Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
49
4,6 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:20,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2011
Das Buch übertrifft meine Erwartungen bei weitem. Ich dachte, ich wüsste schon alles, naja, fast alles, zum Thema Milch und deren Produktion(sbedingungen). Weit gefehlt. Die Geschichte des Milchkonsums, der Verarbeitung, die einstigen wie modernen Methoden werden interessant und nachvollziehbar dargestellt. Auch glaubwürdig, was zu überprüfen wäre, aber da dürfte man sich schwer tun.

Ich stimme einigen RezensentInnen zu: Sollte jeder mal gelesen haben.

Weniger gut gefällt es mir, wenn die Autorin den objektiven Boden der Tatsachen ein klein wenig verlässt und die eigene Sicht der "richtigen Ernährung" durchblitzen lässt. Nur andeutungsweise. Da geht es eindeutig in Richtung pro Fleischkonsum. Diesbezüglich hätte sich Frau Rollinger einfach enthalten sollen.

Die vielen Wiederholungen müssten an sich nicht sein, vielleicht kommt die Autorin eines Tages zu einer Überarbeitung.

Es fehlen auch Angaben zur Autorin, die sind sehr dünn; auch der Verlag gibt keine Auskunft. Das finde ich sehr seltsam. Mich interessieren die Personen, deren Wort ich lese und glauben soll.
22 Kommentare| 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2008
Ein beeindruckendes Buch! Was die Nahrungsmittelindustrie geschickt zu verschleiern versteht, wird hier offen dargelegt, alle Hintergründe anschaulich erklärt und fundiert belegt. Es fällt oftmals schwer, das alles zu glauben, was von Maria Rollinger sehr plastisch geschildert wird, denn wir alle werden von den Produzenten der "'gesunden Milch"' bewusst für dumm verkauft, um die durch fehlgeleitete Subventionen entstandenen Milchseen und Butterberge abzutragen. Doch scheint die Verfasserin über genügend Hintergründe zu verfügen, so dass man die schrecklichen Tatsachen schaudernd zur Kenntnis nehmen muss.
Auch dem eingefleischtesten Milchfan wird spätestens nach der Lektüre dieses Buches der Appetit gründlich vergangen sein. Und falls man sich das Milchtrinken dann nicht gänzlich abgewöhnt, so wird man doch mit Sicherheit ins Grübeln geraten und den Konsum sehr viel kritischer überdenken. Ein sehr empfehlenswertes Buch, das zum Umdenken zwingt.
0Kommentar| 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2014
Habe bisher noch nie(!) eine Rezension geschrieben, aber dieses Buch hat mich aus meiner "Komfortzone" geschmissen und mich veranlasst zum ersten Mal diesbezüglich aktiv zu werden.

In Rekordzeit gelesen, und das bedeutet bei mir sehr viel, da mich Lesen sehr anstrengt und ich oft bereits nach 3 Seiten zu müde bin um weiterzulesen, aber dieses Buch hat mich offensichtlich mit ausreichend Adrenalin versorgt um lange durchzuhalten.

Spannend, informativ, nicht hetzerisch, sondern sachlich und extrem gut recherchiert mit vielen, vielen Quellenangaben zum selber nachprüfen und logischem Mitdenken. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre in allen Schulen im Biologie- bzw. Wirtschaftskundeunterricht sein.

Milch ist das beste und wichtigste Nahrungsmittel für alle Säugetierbabys und zwar innerhalb der jeweiligen "Säugetiergattung".
Milch und deren heutige unnatürlich im Milchlabor zusammengepanschten Kunstprodukte sind für den Menschen eher Sondermüll und weit davon entfernt ein "gesundes" Grundnahrungsmittel zu sein. Eine erschreckende Erkenntnis, die angesichts der Werbe- und Marketingschwemme zur ach so "gesunden" Milch viel zu wenig bekannt ist.
Laktoseintoleranz nach dem Säuglingsstadium ist keine Krankheit, sondern der ursprüngliche Normalzustand aller Menschen und auf der ganzen Welt immer noch zu 80% vorhanden.

Ein Buch mit AHA-Effekt und jeden Euro wert!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2012
Ich habe dieses Buch auch als Ernährungsberaterin (keineswegs fanatisch vegetarisch, ob wohl ich es für eine der gesündesten Ernährungsweisen halte, wenn man sich ein wenig mit dem Thema Ernährung beschäftigt)sehr gern gelesen und empfehle es immer wieder auch meinen Kursteilnehmern. Ich bind er Meinung, wenn eine Branche solch eine starke Lobby hat, wie es bei der gesamten Milchwirtschaft der Fall ist, dann muss es auch gestattet sein, es ähnlich scharf in Frage zu stellen. Dazu ein Erlebnis aus Kenia. Ich habe dort vor Jahren ein Hilfsprojekt gegründet und in erster Euphorie auch versucht, Ziegen und sogar Kühe anzuschaffen, damit die - vor allem Eiweiß unterernährten Kinder und Familien - auf diese Weise die ach so gesunde Milch bekommen. Ich will es kurz machen, alle waren begeistert von den Ziegen, haben sogar gezüchtet, an Weihnachten eine Ziege geschlachtet für die ganze Verwandtschaft und andere Tiere einfach verkauft, um sich davon Maismehl und Bohnen zu kaufen. Milch trinken? Fehlanzeige. Erstens graust den Menschen davor, zweitens, und das hat mich sehr beschämt, haben mir alle gesagt: "Warum sollen wir denn den armen Babys das Essen wegnehmen?"
Ich habe meinen eigenen Milchkonsum seither sehr stark eingeschränkt, obwohl ich keinerlei Unverträglichkeit habe und hatte. Auf den Schluck im Kaffee mag ich nicht verzichten, hin und wieder ein Joghurt mit Obst drin oder auch ein gutes Stück Käse, auch hier denke ich, die Dosis macht das Gift. Und würde jeder einfach nur zurückschrauben, würde mit Sicherheit auch die Qualität UND die artgerechte Haltung davon profitieren.
77 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Wer mehr über Milch wissen will, ohne nur Propaganda zu dem heutigen zur Unnatürlichkeit bearbeiteten Produkten zu lesen, Von der Geschichte, wie sie vom natürlichen Produkt zu dem wurde, was uns heute angeboten wird, wie die Kühe heute ausgebeutet werden, dass sie nur noch eine kurze Spanne der ursprünglichen Lebenszeit durchstehen, und welche Krankheiten sie auslösen oder fördern kann - der findet die Antworten in diesem fundierten Buch sehr verständlich und nachvollziehbar dargestellt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2012
Der Autorin gebührt alle Ehre und auch ziemlich viel Geld für die Recherche zu diesem bahnbrechenden Buch.

Der Tenor ist: Kauft der Milch nicht das weiße, gesunde Saubermann-Image ab. Kuhmilch ist eigentlich kein adäquates Lebensmittel für Menschen. Milchprodukte sind die am allermeisten industriell veränderten Lebensmittel. Und fallt nicht auf die Kalziumlüge herein.

Aber macht das Buch billiger. So billig, daß es alle Leute kaufen können. Macht es so billig wie einen Liter H-Milch, so billig wie Gouda, so billig wie einen Erdbeerjoghurt.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Ich bin einfach geflasht! Nie habe ich mir Gedanken darum gemacht, wie und warum wir Milch in jeglicher Form konsumieren. Nach der Umstellung zum Vegetarier Anfang des Jahres, hat mich dieses Buch nun zum Veganer gemacht.
Ich habe es auch gleich noch mal gekauft und verschenkt - dieses Wissen MUSS man teilen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
...aber wahr... für alle Interessierten auf dem Gebiet der natürlichen (Vollwert-) Ernährung ein Muss und ein Augen-Öffner. Und ich kann eine deutliche Verbesserung meines Gesundheits-Zustandes bestätigen, seit ich auf Milch verzichte (und Käse, etc)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Das Buch lag zwei Jahre im Schrank, denn ich wusste ja sooo viel über die als "gesund" angepriesene Milch - weit gefehlt!

Das "spannendste" Buch, das ich seit langem gelesen habe!

"Der Mensch trank schon immer Milch..." = Das Buch behandelt umfassend die Geschichte des Eutersekrets. Ein beeindruckender Teil befasst sich mit der weißen Vergangenheit und rückt hier einiges ins rechte Licht.

"Milch ist gesund..." = Diverse (Zivilisations-)Krankheiten die Milch auslösen kann werden aufgeführt. Auch etliche Abläufe im Körper etwa mittels Enzymen, Verdauung usw. kommen nicht zu kurz. Das Milch u.a. als Kalziumräuber einzustufen ist, sollte mittler Weile bekannt sein.

Industrielle Abläufe / Verfahren werden umfangreich beschrieben, um aus dem weißen Gold für Kälber ein schädliches Produkt für den Menschen herzustellen.

Sehr viele wissenschaftliche Studien und Quellen werden angeführt.

Med. Studenten, Ärzten, Eltern und gesundheitsbewussten / kranken Personen möchte ich dieses Werk ans Herz legen.

In einigen Bereichen wiederholt sich der vermittelnde Inhalt hin und wieder. Aber wie oft erreicht uns unwissenschaftliche Milchproduktwerbung zum x-ten Mal?
Etwas irritiert haben mich einige Linkverweise am Ende. Hier werden u.a.a. manipulative und m.E. Lebewesen verachtende Konzerne und Vereine aufgeführt. Aber das macht wohl auch ein neutrales Werk aus.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Ich dachte nun wirklich schon fast alles zum Thema Milch zu wissen - aber dieses Buch zeigte mir noch einmal ein paar neue Details auf. Sehr schön fand ich auch den historischen Blick, wie alles begann. Sehr empfehlenswert, vor allem für all jene, die der Werbung noch immer glauben…
Ich würde sagen, lesen sie es bevor Ihre Gesundheit dahin ist - es gibt schließlich gute Alternativen zu dem Käse...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden