Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Februar 2016
... was aber am meisten an den Schilderungen der Autorin gestört hat, waren die Begründungen, weshalb unbedingt jeder Backpacker so reisen sollte wie sie. Also zB seitenlange Belehrungen, weshalb es am besten sei, alleine zu reisen. Man kann so etwas auch anders sehen. Ich habe mich beim Durchlesen zunehmend über diese Bevormundung geärgert - das ist kein Reisebericht, sondern eine Selbstbeweihräucherung.
Der Ratgeber-Teil ist weder gut gegliedert noch findet man irgendwelche Tipps, die man nicht woanders auch findet - dort aber meistens viel übersichtlicher. Und trotz der ausgedehnten Reisen findet sich kein einziger spannender Geheimtipp oder irgend etwas, das das Buch aus der Masse an schlechten Reiseberichten hervorhebt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
In dem Buch stehen einige nützliche Informationen. Aber wie viele Männer die Dame auf ihren Reisen kennen gelernt hat, Details über deren Charakter, wie erfolgreich sie ihr Studium abgeschlossen hat, dass sie sich mit einer Reiseführerin gestritten hah usw. gehört meiner Meinung nach nicht in so ein Buch in dem ich mir mehr Tipps zu längeren Reisen erhoffe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
Es ist leider so, dass manche Menschen, die viel reisen, denken, dass sie nun tolle Büher schreiben können. Demn ist nicht so, wie dieses Exemplar zeigt, denn die Autorin hat im Grunde nichts anderes erlebt als tausende anderer Reisende. Zudem bringt Sie das erlebte, in meinen Augen, auch nicht besonders spannend oder interessant rüber!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2011
Also, als Reisebericht vergleichsweise nicht schlecht, die Autorin verschont uns (im Gegensatz zu vielen anderen deren Berichte ich schon gelesen habe) mit ihren persönlichen Problemen und nirgends wird der Eindruck erweckt dass das Buch als Therapie geschrieben wurde. Dafür hätte das Buch alleine schon fünf Sterne verdient.
Einigermaßen kurzweilig ist es auch, ich hatte das Buch in drei Tagen durch.
Aber die Sprache kommt doch recht häufig mit erhobenem Zeigefinger daher und die Autorin scheint nur ihre eigene Meinung gelten zu lassen, was andere Backpacker gemacht haben (und sie nicht), ist grundsätzlich schlecht.
Als Eindruck was einen auf Reisen erwartet ist das Buch durchaus geeignet, sofern man noch nie selbst gebackpackt ist.
Aber Ratgeber ist doch sehr hoch gegriffen, da wo wirklich keine eigene Geschichte erzählt wird (was selten vorkommt), erscheint mir auch rein die persönliche Erfahrung eine Rolle zu spielen, recherchiert kommt mir das nicht viel vor (Beispiel Krankenversicherung); die Packliste ist sehr widersprüchlich (15 Unterhosen??? 4-6 T-Shirts ab ausgehen extra? Aber nur eine Hose (wenns mal regnet, ist das wohl nix). Aber nur 12,5 kg??? Total unglaubwürdig (es sei denn die Dame trägt nur Stringtangas und Spaghettiträger-T-Shirts und hat Größe XXS). Als Leitfaden für die eigene Recherche aber nicht schlecht.
Also, im Marktvergleich trotzdem noch drei Sterne (absolut und auf den Titel bezogen nur einer).
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2016
Das Buch "Einmal im Leben mutig sein" war anders als ich es erwartet hätte. Ich erwartete nämlich eher einen Ratgeber, der einen auf eine bevorstehende Rucksackreise vorbereitet. Das heißt, Tipps wie man eine solche Reise vorbereitet, wie und wo man am besteb bucht, was man mitnimmt, in welche Länder es einfach ist zu reisen, was man wo beachten muss, wo bzw. wann brauche ich ein Visum, welche Impfungen sind nötig, wie bewege ich mich am besten fort...etc.
Zum Teil wurden diese Erwartungen auch erfüllt (z.B. eine Packliste), aber was ich nicht in diesem Ausmaß erwartet hätte sind die ganzen vielen Geschichten und Erfahrungen der Autorin. Ich fand es zwar auch ganz schön ein paar Geschichten zu lesen, damit man einen Eindruck bekommt, was einen alles erwarten kann. Doch fand ich dies etwas zu viel in dem Buch. So ist es also kein wirklicher allgemeiner Ratgeber, sondern mehr ein Buch über die Erfahrungen von der Autorin, die sich schlecht auf die Allgemeinheit übertragen lassen.
Alles in Allem, war das Buch aber schön zu lesen und man konnte öfters über die Geschichten schmunzeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich selbst auf Weltreise gehe und dachte, dass ein Buch über eine allein reisende Frau sicherlich hilfreich ist. Zu diesem Thema fand ich jedoch eher wenig im Buch. Die Erlebnisse der Autorin (machen etwa 1/4 bis 1/3 des Buches aus) sind unterhaltsam und authentisch geschrieben, hat wirklich Spaß gemacht, diese zu lesen. Und auch die Tipps und Hinweise zu dem ganzen Thema "Weltreise" an sich (welche Vorbereitungen muss ich treffen, welche Möglichkeiten der Fortbewegung gibt es etc.) sind umfassend und alle sinnvoll - aber auch sehr oberflächlich und darüber hinaus in diversen Foren detaillierter, aktueller und gratis zu erhalten. Wie jemand, der bereits viel gereist ist, aus diesen Seiten etwas lernen kann/soll, ist mir ein Rätsel.
Wer sich mit dem Thema Backpacking noch nie oder nur ganz wenig befasst hat, und außerdem ein gut geschriebenes Buch mit unterhaltsamen Geschichten zwischendrin bevorzugt, der ist hier an der Richtigen Adresse. Alle anderen finden den Inhalt auch unter weltreise-info.de
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Mir hat das Buch mit der Mischung aus praktischen Tipps und Reiseanekdoten sehr, sehr gut gefallen und so hat es meine ohnehin recht stark ausgeprägte Reiselust nochmal erheblich verstärkt. Natürlich können nicht alle Tipps wirklich für jeden was neues sein, aber gerade im Anti-Diebstahl-Bereich habe ich ein paar Ratschläge gefunden, die ich auf meiner kommenden Südost-Asien-Reise übernehmen werde. Ich kann das Buch jedem, der die Welt bereisen will, nur empfehlen!

Zum Schluß nochmal ein großes Lob an die Autorin Daniela, die sich nicht zu schade war, mir nochmal ein paar spezielle Tipps zu bestimmten Reiseländern zu geben, nachdem ich sie online kontaktiert hatte. Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2012
Das Buch war für mich eine große Enttäuschung. Vielleicht auch deshalb, weil ich angesichts der vielen euphorischen Bewertungen hier bei amazon (möglicherweise hat die Autorin einen großen Freundeskreis?) hohe Erwartungen hatte. Aber gefunden habe ich nur: einen Bericht über eine nicht allzu spektakuläre Weltreise, einige Reisetipps, lose eingestreut in den Text, aber gänzlich ohne Systematik, und vor allem eine holprige, wenig packende Sprache. Daneben viel (fast rührende) Selbstoffenbarung einer Autorin, die mich als Person, wie sie mir aus dem Buch heraus entgegenscheint, auch nicht fasziniert. Das Beste für mich an dem Buch ist die Ermutigung: Wenn diese Frau eine Weltreise geschafft hat, dann schaffe ich das schon lange. Danke dafür! Es ist gewiß auch kein Zufall, daß es dieses Buch nur zur Veröffentlichung in einem Kleinstverlag geschafft hat.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Liebe Daniela,

erstmal: Respekt und Hochachtung. Nicht nur hinsichtlich Deiner Reisen, sondern auch hinsichtlich Deines Buches. Als begeisterter Outdoorer und so zwangsläufig zumindest auch Backpacker habe ich Deine Reise-Anekdoten gern gelesen!

Der Ratgeber-Teil überzeugt mich jedoch kaum. Das einzig Neue, was ich erfahren habe, war: [...] sleepinginairports.com. Ansonsten konzentrieren sich Deine Tipps auf: Fahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Mach Dein eigenes Ding. Gänzlich verunglückt finde ich den Ausrüstungsratgeberteil. Es ist klar, dass es Rucksäcke und Rolltrolleys gibt. Das muss man glaub ich nicht mehr erzählen. Auch die Empfehlung Baumwollsachen mitzunehmen, halte ich schlicht für falsch. Lange Trocknungszeit und wenig Komfort bei wechselndem Klima sprechen deutlich dagegen. Auch müffelt Baumwolle doch ungemein schnell. Warum also kein Merino? Gibt's auch in schick!

Ansonsten hätte man den Ratgeberteil doch auch als nice-to-have's in den Berichtsteil miteinbauen können wie in Expedition Polarlicht: Mit Huskys durch Spitzbergen. Mir persönlich hätte vllt auch das Tagebuchformat gefallen wie in Blockhaus am singenden Fluss: Eine Frau allein in der Wildnis Kanadas. Oder ein aufgepeppter Reisebericht wie in Dem Dschungel entkommen: Überlebenskampf im Urwald Boliviens.

Für meinen Geschmack zu viel gab es an geschilderten Beziehungsproblemen. Das ist ohnehin bei jedem Menschen unterschiedlich und interessiert mich halt einfach nicht. Ist vielleicht aber auch Geschmacksache?!

Nun aber genug der Kritik, liebe Daniela!

Wirklich gut und vor allem schön geschrieben fand ich Deine Reiseanekdoten. Davon hast Du soviel, sagst Du, dass Du damit 10 Bücher füllen könntest. Nur her damit! Darauf freue ich mich sehr! Zumindest, wenn die oben genannten Kritikpunkte beachtet werden. Denn dass was Du besonderes hast sind Deine Reiseerfahrungen! Die erwecken Fernweh, lassen einen aufhorchen, manchmal lachen, manchmal weinen, aber vor allem sind die es, warum ich so ein Buch lese!

Nur als Anregung: Du schreibst, dass Du Dein Tagebuch in der jeweiligen Landessprache geschrieben hast. Warum machst Du das nicht auch in Deinen veröffentlichten Reiseberichten? Eventuell mal in einer Sonderausgabe?

Lass mich wissen, wenn Du das nächste rausbringst!

Gute Reise, Dein S.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2011
Als Leser konnte ich von den Erfahrungen der Autorin sehr stark profitieren. Auch wenn ich selbt schon viel gereist bin, so entdeckte ich alle paar Seiten doch etwas Neues oder zumindest etwas, das mich zum Schmunzeln brachte (siehe Kapitel Bedbugs).
Besonders beindruckend sind die letzten zwei Kapitel 'Zwischenmenschliches' und 'Rückehr'. Hier gibt die Autorin eine Menge Persönliches preis und spricht zahlreiche Probleme an, auf die unabhängige Menschen, die Ihre Träume verwirklichen und ihrer Linie treu bleiben, oft treffen. Die Ausführungen zu den 'sozialen Störfeuern' (Ständig auf Reisen ... geht doch nicht. Nicht zu vergessen die Lücke im Lebenslauf) könnten treffender nicht sein. Diesen 'sozialen Störfeuern' stand zu halten ist eine besonders große Herausforderung. Vielleicht ein Thema für ein weiteres Buch der Autorin.

Tolle Leistung, ein Buch so praxisnah und doch locker und motivierend zu verfassen. Da ich selbst schon drei Bücher veröffentlicht habe, weiß ich die Arbeit zu schätzen, die hinter diesen 300 Seiten stecken.
Klare Kaufempfehlung. Nicht nur für Rucksack-Touristen, sondern für alle, die die weite Welt lieben und ihrer Linie in allen Lebenbelangen treu bleiben, auch wenn es manchmal unbequem ist.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden