Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2007
Es gibt im Grunde zwei wesentliche Werke zum Anarchismus in deutscher Sprache:
a) Stowassers umfassende Abhandlung, welche einmalig und dadurch natürlich, und auch zu Recht, das Standardwerk ist.

b) Das kleine Büchlein "Was ist eigentlich Anarchie" aus dem Karin Kramer Verlag für alle die es kurz, kompakt aber dennoch seriös mögen.

Vorliegendes Buch hat allerdings eine gänzlich andere Herangehensweise. Es ist kein selbst verfasstes Werk über den Anarchismus sondern eine Herausgeberschaft mit "Ur-Texten" zum Thema: Was ist eigentlich Anarchie?

Es werden hier Klassiker und nicht jedem Bekanntes geliefert, welche als Auswahlen der Werke der einzelnen Denker eine Übersicht über die Vielfältigkeit des anarchistischen Denkens geben.
Die lobenswerte Art ist vor allem der sachlichen und äußerst objektiven Auswahl der Schriften zu verdanken. Sie vermittelt dem Leser die ganze Bandbreite der Ideenkonzepte ohne dass man vorher selbst mindestens drei Jahre in anarchistischen Kollektiven der Toskana hätte leben müssen.
Ergänzt wird die Auswahl der Schrifen durch einen vorbildlichen und umfassenden Kommentarblock am Ende des Bandes, welcher knapp 200 Seiten umfast und so die Texte erläuternd begleitet um dem Verständnis der vielfältigen Beziehungen und Verweise, welche die einzelnen Autoren und Denker ziehen, Folge leisten zu können.

Behandelt werden:

-Godwin
-Proudhon
-Bakunin
-Kropotkin
-Landauer
-Goldmann
-Anarchisten und das Sowjetregime
-Syndikalismus
-Spanien 1936/37
-Read
-Goodman

Anhand dieser Liste des Inhaltsverzeichnis ist dem Kenner schon klar, dass es den Herausgebern um den ganzen Anarchismus geht und dem Neuling soll gesagt sein, dass er hier ein Buch der absoluten Grundlagentexte besitzt, welche, m. E., der beste Einstieg ist um sich von nun an mit dem Thema näher zu beschäftigen.
Und nach dieser Lektüre ist man dann nicht nur für den Stowasser gerüstet sondern besitzt auch die Grundlage für wirkliche Kritik die sich nicht in Präjudizien und Plattheiten ergeht.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2008
ANARCHISMUS - Theorie Kritik Utopie
"Die Freiheit der Andersdenkenden"!
Wer sich in die Theorie des Anarchismus einlesen will, sollte an diesem Buch nicht vorbeigehen. Die wichtigsten Anarchisten werden vorgestellt, auch ihr bedeutender Anteil an der Sozialistischen Bewegung, an der Russischen Revolution und am Spanischen Bürgerkrieg werden aufgezeigt.
Der Verlag Graswurzelrevolution - gibt unter anderem eine informative Monatszeitschrift heraus. Die ich wirklich gut finde!
Was in diesem Buch fehlt, ist der neueste Stand der anarchistischen Theorie.
Dazu würde ich das Buch - "ANARCHIE ALS DIREKTDEMOKRATIE" - SELBSTVERWALTUNG, ANTISTAATLICHKEIT - Eine Einführung in den Gegenstand der Anarchie von RALF BURNICKI vorschlagen. (ISBN: 3-00-002097-7 Verlag - Syndikat A - Medienvertrieb).
...und um die wissenschaftlichen "Individualanarchistischen Perspektiven" zu studieren, würde ich für den Anfang das Buch von UWE TIMM - Gesammelte Schriften empfehlen. (ISBN 3-8311-1482-6 Hrsg. ESPERO)
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken