Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
77
4,8 von 5 Sternen
Blue Guitars (11 CDs + 1 DVD + Buch) (earBOOK)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 8. November 2017
Schade, daß ich nicht früher von den Blue Guitars wußte. Meines Erachens ein Meilenstein in der Musikgeschichte und ein Monsterwerk was die Vielseitigkeit und Intensität seiner Arbeit wiederspiegelt. Chris Rea thematisiert den Blues geografisch und das bringt viele Stunden Hörgenuß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. November 2005
Ich habe das "ear-book" von Cris Rea gestern bekommen und es bis jetzt noch nicht mal ganz durchgehört, aber ich muß sagen, dass alles was ich bis jetzt davon gehört habe absolut unglaublich gut ist!
Jede einzelne CD entführt in eine andere Ärea und Gegend des Blues und ist von vorne bis hinten einfach fantastisch! Es stimmt einfach alles, die Musik, das Feeling, die Athmosphäre (teilweise mit analogem "Schallplattenknistern") und das alles gekrönt von Cris Rea´s superbem Gitarrenspiel und seiner unvergleichlich schönen sonoren Stimme, mit der er meiner Meinung nach einfach Blues singen muß! Ich bin der Meinung, dass sich Cris Rea mit diesem Werk ein Denkmal gesetzt hat und sich die Arbeit und der Mut 11 CD´s auf einen Schlag rauszubringen absolut gelohnt hat. Es mag zwar manchen etwas schrecken, eine solche Menge an CD´s von nur einem Künstler auf einmal zu kaufen, noch dazu mit "nur" Blues drauf, aber ich kann versichern, dass nie auch nur im Ansatz Langeweile aufkommt! Noch dazu bekommt man ein wunderschönes Buch mit sehr stimmigen Bildern und das alles zu einem vergleichsweisen "Spottpreis".
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2005
Das einmalige Werk enthält 11 CDs mit über 130 neuen Titeln, 1 DVD und über 50 Bilder der Künstlers!
Die elf Kapitel seines Blues-Universums benennt Chris wie folgt: Beginnings, Country Blues, New Orleans, Electric Memphis Blues, Texas Blues, Chicago Blues, Blues Ballads, Soul And Motown Blues, Celtic/Irish Blues, Latin Blues und 60s And 70s (Modern).
"Ich finde es jetzt sehr spannend zu hören, wem welches Album am besten gefällt."
Und so beschreibt Chris sein Lebenswerk:
„Blue Guitars ist mit sehr viel Liebe entstanden. Achtzehn Monate lang, zwölf Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche habe ich daran gearbeitet und jede einzelne Sekunde davon genossen. Die Recherche, das Aufnehmen und das Komponieren hat mich wahrlich inspiriert und ich hoffe, dass ich meine Begeisterung und Freude auch meinen Hörern vermitteln konnte. Obwohl ich vom Blues beeinflusst war, ist es keine Reihe von Alben mit „erzieherischem" Anspruch. Vielmehr handelt es sich um eine Zusammenstellung von Songs, die dem Hörer sogar dann gefallen können, wenn er sich nicht mal ansatzweise dem Blues verschrieben hat, weil ziemlich alles - von Motown bis Metal - seine Wurzeln im Blues findet. Ich hoffe, es gefällt Euch."
Aus dem freundlichen "Man On The Beach" ist ein echter Teufelskerl geworden. Das EarBook ist die bemerkenswerte Zusammenstellung von 130 neuen Songs! Dieses Wahnsinns-Projekt ist Anwärter für das Guiness Buch der Rekorde! Frank Zappa nahm vor über 20 Jahren sechs Studio-Alben in einem Jahr auf, der Red Hot Chili Pepper John Frusciante übertraf die Marke im letzten Jahr um ein Album. Doch Rea legt jetzt mit dem EarBook "Blue Guitars" gleich elf Alben vor, deren über 130 Songs er binnen eines Jahres geschrieben und aufgenommen hat. Eine einmalige und bemerkenswerte Leistung!
0Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Oktober 2005
Lieber Chris Rea,...bist du eigentlich noch ganz bei Trost?
Ich schiebe einfach mal kurz Album Eight rein um mich kurz zu vergewissern, dass es nicht möglich ist, 137 neue Songs zu machen in einigermassen akzeptabler Qualität. Mein Vorurteil war: "Ja klar, jeden Morgen kurz die Gitarre rausgezogen und was aufgenommen".
Nach dem ersten Lied dachte ich dann wouw: "Habe wohl gerade das beste erwischt, naja, mache ich mir ne Best-Of Liste von den paar die gut sind".
Jetzt habe ich bereits 2 CDs durchgehört und denke ich träume.
Auch Leute die Blues nicht so sehr lieben und denken, dass seien einfach 11 Harcore-Blues-Scheiben: VERGESST ES EINFACH!
Ich komme mir vor wie 20 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt: On The Beach, Shamrock Diaries, Dancing Wiith Strangers...
Wie ist es nur möglich 137 top Songs herzuzaubern. Ich meine alleine das Album Eight könnte ein "Best of" von nie gehörten Songs sein.
Chris, du bist meiner Meinung nach ein (leider) total unterbewerteter Stern am Musikhimmel.
Hast dich nie vom Mainstream gross beeinflussen lassen oder davon, ein Vermögen mit deiner Musik zu machen. Deine Songs kommen tief vom Innern deiner Seele, das spürt man deutlich.
Ich bin gerührt, fasziniert, kann es kaum fassen.
Lieber Chris Rea,...bist du eigentlich noch ganz bei Trost?
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2005
Seit drei Tagen läuft dieses unglaubliche Werk mit 11 CD`s, einer DVD, allen Texten und phantastischen Bildern in einem aufwendig gestaltetem Kunstbuch rauf und runter.
Man kann es kaum glauben, dass das alles in 18 Monaten enstaden sein soll. Wahnsinns Musik in so facetten reicher Form habe ich noch nie erlebt. Hier ist wirklich ein ganz Großer am Werk.
Ich habe angefangen mit der CD 2: Country Blues. Das Beste was ich je zu diesem Thema gehör habe. Instrumente, Komposition, Stimme und Sound, einfach genial.
Als zweites habe ich CD 6: Chicago Blues aufgelegt. Hier zeigt sich die wahre Größe von Chris Rea. Wahnsinns Musik mit einer hinreißenden Gitarre.
Erstaunlich ist, dass Rea das Niveau über alles DC`s mühelos halten kann. Phantastische Musik auch CD 7: Irish Blus, mit einem bekanntem Intro aus "expresso logic" im Opener. Nahtloser Übergang zu CD 10: Lattin Blues. Rhymus, Sax und Percussion sind vom Feinsten.
Zurück zu erdigen Blues: Auf CD 4: Electric Menphis Blues, CD 8: Gospel Soul Blues und CD 5: Texas Blues findet man alles wieder, was den Blues aus macht, ohne dass jemals langweilig wird.
Für mich ein Höhepunkt diese unglaublichen Schaffenskraft: CD 3: Louisiana & New Orleans Blues. Egal ob man noch nie in New Orleans war, Augen zu , CD rein und schon steht unmittelbar im Frensh-Quater.Ein sagenhaftes Feeling.Unglaubliche, musikalische Vielfalt.
Die DVD ist ebenfalls in erstklassiger Qualität und erzählt die Endstehungsgeschichte zu Stony Road in einem Studio in der Provance. Das ganze zwar ohne Übersetzung, macht aber nichts und ist der dichten Atmosphäre eher zuträglich.
60€ sind `ne Menge Holz. Aber selten habe eine solche Summe so gerne investiert, wie in dieses großartige Lebenswerk.
Eine Frage blieb mir allerdings nach dem ersten Komplettdurchgang sofort hängen: Was macht dieser Rea eigentlich danach? Hoffentlich alles außer aufhören.
Klarer Kauf und zu Weihnachten ein irre Geschenk für Fans.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juni 2011
Blues-Meisterwerk von Chris Rea in Form von 11 CD's, wo jede CD für einen Bluesstil/Richtung steht, verpackt in einer künstlerischen Mega-Box. Die Box enthält insgesamt 128 von Rea komponierte Blues-Songs, die sämtliche Stile des Blues abdecken und die seinesgleichen am Musikmarkt sucht. Unter Einsatz von mannigfaltigen Gitarren erzählt Rea mit seinen Songs die umfangreiche Geschichte des Blues aus seiner ganz persönlichen Sicht, umgesetzt in seinem eigenen höchst ehrgeizigen Megaprojekt, abseits jedes Kommerz- und Hitparadendenkens. Für dessen Ergebniss im Umfang und großartiger Umsetzung gebührt Rea Respekt. Ein Leben für den Blues, und seine vollendete Umsetzung abseits von "Road to hell" und "On the beach" ist doch eine Überraschung des Hitparaden-Weichspülers. Aber schlussendlich nur konsequent und folgerichtig. Was bleibt am Ende des Tages wenn er einst das zeitliche segnet, "Josephine", nein, aber dieses zeitloses Meisterwerk, daß nur einigen wenigen Musikgenies vergönnt ist, und einen Ehrenplatz in meiner umfangreichen Rocksammlung einnimmt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2011
Ich komme eigentlich aus den Siebziger Jahren und bin ein großer Fan von Marc Bolan.

Nachdem mich REA s erfolgreiche Weichspülerhits nie wirklich beruhrten, wurde ich nochmals auf seine Musik aufmerksam, als ich von seiner Krankehit und seinem "Abschlussprojekt" hörte. Was anschließend mein Ohr erreichte, überraschte mich doch sehr und machte seine Musik für mich auf eine unerwartete Art zugänglich.

Auf diesem Boxset bekommt der geneigte Hörer gut 130 Kompositionen zu hören, die einen faszinieren können. Ein einfühlsamer CHRIS REA präsentiert hier das, was ihn selbst berührt und prägte.

Und dies in eier Art und Weise, die den Hörer, der sich auf die Musik einlässt, ergreift.

Man kann über diesen (mittlerweile glücklicherweise wieder gesunden) Menschen denken was man will, er ist, und dies ohne jeden Zweifel, ein begabter und auch begnadeter Musiker, der mit dem vorliegenden Boxset etwas außergewöhnliches geschaffen hat.

Und dies ist aller Ehren wert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2006
Wenn ich früher an Chris Rea dachte, dann eher an einen "Weichspülsänger" oder an "Driving Home For Christmas", welches alljährlich aus dem Autoradio erklingt.

Durch Zufall bin ich dann über dieses Album gestolpert, habe es gekauft und niemals bereut!

Es ist ein wunderschönes Album voller verträumter Bluesmelodien, wunderschöner Arrangements und 137 Liedern, von denen kein einziges schlecht ist.

Die Bilder, welche Chris Rea gemalt hat und welche dem Album beigefügt sind, sind aber zum Gesamtverständnis dieses Werkes mindestens genauso wichtig, wie die Lieder. Denn jede Zeichnung hat eine enge Verbindung zum Blues bzw. zu einer bestimmten Epoche oder Spieltart dieser Musik, welche in diesen Malereien gleichsam visualisiert wird.

Dazu noch die Kommentare und Anmerkungen von Chris Rea, ein Interview, eine Erläuterung der benutzten Instrumente und obendrauf noch eine DVD: damit ist das Album perfekt.

Ein unvergleichliches Meisterwerk.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Oktober 2005
Auch ich muß meine Begeisterung für die neue 11-CD & 1 DVD Box von Chris Rea kundtun.
Der hatte im letzten Jahr nichts anderes zu tun, als über 130 neue Songs aufzunehmen und die jetzt alle auf einen Schlag zu veröffentlichen. Ein Mann hat seine Bestimmung gefunden. :-)
Wieso gleich 11 CDs? Im Interview gibt er dazu die Antwort: "I just started to think that I wanted to make this - completely for the Hell of it. My labour's free, my studio's free, what else am I going to do this year except cry, because we're all getting old?" Es hätten sogar 50 CDs werden können, aber irgendwo mußte er einen Punkt machen.
Bekanntlich hat Rea ja nach seiner schweren Krankheit im Jahre 2000 zum Blues gefunden und die "seichteren" Pop-Songs hinter sich gelassen. Ihm ging es darum, diese neuen Songs nun auch zu veröffentlichen und damit kundzutun, wie seine Karriere auch hätte verlaufen können. Wenn seine Bauchspeicheldrüse "morgen ganz aufgibt", sollen die Leute dieses Werk sehen und sagen, "Das war Chris Rea".
Auf der neuen Box haben Blues- und 80er-Jahre-Rea aber zusammengefunden. Das klingt alles sehr harmonisch und mit typischen Rea-Chord-Changes versehen sehr melodisch. "Stony Roads" meets "Auberge". Kein Vergleich zur "Blue Jukebox", die ich persönlich eher langatmig fand.
Die Box ist hervorragend aufgemacht, nämlich als Buch mit 11 einliegenden CDs in Papp-Covern. Das Buch enthält ein Interview, natürlich die Songtexte und Erläuterungen zu jedem Song, gemalte Bilder von Rea und Photos von den Aufnahmen.
Die abschließende DVD mit dem Weg zu "Stony Road" dokumentiert die Entstehungsgeschichte der CD und lief bereits mehrfach im Fernsehen (u.a. WDR Rockpalast). Da ich sie noch nicht hatte, ist meine Rea-Sammlung jetzt (mehr oder weniger) komplett.
Die Box ist ein Muß für alle Rea-Fans, von denen es hoffentlich noch ein paar gibt.
Kaufen, kaufen, kaufen! :-)
Andreas Schwartmann
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2005
Chris Rea versucht auf 11 CD's eine Anthology des Blues. Allein mit der ersten CD "Beginning" trifft er voll ins Schwarze. Man hört (und kann es auch nachlesen), daß sich hier mit afrikanischen Instrumenten und Rhythmen auseinandergesetzt wurde. Jedes der folgenden Alben ist gelungen, authentisch und trotzdem einfach nur Mr. Rea. Weiter geht es mit Country Blues, Louisiana, Memphis, Texas, Gospel etc........ Das Beste Album ist vermutlich "Latin Jazz". Die Scheibe sollte auf keiner Fete fehlen. Cool. Ich weiß nicht, wo Amazon die Bücher herbekommt, aber als mein Exemplar geliefert wurde, war es handsigniert. Wer bisher nichts mit Blues am Hut hatte, kann es hier fühlen. Unbedingt kaufen, wer weiß, wielange Chris noch weitermacht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken