Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
12
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2007
Die Kurzromane haben mir ausgesprochen gut gefallen. Natürlich ist das immer Geschmackssache, aber ich persönlich will euch das Buch hier auf jedenfall weiterempfehlen. Die Geschichten drehen sich um SM, aber es geht nicht nur um Sex, sondern es flirrt zwischen den Zeilen. ;-) Sie haben alle eine Pionte am Schluss, die ich zumindest nicht hatte voraussagen können. Wer allerdings Hardcore-SM sucht, wird nicht zufrieden sein, denn die Storys haben auch etwas Sinnliches. Wie soll ich es sagen? Vielleicht beschreibt "gefühlvoll" es, aber ich meine jetzt nicht "gefühlsduselig", sondern für mich genau richtig dosiert, sodass die Geschichten nicht kalt und herzlos wirken. Ach, lest einfach selbst...
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Ein sehr schöner , gut geschriebener und prickelnder Roman der sehr gut zu lesen war .Es hat viel Spaß gemacht ihn zu lesen .💖
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2010
Ich habe selten erlebt, dass SM so elegant beschrieben wurde. Lena Morell schreibt sehr gefühlvoll mit der richtigen Dosis "Schmutz" an den richtigen Stellen. SM ist soft beschrieben, steigert sich aber innerhalb der Kurzgeschichten und von Geschichte zu Geschichte. Richtig hart geht es zum Glück nie zu. Der Inhalt dürfte meiner Einschätzung nach sowohl weibliche als auch männliche Leser ansprechen. Die Enden halten Überraschungen bereit, die mir gefallen haben, weil sie mich mit einem warmen Gefühl zurückließen. Man fühlt sich am Schluss genauso wohl wie die Subs, die zwar einiges mitmachen, es aber mit Haut und Haaren genießen. Jede Geschichte hat einen Spannungsfaktor und plätschert nicht einfach nur so dahin, was mir auch sehr gut gefallen hat.

Ich würde auf jeden Fall gerne mehr von Lena Morell lesen. Leider wurde ich öfters von erotischen Büchern enttäuscht, aber "Unterworfen" war ein Volltreffer!
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2008
Dieses Buch will einfach gelesen werden.
Hier kann man so richtig miteinsteigen und es ist kein Buch, bei dem die Hände über der Bettdecke bleiben.... ;-)

Jede der 4 Geschichten ist anders. Von der Handlung, den Orten und auch den Personen. Es geht immer zur Sache aber dennoch ... immer anders.
Ich habs genossen. Vielleicht auch deswegen, weil die Frau - auch wenn sie meistens in der unterwürfigen Position war - trotzdem erkennt wie viel Macht sie von "da unten" eigentlich ausüben kann und dies dann auch auskostet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2010
Drei sehr unterhaltsame Geschichten über Liebe im SM-Bereich. In "Unterworfen" wird die Geschichte von Connie erzählt, die davon träumt, einen Meister zu finden dem sie als Sexsklavin dienen kann. Deshalb beschließt sie mit einer Freundin einen Club zu besuchen in dem solche Dinge praktiziert werden um sich einmal dort umzusehen. Ein Jugendfreund, den sie lange nicht gesehen hat, folgt ihr dorthin um sie vor Fehlern zu bewahren. Sie bittet ihn doch selbst ihr Meister zu werden. Widerwillig stimmt Daniel zu. Er ist ja seit Jahren in Connie verliebt und hat ihr nur noch nicht gesagt daß er der Besitzer des betreffenden Erotikclubs ist und sogar noch einige in anderen Städten besitzt. Er führt Connie behutsam und streng in ihr neues Leben und, weil die Abrichtung zur Sklavin eine Zeit braucht, nimmt sie mit auf weitere Reisen. Sehr gefühlvoll beschriebene SMSzenen ohne Brutalität und in einem sehr angenehmen Stil erzählt.
Die zweite Geschichte "Die falsche Domina" ist sehr amüsant. Saskia spioniert bei einem Geschäftsessen eines reichen Geschäftsmannes. Sie wird mit einer Domina verwechselt die erwartet wird und ist auf einmal mitten im Geschehen. Als Domina soll sie die Peitsche schwingen und muß zusehen wie einige der Gäste "behandelt" werden. Ein Gast hat es ihr besonders angetan und sie genießt es ihn zu fesseln und zu gebrauchen. Als sie dann die Party verläßt folgt ihr Opfer ihr bis ins Haus. Das Ende der Geschichte will ich nicht verraten aber ich habe sehr gelacht.
Die 3.Erzählung "Die Treulose" bringt etwas härteren SM. Carmen gehorcht dem dominanten Robert und wird von ihm sehr hart unterworfen. Er mißbraucht sie dazu, bei einem Geschäftsfreund zu spionieren und droht ihr, ihre Beziehung abzubrechen wenn sie nicht gehorcht. Das Ende der Geschichte ist sehr überraschend.
Alles in allem sind es drei gut erzählte Geschichten mit prickelnden Szenen, Es kommt keine Langeweile auf.
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2010
Die meisten Novellen von L. Morell kannte ich, weil ich sie mir bereits als E-Book gekauft hatte. Bis auf die Story Unterworfen, die es nur in den Taschenbüchern gibt. Damals dachte ich, es lohnt sich nicht wegen der einen Geschichte ein ganzes Buch zu kaufen. Nun aber bei der günstigeren Lizenzausgabe wurde ich wieder neugierig und hab mir das Buch bestellt. Und es hat sich gelohnt! Selbst die bekannten Geschichten haben ihren Reiz nicht verloren. Ja, ich hab mich sogar auf manche Stellen richtig gefreut.

In "Unterworfen" gibt es interessante Einsichten in einen SM Club. Die Szene mit dem Briefbeschwerer hat es mir besonders angetan. *grins*

Saskia möchte bei einem Geschäftsmann spionieren und wird mit der noch fehlenden "falsche Domina" für die dort statt findenden Lustspiele verwechselt. Es geht alles gut, bis sie an ein nicht besonders williges "Opfer" gerät.

"Die Treulose" Da war ich wirklich hin und her gerissen. Was der Robert alles von Carmen verlangt! Wäre da nicht doch der Markus die bessere Wahl?

Eine Geschichtensammlung mit mehr oder auch weniger erwarteten Wendungen und oft einem Augenzwinkern, dafür immer lustvoller SM Erotik, bei der die Männer nicht immer ganz ungeschoren davon kommen, aber am Ende jeder das bekommt, was er verdient.

Was ich bedauerlich finde, dass in der Lizenzausgabe die für meine Begriffe romantische Geschichte "Spice in Space" nicht enthalten ist. Vor allem Frauen, die sich an Weltraumfrachtern nicht stören und sexuell offen sind, gebe ich den Tipp für die teurere Version von Unterworfen oder dem Download des E-Books.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Mir hat das Buch mit seinen kurzen Romanen so gut gefallen, dass ich es schon öfter las und gebe aus dem Grund eine Bewertung ab, obwohl von meinen beiden Vorgängern "Tanja Nimmweg" und "Roman B." alles Wesentliche bereits gesagt wurde.

Es sind Storys, mit D/S und soften SM Praktiken, bei denen man das Gefühl hat, dass keiner der Mitwirkenden zu "kurz" kommt. Ab und zu sogar zum Schmunzeln. Wer diese Konstellation mag, der kommt voll auf seine Kosten.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2007
"Unterworfen" war mein erstes SM Buch. Zuerst hatte ich Bedenken ein Buch zu dem Thema zu lesen weil ich Angst hatte daß es mich erschrecken und nicht erregen würde. Aber jetzt bin ich froh daß ich es doch getan habe. Bei mir kribbelte es angenehm und ich war kein bisschen angewidert. Das Buch hat meinen Appetit angeregt und ich werde weitere SM Bücher lesen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Autor:
Lena Morell ist eine deutsche Erotikautorin. Unter diesem Namen hat sie insgesamt 3 Bücher veröffentlicht, Unterworfen ist dabei ihr einziger Kurzgeschichtenband. Ihre Geschichten handeln alle auch von einem Gefälle von Dominanz und Unterwerfung, Soft-SM, aber auch mit Themen der klassischen romantischen Liebesgeschichte. Die erotischen Szenen werden durchaus ausführlich und spannend beschrieben. Erzählt werden die Geschichten immer aus Perspektive der weiblichen Hauptdarstellerin.

Inhalt:
Unterworfen ist ein Kurzgeschichten Sammelband. Insgesamt sind es 4 Geschichten, jede ca. 50 Seiten lang. Folgend die Kurzbeschreibungen der einzelnen Geschichten., wie sie auch im Klapptext beschrieben sind.

Unterworfen: Connie träumt davon, die Sklavin eines Mannes zu werden, der beim Sex dominiert und sie zu einer gehorsamen Sklavin erzieht. Allerdings: Zu mehr - außer erotischen Tagträumen - ist es bisher nie gekommen! Endlich entschließt sie sich, sich in der S/M-Szene umzusehen. In einem Erotik-Club hofft sie auf einen geeigneten Meister zu stoßen. Sie wählt ihren Jugendfreund Daniel, der ihr eifersüchtig in den Club gefolgt ist, zu ihrem künftigen Herrn. Nach einigem Zögern stimmt Daniel tatsächlich zu. Allerdings entpuppt er sich als der nicht mehr ganz so harmlose Freund, den Connie in ihm sieht ...

Die falsche Domina: Saskia schleicht sich heimlich ins Haus eines reichen Geschäftsmannes, um dort zu spionieren. Der Hausherr unterhält seine Gäste mit hübschen Damen, und Saskia wird mit der erwarteten Domina verwechselt. Sie fackelt nicht lange, macht mit und erlebt einige der reizvollsten Stunden ihres Lebens! Besonders hat sie es auf einen gut aussehenden Gast abgesehen, der ihr gleich zu Beginn in die Augen sticht, und dem sie eine Sondervorstellung bietet. Als sie dann das Haus verlässt, ahnt sie nicht, dass dieser Mann bei Weitem nicht genug von ihr hat, sondern sie verfolgt, um - auf seine Art! - noch weiterzumachen ...

Spice in Space: Der Weltraumfrachterkapitän Spice will Pie, seine große Liebe, heiraten, lernt jedoch einige Wochen vor der Hochzeit Sally, eine Raumschifftechnikerin, kennen und lieben. Sein zukünftiger Schwager entdeckt ihn zufällig bei einem wilden Liebesakt mit Sally und bedroht ihn, sollte er Sally nicht sofort für immer verlassen. Spice kann sich jedoch nicht entscheiden. Da wird er plötzlich von einem Maskierten entführt, auf seinen Frachter gebracht und mit Sally in einen Laderaum gesperrt. Der Maskierte verlangt, dass er unter seiner Aufsicht - und Mitwirkung! - achtundvierzig Stunden lang Sex mit Sally haben soll ...

Die Treulose: Carmen wohnt bei dem dominanten und S/M praktizierenden Robert, der sie völlig in der Hand hat. Er will sie gegen seinen geschäftlichen Rivalen Markus einsetzen, den sie bei günstiger Gelegenheit ausspionieren soll. Wenn sie nicht mitmacht, muss sie gehen. Carmen gibt nach und spielt das Spiel mit. Aber im Laufe der reizvollen Spiele wird ihr klar, wie viel ihr Markus in Wahrheit bedeutet ...

Meinung:
Lena Morell schafft es, obwohl die Geschichten je nur ca. 50 Seiten lang sind, durchaus auch viel Handlung und eien gute Geschichte einzubinden. Etwas was ja viele Autoren in diesem Genre auch auf 300 Seiten nicht so gut schaffen. Der Sex ist natürlich der Hauptteil der Geschichte, wird entsprechend auch intensiv behandelt, wobei die Handlung nicht zu kurz kommt. Man erlebt die Geschichte immer aus Sicht der weiblichen Hauptperson auch wenn immer wieder Szenen aus Sicht der Nebendarsteller erzählt werden. 3 der Geschichten spielen in der Gegenwart, könnten sozusagen auch um die Ecke passieren, dazu gibt es eine Geschichte die in der Zukunft spielt: Spice in Space, auch wenn außer dem Setting es dennoch auch eine Geschichte ist die in der Nachbarschaft passieren könnte, nur eben mal in der Schwerelosigkeit und im Weltall. Jedenfalls teilweise.

Dominanz und Unterwerfung spielt in allen Geschichten eine Rolle, mal mehr und mal weniger. Dabei ist es aber eher Soft SM, wobei es auch dem Leser der schon härtere Geschichten gelesen hat, gefallen wird. Man kommt flüßig durch und die Hauptpersonen sind einem auch sympathisch. Richtige Bösewichter gibt es nur in einer Story, und den Guten kann man dann auch wirklich nicht leiden *g*. Also eine gute Charakterzeichnung.

Zudem, auch wenn es in erster Linie um prickelnde Erotikszenen geht, wobei die Handlung dennoch gut und spannend ist, baut die Autorin in jede Geschichte spannende Wendungen ein. Meist kommt zum Ende der Geschichte einige Geheimnisse raus, welche die Geschichte plötzlich in ganz anderem Licht erscheinen lassen und die man teilweise nicht vorhersehen kann. Jedenfalls schafft die Autorin es so den Leser zu überraschen und den Storys eine neue Wendung und auch Lösung zu geben. Und wer darauf steht, es gibt auch immer ein Happy End *g*, wobei es hier nicht schmalzig und öde wird, sondern gut gemacht ist und man es den Charakteren auch gönnt.

Alles in Allem, eine spannende und kurzweilige Sammlung von Geschichten, auf alle Fälle eine Empfehlung wert, auch für denjenigen der bisher weniger Bücher mit SM oder Dominanz und Unterwerfung gelesen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2015
Ich bin sehr begeistert von diesem Kuzroman der genau meinen grad an SM getroffen hat der mich anspricht . Wunderschön geschrieben und gewählte Protagonisten in die man sich in der ersten Sekunde reinversetzen und verlieben kann. Ich kann es zu 100% sehr empfehlen es lohnt sich es zu lesen 😍😍😍
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden