Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
35
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2016
Es ist nicht schlecht geschrieben,aber für Uneingeweihte schwierig zu verstehen .Welch ein Mensch dringt schon in die Tiefen seines Wesens so tief ein ,um die Gesetze der Heiligen Wissenschaft zu verstehen.Die Pyramide steht für den Reifungsprozeß des einzelnen Menschen.Dieses Buch bedarf eines Schlüssels ,um die Einweihung in die Wandlungen der Seele des inneren Menschen zu verstehen.Dieser Schlüssel ist die Katharsis und die Vergebende Gnade.Man kann einen Schüler am Anfang auch noch keine höhere Mathematik lehren.Hier ist viel Geduld gefragt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2014
Für jeden der auf der Such nach einem tieferen Sinn im Leben ist.
Eine wunderbare und leicht zu verstehende Zusammenfassung der kosmischen Gesetze nach Hermes.

>> Wenn die Ohren des Schülers bereit sind zu hören, dann kommen die Lippen, sie mit Weisheit zu füllen <<
Zitat aus Kybalion
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Der Artikel entsprach meiner Erwartung, die Belieferung war prompt und problemlos. Ich bin rundum zufrieden und kann eine Empfehlung ohne Einschränkung aussprechen. Alles o.k.!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Sollte von jedem, der sich mit Hermetik oder geistigen Gesetzten beschäfigt gelesen werden. Um etwas über den Tellerrand zu schauen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
Die interessierten LeserInnen finden in diesem Büchlein einen zum Klassiker gewordenen Stoff im neuen Gewand einer modernen Neuauflage:

Die Hermetische Philosophie präsentiert sich im Kybalion üblich rätselhaft - eben hermetisch -, wie man auf den ersten Blick vermeintlich anführen könnte. Wie so oft wird auch hier der Bezug zu der sagenumwobenen Gestalt des Hermes Trismegistos gezogen, allgemein als altägyptischer Eingeweihter bekannt, der schon vor den Kulten der Pharaonen und ihrer Priester gelebt haben soll. Die ursprünglich Lehre, welche vorwiegend mündlich überliefert worden sein soll, findet sich zusammengefasst auf die wichtigsten Prinzipien innerhalb des Kybalion wieder.

Nun mag man von dieser mythischen Geschichte halten was immer man möchte, das Buch selbst ist keineswegs eine alte Schrift, die die Jahrhunderte überdauert hat. Urspünglich wurde es 1908 in den USA erstmals veröffentlicht. Es finden sich Bezüge zu älteren hermetischen Schriften darin, manche Inhalte sind allerdings geprägt duch die New Thought-Welle, was dem Kybalion auch unter AnhängerInnen der Hermetischen Philosophie einen umstrittenen Ruf eingebracht hat. Dennoch ist das Buch mitterweile zu einem Klassiker geworden und hat unzählige Nachahmer und Abschreiber veranlasst, die Inhalt zu kopieren oder abzuwandeln.

Dass bei dieser Ausgabe aus dem Jahr 2011 schon auf dem Einband angeführt wird:" Die geheime Quelle von >> The Secret << und Dan Browns >> Das verlorene Symbol <<", sorgt oftmals für Verwirrung, da der Laie auf den ersten Blick glauben könnte, dass es sich um ein neues Buch mit neuem Inhalt handelt, und nicht um das Original-Kybalion aus dem letzten Jahrhundert. Natürlich ist dieser Hinweis aber nur als moderner Marketingtrick des Aurinia Verlags zu sehen. Bis auf das Vorwort, welches ebenfalls neu hinzugefügt wurde, handelt es sich zur Gänze um eine Übersetzung des englischen Textes von 1908.

Obgleich die verschiedenen Hermetischen Prinzipien beschrieben und diskutiert werden, darf man sich allerdings nicht einen Regelkatalog erwarten, den das Buch für die Leserschaft beinhaltet. In einer Religion finden sich für die Gläubigen eine Vielzahl von Ver- und Geboten. Der Rahmen, was man tun darf und was genau bei der Lebensführung zu unterlassen ist, ist in religiösen Systemen in der Regel sehr eng gesteckt. Als spirituelles System geht die Hermetische Philosophie hier anders vor. Obgleich Erläuterungen zu den einzelnen Prinzipien nicht zu kurz kommen, liegt es letztlich aber dennoch in der Hand des Suchenden, wie sie/er das beschriebene Prinzip im Leben umsetzt und zum Ausdruck bringt. So verweist das Kybalion nicht selten darauf, was uns Menschen potentiell möglich ist, so wir die verschiedenen Prinzipien in unserem Leben meistern, den Weg, wie das zu schaffen ist, muss man allerdings selbst finden und ergründen. Das mag für viele jetzt enttäuschend und anstrengend klingen, letzteres ist es wahrscheinlich auch oftmals. Gerade dadurch hebt sich das Kybalion aber von der Masse an Wunscherfüllungsbüchern ab, die in den letzten Jahren den Markt überschwemmt haben!

Wenn eine Rhonda Byrne das Resonanzgesetz unter dem Deckmantel des positiven Denkens zu verkaufen versucht, oder man einfach eine Bestellung beim Universum abgeben muss, um alles Erwünschte zu erhalten, wie eine andere Autorin behauptet, dann trifft dies natürlich weitaus mehr unseren Zeitgeist: alles muss möglichst rasch und ohne großen Aufwand funktionieren. Wer braucht schon stundenlange Meditationen, mühevolle Asanas, Exerzitien für die Geistesschulung und/oder langwierige Rituale, wenn etwa nach dem Pfad, den "The Secret" beschreibt, alles schnell und ohne großen Aufwand manifestierbar ist? Dies müsste allerdings erst bewiesen werden, letztlich ist mir noch niemand begegnet, der durch diese simplifizierte Pseudoesoterik reicher oder gesünder geworden ist!

Das Kybalion war lange vor dem Eso-Trend der Wünscherlbücher sicher seiner Zeit voraus, versucht es schließlich nicht nur einen Bestandteil der umfangreichen Hermetischen Philosophie als DAS einzig wahre Mittel zu Glück und Erfolg zu verkaufen. Hier werden alle Prinzipien angeführt, die bekannt sind. Sie werden zwar oftmals nur überblicksmäßig behandelt -mehr würde wohl auch den Rahmen dieses Büchleins sprengen-, aber auch zwischen den Zeilen finden die geneigten LeserInnen immer wieder gewichtige Hinweise, die wertvoll für die persönliche Umsetzung sind. Das erfordert ein konzentriertes Lesen! So wird auch deutlich, dass man letztlich zwar schon "bestellen" kann (wie man das heute in der Eso-Szene gerne nennt), dass man aber natürlich auch für das Bestellte bezahlen muss, um das Gleichgewicht zu wahren! Gerade dieser Umstand wird von modernen AutorInnen ja gerne verschwiegen (oder selbst übersehen?), könnte dies doch ein unangenehmer Faktor sein, der die Leserschaft eher davon abschrecken könnte, ein bestimmtes Buch zu erwerben.

Die Schreibweise dieser Lektüre wurde oftmals als pathetisch bezeichnet. Der Ausdruck, dessen sich der (oder die?)Verfasser bedient hat, ist oftmals wirklich sehr ausladend, durch weniger umständliche Formulierungen könnte man das Buch nochmals kürzer gestalten. Das ist natürlich Geschmacksache, böse Zungen sehen in dieser Ausdrucksweise auch ein gewisses Maß an Arroganz. Dies ist natürlich häufig auch ein Vorwurf, der laut wird, wenn man die Inhalte nicht zu erfassen vermag. So gibt sich dieser Hermetische Text für AnfängerInnen vielleicht rätselhaft, mit vermehrter Auseinadersetzung wird sich das vermeintlich Rätselhafte aber immer mehr klären, sofern sich diese Auseinadersetzung nicht nur auf die reine Theorie beschränkt. Eine spirituelle Philosophie lebt letztlich dadurch, dass sie in das Leben transportiert und dort integriert wird. Wer sich mit der Kopflastigkeit eines wissenschaftlichen Philosophen an Texte wie diese wagt, der wird folglich immer im Geist hängen bleiben und damit lediglich einen Teil der Lehre erfassen können. Allein auf der theoretischen Ebene ist das Kybalion wohl nicht begreifbar, dieser Umstand trifft ja auch auf andere spirituelle Systeme zu, etwa dem Yoga.

Wer den Begriff "Kybalion" googelt, wird auf ein kostenloses pdf stoßen, diese Datei beinhaltet eine extrem schlechte Übersetzung des Kybalion. Viele Worte sind missverständlich und der Übersetzer hatte offensichtlich auch gewichtige Probleme mit der Syntax der deutschen Sprache. Gerade bei spirituellen Texten, die oftmals nicht nur mit dem Verstand, sondern auch mit dem Herzen erfasst werden wollen, rate ich zu einer qualitativ hochwertigen Vorlage. Ich kann von dieser Datei wirklich nur abraten, die vorliegende Veröffentlichung ist um Meilen besser.

Fazit: Was auch immer man von dieser Lektüre halten mag: wer sich ernsthaft und tiefergehend mit der Hermetischen Philosophie auseinander setzen möchte, sollte auch dieses Werk einmal gelesen haben ... und sei es auch nur, um sich zu diesem umstrittenen Text eine eigene Meinung zu bilden. Anfangs war ich davon wenig angetan. Aus meiner heutigen Sicht ist das Buch aber durchaus für EinsteigerInnen gelungen, man entdeckt darin immer wieder "neue" wertvolle Inhalte, je öfter man es im Zuge der Jahre zur Hand nimmt und liest. Für ausführlichere und vertiefende Studien empfehle ich beispielsweise "Schicksal als Chance" von Thorwald Detlefsen, "Die Hermetische Tradition" von Julius Evola und/oder "Materia Prima" von Hans Biedermann.
11 Kommentar| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Spitze , Super, Schnell. Alles Bestens- Danke gerne wieder. Ich binn Sehr Zufrieden mit dem Buch und kann es nur Empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2016
Das Buch ist vom Schreibstiel, Aufmachung etc. ordentlich gemacht. Trotzdem hat es mich unendlich gelangweilt dieses zu lesen.
Weil viel rum gelabert wird! Die 7 hermetischen Gesetze sind schnell genannt und auch prinizpiell erklärt. Das wird im Buch auch auf den letzten
Seiten gemacht. Die Seiten vorher vertiefen die 7 Gesetze. Aber von wegen das man erfährt wie konkret man sich diese Fähigkeiten aneignen kann. Nein, nur in der Form wie: Der Schüler muss, kann, usw..; Wenn er es dann kann und beherrscht dann.... Also immer schön allgemein.
Ja, wenn ich es beherrsche die Schwingung eines Stiftes zu erhöhen, dann kann er z.B. verschwinden. Die Schwinungserhöhung erreiche ich auf Geistige Art. Ja, vielen Dank aber auch: Es funktioniert aber nicht. Und warum nicht? Das hätte ich mir von diesem Buch erwartet. Wenn es nicht funktioniert, dann kann es daran liegen, dass.... oder versuchen sie statt dessen die folgende Methode. Aber das suchen Sie in diesem Buch vergeblich. Vielleicht in einem der Folgebände? Die kaufe ich mir aber nicht mehr. Ich schätze, da wird man auch nur hingehalten.
Kurzum: Ich hasse es, wenn man einen vierseitigen Inhalt auf 144 Seiten aubläht. Schade um die Zeit. Und trotzdem danke für die 7 hermetischen Gesetze.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2016
Ich weiß nicht wie alt diese Philosophie, respektive diese „7 Hermetischen Prinzipien“ sind. Wahrscheinlich Jahrhunderte. Und irgendwo ist von "Okkult" die Rede. Jedenfalls sind aber mindestens 6 dieser „Prinzipien“; – Entsprechung, Schwingung, Polarität, Rhythmus, Ursache u.Wirkung sowie die des Geschlechtes – im Wesentlichen und dem Sinne nach heute von der neuzeitlichen Wissenschaft voll anerkannte, physikalische Grundsätze. (Wenn ich auch mit gewissen Details nicht übereinstimme.) Und das andere (erste) Prinzip - das der „Geistigkeit“ - gibt Grund zum Studieren, hat aber einen Plausibilitäts - Vorsprung. Ich verweise hier auch auf „Urantia“.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2010
Mit großem Interresse habe ich dieses Buch gelesen,wobei das Lesen sich zu einem Großteil als Qual entpuppte.
Viele schöne Ansätze die mir Raum zu eigenen Gedanken gaben.Das meiste jedoch habe ich als Wortergüsse erlebt, die jedes "normal" funktionierende Gehirn zum Krampfen bringt.Selbstverständlich ist es möglich das das an meiner mangelnden Erleuchtung liegt.Ich möchte in keinster Weise herablassend klingen, aber es wäre doch schön wenn die "GROSSEN WARHEITEN" auch für den einfachen, willigen Geist zu verstehen wären.Ich warte also auch weiterhin auf meine Erleuchtung und werde am Thema dran bleiben.Ich lade herzlich alle Leser ein, deren Verständniss bei diesem Buch größer war, mir vielleicht eine einfache Zusammenfassung zukommen zu lassen.
1313 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2012
Weisheiten, die auf das uralte Wissen der Menschheitsentwicklung beruhen, werden in diesem Buch den Lesern unserer heutigen Zeit nahe gebracht. Mit Erstaunen erfährt der Interessierte, dass Dinge, die uns Alltag sein sollten, zum Teil schon in Vergessenheit geraten sind und dadurch unser Denken und Fühlen, in der jetzigen Zeit, oft erstarren lassen. Wir alle leben im Gleichklang mit der Natur, das ist eine Gesetzmäßigkeit. > Der unendliche schöpferische Geist des Alls ist der Schoß von Universen.< Wer mehr über sein Ich erfahren und auch über die Vergangenheit Neues entdecken möchte, dem sei dieses Buch empfohlen, das für jeden Tag eine neue Weisheit erkennen lässt, nimmt man sich Zeit, zum Lesen. !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden