesem Buch auf ein Minimum reduziert.
Wenn man nur sein Homestudio verbessern will top.
Will man auch verstehen was hier vorgeschlagen wird, empfiehlt sich doch noch ein Lehrbuch über Physik oder Tontechnik
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2015
Das Buch ist ist in einem einfachen Stil geschrieben und gut Verständlich.
Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen wie man sich beschweren kann,
das dieses Buch zu viel Mathematik oder Physik enthält. Wer das behauptet,,
hat das Thema "Akustik" nicht verstanden.

Es gibt so viele Missverständnisse zum das Thema Akustik
das die Vorstellung von dem was Akustik ausmacht völlig verzerrt ist...
Ich erinnere Da an Eierpappen oder Noppenschäume ....

Mann muss verstehen das eine Bierflasche, ein Helmholzresonator ist (Helmholz = eine Akustische Massnahme/ eine Box die eine Resonanz durch ein bestimmtes Luftvolumen erzeugt.)
Ein Bücherregal ist ein Diffuser (Diffuser = für die Streuung der Schalls)
Eine Matratze ist ein Breitbandabsorber ( Breitbandabsorber = absorbiert ein breites Frequenzspektrum )
Eine Türe, kann ein Plattenschwinger sein ( Plattenschwinger Feder/Masse-System das eine Resonanz erzeugt)
Und so haben auch Eierpappen eine Akustische Wirkung....

Aber niemand kann sagen, ob das die richtigen Maßnahmen für euren Raum sind....
Das muss Gut geplant werden und ganz besonders BERECHNET werden....
Man kann zwar Messen aber zum Anfang, ist auch dies unsinnig... da die
Aufstellung einer Matratze in einem lehren Raum schon erhebliche Veränderungen
mit sich bringt....

-Und für wem die Worte gerade zu Fach chinesisch waren ..das wird alles im Buch gut erklärt-

Wer seine Akustik verbessern will kommt um die Physik/ Mathematik nicht herum und
wer einfach drauf los legt wird viel Geld ausgeben und nichts Sinnvolles erreichen außer eine sogenannte
"Wohnstubenakustik" , die entsteht wenn man sich von Noppenschäumen/Pyramiedenschäumen und
ähnlichen verzaubern lässt....

Ich kann dieses Buch echt jedem weiter empfehlen ... es ist gut geschrieben und erklärt wirklich alles was wichtig ist
von der Planung, Formeln über Messungen bis Bautipps und Budgettipps ... alles dabei und gut recherchiert ...

Gute Investition, um nicht zu viel oder falsch zu Investieren

Meine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2012
Eine optimierte Akustik ist einer der Grundessenzen für die bestmögliche Aufnahme und das ausgewogene Abmischen von Audiomaterial. Hierzu beschreibt Andreas Friesecke in seinem Buch „Studio Akustik – Konzepte für besseren Klang“, erschienen bei PPV Medien, viele verschiedene Herangehensweisen. Über mehrere Jahre war der Autor bei der Akustik- und Studioplanungsfirma ACM in München beschäftigt. Er lernte die Studioakustik aus unterschiedlichsten Sichtweisen kennen und gibt seine Erfahrungen in Form dieses Buches weiter. Heute agiert er als Dozent am SAE Institute München.

Was dem Leser dieser Lektüre sehr entgegen kommen dürfte, ist der Fakt, dass sie verständlich formuliert ist und auf wesentliche Themen eingeht. Die inhaltliche Fülle ist kurz und prägnant in ca. 200 Seiten zusammengefasst. Anfangs werden die Zusammenhänge zwischen Schallausbreitung allgemein, und speziell in geschlossenen Räumen erläutert. Hier findet auch der „Akustik-Einsteiger“ einen sehr guten Überblick und schnellen Start in das Themenfeld.

Im weiteren Verlauf findet die Bauakustik ihren Platz. Es werden Schwierigkeiten und Lösungsansätze zur Optimierung in diesem Bereich ausführlich dargelegt. Ein großer Pluspunkt ist, dass alle Bespiele praxisbezogen und mit weiterführendem Bild- und Infomaterial versehen sind. Messtechniken zu bauakustischen Maßnahmen sind ebenfalls Bestandteil der Betrachtungen.

Der nächste große Abschnitt befasst sich ausschließlich mit der Raumakustik. Über die Gestaltung der Raumgeometrie bzw. der Betrachtung des vorhandenen Rohraumes, Bedingungen für Lautsprecherpositionen bis zu akustischen Mess- und Berechnungstechniken, wird in diesem Teil des Buches fundmentales Wissen vermittelt. Sehr interessant ist das zusätzliche Eingehen auf Messsoftwares in Bezug auf Anwendung und Auswertung. Diese werden anhand anschaulicher Abbildungen präzise erläutert.

Im letzten Teil erlangt das Buch für jeden praxisorientierten Leser seinen Höhepunkt. Hier werden die einzelnen Akustikmodule in ihrer Wirkungsweise, Bauart und bestmöglicher Platzierung im Aufnahme- und Abhörraum beschrieben. Viele gute und anschauliche „Low Budget Tips“ zur Herstellung der Bauelemente sind in diesem Kapitel ebenfalls enthalten.

Des weiteren ist dem Buch eine CD-ROM mit Berechnungshilfen beigelegt. Der Nutzer kann mit Hilfe von vorgefertigten Exceltabellen sehr leicht akustische Daten berechnen und auswerten.

Schlussendlich ist zu sagen, dass dieses Buch für „Akustik-Einsteiger“, wie auch für erfahrene Akustiker einen sehr wissensreichen und zugleich komprimierten Ratgeber darstellt. Sicherlich ist für weiterführende physikalische Betrachtungen eine zusätzliche Fortbildung nötig, doch um effiziente Konzepte umzusetzen, könnte diese Lektüre für viele sehr nützlich sein.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
In meinem Wohnzimmer dröhnen die Bässe - ich suchte nach Literatur zum Verständnis und fand sie auch in diesem Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Dieses Buch ist fast schon eine Formelsammlung und vielleicht interessant für Menschen die in der Schule den Physikleistungskurs spannend fanden. Den Inhalt verstehen wohl eher Profis, die dieses Buch wohl kaum benötigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2010
Super buch.
Ich schreibe über Akustik und akustische Maßnahmen eine Diplomarbeit und habe dieses Buch verwendet, um mein ein Grundwissen in diesem Thema zu stärken. Es Spricht alle wichtigen Bereiche der Akustik an, geht aber nicht in allzu viel Detail, was ja auch gut ist wenn man mit dem Thema anfängt.

Es hat eine sehr angenehme Herangehensweise und ist sehr leicht zu lesen. Ich habe es in 2 Abenden durchgelesen, so interessant war es :)
viel spass damit!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden