Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2012
Ich hatte schon viel über die "Mythos-Mappe" Bücher gehört und mir Band 1 ausgeliehen. Daraufhin bestellte ich mir Band 2 und ich finde die Erklärungen, Tipps und Interviews rund um Mappenberatung, Aufnahmetest und natürlich Mappengestaltung sehr nützlich und hilfreich.
Die aufgeführten Mappen geben einen ersten Eindruck, was die Hochschulen überhaupt verlangen, welchen Umfang eine solche Mappe haben sollte und welche Qualität der Arbeiten gefordert wird.
Auch war es interessant zu sehen, dass scheinbar jede Hochschule andere Schwerpunkte setzt und eine fotolastige Mappe dieselben Chancen hat wie eine zeichen- oder grafiklastige Mappe.

Darüberhinaus habe ich einen Mappenkurs in Mainz besucht, der mir durch persönliches Coaching sehr weitergeholfen und mich auf den rechten Weg geführt hat. Durch das ständige Feedback konnte ich meine persönlichen Arbeiten verbessern und auch meine Arbeitsweisen optimieren. Das Buch half mir dabei, immer wieder Input zu sammeln und mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Ich habe mich in Wiesbaden und Darmstadt für das Kommunikationsdesign beworben und bin bei beiden Hochschulen angenommen worden.

Der Kauf des Buches ist lohnenswert, aber ich finde es etwas schade, dass das Buch so teuer ist. Deshalb nur 3 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2008
Der vorliegende Softcoverband liefert umfangreiche Informationen für die Planung und die Erstellung einer Mappe und hilft damit den Mythos zu enträtseln. Fachleute, die selbst vor Ort die Auswahl von Mappen vornehmen oder die Anfertigung einer solchen unterrichten, geizen nicht mit Insider-Wissen und zeigen die Chancen und Tücken des Auswahlverfahrens offen auf.
Ein ganz konkretes Beispiel der Folkwang Hochschule Essen listet die spezifischen Anforderungen: Welche Bedeutung hat die Mappe, welche Kompetenzen sind gefordert, in welchem Verhältnis sollten diese in der Mappe repräsentiert sein, welche Qualitätsansprüche sind zu beachten und welche zeichnerischen Fähigkeiten gilt es zu beherrschen? Dies bietet eine wertvolle Orientierung für die Erstellung der eigenen Mappe.
Die Präsentation ist magazinartig, in Form von Interviews oder Berichten vom Ort des Geschehens mit zahlreichen Fotos und Illustrationen, die den Text veranschaulichen. Schließlich geht es hier in erster Linie um visuelle Darstellung. Wichtiges wird noch einmal farblich oder in Kästen hervorgehoben und lässt sich somit leicht finden. Man kann gezielt nach Informationen suchen oder das Buch von vorne bis hinten komplett durcharbeiten. In diesem ersten redaktionellen Teil findet der Interessierte also alle relevanten Punkte und hat eine gute Landkarte in der Hand, um den Weg jetzt selbst zu gehen.

Und nun kommt die Praxis. Ganze fünfzig Mappen werden komplett gezeigt, von Bewerbern, die den Weg gegangen sind und das Ziel erreichten: den begehrten Studienplatz. Sehr informativ ist der Steckbrief mit Fakten zum Studiengang und zum Bewerber, der sich ebenfalls zu der Vorbereitung der Mappe und dem jeweiligen Aufnahmeverfahren äußert. Die ganze Mappe wird gezeigt und der Mappenersteller gibt persönliche Tipps, damit die Bewerbung punktet. Sich genug Zeit nehmen, früh genug anfangen, gute Ideen und Schwerpunkte setzen ist wichtig, liest man immer wieder. Die gezeigten Arbeiten sind sehr unterschiedlich und repräsentieren ein weites Feld, vermitteln aber gut, worauf es ankommt. Zeichnungen, Fotos und Gemälde sind abgebildet. Der Druck und die Größe der Abbildungen sind ausgezeichnet und vermitteln einen anschaulichen Eindruck vom Original.

Mythos Mappe 2" möchte kein Patentrezept liefern, sondern Anregungen geben, auf Fehler aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen. Das ist den Autoren mit Sicherheit voll gelungen. Es ist ein Band, der ein sehr breites Spektrum präsentiert, gut aufbereitet und dargestellt, ergänzt durch eine Fülle von Informationen. Damit bleiben keine Fragen offen und das Buch bietet nicht nur Anregungen für Studienbewerber, sondern auch für jeden, der im Design-Bereich tätig ist.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2003
Die Bücher haben mir sehr geholfen, meine Arbeiten erfolgreichen Mappen zu vergleichen!!! Man kann einschätzen, wie gut die Konkurrenz ist. Auch die Tipps für die Eignungsprüfung waren sehr gut. Die Bücher sind zwar sehr teuer, aber mir haben sie wirklich weitergeholfen und ich habe daraufhin meine Mappe nochmal überarbeitet! Erfolgreich!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Ich finde dieses Buch sehr gut. Die Texte und Interwievs im ersten Teil sind informativ und der Abbildungsteil mit den ausgewählten Bewerbungsmappen vielseitig und aufschlussreich.
Das Buch macht Mut, die eigene Mappe in Angriff zu nehmen.
Ich finde gerade gut, dass es kein Mappenvorbereitungsbuch im eigentlichen Sinne ist, denn Rezepte gibt es nicht. Aber man bekommt einen Eindruck, wie diese Mappen aufgebaut und präsentiert wurden und kann so ein eigenens Konzept entwicklen.
Ich zeige meinen Schülern dieses Buch, da sie noch gar keine Vorstellung von dem Thema entwickelt haben und so einen ersten Eindruck gewinnen können, um sich selbst zu positionieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2016
Das Buch ist ganz nett. Es stehen einige gute Tipps darin, aber meiner Meinung nach lohnt es sich mehr einfach mal auf dem Forum "precore" vorbeizuschauen - denn das ist ganz umsonst und die Mappen dort sind (teils) aktuell!
Für den Preis ist das Buch in Ordnung, aber die Informationen lassen sich auch alle durch Internetrecherche oder einen Beratungstermin der FH/Uni herausfinden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
Hallo,

kurz gesagt, für jemanden, der sich in dem Bereich Fotographie bewerben möchte, meiner Meinung nach, ungeeignet.
Es sind insgesamt 10 Seiten, die ein wenig Einblick geben in den fotographischen Part der Design Studiengänge.
Für den reinen Kommunikationsdesigner/ Grafikdesigner sicher geeigneter.
Von mir aber nur 2 Sterne, da es mir zuwenig auf ALLE Designstudiengänge eingeht!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Das Buch erklärt einige Sachen.
Man kann sich beispiele ansehen und bekommt dadurch wirklich vermittelt dass die Mappe nicht ganz so schlimm ist wie an denkt.
Es macht mut und Spaß zum ausprobieren.

Jederzeit wieder!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2003
Das Buch mag ja interessant sein und vielleicht weiß man danach auch ein bißchen mehr einzuschätzen, was man selber kann. Aber so alles in allem hat man hinterher auch keine sichere Mappe. Dafür aber ein ordentliches Loch im Geldbeutel. Meiner Meinung wird hier nur Geld mit Unsicherheit gemacht und das find ich nicht sehr edel. Das Buch ist einfach zu teuer, mal reinschauen tut's auch. Echt!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2005
Dieses Buch ist der beste Weg, sich über Anforderungen für Bewerbungsmappen an Unis und FHs zu informieren. Besonders für Neulinge, die sich noch nie irgendwelche Mappen angeschaut haben, ist es sehr interessant, sich auch die Anforderungen der verschiedenen Unis und FHs zu verinnerlichen. Das Buch gibt auch viele Anregungen zu Zeichen- oder Fotografie- Themen, wenn man mal ein kreatives Tief hat. Diese Probleme kennt ja jeder vom Fach. Fazit: Ein sehr hilfreiches Buch für Design- Bewerber.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2004
"Mythos Mappe" ist durchaus eine clevere Idee.
Aber ein Allheilmittel ist das Ding nicht.
Ich persönlich habe mir das Buch im Buchladen etwa 2 Std. angesehen und für das Geld einen Kurs an der VHS belegt, der wesentlich effektiver als die Lektüre war.
Kauft euch ein anderes gutes Buch vom Hermann Schmidt Verlag Mainz oder macht eure Volkshochschule reich.
(Den Mappenvorbereitungskurs der VHS Wiesbaden kann ich sehr empfehlen.)
Und damit es bei der nächsten Prüfung klappt, macht man einfach einen Termin an der Schule der Wahl mit dem Prof, der gerade Zeit hat und idealerweise auch in der Jury sitzt.
Viel Erfolg dabei !
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden