Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
105
4,7 von 5 Sternen
A Game of Thrones - Das offizielle Kochbuch
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 27. Dezember 2015
Sehr interessantes Kochbuch für alle Game of Thrones Fans. Besonders toll ist es ,dass die Rezepte einmal wie auf alt und einmal auf modern beschrieben werde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Eines schonmal vorweg: NEIN, dies ist nicht einfach nur ein plumper Fan-oder Merchandise-Artikel. In diesem Buch steckt wirklich viel Liebe, gute Recherche und Herzblut seitens der Autorinnen drin - dass "Game of Thrones" draufsteht ist (fast) völlig nebensächlich. Dieses Kochbuch ist meines Erachtens für ALLE geeignet, die sich für gutes Essen oder Kochen im allgemeinen interessieren und gern auch mal experimentieren und "was anderes" ausprobieren wollen.

+++++ Nun aber zur eigentlichen Rezension: +++++

Als absoluter Fan der Bücher & der Serie war ich natürlich begeistert als ich zufällig dieses Kochbuch entdeckte. Wer die Bücher kennt der weiß, dass George R.R. Martin gern und ausgiebig die köstlichen Speisen in seinen Werken umschreibt und man beim Lesen richtig Appetit bekommt. Umso besser, dass es jetzt ein Kochbuch gibt und man all die leckeren Sachen endlich mal selbst probieren kann!

Ich entdeckte das Buch zunächst in der Englischen Version, doch obwohl ich der englischen Sprache sehr gut mächtig bin kaufte ich es aber schließlich in der deutschen Fassung einfach weil es besser aussieht.

Während das englische Buch ein einfaches Cover hat, das mir leider nicht wirklich zusagte (es hat ein Standard-Cover mit aufgedrucktem Foto, außerdem fand ich die Schrift hässlich) ist die deutsche Fassung auf edel gemacht: Ein schwarzer Einband mit glänzenden Ornamenten und goldfarbener Schrift. Auch die Innenseiten sind etwas schöner gestaltet als beim englischen Buch. Während man in der englischen Variante auf relativ neutral-moderne Text-Seiten trifft wird in der deutschen Variante mit einem Hintergrund gearbeitet, der aussieht wie eine alte Buchseite. Auch die Schrift ist altertümlicher, besonders bei den Titeln der Gerichte. Die Rezept-Texte selbst sind in gut leserlicher Schrift gehalten.

Also: Wegen der schöneren Gestaltung des Covers, des allgemein schöneren Bucheinbands und der ebenfalls schöneren Textseiten habe ich schließlich zu der deutschen Variante des Kochbuchs gegriffen.

Da man hier bei Amazon kaum Infos zum Inhalt bekommt, möchte ich hiermit mal eine Art "Blick ins Buch" gewähren. Das Buch beinhaltet folgende Kapitel und Rezepte:

========== VORWORT ==========

Das Vorwort wurde von George R.R. Martin persönlich verfasst und ist wirklich mal Vorwort, dass sich lohnt gelesen zu werden. Er schreibt z.B. darüber welche Rolle die Speisen in seinen Büchern spielen und wie sein eigener Bezug zum Kochen & Essen ist. Ein witziges Vorwort von einem bekennenden Leckermäulchen.

Danach folgt ein weiteres Vorwort, diesmal von den Autorinnen, worin sie erklären, wie aus dem Lesen von R.R. Martins Büchern die Idee entstand Rezepte zu entwickeln und wie die Idee schließlich zum Kochbuch wurde.

========== GRUNDWISSEN ==========

Hier wird kurz und präzise einiges rund um Zutaten und nützliche Küchengerätschaften erklärt die für die Rezepte im Buch wissenwert sind. Auch Alternativ-Zutaten für Gewürze & Fleisch, die man schwer bis gar nicht bekommen kann, werden hier gelistet. Beispiel: Für ein Rezept bräuchte man Fleisch vom Auerochsen, dieses Tierchen ist aber leider ausgestorben. Das Buch schlägt daher normales Rindfleisch oder Bison als Ersatz vor.

Zudem finden sich hier die Grundrezepte für mittelalterliche Saucen, Teige & Gewürzmischungen, die in den späteren Rezepten Verwendung finden.

========== WESTEROS KÜCHE ==========

In diesem dreiseitigen-Kapitel befindet sich eine Karte von Westeros anhand derer 9 Gebiete aus Game of Thrones und ihre "Kulinarik" vorgestellt werden. Es wird etwas über die Lebensumstände in dem jeweiligen Gebiet erklärt und welches Speisenangebot daraus resultiert: Von deftig-zweckmäßiger Küche an der Mauer bis hin zur vielfältigen und exotischen Küche in den freien Städten jenseits der Narrow Sea.

========== REZEPTE ==========

Die Rezepte sind sortiert nach den Regionen in Game of Thrones. Vom Norden ("Die Mauer") bis nach Süden ("Dorne") sowie "Jenseits der Narrow Sea". Innerhalb der Regionen werden die Rezepte quasi chronologisch geordnet: Zu Beginn steht ein Frühstück, es folgen Zwischengänge/Beilagen wie Suppe, Salat oder auch ein Snack - und danach Hauptgerichte und Desserts sowie auch ein paar Getränke. Insgesamt sind es (zusammen mit den Grundrezepten) gute 80 Rezepte.

Unter dem Titel jedes Rezepts befindet sich je ein passendes Zitat aus den Büchern. Teilweise werden auch historische Quellen zu den jeweiligen Rezepten angegeben. Zu jedem Rezept sind natürlich die Mengen der benötigten Zutaten und die voraussichtliche Kochzeit notiert.

Zu vielen Rezepten gibt es dann auch noch eine ausführliche Rezept-Variante (eine sogenannte moderne Variante). Teilweise völlig andere Zutaten und Zubereitungsarten führen zu einer Speise die zwar den gleichen Namen trägt, aber ein ganz anderes Geschmackserlebnis bietet wie das mittelalterliche Rezept.

So gut wie alle Rezepte sind bebildert mit einem rustikal-altertümlich inszenierten Foto. Einfach toll wie allein mit den Fotos die mittelalterliche Atmosphäre rübergebraht wird. Die Thematik wird somit im kompletten Buch konsequent durchgezogen.

Im folgenden die Rezepte:

DIE MAUER
- Frühstück auf der Mauer
- Apfelküchlein
- Brötchen mit Rosinen, Pinienkernen und Äpfeln
- Knuspriges Weißbrot
- Salat auf Castle Black
- Hammel in Zwiebel-Bier-Sud
- Bohnen-Speck-Suppe
- Schweinefleisch-Pastete
- Erbsenbrei
- Lammrippchen
- Geeiste Blaubeeren mit süßer Creme
- Gewürzter Wein

DER NORDEN
- Frühstück in Winterfell
- Haferplätzchen
- Kalte Fruchtschale
- Zwiebeln in Bratensauce
- Gebutterte Weiße und Rote Beete
- Rübchen in Butter
- Rindfleischpastete mit Speck
- Gebratener Auerochse mit Lauch
- Honigbestrichenes Hühnchen
- Bratäpfel

DER SÜDEN
- Schwarzbrot
- Lauchsuppe
- Schwesterneintopf
- Brühe aus Algen und Muscheln
- Geschmortes Kaninchen
- Forelle im Speckmantel
- Arya's stibitzte Törtchen
- Blaubeertörtchen
- Birnen in Wein
- Rahmschwäne
- Honigplätzchen

KING'S LANDING
- Frühstück in King's Landing
- Stäbchenfisch
- Maispuffer
- Haferbrot
- Pilzcremesuppe mit Schnecken
- Süße Kürbissuppe
- Salat aus Sommergemüse
- Sansa-Salat
- Buttermöhren
- Fischtörtchen
- Käse-und-Zwiebel-Torte
- Taubenpastete
- Weiße Bohnen mit Speck
- Eine Schale Braunes
- In Butter ertränkte Wachteln
- Gebratenes Wildschwein
- Forelle in Mandelkruste
- Pfirsiche in Honig
- Aprikosentörtchen
- Zitronenkuchen
- Geeiste Milch mit Honig

DORNE
- Frühstück in Dorne
- Fladenbrot
- Kichererbsenbrei
- Gefüllte Weinblätter
- Ente mit Zitronen
- Dornische Schlange mit feuriger Sauce
- Zitronensüß

JENSEITS DER NARROW SEA
- Frühstück in Meereen
- Küchlein mit Speck
- Honiggewürzte Heuschrecken
- Betesuppe
- Honigfinger aus Tyrosh
- Winterkuchen
- Birnenbrandwein von den Tyroshi
- Eisgekühlter grüner Minztrank
- Honiggesüßter Wein

========== GEBÜHRLICH TAFELN ==========

Hinter den Rezepten befindet sich ein kurzes Kapitel namens 'Gebührlich tafeln', wo Tipps zum Eindecken des Tisches gegeben werden.

========== INDEX ==========

Hier wurden die Rezepte zu Kategorien gruppiert und zur besseren Auffindbarkeit, wie bei einem Index üblich, mit den Seitenzahlen versehen.

- Frühstück
- Brote, Brötchen und Gebäck
- Salate & Beilagen
- Suppen & Eintöpfe
- Pasteten & Pikantes
- Hauptgerichte
- Getränke
- Desserts

========== MENÜS ==========

Zum Abschluss gibt's noch eine Liste mit 'Menüs', wo die vorangegangenen Rezepte zu stimmigen Arrangements für verschiedene Anlässe kombiniert werden. Die Menüs sind:

- Abendessen in King's Landing
- Abendessen bei der Nachtwache
- Abendessen in Riverrun
- Ein Festmahl in Winterfell
- Turnier-Mahl in King's Landing
- Üppiges Gelage in Bitterbridge
- Eine Hochzeit in King's Landing

+++++ Fazit +++++

Dieses Kochbuch ist, wie gesagt, nicht nur für Fans der Bücher oder der Serie empfehlenswert, sondern aufgrund der großen Vielfalt an Rezepten für jeden geeignet, der einfach an gutem Essen interessiert ist. Man braucht rein garnichts über "Game of Thrones" wissen um mit diesem Kochbuch etwas anfangen zu können. Lediglich das Vorwort und das Kapitel "Westeros Küche" dürften uninteressant sein, wenn man die Bücher oder die Serie nicht kennt. Für alles andere ist die "Game of Thrones" Thematik völlig nebensächlich. Die Rezepte sind schließlich nicht nur was für GoT-Fans, Larper oder Mittelalter-Freaks, sondern für jeden, der einfach mal "was anderes" kochen will. Selbst meine Omi, die absolut nix mit solchen Fantasy-Geschichten am Hut hat, hat sich das Buch schon ausgeliehen und was daraus gekocht. Sie hat sich zwar über manches gewundert ("Sansa Salat? Was ist Sansa?") aber zum Verständnis der Rezepte ist keinerlei Wissen über "Game of Thrones" notwendig.

Die Zwei Speisen die ich bisher nachgekocht habe waren vom Schwierigkeitsgrad her gut bis einfach zu schaffen und allesamt schmackhaft. Zwar sind die Speisen teilweise sehr deftig, aber das erwartet man ja auch von der mittelalterlichen Küche. Das Buch und die Rezepte gefallen mir bisher so sehr, dass dieses Kochbuch im Nu unter die TOP 5 meiner Kochbuch-Sammlung gegangen ist.
55 Kommentare| 293 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2017
Dieses Kochbuch habe ich an jemanden verschenkt, der gern am Ausprobieren ist und das der Titel vielversprechend ist, macht das Buch noch interessanter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Tolle Rezepte,
gute Anregungen, nur die Bildaufteilung ist teilweise etwas merkwürdig, oft kommen die eigentlichen Bilder zum Rezept erst eine Seite später, während auf der Seite zum Rezept noch das Bild von dem vorherigen Rezept ist...etwas verwirrend
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2017
Nett aufgemachtes kompaktes Kochbuch, was sich an Gerichten, die im Buch auftauchen stark orientiert. (weniger an der Verfilmung, da ja dort auch Einzelheiten nicht beschrieben werden)
Die Aufteilung in die Regionen wie Dorne, der Norden, der Süden, Kings Landing ist witzig, auch wenn ich das eine oder andere Gerich anders zugeordnet hätte.

Manchmal hätte man etwas mehr Buchtreue erwartet, da man z.B. bei der Pastete ja eine tolle Steilvorlage hat und sogar detaillierte Zutatenliste bei Manderleys Rache bzw. der Rattenkochstory (nehmen wir mal das Menschenfleisch aus)

Aber als Grundlage ist auch das im Kochbuch angegebene Rezept brauchbar, man kann es ja mit den Zutaten aus dem Buch ergänzen.

Ich hab schon ein paar Rezepte probiert.

Und bisher waren alle lecker.

Einer meiner Favoriten sind die Zwiebeln in Bratensauce.

Also eigentlich ein sehr schönes Kochbuch, für Buch-und Serienfans sowie Freunde des Mittelalters.

Besonders herrlich ist, dass man sich an den dornischen Schlangeneintopf gewagt hat, der steht auf jeden Fall noch auf meine to-do Liste.
Oder auch der Schwesterneintopf.

Es spricht also für das Kochbuch, dass es eine Reihe interessanter Rezepte gibt.

Der größte Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass es zu den mittelalterlichen Rezepturen oft noch moderne Varianten gibt.

Ich finde das recht überflüssig, weil ich, wenn ich so ein Kochbuch kaufe, doch eigentlich am liebsten authentisch mittelalterlich kochen will.
Und die Zutaten sind für die "Original"-Rezepte auch nicht schwer zu beschaffen. So Zutaten wie Feta sind für mich irgendwie fehl am Platze hier.

Es zeigt allerdings, dass sich die Verfasser wirklich sehr mit den Gerichten auseinandergesetzt haben und auch viel experimentiert haben und nicht nur irgendwelche passenden Rezepte kopiert haben.

Aber man hätte stattdessen lieber noch mehr Gerichte ins Kochbuch nehmen sollen, das Buch gibt noch einiges mehr her.
Dann hätte es von mir 5 Sterne gegeben

Aber der Kauf hat sich gelohnt, und ist für jeden Fan der Bücher (und auch der Serie), der gerne mal kocht, interessant.

Der Schwierigkeitsgrad ist je nach Rezept meist einfach bis mittel, ein paar Rezept wie der Schlangeneintopf oder die Taubenpastete erfordern natürlich ein wenig Beschaffungsaufwand.

So Sachen wie die Frühstücks-Varianten hat jetzt eigentlich nichts mit Kochen wirklich zu tun und sind eher ein Gag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Die Aufmachung und Beschreibung der Rezepte ist einfach und originell mit jeweiligen Zitaten, der jeweiligen Beschreibungen der Gerichte in der Buchreihe.
Aber hierbei handelt es sich nicht um einfaches Merchandising, nein, dieses Buch ist tatsächlich das beste Kochbuch, was ich je besessen habe. Ich habe bereits etwa ein Drittel daraus nachgekocht und bin noch auf kein einziges Rezept gestoßen, was nicht zumindest lecker war. Die Rezepte sind für Vegetarier meist eher ungeeignet und sind in erster Linie für ein Bankett mit Freunden gedacht.
Die westerosische Küche ist deftig und kalorienreich, ideal um sich nach der Eroberung des eisernen Throns die Wampe vollzuschlagen; kein Wunder, dass Robert Baratheon nicht mehr in seinen Harnisch passte... aber wer kann schon einem honigbestrichenem Hühnchen aus Winterfell, Stäbchenfisch aus King's Landing oder einer handvoll honiggewürzter Heuschrecken widerstehen?

Stellt euch darauf ein, dass euer Konsum von Honig in unerahnte Höhen vordringen wird.
11 Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2017
Für jeden Game of Thrones Fan ein Muss!!!! Ich habe es meiner Schwester zum Geburtstag geschenkt und habe mir selbst gleich noch eins für mich nachbestellt. Es sind wirklich Tolle Rezepte zum Nachkochen drin auch die Texte und Geschichten dazu sind sehr interessant und faszieniertent. Ich kann es wirklich nur jeden Fan empfehlen. Auch ist es sehr hochwertig gemacht und sieht sehr edel aus!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2017
Das Buch ist als Geschenk gedacht gewesen. Für jemanden der die Serie wirklich super findet. Ich selber bin nicht begeistert von der Serie aber von diversen Gerichten aus dem Buch und habe es mir schon diverse Male ausgeliehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2017
Wer auch Kulinarisch interessiert ist, kommt als Game of Thrones Fan nicht an diesem Buch vorbei. Die meisten Rezepte sind natürlich ganz ernst zu nehmen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2015
Ein super schönes Kochbuch mit richtig tollen Rezepten, es ist für jeden was dabei. Schwierigkeitsgrad von sehr einfach bis fortgeschrittenen... Mit Rezepten aus dem 14ten Jahrhundert bis hin zu eigenen neu Kreationen.
review image
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden