Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,6 von 5 Sternen
5
2,6 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juli 2007
Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich nicht um eine Übersetzung des ägyptischen Totenbuches, sondern um zwei voneinander unabhängige Publikationen aus der Frühzeit der ägyptologischen Forschung, die nun wieder aufgelegt wurden. Den ersten Teil bildet die Veröffentlichung zweier ptolemäischer Papyri durch Georg Möller von 1913, deren Inhalt zwar teils dem Totenbuch entlehnt ist, aber auch Einflüsse anderer Unterweltbücher beinhaltet. Der zweite Teil ist eine allgemeine Untersuchung zur ägyptischen Religion, die Alfred Wiedemann 1890 veröffentlichte und die sich nur peripher auf das Totenbuch selbst bezieht.
Beide Bücher wurden ursprünglich unter den folgenden Titeln veröffentlicht:
Georg Moeller, Die beiden Totenpapyrus Rhind, Leipzig 1913
Alfred Wiedemann, Die Religion der alten Ägypter, Münster 1890

Wer sich für eine Übersetzung aller Totenbuchsprüche interessiert, sei an die Übersetzung von Erik Hornung "Das Totenbuch der Ägypter" verwiesen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2007
"Das Totenbuch der Ägypter" ist ein Sammelsurium von Sargtexten aus der Ptolemäerzeit und kein klassisches Totenbuch der 190 Sprüche wie man sie beispielsweise von dem Schweizer Ägyptologen Erik Hornung kennt, die vollgespickt mit Anmerkungen sind.

Daher ist der wissenschaftliche Wert dieser Arbeit längst überholt und hat keinen besonderen Wert. Das wertvollste an den zwei Arbeiten der Ägyptologen ist vielleicht noch ihre Unbekümmertheit um die Jahrhundertwende mit den Sprüchen aus den Sargtexten und ihre Anlehung an die Götterwelt: Erich von Däniken Leser sollten insbesondere die Übersetzungen von Alfred Wiedemann interesserieren.

Ägyptologie-Interessierte sollten andere Literatur heranziehen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Ja, dieses Buch beinhaltet leider absolut nicht das, was Titel und Klappentext versprechen. Ob sich die enthaltenen alten ägyptologischen Arbeiten vielleicht auch mit einigem Interesse lesen lassen, mag dahin gestellt sein. Auf jeden Fall wird man hier nach Strich und Faden verarscht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Die Anordnung der Sprüche habe ich schon besser erlebt. Das Buch ist eher als eine Ergänzung zu anderen Sammlungen zu sehen. Leider kein Index. Die Sprüche sind eher für Beamte, als königlich. Der historische zweite hintere Teil ist ausführlich und fundiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2016
Sehr Gut ich finde es. Für den Anfang ist das eins der besten Werke. Eine Jenseits Vorstellung die ganz gut ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden