Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
24
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2005
Dieses Buch gehört zu meinen absoluten
Liebslingsbüchern. Allein die Dialoge zwischen
Rosalind, Bea und der coolen Carla sind den Kauf wert!
Und dann noch die Erlebnisse, die Rosalind bei der
Partnersuche hat! Ich konnte alles so gut nachfühlen,
obwohl ich selbst seit langem verheiratet bin. Was mir
auch sehr gut gefallen hat, war die Beschreibung der
unterschiedlichen Männer. Witzig und doch sehr
liebevoll. Ich werde meine Freundinnen bei nächster
Gelegenheit mit dem Buch beschenken. Dann haben wir
gemeinsam etwas zu lachen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2015
Rosalind ist 42 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und verwitwet. Nachdem sie die Trauer überwunden hat
beschließt sie, sich wieder einen Mann zu suchen. Zunächst versucht sie es mit einer Zeitungsanzeige, dann
im Internet. Auch beim Joggen und durch ihre Freundinnen lernt sie Männer kennen. Doch lange Zeit weiß
Rosalind nicht, welcher Mann denn nun der Richtige für sie ist.

Die Geschichte beginnt ganz nett, doch leider lässt das Buch dann immer mehr nach. Rosalind lernt nacheinander
mehrere Männer kennen, doch keiner scheint der Mann fürs Leben zu sein. Dabei plätschert die Geschichte so
vor sich hin und es fehlt einfach ein wenig an Spannung. Immer wieder verliert sich die Autorin in Nebenhandlungen,
wie z.B. die beruflichen Probleme ihrer Freundin Carla. Dadurch wird das Buch stellenweise ziemlich langatmig.
Auch der Titel "Vom Internet ins Ehebett" passt gar nicht zu dem Buch. Um Internet-Dating geht es eigentlich
nur ganz am Rande. Lediglich einen der Männer lernt Rosalind im Internet kennen, allen anderen begegnet sie
auf andere Weise.

Insgesamt ist dies ein ganz netter Frauenroman, den man mal zwischendurch lesen kann. Man verpasst aber auch
nichts, wenn man das Buch nicht gelesen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Eine nette Unterhaltung ist dieses Buch, so richtig um in den Ferien abzuschalten. Ich hatte viel spass weil die Geschichte spannend und humorvoll zu lesen war, und bis zum Schluss wusste man nicht so richtig ob Rosalinde sich schlussendlich für den richtigen Mann entscheidet Das Buch ist wirklich zu empfehlen wer gerne mal eine leichte Lektüre möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2005
Ich habe das Buch in die Hand genommen und wollte es gar nicht mehr weglegen. In dem Roman ist alles enthalten, was man sich wünscht: viel zu lachen, aber auch kluge Gedanken. Dazu Spannung und was ganz besonders wichtig ist: man weiß nicht von der ersten Seite an, "WER" der "Mr. Right" sein wird. Auch die Dialoge zwischen den 3 Freundinnen habe ich sehr genossen. Starke Frauen mit Witz, die sich aber auch nicht scheuen, zu ihren Schwächen zu stehen!Durch und durch empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2005
Dieses Buch hat mir meine beste Freundin am Freitag zum Geburtstag geschenkt. Sie meinte wohl, sie könnte mich damit sanft „überzeugen", mir im Internet einen Freund zu suchen. Sie hat mir mit diesem Buch, drei außerordentlich witzige und spannende Abende bereitet. In dem Roman wird das Leben von Rosalind Steinberg geschildert. Es zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist gute Freundinnen zu haben, denn Bea und Carla stehen ihr in allen Lebenslagen zur Seite. Ich fand es gut, dass man auch vom Leben der Freundinnen allerhand erfuhr. Sonst sind ja Romane oft sehr nur auf die Protagobistin ausgerichtet. Natürlich helfen sie Rosalind auch bei der Partnersuche, wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise. Durch den Titel des Buches, dachte ich lange Zeit , dass die Geschichte ganz anders enden würde. Aber hier gibt es so viele überraschende Verwicklungen. Und Personen, die man beim Lesen anfangs gar nicht beachtet, spielen plötzlich eine wichtige Rolle...
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2005
Natürlich ist die Geschichte anders, die Freundinnen sind lange nicht so freizügig und es dreht sich nicht so viel um Sex. Doch auch hier steht die Freundschaft zwischen starken Frauen, die Mitten im Leben stehen, im Mittelpunkt der Geschichte. Rosalind, die verwitwete Zahnärztin will es nicht dem Zufall überlassen. Sie fasst den Plan, sich einen neuen Mann zu suchen und erweckt diesen Plan, mit Hilfe ihrer tatkräftigen Freundinnen zum Leben. Bei manchen Szenen habe ich laut aufgelacht (ich sage nur: Herr Steuerthal)- wie ich überhaupt finde, dass hier die verschiedenen Männertypen sehr witzig charakterisiert sind. Ich bin selbst auf der Suche und da macht es natürlich besonderen Spaß zu lesen, dass es anderen auch nicht besser geht als mir. Ich wünschte ich hätte so gute Freundinnen wie Bea und Carla. Dann wäre auch ich dem Happy End vielleicht schon näher. In jedem Fall lesens- und daher empfehlenswert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2005
Die Zahnärztin Rosalind Steinberg ist schon Anfang
der vierzig, als sie beschließt auf Partnersuche zu
gehen.
Sie wohnt mit ihren beiden Söhnen und ihrer besten
Freundin und deren Tochter und ihren Schwiegervater
Hubert im selben Haus. Am Anfang versucht sie ihr
Glück in einer Bar - diese Szene finde ich als eine
der besten im Buch. Auch Zeitungsinserate werden
versucht, bevor sie schließlich im Internet landet.
Von dort gehts dann wirklich ins Ehebett - aber ganz
anders, als ich mir das und sicher auch, als
Rosalind sich das vorgestellt hat. Dies ist das
richtige Buch, um mal wieder ein paar gemütliche und
erheiternde Abende auf der Couch zu verbringen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2005
Noch selten hat mich ein Buchtitel so angesprochen, ja sogar direkt angesprungen!
Letzte Woche besuchte ich eine Freundin, und sah dieses Buch bei ihr am Wohnzimmertisch liegen. Sie war begeistert von der Geschichte um die 35-jährige Rosi Steinberg, Zahnärztin - erfolgreich, aber ohne Mann...
Da sie das Buch aber bereits ihrer Schwester versprochen hatte, und ich nun einmal ein ungeduldiger Mensch bin, hab ich es mir gleich selbst bestellt... und nicht im Geringsten bereut.
Das Buch hält, was der Titel verspricht.
Ich habe es genossen, eine Geschichte über eine erwachsene sympathische Frau zu lesen, die sich auf die schwierige und doch höchst spannende und amüsante Suche nach ihrem Traummann macht.
Wenn Ihr also Euren Traumprinzen auch noch nicht gefunden habt, dann lest hier, wie es vielleicht klappt [und welche Dinge man vielleicht besser lassen sollte...obwohl darüber zu lesen wahnsinnig komisch ist ;-)]
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Vom Internet ins Ehebett ist eine leicht zu lesende, humorvolle Geschichte einer erfolgreichen Alleinerzieherin mit zwei Freundinnen...also tatsächlich etwas "sex in the city"-Style aber mit weniger "sex"-touch. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es zieht einen in die Welt der erfolgreichen Frauen, die wissen was sie wollen und endet natürlich auf allen Ebenen mit einem (teilweise vorhersehbarem) Happy End. Für die Klammerbemerkung gibts auch den Punkt Abzug, vier leuchtende Sterne gibt es für eine runde schöne Geschichte, einen fließenden Schreibstil, ein interessantes Thema und einfühlsame Worte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Am Wochenende suchte ich mal wieder so ein Buch, mit dem man sich herrlich entspannen kann. Das gelingt mir in letzter Zeit nicht mehr so oft.Der Titel hat mich sofort angesprochen, meine Erwartungen waren nicht allzu hoch, da ich von dieser Autorin noch nichts gehört gehabt hatte. Was soll ich sagen? die Geschichte der Zahnärztin Rosalind, die mit vierzig den richtigen Mann fürs leben sucht, fand ich große Klasse. Die Dialoge mit ihren Freundinnen fand ich originell und auch sehr klug. Die drei sind keine albernen Tussis, sondern haben schon viel erlebt und spielen ihre Karten jetzt gekonnt aus. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten, aber Rosalinds Partnerwahl verlief ganz anders als, ich das zu Anfang des Buches gedacht habe. Das machte die Geschichte dann auch spannend. Kann ich wirklich wärmstens empfehlen, ich hatte es in einem Rutsch durch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden