Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
17
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Helen Carter schreibt einfühlsam, geht gekonnt auf die Gefühle ihrer Protagonisten ein und das Ganze liest sich ziemlich flüssig. Inhalt & Erotik gefallen mir. Das Gesamtpaket stimmt einfach.
Und um ehrlich zu sein: es macht geil. Aphrodisiakum pur!
Ich sag nur: heiße Sex-Szenen fürs Kopfkino. Ohne lange drum herum zu reden geht's hier richtig zur Sache.
Wer schon Anwaltshure 1 Erotischer Roman gelesen hat, hat hiermit sicherlich auch seinen Spaß.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2009
Emmas erotische Eskapaden gehen in die zweite Runde. Abermals muss sie George McLeods Kunden bei Laune halten und hat selbst eine Menge Spaß dabei.
Nur sind diesmal Emmas Gefühle stärker involviert. Wer bedeutet ihr mehr? Der attraktive Stricher Jay, der gefährliche aber ebenso zuvorkommende Russe Sergeij, George McLeod selbst oder sogar sein egozentrischer Sohn Derek?
Es bleibt spannend!
Wer romantische Softerotik sucht, ist hier fehl am Platz. Die Wortwahl ist teilweise ziemlich "schmutzig" ;-) Helen Carter hat jedoch einen humorvollen und herrlich lebendigen Erzählstil, der einen mitten hinein ins Geschehen reißt.
Ich fand diesen Teil besser und spannender als Buch eins, weil auch die emotionale Seite der Figuren besser zur Geltung kam, und freue mich schon auf die Fortsetzung!
Übrigens merkt man der Autorin an, dass sie homoerotischen Szenen nicht abgeneigt ist, gibt es von ihr unter anderem Pseudonym den ebenso spannenden Gay Historical AMOUR FOU: Leidenschaft unter zwei Sonnen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2009
Gute Fortsetzung des ersten Buches. Es ist vom Stil her gleich geschrieben. Die Erotik prickelt und macht Spaß beim Lesen.
Ich habe es wieder einmal in vollen Zügen genossen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2009
Die "Anwaltshure 2" ist ein absolut würdiges Sequel zu Band 1. Kapitel für Kapitel deftige Sex- Szenen, wie man sie sich wünscht und dennoch bleiben die Figuren ebenso sympatisch wie interessant. Wie sehr Emma Hunters Toleranz aber diesmal gefordert ist, ist ebenso überraschend wie genial. Allerdings sollte man doch den Band 1 gelesen haben, denn ich denke, das Vergnügen ist einfach größer, wenn man Figuren "wiedertrifft". Schön zu sehen, daß das Niveau von Band 1 gehalten wird. Wer allerdings zärtliche Romantik sucht, ist hier falsch. Bei Helen Carter geht es "zur Sache"! Also ich empfehle beide Bände ohne Einschränkung!
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2009
Für Fans von erotischer Literatur ist dies schon fast ein Muß. Allerdings von neuer erotischer Literatur. Hier geht es nicht mehr um subtile Andeutungen und Fantasie. Hier wird alles ausgesprochen, getan und gelebt. Das Buch knüpft an den 1. Teil an und man sollte es auch in der Reihenfolge lesen, da man sonst manche der Zusammenhänge nicht versteht.
Zusatzpunkt: In jedem Roman ist ein Gutscheincode für eine Zsatzgeschichte enthalten, die man sich auf der Seite des Verlages dann runterladen kann. Das finde ich eine sehr schöne Idee, die ruhig Nachahmer finden kann.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2016
Hallo, ein kulturelles Meisterwerk sollte man hier nicht erwarten. Darum geht es auch nicht. Wer den ersten Teil kennt und mochte, wird hier nicht enttäuscht sein. Manche Spielart finde ich zwar fragwürdig, erst Recht wenn man an die praktische Durchführung geht. (;) Aber auch darum geht es nicht, denn es ist einfach nur eine nette anregende Geschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Wer die Reihe kennt, weiß dass es heiß hergeht. Das Buch ist leicht und abwechslungsreich geschrieben aber nichts für Romantiker. Die häufig wechselnden Partner sind doch etwas gewöhnungsbedürftig. Der Schreibstil ist O.K. aber nicht überwältigend. Macht an kalten Wintertagen heiß, tut also was es soll;o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Der zweite Teil der "Anwaltshure", ist interessant und regt zu neuen Phantasien an. Es regt an, den 3.Teil ebenfalls zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
weis was er in Band 2 erwartet und das wird auch so erfüllt.
Helen Carter kann sehr gut mit Worten spielen und Lust machen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Das Buch beginnt mit der Gratis-Geschichte aus Band 1 - dem Besuch des reichen Russens Sergeij, der im weiteren Verlauf der rote Faden sein wird. Dieser beeindruckt Emma dadurch, dass er nicht nur mit ihr schläft, sondern ihr auch das Frühstück zubereitet und so zum edlen Retter stilisiert wird.

