find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2008
Joachim Zelter ist unter anderem bekannt durch seine hochgelobten Romane Die Würde des Lügens" oder Schule der Arbeitslosen". Was ihn besonders auszeichnet, ist sein zielsicherer Umgang mit der Sprache, seine Wortgewalt, die er auch in How are you, Mister Angst?" unter Beweis stellt. Es ist leicht, sich in den langen, aber niemals langweiligen Monologen Konrads zu verlieren, die gleichzeitig komisch und tragisch sind, absurd und berührend. Doch nicht nur sprachlich besticht dieser Roman, sondern auch durch seine psychologische Tiefe und seine satirischen Einblicke in das Universitätsleben - die den einen sehr treffend, den anderen viel zu überspitzt und skurril, den meisten Lesern aber verstörend negativ, destruktiv erscheinen mögen. Darauf muss man sich einlassen können, dann wird einem auch eine anrührende, interessante Liebesgeschichte geboten. Zudem blickt man durch die Augen des Protagonisten auch immer wieder auf die alltäglichen und besonderen Momente des Lebens, bei deren Schilderung Zelter eine feine Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis beweist.

How are you, Mister Angst?" ist ein Roman, der in sprachlicher Ausgefeiltheit und mit psychologischem Tiefgang das Leben an der Universität beleuchtet, besonders das Leben eines Professors mit Burn-Out-Syndrom. Dessen Weg verfolgt man gespannt, seine Gefühle und Gedanken werden dem Leser eindrucksvoll nahe gebracht. Obwohl oft komisch herrscht doch ein melancholischer, trauriger Ton in diesem Buch vor.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2011
Joachim Zelter schildert in seinem "Universitätsroman" das tragikomische Scheitern eines etwas verschrobenen Nachwuchswissenschaftlers, den die Umarmung einer jungen Frau nicht mehr loslässt und der Jahre später von dieser Frau, inzwischen Fernsehmoderatorin, in eine Talkshow eingeladen wird.

Zelter gelingt dabei das sehr seltene Kunststück, wirklich unterhaltsam, sprachlich virtuos und psychologisch fundiert zu schreiben. Stellenweise ist der Roman so witzig, dass ich laut auflachen musste. Zuviel äußere Handlung sollte man nicht erwarten, dafür großartige, satirische innere Monologe. Ich habe das Buch innerhalb kurzer Zeit verschlungen.

Eine wunderbare Satire auf den Wissenschaftsbetrieb und die Macht der Medien. Wer intelligente Satiren liebt, sollte unbedingt diesen Roman lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2009
Als ehemaliger Student der Uni Tübingen war ich auf diesen "Universitätsroman" gespannt. Die Bezüge zum Universitätsbetrieb sind auch ganz amüsant. Die eingebaute "Liebesgeschichte" ist allerdings weniger überzeugend.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken