find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
22
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Sehr kurzweilig und flüssig zu lesen. Beginnend mit den Anfängen der Radsportgeschichte wird in zahlreichen Kapitel, ergänzt durch Fotos die Historie des für mich schönsten Sports der Welt erzählt. Viele Anekdoten kennt man als Fan natürlich schon, viele aber eben auch nicht. Gerade auch aus den Anfangstagen werden einige hartneckige Gerüchte aufgeklärt. Lesenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2017
Sehr ausführlich recherchiert, spannend zu lesen. Ein Super Einbandgeschichte über den Radsport. Insbesonders abdeckt den ganzen Anfang welche nicht jeden Radsportbegeigerte geläufig ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Das Buch gibt sehr viel Information über die Ursprünge des Radsports. Von den ersten großen Eintagesrennen, Langstrecken und Etappenrennen. Der Schwerpunkt liegt aber , wie bei so vielen Büchern, bei der Tour de France.
Für Radsportbegeisterte kann ich das Buch weiterempfehlen da es sich meist sehr kurzatmig liest.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Nicht nur für den Radsport, sondern auch für die Geldindustrie rund um den Sport allgemein, FIFA-Skandale, Bestechungsgelder, olympisches Komitee und anderer sauberer Machenschaften bis hin zu den ehrenwerten Herren Hoeneß und Beckenbauer, wird anhand der Tour de France die Geschichte von Sportbegeisterung einerseits und Betrug, Verrat und kriminellen Machenschaften auf unterhaltsame Weise dargestellt.
Der Autor vermittelt, Dank akribischer Quellenstudien, einen fundierten Überblick über die Abgründe der Sportwelt, aber auch über den Druck auf Fahrer und Sportler.
Lesenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2011
Ein höchst informatives Buch, daß erzählt, wie die Tour de France und der Radsport entstanden. Am Anfang war das Hochrad mit kleinen Rennen über einen Kilometer. Dann wurden Luftreifen und Luftschlauch erfunden, die Streckenlängen explodierten.

Unglaublich, wie es früher zuging: um die Gegner zu schwächen, wurden massenweisen Scherben und Nägel auf die Strecke gekippt. Andere unliebsame Konkurrenten wurden schon mal von "Fans" mit Knüppeln auf der Strecke angegriffen. Fahrern wurde vorgeworfen, sich mit Korken im Mund an Drähten (!!!) von Autos ziehen zu lassen.

Die ersten Sportzeitungen erfanden immer neue Rennen und dichteten schon mal das ein oder anderen Heldenstück zusammen. Das Publikum liebte das Spektakel immer mehr und die Auflagen kletterten nach oben. Auch die Fahrradverkäufe stiegen drastisch an, weil jeder plötzlich auf dem Rad sitzen wollte.

Von Anfang an erschufen die Fahrer, die Radindustrie und die Presse das Unterhaltungsgebilde "Tour de France". Hat sich bis heute irgendetwas daran geändert?? Fakt ist und bleibt: der Radsport war schon immer eine faszinierende Sportart, der Mythos "Tour de France" ist ungebrochen. Wer dieses sehr kurzweilige Buch liest, taucht perfekt in die Geschichte ein und versteht sehr gut, wie alles so wurde, wie es ist.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Schweiß der Götter '.
Ein Buch, welches sich mein Mann zu Gemüte geführt hat und nun mit mir gemeinsam diesen Bericht schreibt '

Der Autor:
========

Benjo Maso ist Niederländer und seines Zeichens Soziologe. Er wurde 1944 geboren und hat schon verschiedene Bücher aus dem Bereich des Radrennsports verfasst.

Inhalt und Gliederung:
================

Das Buch beginnt mit einer Einleitung. Weiter geht es 13 Kapiteln und einer Bibliographie.

Dieses Buch beinhaltet die Geschichte der Tour de France von Beginn an bis in die Mitte der 90er Jahre.

Es wird berichtet von zahlreichen legendären Namen und Legenden rund um die Tour, es geht um Anekdoten, die der Autor zusammengetragen hat, die man spannend lesen kann und die die Tour de France wirklich klasse charakterisieren. Man kann innerhalb des Buches die Entwicklung dieses Sports bestens nachvollziehen.

Die Vergangenheit kommt sehr gut zur Geltung und auch die Gegenwart mit seinen oftmals nicht ganz so heldenhaften Ereignissen '.

300 km lange Bergetappen, aber auch Giftanschläge, mit denen man Konkurrenten ausschalten wollte ' und und und ' spannende und unvergleichliche Ereignisse, die auch mal in Vergessenheit geraten sind, aber auch solche, die noch immer in aller Munde sind, werden im Buch auf spannende Art und Weise wieder gegeben. Es ist von Radsportlern die Rede, die man kennt, aber auch von solchen, die in Vergessenheit geraten sind. Die Geschichten, die der Autor erzählt, haben meinen Mann sehr fasziniert, es kommt bestens zum Ausdruck, was diesen Sport ausmachte, was ihn heute ausmacht und warum die Menschen rund um diesen Sport sich diesen Strapazen aussetzten und vor allem ' wie sich dieser Sport entwickelte.

Mittlerweile gibt es schon über 100 Jahre diese Sportart und ab und an mag es wohl auch sein, dass das Geschäft im Vordergrund stand und bestimmt auch steht, das steht außer Frage, aber trotz dessen hat dieser Sport und besonders die Tour durch Frankreich sich ihren eigenen Reiz bewahrt. Es sind dies Machtkämpfe unter den Sportlern, aber nicht nur unter diesen, sondern auch unter den Machern der Tour, die aufgedeckt werden, aber auch die Medien spielen mit hinein. Die gesamte Organisation, die sich doch im Lauf der Jahre so verändert hat, wird detailliert angesprochen. Es sind die Sponsoren, die Geldgeber, die Beachtung finden, aber auch das Publikum am Rand der Strecke und vor dem TV.

Maso schafft es, dass man gefesselt ist, dass man direkt spürt, was er erzählen möchte, dass man mit den Akteuren leidet und den Berg hinauf strampelt. Sehr viele Fakten sind im Buch enthalten, man spürt, dass hier wirklich eine umfassende Recherche voran gegangen sein muss. Das, was der Autor dem Leser vermittelt, erscheint schlüssig und nachvollziehbar, man liest es, wie einen Krimi und man ist hin und her gerissen von der sportlichen Höchstleistung und von den vielen Geschichten am Rande, wo man einige schon kennt, aber viele noch nie gehört hat. Auch das Thema Doping wird angesprochen.

Ich würde sagen, es ist ein Buch für Radrennsportliebhaber und auch 'gegner.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Jeder der diesen Sport liebt und lebt und sich zusätzliche Hintergrundinformationen über Rennen und Fahrer verschaffen will,sollte das Buch gelesen haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2016
Sehr gut und unterhaltsam geschrieben, ebenfalls äußerst informativ.
Ich habe dieses Buch eigentlich nur zu Ergänzung eines anderen Werks gekauft, bin jetzt aber sehr begeistert.
Zugegebenermaßen ist die Tour etwas im Fokus, auf der anderen Seite hat sie natürlich auch den größten Stellenwert aller historischen und aktuellen Radrennen.
Kann man sehr gut ein zweites mal lesen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2016
"Der Schweiß der Götter" ist die Geschichte des Radsports vom Anfang 1868 bis zum Beginn der 2000er, mit Schwerpunkt Tour de France. Das Buch ist hervorragend geschrieben und recherchiert mit vielen verblüffenden Details. Zahlreiche Mythen die sich um Ikonen des Radsportes ranken werden als Erfindung der Berichterstatter entlarvt.
Unbedingte Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Benjo Maso ist mit Sicherheit einer der versiertesten Radsportkenner. Spannend, hervorragend recherchiert, eine einzige Freude, wenn man sich für Radsportgeschichte wirklich interessiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken