Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle 12 Rezensionen anzeigen
am 30. Dezember 2011
... die Umsetzung ist meiner Meinung nach nicht gelungen. Ich meine, das Victoria immer davon redet, dass sie aus ihrem Käfig ausbrechen will und "zu einer neuen, stärkeren wird".
Wo bitte schön? Sie lässt sich von Nicolas entjungfern und reist ihm nach - da kann ich noch verstehen und ich bin auch der Meinung, dass die Autorin es gut umgesetzt hat.
ABER dann beschimpft er sie, betrügt sie mit anderen Frauen und geht danach mit ihr ins Bett/Zelt - das konnte ich nicht verstehen, außerdem habe ich öfter mal gedacht, dass er eine gespaltene Persönlichkeit hatte. Im einen Moment will er sie, im Nächsten wirft er ihr Verrat vor. Was sollte das?
Ich bin mit den Beiden nicht warm geworden und war auch froh, als die Geschichte zu Ende, dass wiederum sehr gut war,ging.

Aber das ist meine persönliche Meinung und die sind ja immer verschieden und das ist auch gut so;-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Der Roman ist meines Erachtens sehr gut und dann wieder sehr schlecht. Aus Sicht der weiblichen Hauptfigur Victoria ist der Roman sehr gut erzählt. Als Leser erlebt man ihre Welt, wenn man auch nicht immer ihre Handlung nachvollziehen kann. Ginge es nur um sie bekäme der Roman von mir volle Punktzahl.
Die Handlung: Victoria verliebt sich in den sehr verschlossenen Whitby - und der bleibt bis zum Schluss verschlossen. Sie lässt sich von ihm schlecht behandeln, entjungfern (wobei sie eigentlich nur Zweitwahl für den Abend war) und folgt ihm unaufgefordert in seine Heimat. Anstatt sich über ihr Auftauchen zu freuen demütigt er sie lieber und hat vor ihren Augen Sex mit anderen Frauen. Es handelt sich zwar um einen erotischen Roman, aber das fand ich nicht erotisch, sondern überflüssig und störend. Im ganzen Buch erfährt man als Leser nicht, was Whitby denkt oder fühlt. Gespräche zwischen den beiden Hauptakteuren finden so gut wie nicht statt. Es wird einem aber durchaus bewusst, dass er sie für die Sicherheit seines Stammes auch opfern würde.
Hätte Victoria eine Beziehung mit einem Beduinenzelt gehabt, wäre das für mich plastischer gewesen. Am Ende habe ich als Leser eigentlich mehr Fragen als vorher und bleibt irgendwie frustriert zurück. Deswegen gibt es auch leider nur zwei Punkte von mir. Aus dem Stoff hätte meines Erachtens mehr herausgeholt werden können.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Ich gebe zwei Punkte, weil ich für 14,90€ ein Mängelexemplar bekommen habe.
Die Seiten 67 und 68 habe ich doppelt vorgefunden. Für so wenig Seiten kann
man ja wohl ein Fehlerfreies Buch erhalten!
Die mit 5 Punkten angegebenen Rezensionen waren wohl ohne Fehler.
Katinka
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden