Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
59
4,3 von 5 Sternen
Selbstbetrachtungen (Kleine Philosophische Reihe)
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Juli 2017
Ich bin ohne besondere Erwartungen und ohne Vorwissen an dieses Werk geraten – ein Glückstreffer. Leicht verständlich und verständnisvoll, logisch und doch überraschend, nah an der Seele des Menschen geschrieben, vermittelt Marc Aurel mit seinen Selbstbetrachtungen mehr als einen "lifestyle" oder ein interessantes Gedankenspiel, sondern eine zutiefst zufriedenstellende und das Herz beruhigende Geisteshaltung. Gehört gelesen, ein absolutes Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2015
Inhalt wie erwartet bemerkenswert, Zusatnd des Bändchens dem antiken Text angemessen, aber noch zu gebrauchen, wenn auch nicht mehr weiter zu vermitteln, es sei denn an Liebhaber individuell gealteter Exemplare mit historischem Charme, dennoch viel Spaß an dem Büchlein, nun altert es an anderer Stelle weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2015
Ein großartiges Buch für diejenigen, die sich in ihrem Leben einmal mit philosophischen Grundgedanken auseinandersetzen wollen. Viel Lebensweisheit in gut verständlich formulierte Aphorismen verpackt.
Ich habe es gerne gelesen und werde es sicher immer wieder einmal zur Hand nehmen.
Thomas H.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2015
Das Buch ist in gutem Zustand, keine Mängel feststellbar. Eines meiner liebsten philosophischen Werke aus der Antike, ich bin froh, es wieder in Händen halten zu können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. April 2016
unverändert empfehlenswert -
ich finde immer wieder inspiration und stoff zum nachdenken.
die ausstattung ist höhenwertig als bei anderen ausgaben
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2014
Was soll man dazu sagen? Großer Feldherr, Philosophen Kaiser. Seine Betrachtungen über das Leben haben nichts an Aktualität eingebüßt. Eine Möglichkeit das Gedankengut einer Legende nachzulesen. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2012
Es waren ja seine selbstbetrachtungen und nicht meine aber viele ansichten die aurel damals schon hatte stimmen heute mehr denn je. vor allem wenn bedenkt das er diese in seiner kriegszeit geschrieben hat
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2012
Als Empfehlung aus einem Buch von Helmut Schmidt bestellt und ohne Beanstandung geliefert und erhalten. Sehr interessant und für Leser mit einem Hang zur Philosophie empfehlenswert.Selbstbetrachtungen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2010
Es wäre sicherlich müßig, über Größe oder Nichtgröße eines Marcus Aurelius zu philosophieren.
Sein Denken jedoch erscheint ungemein aktuell und gibt in frappierender Weise treffende Antworten auf die Herausforderungen unserer heutigen Zeit:
Das Denken des Stoikers steht gegen jede sophistische Oberflächlichkeit. Unser politisches und ökonomisches System hat dagegen einen wert(e)losen Eigennutz zur Ersatzreligion erhoben. Es handelt sich um ein System, das auf einer abstoßenden Kultur des Vorgaukelns und der Spiegeleien basiert. Widerwärtiger Betrug und systematische Täuschungen haben gigantische Potemkinsche Dörfer geschaffen, deren hohle Fassaden in der heutigen Weltwirtschafts- und weltpolitischen Krise nun donnernd in sich zusammenstürzen. Das stoische Denken des Marcus Aurelius setzt den Kontrapunkt: Gegen jede Art eines auf (Selbst- und Fremd-) Täuschung angelegten, aber in unserer Zeit hochangesehenen sophistischen Denkens.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. April 2013
In den Erläuterungen des Übersetzers Albert Wittstock heißt es, daß der Kaiser und Heerführer Marc Aurel nicht die Zeit gehabt hätte, etwas Zusammenhängendes zu schreiben und es so Aphorismen und Gedanken wurden, wie sie sich darboten. Diese kostenlose Kindle-Version enthält zwar nicht die Einleitung von Wittstock, aber immerhin seine Anmerkungen, die zur besseren Lesbarkeit in grauer Schrift direkt in den Text plaziert wurden.

Zur Ergänzung empfehle ich die Papierausgabe von Reclam (Selbstbetrachtungen), die eben Wittstocks Einleitung enthält. U.a. aufschlußreich zur Einschätzung von Marc Aurels Wesen ist, daß er die Ratsversammlung um die Schonung der Anhänger seines Feldherrn Cassius bat, der sich gegen ihn erhoben hatte. Auf die Frage, was denn mit ihm geschehen wäre, hätte Cassius gesiegt, antwortete Marc Aurel: "Ich habe Gott nicht so gedient oder auf solche Art gelebt, daß ich hätte fürchten dürfen, von Cassius überwunden zu werden." Normalerweise gehen Herrscher auf Nummer sicher und betreiben die physische Vernichtung ihrer Gegner. Che Guevara, den Jean-Paul Sartre den "vollkommensten Menschen seiner Zeit" nannte, war da nicht anders. Jede Zeit hat offenbar ihren eigenen Maßstab. Das Vorbild von Marc Aurel hätte es jedenfalls verdient, die Zeiten zu überdauern. Es ist fast so alt wie das Christentumm, aber es ist kein christliches, auch wenn einige Leser Parallelen entdecken werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden