flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2

am 20. April 2013
XML und relationalen Datenbanken sind sicherlich nicht sofort als Einheit zu sehen. Aber in diesem Buch lernt man, wie man mit Hilfe der Datenbank XML-Daten speichern kann, sie innerhalb der Datenbank mit SQL bzw. PL/SQL abfragen/filtern, umwandeln/verarbeiten und prüfen kann. Dabei lernt man, wie man mit den Standards XML Schema, XPath/XQuery und XSLT direkt in der Datenbank umgehen kann. Schön, dass es ein solches Buch auch auf Deutsch gibt. Am Anfang stellen die Autoren dar, wie man aus gewöhnlichen relationalen Abfragen einfache und dann auch komplexe XML-Dateien erzeugen kann. Danach folgt der umgekehrte Weg: die Zerlegung von eingehenden XML-Daten zurück in relationalen Daten oder die Verarbeitung mit PL/SQL. Hier sind dann bspw. der Einsatz von DOM (Document Object Model) oder auch XSLT möglich. Schließlich zeigen sie, wie man direkt XML-Daten auch in der Datenbank speichern kann und welche verschiedenen Ansätze hier möglich sind. Dabei gibt es in Oracle ganz unterschiedliche Ansätze: XML in einer Spalte, XML als einzelne XML-Tabelle oder auch außerhalb einer Tabelle. - Mir hat das Buch geholfen, XML-Schnittstellen zu meinen Datenbanken aufzubauen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2012
Das Buch erklärt anhand einer Datenbank, die auch für andere Oracle-Bücher der Autoren genutzt wird, wie man innerhalb der Oracle-Datenbank mit Hilfe von SQL und PL/SQL XML-Technologien nutzen kann. Am Anfang gibt es ein Kapitel, das die allgemeinen Grundlagen von XML, XML Schema, XPath und XSLT erklärt. Dieses ist für komplette Einsteiger sicherlich interessant, aber nicht unbedingt für XML-Erfahrene. Danach folgen Kapitel zu Themen, wie man mit SQL aus relationalen Strukturen XML-Daten erzeugen kann, wie man mit PL/SQL solche XML-Daten wieder zerlegen und verarbeiten kann. Danach zeigen die Autoren, wie die aufgezählten XML-Technologien auch direkt innerhalb der Datenbank für erzeugte oder gespeicherte XML-Daten genutzt werden können. Sie gehen nicht auf die Oracle XDB (XML Datenbank) ein, sondern beschreiben die Nutzung der genannten Techniken für die gewöhnliche" relationale Datenbank. Hier wäre ein Kapitel für die XDB sicherlich auch gut gewesen. Von den Autoren sind zusätzlich noch weitere kostenlose Materialien zu Datenbanken, SQL und gerade auch XML auf der Verlagswebseite erhältlich. Die Beispiele lassen sich alle kostenlos herunterladen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken