Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 17. Februar 2014
Ich hab schon sehr, sehr .....sehr viel über Barfen gelesen. Immer wieder taucht hier und da ein Quark auf.
Ich habe 3 Jahre lang gebarft und aufgehört weil alle meinte es sei falsch und dies und das fehlt. Panikmache pur.
Nun habe ich 4 Hunde hier sitzen, 2 davon in Rente und 2 junge Damen :-)
Jeder braucht eine auf sie speziell abgerichtete Nahrung. Die eine ist alt aber sehr sportlich und fit, die andere alt und faul (nur das Nötigste wird erledigt), eine ist sehr flott und immer dabei und die Vierte....jung aber gemütlich. ;-)
In dem Buch wurde alle meine offenen Fragen (die mir NIE jemand beantwortet hat, geklärt).
Ich war in mehreren Fachgeschäften, aber nie konnte mir jemand JA oder NEIN sagen. Und was Futter angeht bin ich keine Laie.
Alles wird kurz und knackig erklärt, ohne großen Schnick Schnack. Bei mir kamen keine neue Fragen auf und was soll ich sagen....wir barfen wieder. Ohne Ängste oder Stress. Man kann es auch übertreiben mit allem.
Manche sollten einfach mal doch ihren Kopf ausschalten. :-)
Das BARF Senior Buch unterscheidet sich nicht viel vom BARF Buch und ergänzt aber nur einfach Ernährung für spezielle Erkrankungen. Ansonsten kann man entweder oder kaufen. Ich hatte beide geholt und hätte mir auch nur eins kaufen können.
Wer einen Senioren oder einen "kranken" Hund hat, kann das Senior Buch nehmen, ansonsten reicht das "Normale" vollkommen aus.
Toller Aufbau, sehr leicht und verständlich zu lesen. Und vorallem interessant.

FAZIT:
Von uns Menschen, Daumen hoch und von den Hunden mehr als alle Pfötchen! :-) TOP Buch
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. August 2016
Unser Labrador verträgt das handelsübliche (konventionelles und auch Biofutter) nicht so gut. Aus diesem Grund haben wir die letzten Jahre ziemlich viele Futtersorten erfolglos ausprobiert. Nun haben wir uns eine große Gefriertruhe gegönnt, und ich habe mich mit dem Thema Barfen näher auseinandergesetzt.
In verschiedenen Internetforen werden die Bröschüren von Frau Simon sehr gelobt. Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden und wurde nicht enttäuscht.
Dieses kleine Büchlein gibt eine knappe, fundierte und genaue Einführung in die Praxis des Barfens und erklärt genau die verschiedensten Bestandteile des Futters. Sogar mögliche Kräutergaben werden beschrieben und teils mit Rezepten beschrieben.

Ich hoffe meine Rezension war für Sie hilfreich und hilft Ihnen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2017
Also vielleicht bin ich unfair und nicht jeder hat einen Internetzugang. (Aber dann wird er das auch nicht hier bestellen.) Und es ist schon klar, dass man egal zu welchem Thema alles im Netz finden kann und sich Druckwerke eben an Personen richten, die ein Buch in der Hand haben möchten. Aber genau das ist es eben nicht. Es ist mehr eine Broschüre und dem entspricht auch der Inhalt.

Es sind leider nur Grundinformationen, keine wirklich entscheidenden Hilfen. Für mich ein Fehlkauf, für andere vielleicht ein Einstieg ... mehr allerdings auch nicht ...
LG
Manuela

PS: hab jetzt nochmal nachgedacht, was mir nicht gefallen hat. In der Beschreibung stand bei den Krankheiten "... u.v. mehr." Das hat mich hoffen lassen auch zu meiner Hündin etwas zu finden. Tat ich aber nicht. Klar, so eine Broschüre kann gar nicht alles abdecken. Ich hebe deswegen die Bewertung auf 4 würde mich aber freuen, wenn eine Liste der behandelten Krankheiten bei solchen Druckwerken dabei ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2017
Sehr gutes Buch, mit vielen nützlichen Informationen, auch zu verschiedenen Kräutern. Schön auch dass keine ultimative Lösung angeboten wird, sondern darauf hingewiesen wird, dass es für jeden Hund individuelle Möglichkeiten gibt. Für Anfänger sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2016
Wollte meine Dogge schon immer bargen, jedoch war es mir aufgeund diverser Anleitungen und Recherchen in Internetforen immer zu kompliziert. Mit diesem Buch ist es eigentlich ganz einfach und alles ist kurz und bündig, aber verständlich und ausreichend erkärt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2017
Wenn man mit dem Barfen anfangen möchte und noch keine Ahnung davon hat ist diese kleine Broschüre ein absolutes Muss. Gerade bei älteren Hunden ist es enorm hilfreich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2016
Inhaltlich prima. Es werden genaue Angaben für Mengen gemacht. Habe schon das Buch für Senioren. Als neulich der Welpe von der Züchterin abgeholt wurde, lag im Willkommenspaket eben dieses Buch. Wird also auch von Züchtern empfohlen. Für mich als Barf-Anfänger sehr hilfreich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2017
Hilfreiches Buch für einen älteren Hund.
Es beschreibt z.B. den zusätzlichen Vitaminbedarf und was man sonst noch beachten sollte.
Als kleiner Ratgeber i.O.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Ich habe das Buch schon vor langer Zeit gekauft und inzwischen auch schon ab und zu mal verschenkt.
Das allerbeste und verständlichste was ich jemals gelesen habe.
Leider habe ich einer Stiftung vertraut, die auch Futter testet und dadurch drei Katzen und einen Hund vorzeitig in den Himmel geschickt.
Zum Thema barfen bin ich erst recht spät gekommen.
Kurz bevor mein Hund gestorben ist, hatte ich die Fleischsorten, Zusätze, Obst und Gemüse für Hund und Katzen noch von einer Heilpraktikerin austesten lassen. Dabei wurde festgestellt, dass alle auch noch auf verschiedene Sorten Fleisch allergisch waren. Die Miezekatzen hatten von sich aus die Fleischsorten nicht angerührt, aber mein verfressener Hund hat ja alles in sich reingemapft.
Falls Sie also einen Heilpraktiker haben, der was drauf hat( da gibt es auch genug schwarze Schafe) , dann lassen Sie das Futter austesten.
Ich bin ja auch allergisch auf alles mögliche und unmögliche.Mir hatte man aber damals " vergessen" zu sagen, dass ich Hashimoto habe. Nun passt vieles was ich vorher nicht zuordnen konnte.
Ich wohne direkt am Wald und komme mit eine Menge Hundemenschen in Kontakt. Viele der armen Tierchen sind den ganzen Tag allein in der Wohnung und die Besitzer kümmert es herzlich wenig, wie es ihren Vierbeinern geht. Der Tierarzt wird es schon richten. Am schlimmsten sind die, die am besten noch das Preisschild an ihren Hunden lassen. Die Leute, die ihre Tiere aus dem Tierheim geholt haben, sind da oft viel williger sich mit dem Thema vernünftiges Futter zu beschäftigen.
Mich freut es immer wieder, wenn ich Hunde sehe, die noch vor einigen Wochen durch den Wald gekrochen sind und nun wieder putzmunter sind. Ich bin zwar kein Hund, weiß aber selbst wie das ist wenn man nur noch auf dem Zahnfleisch kriecht.
Zum Glück hat mir meine Freundin dann gesagt was ich habe.
Knutschen Sie Ihre Tierchen von mir durch :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2017
Im Großen und Ganzen recht informativ. Ich hätte mir mehr zum Thema Morbus Cushing gewünscht. Aber die Fütterung bei Krebserkrankungen wird im Buch beschrieben. Das finde ich sehr gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden