flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 13. Juli 2017
Attila Hildmann spaltet die Nation der Veganer wie kein anderer. Er provoziert wo es nur geht und ist sehr speziell.

Allerdings muss man ihm eines lassen: seine Rezepte sind GROSSARTIG!

Ich habe selten so viele Rezepte aus Kochbüchern regelmäßig nachgekocht, wie aus seinen.
Sehr schön ist auch, dass er nicht versucht, die Kunden zu "missionieren" (immerhin fährt er selbst Porsche).
Er zeigt den interessierten Menschen einen Weg, ob und wie sie ihn gehen, bleibt ihnen überlassen.

Selbst Omnivore ("Allesesser", von Veganern auch "Omnis" genannt) kann man mit seinen leckeren Rezepten überzeugen, wenigstens ein paar Tage pro Woche "tierfrei" zu genießen. Mein Mann - eingefleischter Fleischesser - isst seine Rezepte sehr gerne. So haben wir es geschafft, wenigstens an 3-4 Tagen der Woche "veggie" zu leben, zumindest was das Essen betrifft.

Ich hatte mit "Vegan for Fit" angefangen - inzwischen habe ich alle 3 Bücher: Vegan for Fit, for Youth und for Fun. Als nächstes folgt noch "italian Style".

Egal ob man Hildmann mag oder nicht: KOCHEN KANN ER !

Die Bücher erhalten daher von mir alle eine Empfehlung.

PS: Vegan for Fit eigent sich mit den Stufe 1-3 Rezepten auch hervorragend für LowCarb-Ernährung / zum abnehmen.
review image
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Oktober 2016
Vorweg muss ich sagen, ich lebe weder fleischlos noch vegan, aber ich liebe leckeres Essen. Ich bin über eine Freundin zu den Attila Hildmann Büchern gekommen. Mein erstes Buch war "Vegan for fit", in dem ich bereits einige Lieblingsrezepte gefunden habe, die mittlerweile zu Standards in meiner Küche geworden sind.
Was mir an den Rezepten von Attila gefällt, ist, dass er es geschafft hat, dass man, wenn man mal keine Lust auf Fleisch hat, auch aus Gemüse etwas richtig Leckeres zubereiten kann. Weg vom "ich ess halt dann nur die Beilagen", hin zu schönen, schmackhaften Gemüsegerichten. Ich persönlich habe auch schon statt z.B. Sojamilch, -joghurt oder -sahne schon mit "normaler" Milch, Joghurt oder Sahne experimentiert, ist auch gelungen.

Dieses Buch war mein zweites, aufgrund der Inhaltsbeschreibung wurde ich neugierig und war gespannt auf die Rezepte.
Zum Inhalt: Ich habe zwar die Geschichte gelesen, aber ich nutze die Bücher als Kochbücher und brauche eigentlich nur die Rezepte - auch wenn die Geschichte durchaus recht interessant war. Mir ist es auch nicht wichtig, ob das Buch gut strukturiert ist, die Hauptsache ist: Es muss schmecken!

Ich mag nicht alle Rezepte in jedem Buch, manche sind mir schlicht zu langweilig oder zu kompliziert, weil man eben erst viele Dinge einkaufen muss, die man nur für dieses Rezept braucht. Die koche ich dann selten oder meist nur einmal. Ich klebe dann, damit ich in der Fülle der Rezepte die gleich wiederfinde, die ich oft koche oder die mich am meisten interessieren, keine Post-its rein.
Dieses Buch ist von meinen drei Attila Büchern das mit den meisten Klebern drin.
Auch wenn ich zugeben muss, dass ich auch hier wieder meine Lieblingsrezepte habe (Süßkartoffelpommes, Kürbis-Süßkartoffel-Stampf, Kidneybohnen-Buletten, ich mische immer das Wassermelonen- mit dem Limettengetränk - lecker, und natürlich ganz weit oben die Amaranth-Vanille-Kugeln, die sind sehr schnell gemacht und kommen überall super an, auch als Mitbringsel), finde ich viele Rezepte hier sehr lecker (Amaranth Frühstücksbrei, Buchweizen Wraps, Sushi, Pilzrisotto, verschiedene leckere Salate, die ganzen Gemüsespaghettirezepte mit Karotten, rote Bete, Kohlrabi, Reisbällchen mit Basilikum, Kürbiskernpesto, Reis-Schoko-Vierecke wie von Oma, Mangoeis, Schoko-Hirse-Crunchies oder die Cashew-Caramel-Squares) oder ich nutze nur Teile der Rezepte (Kidneypaste, Pesto...)
Auf jeden Fall prall voll mit schönen und auch leckeren Rezepten. Ich kann das Buch allen, die auf Ideensuche sind, durchaus empfehlen, man kann ja auch selbst aktiv werden und nach eigenem Ermessen abwandeln.

Ich kenne die Attila Bücher "Vegan for Fit", "Vegan for Youth", "Vegan for Fun", "Vegan to Go" und "Vegan Italian Style".
Dieses ist nach "Vegan for Fit" definitiv an zweiter Stelle, einfach aufgrund der Fülle an guten Ideen!
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Januar 2016
Das dritte Buch von AH das nach intensiven Recherchen entstand. Darf in keinem veganen Haushalt (oder einem, der es noch werden will :-) )fehlen. Super leckere Rezepte, schnell und einfach nachgekocht. Ich nehme die Rezepte oft als Basis und wandle sie nach meinem Geschmack ab (anderes Gemüse, andere Gewürze...) bin begeistert !
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2016
Ok manche Zutaten kann ich mir nicht immer sofort besorgen und es bedarf dann einige Tage eine genaue Planung ansonsten sind die Gerichte sehr lecker. Ich habe mich allerdings nicht aufgrund des Buchtitels dafür entschieden sondern ich wollte auf Grund meiner Gesundheit meinem Körper etwas gutes Tun und das langfristig. Ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Oktober 2016
Hi, auf dem Buch war - an den Seiten - Mangelexemplar aufgedruckt, fand ich nicht gut!
Das Buch selbst ist super! Ansonsten ein superklasse Buch tolle Rezepte, schöne Fotos Gestaltung, klasse Tipps. Wollte es verschenken aber der Zustand des Buches war nicht so gut, wie bei den gebrauchten Büchern die ich sonst bestelle.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2016
Ich selber verwende dieses Buch seit knapp über einem Jahr und bin immer noch sehr begeistert. Ich hab's für ein liebes Geburtstagskind nochmal gekauft und es hat sich riesig darüber gefreut.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Februar 2017
Habe es über Warehousedeals bestellt und ein tadelloses Buch erhalten.

Wer sich mit veganer Ernährung beschäftigen möchte oder nur seinen Speiseplan um gesundes Essen ergänzen möchte, macht mit dem Kauf des Buches einen guten Anfang.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Mai 2015
ok, viel zu lesen, aber sehr interessant. Man kann aber auch nur die Rezepte nachkochen. Hat man erst einmal alle Zutaten und nimmt sich die Zeit fürs Vorbereiten, ist es ein wahrer Genuß. Sehr lecker!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Januar 2017
Interessant für alle die sich mit gesunder Ernährung auseinander setzen möchten. Tolle Infos und Rezepte. Format ist etwas unhandlich. Habe das Buch gebraucht in einwandfreiem Zustand gekauft. Der Neupreis war mir zu hoch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Mai 2018
Wow, ich bin wirklich positive überrascht. Tolle Rezepte mit cleveren kleinen Tricks, schönen Bildern....eine großartige Quelle für Kochinspiration. Danke Attila
|0Kommentar|Missbrauch melden