Danach folgt die Geschichte, die in meiner Leseprobe war und die mich so beeindruckt hat, dass ich mit der Reihe angefangen habe - die Inszenierung eines Einbruchs, bei dem der militärisch angehauchten Täter mit der reichen Tussi schläft und ihr damit all den Egoismus rauspimpert. Dieser entpuppt sich als Jay, den wir bereits kennen - und im Buch auch noch besser kennen lernen werden.

Während in Band 1 alles begann, gucken wir Emma nun dabei zu, wie sie mit Herren der Oberschicht schläft und ihre Verhältnisse zu George und Derek aufarbeitet. Hervorzuheben ist die Szene, in der Derek Emma die Augen verbindet und mit ihr auf einer Bühne vor ein paar Männern schläft - aber sich erst zum Schluss zu erkennen gibt. Das stellt für Emma einen Vertrauensbruch dar, der in Band 3 wieder aufgegriffen wird.

Insgesamt reihen sich in diesem Band wieder erotische Episoden aneinander, zusammen gehalten von den beiden Gegenpolen Derek und George, gewürzt mit der Problematik um Sergeij.

Die Figuren bleiben dabei, wie sie sind - George ist kalt und etwas gefühlvoll, Derek skrupellos und Emma gleichermaßen angewidert und fasziniert von der Rolle, die sie sich auferlegt. Ich finde sie unsympatisch und schlecht gestaltet, weil sie immer wieder ihre Position als Hure betonen muss und wie sehr sie am Geld hängt. Gleichzeitig ist sie aber für jedes Abenteuer offen. Ihr Interesse für die Oberschicht wird spürbar, wirkt aber gekünstelt.

Die einzige Figur, von der man mehr sieht, ist Jay, der sich vom bloßen Schönling zum Mann mit Gefühl entwickelt und für Emma bald zum guten Freund wird.

Die Sexszenen sind oft vorhanden, aber nicht besonders - meistens spielt Emma eine Rolle oder schläft einfach mit Männern, die sich ihr bieten, die inszenierten Gelage finden in schicken Villen, oft alt, statt, und auch die Herren sind eher alt. Das Tempo ist normal, weder besonders dynamisch oder langatmig, die Akte lassen sich gut lesen. Technisch sind sie eher langweilig - man weiß, was Emma mag und auf dieses Repoirtoire verlässt man sich. Interessant ist die Szene, in der Jay mit Derek schläft - hier kommen Frauen auf ihre Kosten :-) Insgesamt waren die Szenen anregend, aber nicht erregend.

Das Buch ist leicht lesbar, innerhalb eines Tages hat man es durch. Der Stil tropft nicht vor Geilheit, sondern ist gemächlich erzählend, die Wortwahl vielfältig und nur wenige Tippfehler vorhanden.

Die Gliederung ist in Ordnung, die Kapiteltitel treffend, die Dialoge aber manchmal gekünstelt - stellenweise habe ich das Gefühl, dass Emmas Gegenüber nur eine Version ihrer selbst sind.

Ingesamt ein gut lesbares Buch für einen gemütliches Lesenachmittag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken