Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
20
5,0 von 5 Sternen
The Walking Dead, Bd.5: Die beste Verteidigung
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 7. August 2017
Die Herausforderungen für Rick Grimes und seiner Gruppe werden immer größer, jedoch herrscht innerhalb der Gruppe ein guter Zusammenhalt, der alles möglich macht. Trotz kleiner Übersetzungsfehler ist der 5. Teil der Comicreihe gut gelungen und enthält wieder wunderschöne Zeichnungen. Für alle die es nicht erwarten können wie es weitergeht..schnell Nachschub bestellen und der interessanten Geschichte weiter folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2016
Tolle Reihe und ein muss für jeden Fan. Der Versand war super schnell. Sehr empfehlenswert. Auch als Geschenk eine tolle Idee. Und sonst schließe ich mich meinen Vorredner an :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2016
Ich hab mit der Serie angefangen und dann mir erst die Comics gekauft und ich muss sagen das mir die Comics fast besser gefallen, aber es ist halt eine Geschmacks Sache :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Es kehrt etwas Normalität in die Gemeinschaft ein, doch trotzdem ist die Bedrohung tagtäglich in Form der Zombies vor den Toren des Gefängnisses allgegenwärtig. Und es kommen mehr, als würden sie von etwas Unsichtbarem angezogen. So kommt die Idee, die Beißer zu beseitigen. Rick und Glenn finden eine Schutzausrüstung und machen sich an die Arbeit. Da taucht plötzlich ein Helikopter am Himmel auf und stürzt ab. Rick, Michonne und Glenn machen sich auf die Suche nach Überlebenden… und finden das Grauen.

Es kommt Schwung in die Gefährten. Sie wollen sich das Leben angenehmer machen, schmieden Pläne, auch für die Zukunft.

Und dann taucht neue Gefahr auf. Alles fängt mit einem abgestürzten Helikopter an und endet in einem grauenvollen Desaster.

Neue Figuren tauchen auf und geben der Geschichte wieder einen Kick in Richtung des Unmöglichen. Wenn man denkt, es kommt keine Steigerung, wird man eines Besseren belehrt. Doch nun kommt der Governor ins Spiel. Eine grausame Person.

Rick, Michonne und Glenn sind in einer fast ausweglosen Situation angekommen. Besonders Rick und Michonne wird übel mitgespielt, während Glenn fast glimpflich davon kommt. Dies ist aber einem bestimmten Zweck unterworfen und am Ende weiß man auch, was der Governor damit beweckt.

Mir persönlich hat die Figur des Governors in den Romanen sowie in der TV-Serie sehr gut gefallen. Er ist eine durchweg böse Person. Doch erst in den Romanen versteht man auch, wie genau er zu dem wurde, was er ist. Es rechtfertigt zwar nicht sein Verhalten, doch weiß man, was der ausschlaggebende Punkt war.

Eine neue Stufe der Grausamkeit wird erreicht und wieder ist es nicht die Zombiebedrohung, die den Helden das Leben schwer macht, sondern die Bösewichte in menschlicher Form, die sich zum neuen Herrscher aufschwingen wollen.

Charlie Adlard hat als Zeichner wieder beste Arbeit abgeliefert, während Robert Kirkman als das Hirn der Comics eben dieses wieder hervorragend eingesetzt hat.

Es liegen noch einige Comics vor mir, bis jetzt sind 22 Stück erschienen. Ich hoffe, dass ich mich noch länger auf Reise mit Rick Grimes, seiner Familie und seinen neuen Freunden begeben kann.

Fazit:
Der Governor ist da – die Probleme kommen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Meinung:

Und dann geraten Rick Grimes und zwei weitere nach Woodbury und sie werden es schnell bereuen. Der Schock ist nicht nur bei den Charakteren groß, sondern auch beim Leser und doch ist der Schock des ersten Eindrucks noch gar nichts im Vergleich zu dem, was Robert Kirkman für seine Leser dann noch vorgesehen hat. Viel soll hier nicht verraten werden, aber alle drei Gefangenen werden sehr stark in Mitleidenschaft gezogen und das durchaus mit sichtbaren Folgen. In diesem Teil des Bandes zeigt sich, warum The Walking Dead so beliebt bei den Lesern ist. Überraschender und schockierender ist kaum ein anderer Comic und immer wieder zeigt Kirkman, dass seine Zombiewelt nicht im Geringsten den Klischees seiner Vorgänger entspricht.

Fazit:

The Walking Dead ist nicht umsonst ein Topseller in den USA und einer der Toptitel im Portfolio von Cross Cult. Stilsichere Zeichnungen und der Mut dazu immer wieder das gesamte Ensemble zu erschüttern haben The Walking Dead schon lange aus dem Status eines Geheimtipps gehoben. Starke Nerven braucht man allerdings dennoch, um diesen Comic zu lesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
dieser teil hat mich wirklich gefesselt spannend, krass, erschreckend und doch wieder cool ;) ich gebe L.saal recht ist echt hanmer habe 1-7 am stück gelesen wahrscheinlich lese ich noch welche an diesem abend bzw. nacht echt spannend weiter so : )
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2011
Eins vorweg: Wie auch meine vorhergehende Rezension bezieht sich die nun Folgende auf die Teile 5, 6 und 7. Also bitte additiv sehen....

Nun zu meiner Rezension:

Ich bin sprachlos, habe einen Klos im Hals, und bin immer noch am verdauen...Ich wollte die 3 Bücher eigentlich auf mehrere Tage verteilen und nicht, wie die anderen Titel, an einem Abend lesen. Leider blieb es nur in der Theorie bei meinem guten Vorsatz. Ich habe die Bände 5,6 und 7 komplett an einem Abend gelesen.

Oder anders ausgedrückt: Einmal Kirkman, immer Kirkman. Was dieser Mann hier abliefert, ist absolute Spitzenqualität und eine anrührende und zugleich grausame Gesichte einer Gruppe die ums nackte Überleben kämpft.

Die Frage die sich hier stellt, ist, wer die wahren Monster sind...die stinkenden Untoten die nach Fleisch gieren, oder die Menschen, die alles tun um zu überleben. Grausame Taten wie eine Vergewaltigung, das Abhacken einer Hand und eine auf das bis ins letzte Detail dargestellte grausame Folter werden in Bildern für deren Intensität ich keine Worte finde, dargestellt. Das Schlimme daran ist, dass all diese Greueltaten in dieser Welt an Wertigkeit verlieren. Daran erkennt man, dass wir wie in meiner anderen Rezension schon erwähnt, nur durch moralische Grundsätze daran gehindert werden, uns in gewissen Situationen wie Tiere , sorry...Monster zu verhalten...! Sehr erschreckend!

Je weiter der Leser in die Geschichte vordringt, umso mehr werden ihm die Abgründe der menschlichen Seele offenbart....

Mir ist beim lesen teilweise schlecht geworden..ich war aber zugleich so fasziniert, dass ich weiter lesen musste...Der Gedanke an solch eine Zunkuft, wenngleich sie auch Fiktion ist, lässt mir das Blut in den Adern gefrieren. Mir "graut" es buchstäblich vor dem, was mich in den nächsten Bänden erwartet...Ich habe echt schlucken müssen. Vergessen kann ich das was ich hier gelesen habe, nicht so leicht. Aber ich denke, das ist einer der Effekte, die Kirkman mit seinem Werk bewirken wollte.

Ich kann es nur nochmal betonen, ich bin Horrorfan, ich bin Einiges gewohnt. "The Walking Dead" hat mir eine neue Ebene des Horrors offenbart, nämlich die der dunkle Seite der menschlichen Seele. Oder wie Mark Twain schon sagte: "Der Mensch ist wie der Mond, jeder hat seine Dunkle Seite...." Damit sei ein Denkanstoss auf die Frage von oben gegeben....Die wahren Monster sind nicht die Untoten....

Viel Spass beim Abtauchen in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele......Eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2008
„The Walking Dead, Bd.5: Die beste Verteidigung“ hält nicht nur das hohe Niveau der Reihe, sondern setzt auf seine Art neue Maßstäbe. Zur inhaltlichen Stärke kommen die guten Zeichnungen von Charlie Adlard, der ja anfänglichen einen schweren Stand dabei hatte, seinen Vorgänger Tony Moore zu ersetzen, sich nun aber sicherlich sich seinen Status erarbeitet hat. Abgerundet wird der Band durch den fünften Teil des Zombie-Guide, der sich mit den realen historischen Ursprüngen des Mythos auseinandersetzt, und einem Interview mit Charlie Adlard. Dieses ist zwar leicht gekürzt, das fällt aber nur einmal unangenehm auf. Adlard redet erfrischend frei von der Leber weg und hat auch etwas zu sagen, sodass die Lektüre wirklich Spaß macht.

Das „The Walking Dead“ ein Pflichtkauf ist für jeden Comic-Fan, der sich für Horror und Zombies begeistert, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Aber es ist erstaunlich, dass „Die beste Verteidigung“ inhaltlich erneut überraschen kann. Der fünfte Band der Reihe ist sicherlich nichts für schwache Nerven, aber einer der besten der Reihe. Und das will was heißen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2007
Mit dem fünften Band ist Robert Kirkman etwas gelungen,was schon auch in den vorherigen Bänden angedeutet wurde. Sowohl visuell auch als emotional wird dem leser eine spannende Story geboten, die von der ersten Seite bis zur letzten begeistert. Cross Cult ist mittlerweile einer der wichtigsten Verlage in Deutschland, mit der Weiterführung von The Walking Dead ist das begründet...

Ein Kauf-Tipp!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Ich habe mir das Buch gekauft nachdem ich die Serie im Fernsehen gesehen habe, weil ich nicht so lange auf eine neue Dosis The Walking Dead warten wollte. Und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt! Ich habe zwar erwartet, dass sich die Serie stark an die Comics hält, wurde aber eines besseren belehrt. Die Beziehungsgeflechte weichen stark von der Serie ab und auch Handlungstechnisch verschiebt sich einiges sowohl zeitlich als auch örtlich. Viele Dinge geschehen so gar nicht in der Serie und umgekehrt! Also wem die Serie nicht genug ist, der sollte sich dringend die Comics verschaffen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken